Martin Baltes

Beiträge zum Thema Martin Baltes

Das Baustellenprogramm in der Stadt Innsbruck für das erste Halbjahr wurde vorgestellt.
5

Baustellenprogramm 2021
Altstadtbaustelle, Innbrückensanierung und Fernwärme

INNSBRUCK. Die Generalsanierung der Innbrücke ist eine der Höhepunkte in Sachen Baustellen in der Landeshauptstadt. Die Kommunikation über Verkehrsbeschränkungen bei den einzelnen Projekten wird weiter ausgebaut. Die Detailinformationen der Vorhaben finden Sie am Ende des Beitrages. InvestitionenStadträtin Uschi Schwarzl, Helmuth Müller (IKB-Vorstandsvorsitzender) und Eckard Pichler (Zentrale Technische Planung IKB), Martin Baltes (IVB-Geschäftsführer) und Georg Tollinger, (Technischer...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
IVB Straßenbahn mit Maske.
1 2

IVB
Straßenbahn mit Maske

INNSBRUCK. Für Überraschung und Diskussionsstoff in den sozialen Medien sorgen aktuell ungewöhnliche Fotos von IVB-Straßenbahnen. Die Bahn fährt nämlich mit Maske. AufmerksamkeitIVB-Geschäftsführer Martin Baltes dazu: „Corona verlangt uns allen viel ab und die Situation ist nach wie vor ernst. Wir haben einigen unserer Busse und Bahnen eine Maske verpasst. Vielleicht gelingt es damit nicht nur die notwendige Aufmerksamkeit für das Tragen der FFP2-Masken zu erzielen sondern Fahrgästen und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Bauarbeiten dauern bis voraussichtlich 31.07.2021.

IVB
Beginn der Gleisarbeiten für Tram-Ausbau nach Rum

INNSBRUCK. Am kommenden Montag, den 1. Feber, startet der nächste Abschnitt der Bauarbeiten für die Tramverlängerung nach Rum. Dafür wird im Bereich der Hallerstraße zwischen Serlesstraße und Siemensstraße mit den Gleisverlege- und Leitungsbauarbeiten begonnen. VerkehrsbehinderungenDie Bauarbeiten werden bis voraussichtlich 31.07.2021 andauern. In dieser Zeit steht für den Verkehr auf der Bundesstraße im Bereich zwischen Serlesstraße und Siemensstraße in beiden Fahrtrichtungen nur noch eine...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Im Stadtgebiet werden die Nightliner bereits zum Fahrplanwechsel an das neue Nachtkonzept angepasst.

Fahrplanwechsel
Nightliner mit neuem Nachtkonzept

INNSBRUCK. Der Verkehrsverbund Tirol (VVT), die Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB), sowie die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) präsentieren einen der größten Fahrplanwechsel der vergangenen Jahre. Am 13.12.2020 treten die Neuerungen für das kommende Jahr in Kraft. In Innsbruck werden die Linien N1, N2 und N3 ab 13. Dezember an Wochenenden die ganze Nacht im 30-Minuten-Takt verkehren. Nightliner-KonzeptAlle städtischen und regionalen Nightliner-Linien, die VVT Nacht-S-Bahnen, sowie die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die "6er" wird zur Waldstrassenbahn.
2

Kampagne
Die 6er wird zur Waldstraßenbahn

INNSBRUCK. Eine neue Kampagne von Stadt, Innsbruck Marketing und den Innsbrucker Verkehrsbetrieben (IVB) hat sich eine erhöhte Auslastung auf der Straßenbahnlinie 6 zum Ziel gesetzt: die „Igler“ wird als Freizeitattraktion im Naherholungsraum Innsbruck verankert. Ein neuer, detailreich illustrierter Fahrplan macht die vielfältigen Freizeit- und Erlebnismöglichkeiten entlang der Strecke sichtbar. Schatzkarte‚Mit der tollen ‚Schatzkarte‘ zeigen wir, dass die Fahrt mit der Waldstrassenbahn für...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die IVB fährt im Normalbetrieb.

IVB
Normalbetrieb für Straßenbahnen und Busse

INNSBRUCK. Trotz Lockdown fährt die IVB weiterhin im Normalbetrieb - mit Verstärkerfahrten im Bedarfsfall. Auch die Nightliner verkehren laut Normalfahrplan. Der Wochenendbetrieb auf den Linien N7 und N8 wird jedoch bis auf Weiteres auf den Fahrplan unter der Woche umgestellt, diese fahren also bis ca. 1 Uhr. Sicheres Angebot„Obwohl die Nachfrage derzeit geringer ist, wollen wir mit dem Stadtverkehr in Innsbruck allen, die mobil sein müssen, ein zuverlässiges und sicheres Angebot bieten“,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes an allen Haltestellen ist verpflichtend.

IVB
MNS-Masken bereits an allen Haltestellen

INNSBRUCK. Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe bauen die Corona-Sicherheitsmaßnahmen weiter aus. Die vordere Bustüre wird wieder gesperrt, an allen Haltestellen ist Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. BustüreDie IVB verschärft angesichts der zuletzt wieder stark angestiegenen Infektionszahlen die Maßnahmen zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Nahverkehrs: Die vordere Bustür wird wieder für den Ein- und Ausstieg gesperrt. Zusätzlich wird im vorderen Bereich eine Sicherheitszone zum...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Vorrang für die Öffis: IVB-Geschäftsführer Martin Baltes mit Mobilitätstadträtin Uschi Schwarzl und Bürgermeister Georg Willi.

Mobilitätswoche
Stadtrad und Öffi-Angebote kostenlos testen

INNSBRUCK. Am 16. September 2020 beginnt die Europäische Mobilitätswoche. Die IVB beteiligt sich mit zwei besonderen Ticketaktionen: So kann das von der IVB betriebene Stadtrad mit mittlerweile über 360 Rädern an 43 Verleihstationen während der gesamten Woche bis zu 24 h lang gratis genutzt werden. Die NutzerInnen müssen lediglich den Gutscheincode „976197“ in der Nextbike-App eingeben. Kostenlos Am 19. und 20. September können Besitzerinnen und Besitzer eines IVB Jahres-Tickets zudem vier...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Unterschiedliche Beginnzeiten der Schulen würden den öffentlichen Personennahverkehr entlasten.
2

IVB
Gestaffelter Unterrichtsbeginn für die IVB wichtig

INNSBRUCK. Ein Rekordwert im Jänner, ein dramatischer Einbruch im April und die langsame Erholung in den vergangenen Wochen. Auch der Blick auf die Fahrgastzahlen der Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) spiegelt die Corona-Zeit wider. IVB-Geschäftsführer Martin Baltes im Stadtblatt Gespräch über Corona, Krise als Chance und Wünsche für den Herbst. EntwicklungIm Jänner verzeichnete die IVB einen wahren Rekord bei den Fahrgästen, ehe das Corona-Virus und der Lockdown zum Einbruch führte. Im April...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der "T" fährt eine große Runde, aber dafür kommt er nur alle halbe Stunde. Eine Intensivierung der Linie ist nicht vorgesehen.

Warten auf den "T"
Voraussichtlich ab Dezember pünktlicher

Die Linie „T“ hat wohl eine der längsten Routen innerhalb der IVB-Linien – von der Mühlauer Brücke bis ganz nach Völs fährt der Bus täglich. Von manchen Haltestellen fährt er alle 15 Minuten, bei anderen nur jede halbe Stunde. Da fällt es ins Gewicht, wenn er sich verspätet, was zurzeit leider häufig der Fall ist. Die IVB-App gibt in Echtzeit Auskunft über Verspätungen, doch auch diese Angaben stellen oft Näherungswerte da. Baustellen sind schuldGeschäftsführer der Innsbrucker Verkehrsbetriebe...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nilüfer Dag
Bürgermeister Georg Willi, Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl und IVB-Geschäftsführer Martin Baltes (Bildmitte) setzen auf den weiteren Ausbau des Stadtrads.

Stadtrad Innsbruck
Neuer Nutzerrekord im Juni

Nicht nur die Temperaturen waren im Juni in Rekordhöhe, sondern auch die Nachfrage nach dem Stadtrad: Mit 14.589 Fahrten wurde ein neuer Höchststand verzeichnet. Das entspricht fast 500 Entlehnungen pro Tag und ist eine Zunahme von 70 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt steht das Stadtrad damit bereits bei 53.108 Fahrten im heurigen Jahr. Zusätzliche Standorte„Die Nutzungszahlen gehen seit Einführung des Stadtrads steil nach oben. Bis Jahresende könnten wir erstmals über 100.000 Fahrten...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nilüfer Dag
Freuen sich über die neue Verbindung nach Neu-Rum (von links): VVT-Geschäftsführer Alexander Jug, Bürgermeister Edgar Kopp, Innsbrucks Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl und IVB-Geschäftsführer Martin Baltes.

Ab 1. Juli
Linie F fährt bis Rum Kaplanstraße

Ab 1. Juli verkehrt die IVB-Buslinie F bis zur Haltestelle Neu-Rum Kaplanstraße und verbindet damit das dortige Wohn- und Gewerbegebiet mit der Landeshauptstadt. Die Finanzierung wird von Gemeinde Rum, Stadt Innsbruck und dem Verkehrsverbund Tirol (VVT) gemeinsam getragen. Die neue Verbindung ist eine Übergangslösung bis zur Fertigstellung der Regionalbahn nach Rum im Jahr 2022. Die für Mobilität zuständige Stadträtin Uschi Schwarzl freut sich nicht nur über diesen weiteren Öffi-Baustein für...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nilüfer Dag
Bürgermeister Georg Willi, Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl und IVB-Geschäftsführer Martin Baltes eröffnen die neue Stadtrad-Haltestelle in der Maria-Theresien-Straße.

42 Standorte
Stadtrad-Netz wächst weiter

An 42 Standorten in ganz Innsbruck kann man sich bereits aufs Stadtrad schwingen. Eine neue Station entstand in der Maria-Theresien-Straße beim Kaufhaus Tyrol, weitere Stationen sind diesen Sommer noch geplant. „Mittlerweile verzeichnen wir in den Frühlingsmonaten bis zu 500 Fahrten täglich. Im Gegensatz zum E-Scooter ist das Stadtrad dazu noch gesund und klimaneutral“, freut sich Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl. Fünf Jahre nach Einführung verfügt die Stadtrad-Flotte über 340 Räder an 42...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nilüfer Dag
Bürgermeister Georg Willi, Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl und IVB-Geschäftsführer Martin Baltes setzen auf das Stadtrad als flexibles und günstiges Verkehrsmittel für Innsbruck.

Stadtrad
Neuer Nutzerrekord im April

Seit 2014 betreibt die IVB das Stadtrad im Auftrag der Stadt Innsbruck. Mittlerweile ist die Flotte auf 340 Citybikes und zwei Lastenräder an 42 Stationen angewachsen. Im April wurde – laut IVB – ein neuer Verleihrekord verzeichnet. „Dabei konnten wir am 3. April mit insgesamt 519 Fahrten den bisher stärksten Tag in der Geschichte des Stadtrad verzeichnen“, zieht IVB-Geschäftsführer Martin Baltes eine positive Zwischenbilanz. Positive JahresbilanzLaut Presseaussendung wurden insgesamt im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nilüfer Dag
Das Bezirksgericht Innsbruck hat den Fahrer der Buslinie Stubai von den erhobenen, schweren Vorwürfen freigesprochen.

Stubaier Linie
Busfahrer freigesprochen

STUBAI/INNSBRUCK. Der Fall hatte im November 2018 für Aufregung gesorgt: Ein im Auftrag der Innbus Regionalverkehr fahrender Busfahrer wurde beschuldigt, auf der Fahrt ins Stubaital Schüler geohrfeigt bzw. im Bus verletzt zu haben. Der Beschuldigte hatte die Vorwürfe stets zurückgewiesen und wurde jetzt vom Bezirksgericht Innsbruck freigesprochen. "Kollege wird wieder in den Dienst gestellt" „Der Kollege war immer sehr verlässlich und wird nach seiner Rehabilitierung selbstverständlich nun...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl schickt gemeinsam mit IVB-Geschäftsführer Martin Baltes sowie Markus Siedl (li.) vom Sillpark das neue Lastenrad auf die Reise.

Alternative Mobilität
IVB nimmt weiteres Lastenrad in Betrieb

Die Stadtrad-Flotte der IVB wird verstärkt: Ab sofort steht beim Sillpark zusätzlich ein Lastenrad für den Transport von Einkäufen bereit. „Das Lastenrad ist ein konkreter Beitrag für eine klimafreundlichere Stadt. In Kopenhagen besitzt bereits jede vierte Familie ein Lastenrad, viele nutzen es als Ersatz für das Auto“, weiß Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl. Ersters Lasenrad am Bozner Platz„Nach dem ersten Lastenrad am Bozner Platz erweitern wir aufgrund der Erfahrungen unsere Flotte jetzt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nilüfer Dag
Neuer VVT- und IVB-Ticketshop (v.l.): ÖBB-Regionalleiter René Zumtobel, VVT-Geschäftsführer Alexander Jug, LHStv. Ingrid Felipe, Stadträtin Ursula Schwarzl und Martin Baltes (Geschäftsführer IVB).
1 2

VVT und IVB Ticketshop geht online
VVT-Tarifreform ab 1.April

TIROL. Am 1.4.2019 setzt der Verkehrsverbund Tirol (VVT) Stufe 2 seiner Tarifreform um. Diese bringt neben einer Preisanpassung für bestehende Tickettypen auch neue Produkte, die vor allem online vertrieben werden sollen. Durch die Umstellung auf ein lineares Tarifsystem ist künftig jede Zone gleich viel wert, die Tarifstruktur wird einfacher und berechenbarer. Gleichzeitig erfahren die beliebten VVT Jahres-Tickets eine Aufwertung durch zusätzliche Vorteile wie den „Huckepack-Bonus“ für...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
In den vergangenen Tagen wünschten sich viele die "gute alte Linie O" zurück – inzwischen bessert sich die Situation.

Linien 2 und 5
Die Tram wird langsam schneller

Neue Ampelschaltungen sollen die Tram beschleunigen. Erste Erfolge gibt es, optimal läufts noch nicht. "In den vergangenen Tagen wurde daher pausenlos an der Fehlersuche und -behebung gearbeitet", erläutert Innsbrucks Mobilitäts-StRin Uschi Schwarzl. Sie betont, dass es seit dem "Chaos-Start" der Linien 2 und 5 vor zwei Wochen "stetige Verbesserungen" gegeben habe. Laut IVB gäbe es mittlerweile weniger verspätete Fahrzeuge und auch die Rückmeldungen aus der Bevölkerung würden zeigen, dass sich...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
LHStv. Ingrid Felipe und Bgm. Georg Willi beim Festakt
9

Eröffnung der neuen Tram
"Tram, Tram, Hurra!": Festakt für neue Linien

Im O-Dorf wurde am Freitag gefeiert. Die neuen Linien zwei und fünf gingen offiziell in Betrieb. Die Hauptprotagonisten strahlten übers ganze Gesicht. LHStv. Ingrid Felipe, Bgm. Georg Willi, IKB-Vorstand Thomas Pühringer und IVB-Chef Martin Baltes war die Erleichterung über den offiziellen Abschluss der Bauarbeiten anzusehen. Nach über acht Jahren Planungs- und Bauzeit hat die Tram letzte Woche auch das O-Dorf erreicht. Am Freitag wurde der neue Streckenabschnitt offiziell in Betrieb genommen....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
Ein Millionengrab? Die neue Patscherkofelbahn wird wohl noch einmal deutlich teurer.

Patscherkofelbahn: Tag der Abrechnung

Morgen (Mittwoch) bekommt der Stadtsenat eine neue Abrechnung über die Kofelbahn vorgelegt. 10.000.000 Euro Mehrkosten! Bis Redaktionsschluss am Montag wollte niemand diese Zahl offiziell dementieren oder bestätigen. Tatsache ist, dass dem Stadtsenat morgen (Mittwoch) eine aktualisierte Kostenschätzung für die neue Partscherkofelbahn vorgelegt werden soll. Der neue Bürgermeister Georg Willi hatte vom Geschäftsführer der Bahn, Martin Baltes, eine ungeschönte Bilanz gefordert. "Volle Transparenz"...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
Die Linie 6 wird in völlig unerwarteter Weise zum Wahlkampfthema: Die IVB drohen der FPÖ mit Klage.

Linie 6: IVB drohen Federspiel mit Klage

Innsbrucker Verkehrsbetriebe fordern Entfernung zweier FPÖ-Videos und drohen mit Unterlassungsklage. "Man versucht uns mundtot zu machen", ist Rudi Federspiel überzeugt. Völlig unerwartet flatterte dem FPÖ-Chef und Oppositionsführer vergangene Woche ein Anwaltsbrief ins Haus. Im Auftrag der IVB fordert eine Innsbrucker Kanzlei die sofortige Löschung zweier Videos. "Die Linie 6 darf nicht sterben" und "Weitere Gründe für den Erhalt der Linie 6" müssen sofort von allen sozialen Netzwerken...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
Die Musikkapelle Patsch umrahmte den Festakt.
6

Eröffnung Patscherkofelbahn: Lange stand es Spitz auf Knopf – mit Video!

Zittern bis zum Schluss: Erst am Morgen des Eröffnungstages gaben die Sachverständigen grünes Licht. Die Erleichterung war allen Beteiligten ins Gesicht geschrieben. Wie geplant konnte die neue Patscherkofelbahn am 22. Dezember eröffnet werden und ihren Betrieb aufnehmen. Im Vorfeld war nicht ganz klar, ob alle Auflagen des Verkehrsministeriums rechtzeitig erfüllt werden können. Doch das Vorhaben gelang. "Kritiker besänftigen" Die Kosten für das Gesamtprojekt liegen bei knapp 55 Millionen Euro,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
Bei der Einweihung der neuen IVB-Remise (v.l.): IVB-GF Martin Baltes, Bgm. Christine Oppitz-Plörer und Ekkehard Allinger-Csollich (Leiter Verkehrsplanung Land Tirol) sowie IKB-Vorstandsdirektor Helmuth Müller.

Neue IVB-Remise fertiggestellt

Rechtzeitig vor Weihnachten wurde die neue IVB-Remise in der Innsbrucker Pastorstraße fertiggestellt. Das 140 Meter lange, 35 Meter breite und neun Meter hohe Gebäude bietet Platz für insgesamt 27 Straßenbahngarnituren, die für den Betrieb der Tram/Regionalbahn ab 2018 zusätzlich benötigt werden. "Mit dem Ausbau der Tram/Regionalbahn setzen wir auf ein attraktives, umweltschonendes und kapazitätsstarkes Verkehrsmittel im Stadtgebiet von Innsbruck", betont Bgm. Christine Oppitz-Plörer. Für...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Tamara Kainz
Dicke Flocken begleiteten die Bahn auf ihrer letzten Fahrt.
7

Abschied für die legendäre Bahn

Am Sonntag fand die letzte Passagierfahrt der alten Patscherkofelbahn statt. Nach 89 Jahren ist Schluss. Ihren 90. Geburtstag hat die alte Pendelbahn auf den Kofel nicht mehr erlebt. Die Bahn, die 1928 in Betrieb ging, hat am vergangenen Sonntag zum letzten Mal Passagiere auf den Hausberg transportiert. "Wenn ich heute hier stehe, muss ich an meine Schulzeit denken. Oft sind wir am Samstag nach der Schule mit unsere Skiern nach Igls gefahren. Die spannende Frage war immer, wie lang wohl die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.