Lebensqualität

Beiträge zum Thema Lebensqualität

Lokales

Leben in Wien
Lebensqualität

Und wieder ein Stück Lebensqualität in der Donaustadt vernichtet ! Mit 30.11.19 hat die Gärtnerei Kölbl auf der Breitenleerstrasse zugesperrt. Warum ? Platz für "neue" Bürger ! Wer fragt uns "alte" Bürger, ob wir das wollen ? 2 Mio Einwohner als politisches Ziel ! NEIN ! 1,5 Mio wäre auch schon fast zuviel. Leider gibt es keine Partei, die dieses Ziel in ihrem Programm hat.  Über die hereinbrechenden Gefahren (Kriminalität, ….) will ich gar nicht reden. Auf jeden Fall Dank an alle...

  • 02.12.19
Lokales
"Leitbild Grünräume neu": Mit Bebauungsverboten will die Stadt Wien verschiedene Flächen – wie den Prater – langfristig erhalten.
2 Bilder

Stadt Wien
Neues Leitbild für mehr Grünräume

Um wertvolle Grünräume zu erhalten, hat die Stadt Wien das „Leitbild Grünräume neu“ entwickelt. Dieses soll bei der kommenden Stadtentwicklungskommission beschlossen und Anfang 2020 den verantwortlichen Gremien zum Beschluss vorgelegt werden. WIEN. Mit dem „Leitbild Grünräume neu“ hat sich die rot-grüne Stadtregierung zum Ziel gesetzt, wertvolle städtische Grünräume langfristig zu erhalten und zu erweitern.  Damit will man nicht nur einen Betrag zum Klimaschutz leisten, sondern auch für mehr...

  • 01.12.19
  •  1
  •  2
Lokales
Die Leithastraße ist seit Kurzem ab der Winarskystraße in Richtung Stromstraße eine Einbahn – Fahrradfahrer ausgenommen.
2 Bilder

Leserbriefe zur neuen Einbahn
Brigittenauer fordern weniger Verkehr im Wohngebiet

Nach dem Artikel über die neue Einbahn in der Leithastraße (direkt hier nachzulesen) gehen bei den Brigittenauern die Wogen hoch. BRIGITTENAU. Über viel Verkehr und zu schnelles Fahren ärgern sich die Anrainer im Wohngebiet Leithastraße–Winarskystraße–Universumstraße seit Jahren. Eine neue Einbahn in der Leithastraße soll nun die ersehnte Verkehrsberuhigung bringen. Dazu trafen viele Leserbriefe in der bz-Redaktion ein. Leserbriefe zur neun EinbahnDie 30er-Beschränkung gibt es schon...

  • 24.07.19
  •  2
Politik
Gemeinsam mit Verkehrsexperte Ulrich Leth (TU Wien, 2.v.r.) diskutierten Grüne aus Neubau und Josefstadt über Tempo 30.
4 Bilder

Forderung der Grünen
Kommt bald Tempo 30 für ganz Neubau und Josefstadt?

Runter vom Gas im gesamten siebten und achten Bezirk: Geht es nach den Grünen, kommt das 30er-Limit für beide Bezirke. NEUBAU/JOSEFSTADT. "Geht die Geschwindigkeit runter, steigt die Lebensqualität", ist der grüne Bezirksvize Alexander Spritzendorfer aus der Josefstadt überzeugt. Gemeinsam mit den Neubauer Grünen und Neubaus Bezirkschef Markus Reiter (Grüne) setzt er sich für eine flächendeckende Tempo 30-Zone für die beiden Bezirke ein. Unterstützung dafür gibt’s vom Verkehrsexperten...

  • 01.04.19
  •  1
Lokales
Für Cordula Bachner-Beranek ist die Rückbesinnung auf den inneren Raum genauso wichtig wie das Gestalten des äußeren Raumes

Ein Zuhause ist mehr als nur ein Raum zum Leben

Architektin Cordula Bachner-Beranek setzt in ihrem Atelier für Lebensqualität auf viel positive Energie. WÄHRING. Unter dem Namen "Solunia" - einer Wortschöpfung, welche Sonne und Mond vereinigt - hat Cordula Bachner-Beranek für sich und ihre Klienten einen ganz besonderen Arbeitsplatz geschaffen, in dem nicht nur Häuser entstehen. Aber auch. "Häuser und Wohnungen sind die Kraftplätze unserer Zeit. Orte voller Lebensenergie, die uns nicht krank machen, sondern mit Freude und Glück erfüllen...

  • 19.09.18
GesundheitBezahlte Anzeige
9 Bilder

15 Jahre Casa Leben im Alter – Eine Erfolgsgeschichte

Begonnen hat alles am 30.01.2003. Die Caritas der Erzdiözese Wien und die St. Anna Hilfe, eine Tochter der Stiftung Liebenau, gründeten die Casa Leben im Alter gemeinnützige GmbH zur Führung stationärer Einrichtungen für ältere Menschen. Was mit der Übernahme eines traditionsreichen Pflegewohnhauses (Waldkloster – gegründet Anfang der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts als Heim für alleinstehende Frauen) begann, entwickelte sich in den letzten 15 Jahren zu einem etablierten Pflege- und...

  • 30.07.18
  •  2
Lokales
An der Nordseite der U2-Station Donauspital
2 Bilder

Bürgerinitiative in den Startlöchern: Grün statt Grau für Stadlau

Eine Initiative im Bezirksteil soll Bewohner zusammenbringen, die sich für ihr Grätzel aktiv einsetzen wollen. Startschuss ist im September. DONAUSTADT. „Es tut mir im Herzen weh.“ So beschreibt Stadlauerin Doris Ensle ihr Gefühl, wenn sie an ihr geliebtes Grätzel denkt. Dass ihr das Leben in Stadlau wichtig ist, merkt man ihr an. „Immer mehr Grau statt Grün“, gäbe es in dem Donaustädter Bezirksteil. Gärten würden geschleift und keine Bäume nachgepflanzt. "Ein weiteres Problem ist, dass durch...

  • 07.05.18
GesundheitBezahlte Anzeige
Das Trainingskonzept, bestehend aus abwechselndem Kraft- und Ausdauertraining, ist für Frauen jeden Alters geeignet.
10 Bilder

Wohlfühlen mit dem Mrs. Sporty – Fitness-Konzept in 1050 Wien Margareten

Das Mrs.Sporty Konzept gibt es seit 2004, inzwischen mit über 550 Clubs. Mit über 220.000 Mitgliedern ist Mrs.Sporty einer der beliebtesten Frauensportclubs Europas, der einzigartige Erfolge in Sachen Frauengesundheit zu verbuchen hat. Durch steigendes Selbstbewusstsein und Aktivitätsfreude erreichen etliche Mitglieder ein dauerhaftes Wohlfühlgewicht, was sie vorher nie geschafft haben. Diese hohe Zufriedenheitsquote liegt nicht zuletzt an dem enormen Wohlfühlcharakter des...

  • 12.03.18
  •  1
Lokales
Tapezierermeister Karl Meckel von der Plattform "Lebenswertes Matznerviertel" zeigt uns die heruntergekommene Auslage eines leerstehenden Friseur-Geschäftes in der Linzerstraße.
4 Bilder

Gemeinsam gegen Leerstand im Matznerviertel

Matznerviertel: Grätzelinitiative und Gebietsbetreuung setzen sich für Verbesserungen ein. PENZING. Leerstände sind in vielen Gegenden Wiens ein Problem – auch im Matznerviertel. Wie die Situation aktuell ist und welche Gegenmaßnahmen von Bewohnern und Stadtverwaltung gesetzt werden, hat sich die bz angesehen. Denn Fakt ist: Das Grätzel verändert sich. Auf der einen Seite werden nach dem Abriss einiger Kasernen und Fabriken große, neue Wohnkomplexe gebaut. Auf der anderen Seite kommt es...

  • 06.11.17
  •  1
Lokales
Mobilität: gestern und heute

U2 Intervalle werden verdichtet

Lautstark wird in allen Medien (auch in der Druckausgabe der bz22 - 19. Juli 2017) verkündet, dass die Wiener Linien ihr Angebot weiter ausbauen und auf zahlreichen Linien Intervallverdichtungen durchführen. Besonders wurde betont, dass nun jeder Zug der U2 bis zur Seestadt fahren wird. Dies ließ schon bei vielen DonaustädterInnen Freude aufkommen! Jedoch währte diese nur recht kurz, denn bei genauerer Betrachtung der Information, stellte sich heraus, dass diese Intervallverdichtung nur in den...

  • 23.07.17
GesundheitBezahlte Anzeige
Blütenzweige

Innere Ordnung für mehr Lebensqualität

Die Kenntnis der feineren Schichten kann für die innere Ordnung ähnlich entscheidend sein, wie die Fähigkeit zu segeln auf hoher See. Ohne diese Kenntnisse bin ich den Stürmen und Wogen des Lebens hilflos ausgesetzt, mit ihnen kann ich auch bei Gegenwind das Ziel erreichen. Oft wird die innere Ordnung durch Lebenssituationen beeinträchtigt: durch Schock, eine Verletzung, eine Kränkung, durch Druck von außen oder ein wiederholtes Übergehen des eigenen Gefühls kann innere Unordnung entstehen....

  • 06.04.17
LeuteBezahlte Anzeige
2 Bilder

Hilfe, mir wird Energie entzogen! Vortrag und Seminar nach der Göthertschen Methdode

Oftmals sind es die kleinen Situationen, die das Lebensgefühl, die Lebensqualität von einem Moment auf den anderen spürbar trüben, die gute Stimmung rauben, die uns genervt, ärgerlich, ausgelaugt zurücklassen: • Der Nachbar, der schon wieder am Sonntag den Rasen mäht • Die Kundin, die jedes Mal etwas auszusetzen hat • Die Kollegin, die dauernd zu spät kommt, oder mit den Arbeiten auf sich warten lässt • Die Nachbarin, die jammernd ihr Leid klagt über die Unfähigkeit der Ärzte, ihre...

  • 18.01.17
Freizeit

Energie tanken, das Leben genießen

Dieses stimmungsvolle Bild habe ich in den Blumengärten Hirschstetten (Donaustadt) aufgenommen. Es ist ein Ort der Kraft, immer wieder neu gestaltet von den Wiener Gärtnern. Das Bild ist mein Dank an alle, die diesen Ort betreuen und für Besucher öffnen! Wo: Blumengu00e4rten Hirschstetten, 1220 Wien auf Karte anzeigen

  • 16.08.16
  •  3
Lokales

Park & Ride - Aspern Nord

Ein tolles Angbot präsentiert die Kronen Zeitung in der Ausgabe vom 29. Jänner für die Pendler: Bis 2019 soll beim Regionalbahnhof Aspern-Nord, derzeit nur U2-Station eine Abstellanlage für ca. 1000 Fahrzeuge errichtet werden. Die ersten Arbeiten werden im Februar mit der Rodung einiger Bäume beginnen. Löst dieses Angebot das zukünftige Verkehrsproblem der Donaustadt? Derzeit werden auf jeder der Stadteinfahrten in diesem Bereich um die 20 000 Fahrzeuge täglich gezählt. Alle Pedler wollen...

  • 29.01.16
  •  3
  •  1
Lokales

War der Kampf um Hainburg umsonst?

Im Dezember 1984 zogen 8000 Menschen in die Stopfenreuther Au und verteidigten unter Einsatz ihres Lebens die Natur gegen die von Wirtschaft und Politik geplante Zerstörung. Zahlreiche Aktivisten und Medienberichterstatter wurden dabei verletzt. Eine Demonstration mit 40.000 Teilnehmern in Wien protestierte gegen die Errichtung des Kraftwerks Hainburg und die Zerstörung der Donauauen. Nach einer Nachdenkpause, der Aufhebung des Wasserrechtsbescheides durch den VwGH, wurde im Oktober 1996 ein...

  • 22.11.15
Lokales
6 Bilder

Pfefferminzenweg - Neue Lebensqualität

Mit dem Aufbringen des Asphaltbelags wurden die Umbauarbeiten am Pfefferminzenweg beendet. Es steht außer Zweifel, dass durch die Sanierung für die Anrainer die Lebensqualität verbessert wurde. Vorbei ist es mit Schmutz, großen Lacken und Schlaglöchern. Das Ansuchen der dort wohnenden Siedler und des Vorstandes des Siedlervereins Fischerwiese Wulzendorf an den Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy hat Früchte getragen und wir möchten an dieser Stelle unseren Dank aussprechen. Mit der Einführung...

  • 03.10.15
  •  1
Lokales

Stadtstraße - Fluch oder Segen

In der Printausgabe der bz sind die Positionen der einelnen Parteien zur Stadtstraße übersichtlich dargestellt. Ob diese jetzt das Wahlergebnis beinflussen bleibt abzuwarten. In der Wahlwerbung wird viel von Nachhaltigkeit, Vertrauen, Auftrag, Zukunftsorientierung, Bürgerbeteiligung, Lebensqualität, .... gesprochen, diese Schlagworte passen aber nur bedingt zu den Äußerungen zur Stadtstraße. International anerkannte Verkehrsexperten dürfen zwar alternative Verkehrskonzepte aufzeigen, aber...

  • 17.09.15
Lokales
Smartes Wohnen
3 Bilder

Hans im Glück wird ganz smart

Tausche Smart City Wien gegen Transdanubien Beim 65. Städtetag in Wien wurden ganz besonders die Vorteile von neuen Konzepten der Stadtentwicklung hervorgehoben. Nachhaltige Planung und innovative Konzepte der Urbanisierung sollen Lebensräume für Menschen schaffen. Fast Täglich werden neue Beiträge auf smartcity.wien.at veröffentlicht. Die Ideen und Konzepte sind wirklich überzeugend! Aber offensichtlich endet der Weitblick an der Donau: Denn in Transdanubien gibt es weder CityBikes noch...

  • 23.07.15
Lokales
Wohnen im Grünen - Platz für unsere Kinder

Raum für unsere Kinder

Die Donaustadt ist eines der beliebtesten Stadtentwicklungsgebiete von Wien. Viele junge Familien wählen diesen Bezirk, um ihren Kindern intakte Natur und gesunden Lebensraum zu bieten. Gerne nehmen sie längere Wege in Kauf und entdecken neue Kommunikation und Infrastruktur. Die neuen Bewohnerinnen und Bewohner schätzen die Ruhe und Abgeschiedenheit vom Großstadttrubel und nutzen die zum Teil schon recht gut ausgebauten öffentlichen Verkehrsmittel, um rasch in die City mit all ihren Angeboten...

  • 22.04.15
  •  1
Lokales

Mercer-Studie: Ist das der neue Wohlfühl-Schmäh?

Kommentar von Andrea Hörtenhuber Doppelter Hattrick: Zum sechsten Mal wurde Wien im Zuge der Mercer-Studie zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt. Wien punktet beim Wohnen, bei Kultur, der Auswahl an Restaurants und bei internationalen Schulen. So weit, so gut. Knackpunkt: Befragt wurden nur "Expatriates" – Mitarbeiter, die von ihren Unternehmen nach Wien entsandt wurden. Die eigentliche Aussage: Wien ist für internationale Manager sehr lebenswert. Aber ob auch der gemeine Wiener seine Stadt...

  • 09.03.15
  •  5
  •  9
Lokales
Quadenstraße

Verkehrsberuhigung neu denken!

In den letzten Tagen erreichte viele Donaustädter eine Einladung zur Planungsausstellung der MA28 (Straßenbau) am 17. Juni ins Haus der Begegnung. Vorgestellt werden soll die Trassierung der Stadtstraße Aspern - Hirschstetten als Lückenschluss zwischen dem Regionenring S1 und der A23. Also soll quasi eine Verbindung geschaffen werden zwischen der Lobau-Autobahn (wird diese überhaupt gebaut?) und der täglich überlasteten A23. Aber wo ist die Lücke? Im Text wird auf die zahlreichen...

  • 10.06.14
  •  2
  •  2
Lokales

Neue Öffis in der Donaustadt

Es ist toll, dass der Ausbau des öffentlichen Verkehrs im Bezirk vorangetrieben wird. Mit zwei neuen hochrangigen Verkehrsmitteln, der Straßenbahnlinie 26 und der Verlängerung der U2, werden weite Teile des Bezirks besser erschlossen und die Donaustadt rückt näher ans Zentrum von Wien. Leider wurde bei der Planung das Grätzl an der Quadenstraße zwischen Murraygasse und Maschlgasse übersehen. Die Erschließung mit dem Autobus 95A ist auf Grund der Intervalle und der Streckenführung zur U2...

  • 24.10.13
Lokales
Abnehmen von zuhause? Einfach myw8-Insider werden und mit dem myw8 Online-Coaching in der myw8 Online-Coaching-Zone Kilos purzeln lassen :-)
3 Bilder

JETZT virtuell, zeitsparend, effektiv abnehmen und gewinnen! myw8 Online-Coaching Gratis-Testwochen

myw8-Insider werden und das pesönliche myw8 Online-Coaching ohne Risiko zwei Wochen kostenlos testen! Die ersten fünf Tester/-innen gewinnen einen wertvollen Überraschungspreis! Anmeldung und Detailinformationen unter http://happy-weight.at/de/erfolgscoaching/myw8_online_coaching_zone/ Also: Einfach anmelden und den ersten Schritt zum Wunschgewicht und zu mehr Lebensqualität machen! Wir freuen uns auf Deine Teilnahme! Teilnehmer/-innen müssen das 18. Lebensjahr vollendet...

  • 18.06.12
Leute
Einbruch

Sicherheitsgespräche auch in Breitensee und Kaisermühlen

(mum). Sicherheit gehört zu den wichtigsten Bedürfnissen der Menschen und ist Bestandteil der Lebensqualität. Damit die Donaustädter sich noch sicherer in ihrem Heimatbezirk fühlen können, laden die Helfer Wiens und der kriminalpolizeiliche Beratungsdienst auf Initiative von Bezirksvorsteher Norbert Scheed zu den Donaustädter Sicherheitsgesprächen ein. Diese Podiumsdiskussion mit wichtigen Tipps zum Schutz vor Einbrechern und Betrügern findet in jedem Stadtteil statt und macht am 29. April...

  • 28.04.10
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.