Naturschutzorgane

Beiträge zum Thema Naturschutzorgane

Lokales
Kathrin Hausmann, Naturschutzorgan Bezirksgruppenleitern für den Bezirk Mattersburg, ist regelmäßig in den Naturschutzgebieten unterwegs.
3 Bilder

Naturschutzorgane gesucht
Natur ist ihre Leidenschaft

Im Burgenland gibt es mehr als 200 ehrenamtliche Naturschutzorgane. Im Bezirk Mattersburg sind es 19 Personen. BURGENLAND/BEZIRK MATTERSBURG. "Wir haben mittlerweile im ganzen Land funktionierende Bezirksgruppen und über 200 ehrenamtliche Naturschutzorgane", zeigt sich Landesleiter Hermann Frühstück zufrieden. Unter dem Motto "Natur ist unsere Leidenschaft" leisten die Naturschutzorgane einen wesentlichen Beitrag zur Aufrechterhaltung eines nachhaltigen Natur- und Umweltschutzes im...

  • 13.08.19
Lokales
Naturschutzorgane aus dem Bezirk Oberwart bei der Pflege der Wehoferbachwiese in Oberwart.
5 Bilder

Bezirk Oberwart
Ehrenamtliche Naturschutzorgane bieten Aufklärung

Im Burgenland gibt es bereits mehr als 200 ehrenamtliche Naturschutzorgane - im Bezirk Oberwart 33. BEZIRK (ms). Im Burgenland gibt es mehr als 200 ehrenamtliche Naturschutzorgane. „Wir haben im ganzen Land funktionierende Bezirksgruppen und freuen uns jederzeit über Neuzugänge“, erklärt Landesmeister Hermann Frühstück. Unter dem Motto „Natur ist unsere Leidenschaft" leisten die Naturschutzorgane einen wesentlichen Beitrag zur Aufrechterhaltung eines nachhaltigen Natur- und Umweltschutzes...

  • 02.08.19
Lokales
3 Bilder

Mehr als nur paddeln
Naturverein Raab begleitet Kanutour an der Raab

Am vergangenen Samstag fand eine ganz spezielle Kanutour statt- begleitet von Mitgliedern des Naturverein Raab. Elias und Andreas, beide auch ehrenamtliche burgenländische Naturschutzorgane, begleiteten erstmals eine der regelmäßig stattfindenden Fahrten an der Raab. Die Zusammenarbeit mit dem Naturpark Raab ermöglichte es, den 30 Teilnehmern neben einer feuchfröhlichen Kanufahrt auch Einblicke und Hintergrundwissen über die Raabauen und deren Bewohner zu bieten. An und in der Raab finden sich...

  • 10.06.19
Lokales
Die neuen Naturschutzorgane aus dem Bezirk Güssing: Naturschutzlandesrätin Astrid Eisenkopf, Naturschutzabteilungsleiter Paul Weikovics und Obmann Hermann Frühstück mit Gerhard Neubauer und Erich Pichler.
2 Bilder

Neue Ehrenamtliche für den burgenländischen Naturschutz

40 Männer und Frauen aus allen burgenländischen Bezirken sind im Landhaus in Eisenstadt als neue ehrenamtliche Naturschutzorgane vereidigt worden. Aus dem Bezirk Güssing zählen dazu Gerhard Neubauer und Erich Pichler, aus dem Bezirk Jennersdorf sind es Orsola Kis, Daniel Leopoldsberger und Andreas Lipp. "Damit sind 208 Naturschutzorgane im Burgenland aktiv, die aus 98 Gemeinden stammen", berichtet Naturschutzlandesrätin Astrid Eisenkopf. Die ehrenamtlichen sind in ihrer Tätigkeit den...

  • 25.06.18
Lokales
Naturschutzorgane aus dem Bezirk waren am Samstag gemeinsam bei der Pflege der Wehoferbachwiese im Einsatz.

Pflegeeinsatz auf der Wehoferbachwiese nordwestlich von Oberwart

Die Naturschutzorgane betreuen den geschützten Lebensraum der Wehoferbachwiese OBERWART. Die Wehoferbachwiese, ein Geschützter Lebensraum mit einer beeindruckenden Blühpracht, bedarf neben der allgemeinen Mahd spezieller Pflegemaßnahmen, um die Goldrutenbestände und den Weidenaufwuchs zurückzudrängen. "Die Feuchtwiese mit einer Fläche von mehr als 1,5 ha in unmittelbarer Nähe des Hubschrauberlandeplatzes stellt ein einzigartiges Juwel mit einer Fülle seltener Pflanzen dar, wobei besonders...

  • 20.06.18
Politik
Die Grünen Naturschutzorgane Kurt Ciboch, Renate Reingrabner, Wolfgang Spitzmüller, Rosi Gros mit Hermann Frühstück

Landtagsabgeordneter Wolfgang Spitzmüller bald Naturschutzorgan

Wolfgang Spitzmüller ist einer von 70 Burgenländern, die zu ehrenamtlichen Naturschutzorganen ausgebildet werden OBERSCHÜTZEN. Vergangenen Freitag und Samstag wurden im Rahmen einer zweitägigen Ausbildung etwa 70 Burgenländer zu neuen ehrenamtlichen Naturschutzorganen ausgebildet. Diese unterstützen die amtlichen Naturschutzorgane der Bezirkshauptmannschaften bei ihrer Arbeit. Mit dabei waren auch Mandatare der Grünen Burgenland - darunter auch Landtagsabgeordneter Wolfgang Spitzmüller, der...

  • 24.02.18
  •  1
Lokales

29 Burgenländer als ehrenamtliche Naturschutzorgane vereidigt

Im Landhaus in Eisenstadt sind 29 Männer und Frauen als ehrenamtliche Naturschutzorgane vereidigt worden. Zwei der neu Angelobten kommen aus dem Bezirk Güssing. Aus dem Bezirk Jennersdorf hat niemand den zweitägigen Ausbildungskurs absolviert, der den Wissens-Grundstock für die Tätigkeit bildet. Ehrenamtliche Naturschutzorgane agieren ergänzend zu hauptamtlich tätigen Beamten. Ihre Aufgabe ist es, Schäden an Pflanzen, Tieren und Umwelt abzuwenden und Gefahren aufzuzeigen.

  • 27.09.17
Lokales
Naturschutzlandesrätin Astrid Eisenkopf und der frühere Umweltanwalt Hermann Frühstück suchen freiwillige Naturschutzhelfer.

Ehrenamtliche Naturschutzorgane für alle burgenländischen Bezirke gesucht

Die Landesregierung sucht neue ehrenamtliche Naturschutzorgane. Zu den Aufgaben der Freiwilligen zählen Information, Beratung, Begehungen, Beobachtungen, Pflegemaßnahmen, der Kontakt mit Gemeindevertretern und das Melden von Verstößen gegen das Naturschutzgesetz, erklärt Naturschutzlandesrätin Astrid Eisenkopf. Ergänzung zu amtlichen Naturschützern Die ehrenamtlichen Organe ergänzen die fünf amtlichen, die den Bezirkshauptmannschaften unterstellt sind. In ihren Befugnissen sind sie den...

  • 16.02.17
Politik
Laut LR Astrid Eisenkopf sind insgesamt fünf Naturschutzorgane für das Burgenland vorgesehen.

Naturschutzorgane für das Südburgenland

LR Astrid Eisenkopf kündigt Aufstockung an EISENSTADT (uch). Derzeit ist nur ein Naturschutzorgan des Landes für die drei südlichen Bezirke tätig. Ein „untragbarer Zustand", wie der Grüne Landtagsabgeordnete Wolfgang Spitzmüller bereits im Herbst des Vorjahres anmerkte. Das soll sich nun ändern. „In einer Arbeitsgruppe werden gemeinsam mit den Bezirkshauptmannschaften Details über die Aufgabengebiete besprochen. Insgesamt werden fünf Naturschutzorgane für das gesamt Burgenland zur Verfügung...

  • 09.01.17
Lokales
Die Grünen-Bezirksvorsitzenden Dagmar Tutschek (Güssing), Wolfgang Spitzmüller (Oberwart) und Robert Necker (Jennersdorf) kritisieren, dass es nicht mehr in jedem Bezirk ein Naturschutzorgan gibt.

Umweltsünder haben es im Südburgenland leicht wie nie

Nur noch ein einziges amtliches Naturschutzorgan ist in den drei Bezirken tätig. Umweltsünder können derzeit ruhig schlafen. Die Chancen, dass ihnen amtlicherseits jemand auf die Schliche kommt, sind so gering wie noch nie. Nur noch drei hauptamtliche Naturschutzorgane der Landesregierung sind derzeit nämlich im Einsatz, um die fast 4.000 Quadratkilometer in den sieben Bezirken auf Umwelt-Übertretungen zu überwachen. Für die Bezirke Güssing und Jennersdorf ist ein einziges Naturschutzbeamter...

  • 04.10.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.