Lawinenkatatstrophe

Beiträge zum Thema Lawinenkatatstrophe

Lokales
Anlässlich des 20. Jahrestags des verheerenden Lawinenunglücks besuchte Bundesministerin Maria Patek Galtür. Vor Ort besichtigte sie die bereits umgesetzten Schutzbauten und überzeugte sich vom aktuellen Stand sowie der Sicherheit der Verbauungen. Im Bild (v.l.n.r.): Der WLV-Sektionsleiter für Tirol, Gebhard Walter, Bundesministerin Maria Patek, der WLV-Gebietsbauleiter für das Obere Inntal, Daniel Kurz, und der Bürgermeister von Galtür, Anton Mattle.
4 Bilder

Nachhaltigkeitsministerin Patek
Galtür ist Vorzeigemodell für Sicherung gegen Naturgefahren

Nachhaltigkeitsministerin besucht 20 Jahre nach der Lawinenkatastrophe Galtür - Initiativen von BMNT & Bund für mehr Lawinensicherheit. GALTÜR. Am 23. Februar 1999 löste sich eine riesige Lawine von den Hängen des Grießkogels und zerstörte in der Tiroler Gemeinde Galtür mehr als 20 Wohnhäuser, wobei 31 Menschen ums Leben kamen. Die Gemeinde widmet das Jahr 2019 dem Gedenken an die Opfer, aber auch der Erfolgsbilanz der umgesetzten Lawinenschutzmaßnahmen. Seit 1999 wurden von der...

  • 28.08.19
Lokales
Neben weiteren Maßnahmen sichern auch hunderte Lawinenzäune das Dorf Galtür vor der Lawinengefahr.

20. Jahrestag
Galtür: Tirol gedenkt der Opfer der Lawinenkatastrophe von 1999

GALTÜR/VALZUR. LH Günther Platter: „Menschenmöglichstes unternehmen, um so ein Unglück in Zukunft zu verhindern.“ Stilles Gedenken in Galtür Am Samstag, 23. Februar 2019, läuten um 17 Uhr die Kirchenglocken in Galtür, um den Opfern der Lawinenkatastrophe von Galtür und Valzur vor 20 Jahren zu gedenken. 38 Menschen verloren dabei ihr Leben, dutzende wurden zum Teil schwer verletzt. Das Schicksal der Betroffenen löst auch heute noch große Anteilnahme im ganzen Land und über die Grenzen hinweg...

  • 22.02.19
  •  1
Lokales
Bgm. Anton Mattle: "Wir haben gelernt mit dem Thema umzugehen und wir sind als Gemeinschaft nicht zerbrochen."
6 Bilder

Interview mit Bgm. Anton Mattle
Lawinenkatastrophe: Stilles Gedenken in Galtür zum 20. Jahrestag

GALTÜR. Zum 20. Jahrestag spricht Bgm. Anton Mattle über Verarbeitung und Umgang mit der Lawinenkatastrophe. Die Lawinenkatastrophe jährt sich am 23. Februar zum 20. Mal. Wie gedenkt man in Galtür? ANTON MATTLE: Es braucht Platz für die Erinnerung. Der Eintritt ins Alpinarium Galtür ist wie jedes Jahr am 23. Februar frei, damit die Leute zum "Gedenkraum Memento" kommen. Das Gedenken findet im Stillen, im Rahmen eines Gottesdienstes um 17 Uhr statt. Hier gilt der Dank an den Pfarrer, der...

  • 19.02.19
Lokales
Die Hilfsmannschaften suchten nach Verschütteten.
11 Bilder

20. Jahrestag
23. Februar 1999: Das Lawinenunglück von Galtür

GALTÜR (otko). Vor 20 Jahren forderte die Lawinenkatastrophe in Galtür 31 Todesopfer. Im benachbarten Valzur kamen sieben Personen ums Leben. In den letzten 20 Jahren wurden Millionen in Schutzmaßnahmen investiert. Jahrhundertlawine 1999 Als schwarze Tage gingen die Lawinenkatastrophen von Galtür und Valzur in die Geschichte ein. Nach tagelangen Schneefällen ging am 23. Februar 1999 gegen 16.00 Uhr vom nördlich gelegenen Sonnberg bzw. Grieskogel eine große Lawine ("Weiß Riefi" und...

  • 19.02.19
Lokales
Lawinenkatastrophe in Galtür 1999: Dramatische Stunden für die Helfer.
9 Bilder

ServusTV Reportage
Das Lawinenunglück von Galtür

GALTÜR. "Servus Reportage" am Sonntag, 17.02., ab 20:15 Uhr auf ServusTV: Galtür, 23. Februar 1999. Das Tiroler Paznaun befindet sich im Ausnahmezustand. Zwanzig Jahre nach dem Lawinenunglück ruft diese Reportage nicht nur die dramatischen Stunden des Katastropheneinsatzes in Erinnerung, sondern zeigt wie sich Galtür seit damals entwickelt hat. Dramatische Stunden Rund einen Monat lang schneit es im Paznaun Anfang 1999 ununterbrochen. Sechs Mal so viel wie im hundertjährigen Mittel. Am 23....

  • 08.02.19
Lokales
In die neue Dauerausstellung im Alpinarium Galtür wurden rund 600.000 Euro investiert.
32 Bilder

Sommerserie: Ganz oben im Alpinarium

Das Museum zeigt in der neuen Dauerausstellung „Ganz oben – Geschichten über Galtür und die Welt". GALTÜR (otko). Das Alpinarium Galtür gehört mittlerweile zu den etablierten Museen im Land. Als erstes Tiroler Museum wurde es 2007 und 2015 für den Europäischen Museumspreis nominiert. 2013 feierte die Kultureinrichtung ihren zehnten Geburtstag. "Wir haben nicht 2009 jubiliert, da wir erst 2003 den eigentlichen Kulturbetrieb gestartet haben. Für uns war es damals nicht vorstellbar, dass sich in...

  • 20.07.16
Lokales
Rund 33 Kilometer Stahschneebrücken wurden in St. Anton am Arlberg errichtet.
23 Bilder

St. Anton: Lawinenverbauung fertiggestellt

Das Großbauprojekt zum Schutz vor Naturgefahren am Arlberg wurde nach 26 Jahren abgeschlossen. Insgesamt wurden 29 Millionen Euro investiert. ST. ANTON (otko). Mit einem Festakt wurde vergangenen Freitag die Fertigstellung einer der größten Lawinenverbauungen Tirols im Beisein von Bundesminister Andrä Rupprechter und LHStv. Joseg Geisler gefeiert. Mehr als 29 Millionen Euro wurden in den letzten Jahrzehnten in der Arlberggemeinde in den Wildbach- und Lawinenschutz investiert. Der größte Anteil...

  • 09.10.14
Leute
Von hier aus kann Amateurfunker Herwig Strauß die ganze Welt erreichen
14 Bilder

Herwig Strauß spricht sogar mit Königen

Amateurfunk, das spannende und völkerverbindende Hobby Was haben König Hussein von Jordanien, König Juan Carlos von Spanien oder König Bhumipol von Thailand mit 2 Millionen anderer Menschen auf unserem Erdball gemein? Sie alle sind begeisterte Amateurfunker! TULLN(tw). “Funken“ kennen die meisten von uns eher nur aus Truckerfilmen wie „Convoy“ mit Kris Kristofferson als „Rubber Duck“. Wie faszinierend aber der Amateurfunk sein kann, wissen die wenigsten. Regierungsrat a.D. Herwig Strauß ist...

  • 15.06.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.