Peter Sittler

Beiträge zum Thema Peter Sittler

Angst vor dem Wachstum der Stadt bis nach Oberlaa haben die Bewohner im südlichen Favoriten.
3 1

150 Wohnungen 'An der Kuhtrift'
Ärger um Wohnbau im Süden Favoritens

Die Flächenwidmung für "An der Kuhtrift" wurde beschlossen. Es gibt Kritik an der Bauhöhe. Die Bürgerbeteiligung geht weiter.  WIEN/FAVORITEN. Idyllisch präsentieren sich die Dörfer Oberlaa, Unterlaa und Rothneusiedl im Süden Favoritens. Hier funktioniert noch die Nachbarschaftshilfe und man kennt einander. Damit das auch in Zukunft so bleibt, hat sich die "Initiative Lebensraum Oberlaa" gegründet, um die dörfliche Struktur zu erhalten und sich von der Großstadt abzugrenzen. Um dies auf Schiene...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Hier könnte man etwa ein "Guckloch" auf die unten fahrende U-Bahn installieren, regt Peter Sittler an.

Favoritenstraße
Ein Bullauge von der Fußgängerzone auf die U-Bahn

Der Favoritner Wirtschaftsbund-Obmann Peter Sittler präsentiert Ideen, wie man die Favoritner Fußgängerzone zum Anziehungspunkt machen könnte. FAVORITEN. Die Attraktivierung der Favoritner Fußgängerzone ist ein schwieriges Vorhaben. Schön wäre etwa eine Allee, aber die kann man hier nicht pflanzen. Grund dafür ist, dass die U-Bahn unter der Einkaufsmeile fährt. Und zwischen dem Tunnel und dem Gehsteig ist zu wenig Platz, um Bäume zu pflanzen. Aus dieser Not möchte der Favoritner...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Das Duell ums Amtshaus geht in die letzte Runde. Am 11. Oktober entscheiden die Favoritner, wer Bezirksvorsteher wird.

Favoriten wählt am 11. Oktober
Ein Wahl-Krimi bis zum Schluss

Eine Rückschau auf die Wahl 2015 und eine kurze Vorschau, wer heuer welche Chancen hat. FAVORITEN. Am Sonntag, 11. Oktober, wählt Wien. Zeit, um auf die vergangene Bezirksvertretungswahl zurückzuschauen. Für die Favoritner waren die Wahlen vor fünf Jahren die wohl aufregendsten seit langer Zeit. Die Sozialdemokraten mit Hermine Mospointner gingen mit einem soliden Vorsprung ins Rennen, letztendlich kam es jedoch zu einem Foto-Finish, welches kaum spannender hätte sein können. Erst mit den...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Organisator und "Wiens Favoriten"-Obmann Martin Heuberger eröffnete den Zukufts-Talk.
1 16

Aufwertung der Favoritenstraße
Favoritner Zukunfts-Talk

Unter dem Motto "Am Ohr der Wirtschaft" lud der Einkaufsverein "Wiens Favoriten" Politiker zum Gespräch. FAVORITEN. Kurz vor der Wahl lud der Einkaufsverein "Wiens Favoriten" Politiker aus dem Bezirk zu einem Gespräch. Ziel war es, Ideen zu finden, wie die Favoritenstraße und der Bezirk seine Strahlkraft über den Zehnten hinaus zur Geltung bringen könnte. Dabei sollten nicht Forderungen an die Politiker gestellt werden. Auch Wünsche von der Politik waren gewünscht. Die gemeinsame Anstrengung,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Apotheker Martin Heuberger
1 1 2

Einkauf in Favoriten
"50 Prozent Umsatzrückgang"

Ein Lokalaugenschein: Favoritner Unternehmer sehnten sich nach Öffnung. FAVORITEN. Nach Ostern durften die ersten Geschäfte öffnen. "Es gibt große Existenzängste bei den Unternehmern auf der Favoritenstraße", weiß Apotheker und Einkaufsstraßen-Chef Martin Heuberger. Er durfte zwar die ganze Zeit offen halten, aber trotzdem musste er einen Rückgang des Umsatzes hinnehmen: 50 Prozent weniger als normal, bilanzierte er im bz-Gespräch. Trend zeigt nach oben Trotzdem übt er sich im Optimismus: "Ich...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Der neue, alte Vorstand: Michael P. Walter, Martin Heuberger, Peter Sittler und Karl Atzler (vr) mit WK-Obfrau Iris Einwaller.

Favoritens Fußgängerzone
"Wiens Favoriten" starten durch

Der Vorstand des Favoritner Einkaufsvereins "Wiens Favoriten" wurde bestätigt. Der Verein plant das neue Jahr durch. FAVORITEN. Der Favoritner Einkaufsverein "Wiens Favoriten" kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Aber das ist für die Unternehmer im Zehnten kein Grund, sich zurückzulehnen. So planten sie die Höhepunkte dieses Jahres. Verein auf Social Media Das Service der Unternehmer der Fußgängerzone wird um eine "Social Media"-Komponente erweitert. Geplant ist, regelmäßig...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Berta Wenzel vom Bezirksmuseum, der Spender Peter Sittler, die Künstlerin Vianina und Bezirksmuseumsleiterin Eva Fischer (vl).
1 5

Vianina und Wien-Favoriten
Ein Favoriten-Plan als Kunstwerk

Consulter und Lektor Peter Sittler beauftragte die Künstlerin NINA Simone mit einem Favoriten-Plan. Einer der 16 Siebdrucke schenkte der Favoritner dem Bezirksmuseum. FAVORITEN. "Ich bin einfach ein Fan von Favoriten und sammle alles, was mit meinem Heimatbezirk zu tun hat", erklärt Peter Sittler. Der Consulter und Lektor im Bereich Immobilien hat dem Favoritner Bezirksmuseum ein ganz besonderes Geschenk gemacht: einen Favoriten-Plan. Allerdings einen ganz besonders wertvollen: Peter Sittler...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Marcus Franz, Iris Einwaller, Martin Heuberger, Peter Sittler, P. Sperber, W. Flöck, M. Popp, Karl Atzler, Ernst Hofer, Michael Walter und P. Scala (vr).
1 3 3

Wien-Favoriten: Tafeln auf der Fußgängerzone

Columbusplatz bis Sonnwendplatzl: Unternehmer der Favoritenstraße diskutierten mit Anrainern über die Zukunft der Einkaufsmeile. Mit dabei: die bz-Wiener Bezirkszeitung. FAVORITEN. "Problemzone Sonnwendplatzl" – unter diesem Motto fand die jüngste Vorstandssitzung des Einkaufsstraßenvereins "Wiens Favoriten" statt. Die Unternehmer luden dazu auf die Fuzo, wo sie einen Tisch für die Mitglieder und die Anrainer deckten. Aufgabe war es, gemeinsam eine Lösung für die Aufwertung der unteren...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Mit neuen Ideen will der neue Wirtschaftsbund-Obmann Peter Sittler Favoriten einen Aufschwung verpassen.
1 1

Neuer Wind für die Favoritner Wirtschaft

Peter Sittler über Teilüberdachung der Fußgängerzone und ein neues Anrainerparken. Im Bereich Hauptbahnhof sperren viele Geschäfte auf der Fußgängerzone. Warum? PETER SITTLER: Die Hauseigentümer warten ab und erhoffen sich ein mehr an Miete. Viele warten auch ab, wie sich das Einkaufszentrum BahnhofCity entwickelt. Große Firmen wie der Tlapa wandern aber ab. Ich glaube, dass man sich vom Gedanken verabschieden muss, dass in den Fußgängerzonen die großen Ketten sind. Man muss sich daran...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Daniel C., 34, Unternehmer
8

Umfrage: Wie attraktiv ist die neue BahnhofCity für Sie?

Daniel C., 34, Unternehmer Ein Bahnhof ist einfach kein gemütlicher Platz zum Verweilen und auch kein Shoppingcenter. Deshalb haben wir auch unser eigenes Bistro in Bahnhofsnähe eröffnet. Eingekauft wird wann immer es geht, im Grätzel. Pawel W., 33, Unternehmer Es ist eine eigene Zielgruppe, die die Lokale und Geschäfte am Bahnhof aufsucht, eine Alternative für die Menschen der Umgebung sehe ich dort nicht. Gäbe es mehr Möglichkeiten hier in der Straße, würde ich ausschließlich hier einkaufen....

  • Wien
  • Favoriten
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Karl Atzler (li.) führt das Familienunternehmen bereits in vierter Generation. Peter Sittler vom Wirtschaftsbund Favoriten gratuliert zur Nominierung

Kinderfreundlichster Betrieb 2014 gesucht: Karl Atzler OHG

Name: Karl Atzler Dort findet man uns: Quellenstraße 62 Das gibt´s nur bei mir: Viel Platz für Familien mit Kindern. Für Kinderwagen haben wir extrabreite Gänge, die bequem über Rampen durch das ganze Geschäft führen. Das zeichnet mich als kinderfreundlichen Betrieb aus: Die große Auswahl an Kinderbesteck und -geschirr, lässigen Trinkflaschen, lustigen Jausenboxen und natürlich unsere vielen familienfreundlichen Haushaltsgeräte. Unsere Mitarbeiter stört es nicht, wenn es mal lauter wird, sie...

  • Wien
  • Favoriten
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Geburtstagskerzen sind super, so Katharina, Selina und Laura (v.l.). Dahinter im Bild: Karl Atzler (r.) und Peter Sittler vom Wirtschaftsbund.

Favoriten: Ein großes Herz für die kleinen Kunden

FAVORITEN. Bereits in vierter Generation führt Karl Atzler den Eisenwarenhandel mit Haus- und Küchengeräten. In den 100 Jahren seines Bestehens wechselte das Geschäft ein paar Mal den Standort im Grätzel, bis er nun in der Quellenstraße 62 landete. Die "Institution Atzler" ist weiterhin gut besucht. Nicht zuletzt von den jungen Kunden, die sich hier besonders wohl fühlen. So hat der Chef darauf geachtet, dass man überall mit dem Kinderwagen hinfahren kann. Die etwas größeren schätzen auch die...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Das Waldbauer-Team Günther und Manuela. Peter Sittler (l.) gratuliert den Bürotechnikern zur Nominierung "kinderfreundlich'".

Favoriten: Waldbauer bietet Hilfe für verzweifelte Kinder

FAVORITEN. Bürotechnik Waldbauer in der Laxenburger Straße 37 ist als kinderfreundlichster Betrieb nominiert. Den Kleinen zu helfen ist für Günther Waldbauer selbstverständlich: "Der etwa siebenjährige Mehmut stand weinend vor meiner Geschäftstür", erinnert sich der Chef des Familienbetriebs. Zurück von der Schule war er ausgesperrt. Waldbauer ging zu ihm und brachte ihn bis vor die Wohnungstür, wo er glücklich in die Arme der Mutter fiel. Mitmachen und gewinnen Die bz-Wiener Bezirkszeitung und...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Dem kinderfreundlichen Team Sabrina, Brigitte Berger und Stefanie (v.l.) gratuliert Peter Sittler.

Favoriten: Zuckerl für die Kleinen, Blumen für die Großen

FAVORITEN. "Blüten und mehr" in der Favoritenstraße 96 ist als kinderfreundlichster Betrieb nominiert. Chefin Brigitte Berger freut sich über diese Auszeichnung. Für die Oma eines 12-Jährigen ist es auch selbstverständlich, die Kleinen gut zu behandeln. "Für die Kids gibt’s immer Zuckerln und Süßes", so die Floristin. Mitmachen und gewinnen Die bz-Wiener Bezirkszeitung und der Wirtschaftsbund Wien suchen den kinderfreundlichsten Betrieb 2013. Nominieren Sie Ihren Unternehmer auf...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Peter Sittler (r.) mit Michael Walter.

Geburtstagskind

Peter Sittler vom Wirtschaftsbund Favoriten feiert am 28. Juni seinen 39. Geburtstag.

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Eine direkte Anbindung der Favoritenstraße an den Hauptbahnhof fordert Wirtschaftsbund-Gruppenleiter Peter Sittler.

„Wir werden zur Schlafstadt“

Der Wirtschaftsbund fordert Förderungen von Betriebsansiedlungen Die lokale Wirtschaft sieht im neuen Hauptbahnhof eine Chance für die Zukunft, wenn es keine Barriere zur Favoritenstraße geben wird. (mr). „Bei uns wird viel gebaut“, sagt VP-Bezirksrat Peter Sittler, „aber der Bezirk wird langsam zur Schlafstadt.“ Der Bezirksgruppenleiter des Favoritner Wirtschaftsbundes kritisiert, dass zu wenig für die Ansiedlung von Betrieben in Favoriten gemacht wird. „Große Firmen gehen immer öfter weg,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.