Lebensraum Mur

Beiträge zum Thema Lebensraum Mur

Augartenbucht Graz
19 14 24

Städtischer Augarten:
Die Grazer Augartenbucht ist eröffnet!

Es hat keine große Eröffnung, wegen der Coronavirus-Krise gegeben. Nur die Absperrungen, rund um die Augartenbucht wurden entfernt.  Im letzten Bauabschnitt, wurde noch eine neue LED-Beleuchtung und die Mülleimer montiert. Im gesamtem Augarten wurden ca. 80 Bäume gepflanzt und dazu kommen noch 20 Sträucher, entlang der Böschung. Auch die Holzauflagen für die Sitzbänke aus Beton, wurden letzte noch Woche fertig montiert. Mit der Augartenbucht wurde an der Murpromenade, ein...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
Der Leobener Vizebürgermeister Max Jäger, LH-Stv.
Michael Schickhofer, Unternehmer Max Klarmann und St. Michaels Bürgermeister Karl Fadinger (v.l.).
1 4

LE-Bootshaus
Initiative in Leoben: Lebensraums Mur weiter attraktivieren

Der steirische Landeshauptmann-Stellvertreter Michael will gemeinsam mit den Städten und Gemeinden das Angebot entlang der Mur vergrößern. LEOBEN, ST. MICHAEL. Das LE-Bootshaus nahe des Hauptbahnhofs Leoben bietet ein attraktives Angebot für Familien, wie auch für Reise- und Firmengruppen. Beim „Flusswandern“, dem Paddeln in der Mur, kann die Region von einer anderen Perspektive erkundet werden. Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer machte sich gemeinsam mit Vizebürgermeister...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Lebensraum Mur-Präsentation: Kurt Hohensinner, Michael Strömer (Kajak Club Graz), Siegfried Nagl, Mario Eustacchio und Robert Wiener, Leiter der Abteilung Grünraum und Gewässer (v. l.)
4

Graz bekommt die perfekte Welle – So sieht der Lebensraum Mur 2022 aus

Sporteln und verweilen: Bürgermeister Siegfried Nagl, Vize-Bürgermeister Mario Eustacchio und Stadtrat Kurt Hohensinner stellten heute weitere Projekte vor, die bis zum Jahr 2022 an der Mur realisiert werden. Die Location ist passend gewählt. Auf der Murinsel wurden weitere Projekte zum Lebensraum Mur präsentiert. "Die Mur soll im Zentrum stehen und nicht ein Fluss sein, der die Stadt teilt", sagt Bürgermeister Siegfried Nagl. Der Enthusiasmus war ihm förmlich anzusehen, immerhin würden...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Lebensraum Mur: Die Mehrheit der Grazer wünscht sich Sport- und Freizeitmöglichkeiten am und auf dem Fluss.
1 2

Umfrage: Grazer mehrheitlich für attraktive Neugestaltung an der Mur

Deutlich über 60 Prozent wünschen sich direkte Zugänge zur Mur. Folgt man den Social Media-Auftritten diverser Protest-Plattformen, könnte man fast den Eindruck gewinnen, dass sich ganz Graz gegen die Neugestaltung der Murufer im innerstädtischen Bereich stellt. Dass dem offenbar ganz und gar nicht so ist, belegt nun das renommierte Grazer Umfrageinstitut "mResearch" mit einer breit angelegten Bevölkerungsbefragung (750 befragte Personen). Demnach stehen die Grazerinnen und Grazer den Maßnahmen...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
So soll die neue Mur-Promenade im Bereich der Innenstadt aussehen.
1 3

Lebensraum Mur: Jetzt wird es mit der Gestaltung ernst

Die "Mur neu": Von Naturerlebnis über Schiffanlegestellen bis hin zu einer neuen Innenstadtpromenade. Die WOCHE war ja in der Entstehungsgeschichte der Motor, gemeinsam mit der Stadt Graz haben wir die Grazerinnen und Grazer aufgefordert, uns ihre Ideen zum Lebensraum Mur zu übermitteln. Alle diese Ideen sind in die Planungen des Projektteams eingeflossen – das Ergebnis, das Bürgermeister Siegfried Nagl und sein Vize Mario Eustacchio nun präsentierten, kann sich wahrlich sehen...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Die Mur im Fokus: Bürgermeister Peter Koch (4.v.r.) mit österreichischen und slowenischen Vertretern der Murkommission auf der Terrasse des Hotels Landskron.

Murkommission tagte in Bruck an der Mur

Im Hotel Landskron in Bruck an der Mur fand die 26. Tagung der Ständigen österreichisch-slowenischen Kommission für die Mur – kurz Murkommission – statt. Die Stadt Bruck an der Mur mit Bürgermeister Peter Koch präsentierte bei dieser Gelegenheit ihr Bürgerbeteiligungsprojekt „Lebensraum Mur“. Die Murkommission geht auf einen Staatsvertrag zwischen Österreich und Jugoslawien aus dem Jahr 1956 zurück. Im Jahr 1992 wurde dieser Vertrag, das sogenannte Mur-Abkommen, von der Republik Slowenien...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • WOCHE Bruck/Mur
Kunst am Citybeach: Carola Deutsch vor ihrem Werk.
2 3

Mur-Ideen: Vom Kinderbecken bis zur Kunstmeile

Kreativ, spannend, sinnvoll: Die Grazerinnen und Grazer liefern jede Menge neue Ideen zur Gestaltung entlang der Mur. In der letzten Ausgabe hatte die WOCHE die Grazerinnen und Grazer aufgefordert, im Rahmen des Masterplan "Mur Graz-Mitte" Ideen für die Gestaltung entlang der Murufer im Bereich Hauptbrücke bis zum Murkraftwerk in Puntigam zu liefern – das Ergebnis ist beeindruckend, die Vielfalt der Ideen großartig (siehe auch Leserreaktionen unten). Planschbecken für Kids Ein besonderer...

  • Steiermark
  • Roland Reischl

Frühjahrsputz im Lebensraum Mur

Die Stadt Bruck veranstaltet einen "Frühjahrsputz im Lebensraum Mur", bei dem jeder beim Befreien des Murufers von achtlos weggeworfenem Müll mitmachen kann. Treffpunkt: Wirtschaftsbetrieb der Stadt Bruck (Murinsel). Wann: 25.04.2017 14:00:00 Wo: Wirtschaftsbetrieb, Murinsel, 8600 Bruck an der Mur auf Karte anzeigen

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • WOCHE Bruck/Mur
Im Vorjahr beteiligten sich rund 70 Freiwillige am "Frühjahrsputz im Lebensraum Mur".
2

Für einen sauberen "Lebensraum Mur"

Zum zehnjährigen Jubiläum des Steirischen Frühjahrsputzes beteiligt sich die Stadt Bruck an der Mur zusätzlich mit einem eigenen Aktionstag daran. Bereits zum zweiten Mal veranstaltet die Stadt Bruck am Dienstag, dem 25. April, ab 14 Uhr, einen eigenen "Frühjahrsputz im Lebensraum Mur", an dem sich alle Bürgerinnen und Bürger freiwillig beteiligen können. Dieser Aktionstag, bei dem entlang des Murufers nicht nur weggeworfener und liegengebliebener Müll eingesammelt, sondern auch Bruchholz...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • WOCHE Bruck/Mur
Information zählt: Mitarbeiter der E-Steiermark informierten Grazer über den entstehenden "Lebensraum Mur".
2

Lebensraum Mur: Ideen sind gefragt

Infoveranstaltungen zeigen Möglichkeiten auf – wir suchen die Vorschläge der Grazer! Der Baubeginn des Murkraftwerks in Graz (zwischen Puchsteg und Puntigamerbrücke) rückt immer näher. Und damit auch die einmalige Chance, den Lebensraum Mur – also den Fluß selbst, seine Ufer und sein Umfeld neu zu gestalten. Dazu braucht es in erster Linie einmal Information: Rund 400 Menschen nutzten bereits am vergangenen Wochenende auf Einladung der Energie Steiermark die Chance, sich am Areal der...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Lebensraum Mur: So soll sich der Bereich rund um die Seifenfabrik entwickeln.
3 4 2

Aktivbürgerin Karin Steffen: Transparenz und Information für die Grazer beim Murkraftwerk

Informationsveranstaltung rund um das Grünraumkonzept der Energie Steiermark Unsere Berichterstattung der Vorwoche hat, passend zum Thema, hohe Wellen geschlagen (siehe auch Lesermeinungen rechts): Der Grazer Unternehmer Christian Kovac hatte sich in die erste Reihe einer ganzen Riege Grazer Meinungsbildner gestellt – und sich ganz klar für die Errichtung eines Murkraftwerks (zwischen Puchsteg und Puntigamer Brücke) ausgesprochen. An einer Seite stehen hier viele hochkarätige...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
4

Murkraftwerk Graz: Der Erholungsraum Fluss wird endlich sichtbar

Eine Riege Grazer Meinungsbildner macht sich rund um das Kraftwerk für den Lebensraum Mur stark. Morgen wird im Grazer Gemeinderat aller Voraussicht nach der Grundsatzbeschluss für das neue Murkraftwerk (siehe Infos rechts) gefasst werden: Die Energie Steiermark wird dieses Jahrhundertprojekt dann gemeinsam mit ihrem strategischen und finanziellen Partner, der Wien Energie, umsetzen. Nach der Gemeinderatssitzung am Donnerstag werden beide Partner ihre Aufsichtsgremien befassen, Baubeginn könnte...

  • Steiermark
  • Roland Reischl

Stadt:Werk:Statt - Neuer Raum für kreative und innovative Bürgerbeteiligung

Nach einer umfangreichen Ideensammlung, den Mur-Stammtischen und einer interaktiven Geo-Beteiligung wird in Bruck an der Mur mit der Stadt:Werk:Statt eine neue Plattform für kreative Bürgerbeteiligung gestartet. Dafür wird - wie im Masterplan Innenstadt angeregt - eine Freifläche in der Herzog-Ernst-Gasse, das ehemalige Modehaus Kruschitz, mittels einer innovativen Zwischennutzung bespielt und zugleich ein Raum geboten, der als offene Anlaufstelle und "Werkstätte" für alle Interessierten und...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • WOCHE Bruck/Mur

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.