Start-up in der Landwirtschaft
Hönigsberger verschreibt sich dem Gemüseanbau (+Video)

Valentin Riegler in seinem Garten in Mürzzuschlag-Hönigsberg. Er hat seine Leidenschaft jetzt zum Beruf gemacht und baut Gemüse für die heimische Gastronomie aber auch kleine Geschäfte an.
10Bilder
  • Valentin Riegler in seinem Garten in Mürzzuschlag-Hönigsberg. Er hat seine Leidenschaft jetzt zum Beruf gemacht und baut Gemüse für die heimische Gastronomie aber auch kleine Geschäfte an.
  • Foto: Koidl
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Valentin Riegler aus Mürzzuschlag-Hönigsberg hat sein eigenes kleines landwirtschaftliches Unternehmen gegründet und sich auf Gemüseanbau spezialisiert. Angebaut wird in Hönigsberg aber auch im Burgenland. 

MÜRZZUSCHLAG-HÖNIGSBERG. Ob Salate, Kohlrabi, Zucchini, Etagenzwiebel, Rote Rüben, Karfiol, Tomaten oder Paprika: in den Gärten in Mürzzuschlag-Hönigsberg und im Burgenland von Valentin Riegler wachsen und gedeihen an die 70 verschiedene Gemüsesorten und Pflanzen. Der 27-Jährige hat vor kurzem seine Leidenschaft zum Beruf gemacht und ein kleines landwirtschaftliches Start-up Unternehmen gegründet. Mit seinem Gemüse beliefert der Hönigsberger die heimische Gastronomie aber auch Geschäfte in der Region.

Wenn man sich mit Valentin Riegler treffen will, findet man in in seinem Garten – von früh bis spät.
  • Wenn man sich mit Valentin Riegler treffen will, findet man in in seinem Garten – von früh bis spät.
  • Foto: Koidl
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Start-up in der Landwirtschaft

"Nach dem Abschluss des Bachelor Studiums für Agrarwissenschaften an der Boku habe ich gemerkt: das Sitzen vor dem Computer ist nicht meins. Gut geht es mir, wenn ich etwas mit meinen Händen arbeiten kann", erklärt der Hönigsberger Valentin Riegler. Schon jahrelang hat er im Garten seiner Tante und seines Onkels in Hönigsberg für die Eigenversorgung Gemüse angebaut. Im Februar hat er sich dann für die Selbstständigkeit entschieden. "Mein Ziel ist es, relativ nachhaltig Gemüse zu produzieren, damit die Produktion geografisch wieder zu den Leuten kommt und auch die Saisonalität möchte ich den Leuten wieder näherbringen. Ich arbeite nach den biologischen Richtlinien", erklärt Riegler. 

Ein Versuch: 30 verschiedene Erdäpfelsorten hat Valentin Riegler gesetzt um zu sehen, welche im Mürztal am besten wächst.
  • Ein Versuch: 30 verschiedene Erdäpfelsorten hat Valentin Riegler gesetzt um zu sehen, welche im Mürztal am besten wächst.
  • Foto: Koidl
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Klassiker und Spezialitäten

Nicht nur in Hönigsberg hat der 27-Jährige einen 1.000 Quadratmeter großen Garten; auch im Burgenland hat er einen gleich großen in Pacht. "Unter der burgenländischen Sonne dürfen alle wärmeliebenden Pflanzen wie Tomaten und Paprika reifen", sagt Riegler. In Hönigsberg hat er neben Klassikern der Gemüseabteilung auch einiges an Spezialitäten: Neben Tomatillos, Klettenwurzel und dem Einjährigen Beifuß gedeihen auch Spargel-Salat, Cardy und Nachtkerzen. Auch einige Versuche hat Valentin Riegler in seinem Garten schon gestartet. "Ich habe 30 verschiedene Erdäpfelsorten heuer angesetzt, um zu schauen, welche sich im Mürztaler Klima am wohlsten fühlt", erklärt Riegler, der auch für die Bio Forschung Austria arbeitet.

Quasi die Zentrale im Garten von Valentin Riegler.
  • Quasi die Zentrale im Garten von Valentin Riegler.
  • Foto: Koidl
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Schneckenfutter

Auch einen Schneckenfutterversuch hat er gemeinsam mit Martin Traxler, Inhaber vom "Pretulsaibling" in Langenwang, gestartet und Versuchsfelder angelegt. "Martin hat sich auf die Zucht von Weinbergschnecken als regionales und nachhaltiges Fleisch der Zukunft entschieden", erklärt Valentin. Auch das Unkraut aus dem Garten von Riegler lassen sich die Schnecken der Familie Traxler schmecken. Gemeinsam haben Riegler und Traxler eine Förderung im Rahmen des Leader-Programms angesucht und waren erfolgreich.

Valentin Riegler bei der Arbeit: das Setzen von Nachtkerzen – ein erster Versuch.
  • Valentin Riegler bei der Arbeit: das Setzen von Nachtkerzen – ein erster Versuch.
  • Foto: Koidl
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Nach biologischen Richtlinien

Der Hönigsberger arbeiten von früh bis spät in seinem Garten in Hönigsberg. Seine Jungpflanzen hat er fast alle selber gezogen. Einmal in der Woche fährt er ins Burgenland und kümmert sich dort um seine Gemüsepflanzen. "Wenn mich derzeit jemand besuchen kommen will, dann muss er zu mir in den Garten kommen. Freunde, dich sich über das Wochenende ansagen, kommen und helfen mit. Die Arbeit geht nicht aus", betont der 27-Jährige. Arbeit hätte er soviel, dass er auch jemanden geringfügig beschäftigen würde. Schon bald soll ein Folientunnel für die Aufzucht der Jungpflanzen die Arbeit ein wenig erleichtern.

Gemüse-Kisterl

Aber nicht nur die heimische Gastronomie wird von Valentin Riegler beliefert: im "Anders Art" in Krieglach bei Elke Wihsounig sind gegen Vorbestellung Gemüse-Kisterl erhältlich. Im "NaturGut"-Laden in Mürzzuschlag stehen je nach Ernte verschiedene Gemüse-Kisterl zum Kauf bereit. An Ernte-Tagen kann man auch gerne im Garten von Valentin Riegler vorbei kommen – Anfragen diesbezüglich werden unter valentin.riegler@aon.at gerne entgegengenommen. 

Das könnte dich auch interessieren:

Lammfleisch und Weinbergschnecken aus der Pretul (+Video)

Mehr Nachrichten aus dem Mürztal liest du hier!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige
Unternehmensübergabe: Um die Existenz zu garantieren, muss der Nachfolgeprozess professionell von einem Notar begleitet werden.
2

Rechtsanwälte und Notare
Das ist Ihr gutes Recht: lassen Sie sich vertreten

Rechtsanwälte sind Berater und Vertreter in Rechtsangelegenheiten. Kompetente Rechtsberatung ist bei den umfassenden gesetzlichen Regelungen und der oft raschen Novellierung wichtiger denn je. Wir haben die wichtigsten Fakten auf einen Blick. Rechtsanwälte vertreten ihre Klienten, von Einzelpersonen bis zu Unternehmen und anderen Einrichtungen, bei allen Gerichten, Behörden und sonstigen Institutionen und setzen deren Rechte durch. Für diese Tätigkeit ist eine vertrauensvolle Basis besonders...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Woche Mürztal
Anzeige
Auch der Herzwärts-Weg rund um Kindberg ist Teil des Projektes "Region der Wege".

LEADER Region
Der hohe Lebensstandard im Mürztal muss erhalten bleiben

Stets bestrebt die Attraktivität der Region vom Mariazellerland bis ins Mürztal nach außen zu tragen ist die Leader Region Mariazellerland-Mürztal. Mit Unterstützung von Bund, Land und der Europäischen Union werden Projekte der unterschiedlichsten Art gefördert und Maßnahmen gesetzt, um die Region so lebenswert wie möglich zu gestalten. "Wir haben schon einen sehr hohen Standard und versuchen diesen zu halten bzw. noch zu heben", erklärt LEADER-Projektmanager Erich Leitenbauer. Vielseitiges...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Du möchtest jede Woche die wichtigsten Infos aus deiner Region?
Dann melde dich für den MeinBezirk.at-Newsletter an:

Gleich anmelden

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.