Pflege

Beiträge zum Thema Pflege

LR Leonhard Schneemann und LH Hans Peter Doskozil setzen auf das "Beste Pflege Burgenland"-Modell
4

Beste Pflege Burgenland
287 Betreuungsplätze in Pflegeheimen im Bezirk

"Beste Pflege Burgenland": Das Anstellungsmodell erfreut sich großer Beliebtheit. BEZIRK MATTERSBURG. Weihnachten steht vor der Tür. Ein Fest, das in den Familien mit den nächsten Angehörigen verbracht wird. Ein Fest, das die Generationen zusammenkommen lässt und den Familienverband stärkt. „Gerade im besinnlichsten Monat des Jahres ist es schön zu sehen, wenn Familien gemeinsam Zeit verbringen. Unser Ziel muss sein, dass auch Personen, die Bedarf an Pflege oder Betreuung haben, zu Hause mit...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Ein umfangreiches Contact Tracing läuft. Alle Infizierten und ihre Kontaktpersonen wurden umgehend isoliert.

Bezirk Mattersburg
Positive Covid-19-Fälle in zwei Pflegeheimen

Alle Infizierten und ihre Kontaktpersonen wurden umgehend isoliert. Der Betrieb aller zwei Pflegeeinrichtungen ist gesichert . BEZIRK MATTERSBURG. In zwei Pflegeheimen im Bezirk Mattersburg wurden Personen positiv auf SARS-CoV-2 getestet, teilt der Koordinationsstab Coronavirus des Landes Burgenland mit: In einem Pflegeheim sind 50 Personen, darunter 38 BewohnerInnen und 12 Angestellte, infiziert. In einem weiteren Pflegeheim gibt es 34 Infizierte, darunter 24 BewohnerInnen und 10...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Bei "Soziale Dienste Schattendorf und Umgebung" freut man sich über die neue Mitarbeiterin (v.l.n.r.): Gemeindevorstand Thomas Plank (Obmann), Manuela Haring (neue Mitarbeiterin), Barbara Tranker (Pflegedienstleiterin)

Sozialer Dienst Schattendorf
Neue Pflegeassistentin in der mobilen Hauskrankenpflege

Mit Manuela Haring bekommt der „Soziale Dienst Schattendorf und Umgebung“ eine neue Pflegeassistentin für die mobile Hauskrankenpflege. SCHATTENDORF. Die Pflege Angehöriger kann eine sehr herausfordende Tätigkeit sein. Unterstützung gibt es beim "Sozialen Dienst Schattendorf und Umgebung". Mit Schattendorferin Manuela Haring begrüßt man hier eine neue Pflegeassistentin für die mobile Hauskrankenpflege. Sie ist verheiratet und Mutter von zwei Söhnen. Leichterer Alltag dank optimierter PflegeSeit...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
SPÖ-Bezirksvorsitzender Soziallandesrat Christian Illedits zieht Bilanz über die Maßnahmen im Pflegebereich während der Coronakrise

Bezirk Mattersburg
100 Tage COVID-19 in Pflege und Betreuung

SPÖ-Soziallandesrat Christian Illedits zieht erfreuliche Bilanz über Pflege und Betreuung im Bezirk Mattersburg während der Corona-Pandemie.   MATTERSBURG. „Die Pflege und Betreuung im Bezirk Mattersburg haben während der Corona-Pandemie ausgezeichnet funktioniert. Maßnahmen auf allen Ebenen wurden schnell ergriffen, um die Versorgungssicherheit der Menschen in unserem Bezirk zu gewährleisten“, zieht SPÖ-Bezirksvorsitzender Soziallandesrat Christian Illedits Bilanz 100 Tage nach Beginn der...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Eine Premiere: ÖVP Burgenland – im Bild Parteichef Christian Sagartz – lud zur Video-Konferenz.

Corona-Virus
ÖVP Burgenland fordert Vollversorgung mit Schutzkleidung

Zur Absicherung der Versorgung im Gesundheits- und Pflegebereich präsentierte die ÖVP-Burgenland – im Rahmen einer Pressekonferenz per Video – ein umfassendes Forderungspaket. BURGENLAND. Als Oppositionspartei sei es derzeit eine schwierige Zeit, aber wir wollen uns bewusst mit konstruktiven Ideen einbringen, sagte der geschäftsführende ÖVP-Landesparteiobmann Christian Sagartz. Er zeigte sich auch erfreut, dass die Landesregierung Vorschläge der ÖVP umsetzt, wie etwa die Luftbrücke zur...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die Bewohner setzen gemeinsam Blumen ein um das Pflegekompetenzzentrum Frühlingsfit zu machen
9

Drassburg
Pflegekompetenzzentrum ist vorbereitet

Die Corona-Krise wirft ihre Schatten auch auf das Pflegekompetenzzentrum Drassburg. Hier bemüht man sich den Bewohnern ein wenig Normalität zu bieten. DRASSBURG. In Pflegeheimen leben Menschen, die zu einer gefährdeten Risikogruppe durch das Corona-Virus zählen. Die Bewohner sind in der Regel hochaltrig und haben Vorerkrankungen, weshalb sie besonders geschützt werden müssen. Im Pflegekompetenzzentrum Drassburg bemüht man sich trotz allem ein wenig Normalität zu vermitteln und auf potentielle...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Soziallandesrat Christian Illedits (Mitte) eröffnete die Wanderausstellung "Pflege und Beruf" in der Bezirkshauptmannschaft Mattersburg

Bezirkshauptmannschaft Mattersburg
Ausstellungseröffnung "Pflege ist mein Alltag"

Die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf ist eine Herausforderung. Zu diesem Thema kann bis 3. Jänner 2020 eine Ausstellung in der Bezirkshauptmannschaft Mattersburg besucht werden. BEZIRK MATTERSBURG. Soziallandesrat Christian Illedits eröffnete die Wanderausstellung "Pflege ist mein Alltag", die noch bis 3. Jänner 2020 in der Bezirkshauptmannschaft Mattersburg zu sehen ist. Im Fokus stehen pflegende Angehörige mit dem Schwerpunkt der Vereinbarkeit von Pflege und Beruf. "Pflege und Betreuung...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Die drei Ortschefs (Günther Schmidt, Christoph Haider und Johann Lotter) der Pilot-Gemeinden mit LR Christian Illedits
1 3

Pflege-Pilotprojekt im Bezirk Mattersburg
„Wir rollen einen dichten Pflegeteppich aus“

Am 10. Mai gab LR Christian Illedits tiefe Einblicke in das neue Pflegekonzept des Landes. DRASSBURG. Besonderes Augenmerk wird dabei auf den Gemeinden Draßburg, Schattendorf und Rohrbach liegen – denn dort soll das Pilotprojekt „Betreutes Wohnen neu“ umgesetzt werden. Draßburg wird Zentrale „Dem ASB-Pflegekompetenzzentrum in Draßburg wird dabei eine zentrale Rolle zuteil“, klärt Illedits auf. Denn von Draßburg, wo auf 60 Betten aufgestockt wird, sollen Einheiten in Rohrbach und Schattendorf...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
Sozial-LR Christian Illedits mit den beiden Pflege- und Sozialberaterinnen Sonja Simitz und Manuela Blutmager

Antwort auf jede Pflege-Frage
Zwei Pflegeberaterinnen in Mattersburg

Illedits: „Die neue Pflegeberatung an der Bezirkshauptmannschaft wird sehr gut angenommen“ BEZIRK MATTERSBURG. Im Bereich der Pflege hat sich in den letzten Jahren vieles getan. Erst unlängst legte Landeshauptmann Hans Peter Doskozil gemeinsam mit Soziallandesrat Christian Illedits den „Zukunftsplan Pflege“ vor, es wurden aber auch zusätzliche Fördermöglichkeiten präsentiert oder großangelegte Umfragen durchgeführt. Pflegeberatung initiiert Jedenfalls ein Bündel an Aktivitäten. Das kann...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
Experten arbeiten an einem Konzept für die Zukunft der Pflege.

Alle wollen Pflege daheim
Pflege: Mattersburg gut aufgestellt

Um den Pflegebereich für die Zukunft fit zu machen, erarbeitet ein Expertenteam ein umfassendes Zukunftskonzept. MATTERSBURG/EISENSTADT. In einer FH-Befragung kristallisierte sich hier heraus, dass beinahe alle Befragten so lange wie möglich zuhause bleiben wollen, gleichzeitig jedoch mehr als die Hälfte nicht der Meinung ist, sich die Pflege in den eigenen vier Wänden leisten zu können. Diese Sorge führt LR Christian Illedits darauf zurück, „dass sich viele im Detail erst damit beschäftigen,...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
Mit einem Flyer soll die Bevölkerung über die Ideen der ÖVP zum Thema Pflege informiert werden: Thomas Niklos und Christian Sagartz

ÖVP Mattersburg
„Wir müssen in der Pflege neue Wege beschreiten“

ÖVP-Bezirksparteiobmann Christian Sagartz fordert umfassende Maßnahmen, um den „drohenden Pflegekollaps“ abzuwenden. MATTERSBURG. Damit Menschen zu Hause in den eigenen vier Wänden alt werden können, „müssen wir in der Pflege umdenken und neue Wege beschreiten“, sagt Christian Sagartz, Gesundheitssprecher der ÖVP Burgenland. Wichtig sei unter anderem, dass das Pflegeangebot auf die regionalen Bedürfnisse abgestimmt wird. Beim Bezirkspartei wurde ein Leitantrag beschlossen, der mehrere konkrete...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Christian Uchann
Die Betreuung alter Menschen hängt von vielen Faktoren ab. Darum gibt es auch verschiedene Pflegeeinrichtungen.

Pflege im Alter
Burgenländischer Pflegeatlas im Überblick

Der Burgenländische Pflegeatlas gewährt einen Überblick über das Pflegesystem im Burgenland. BGLD. Das Burgenländische Pflegesystem ist in acht Stufen aufgebaut. Die Basis bildet eine umfassende Beratung durch die Sozial- und Pflegeberater. Danach folgen die weiteren Stufen bedarfsorientiert und auf die pflegebedürftige Person individuell zugeschnitten. Diese sind Mobile Dienste, 24-Stunden-Betreuung, Kurzzeitpflege, Tageszentren, Formen des Betreuten Wohnens, Alten- und Pflegeheime sowie die...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Hildegard Ivanschitz , Helga Pinter, Maria Trimmel, Josefa Schaller, Yvonne Übelbacher, Barbara Tranker (Pflegedienstleitung),  Cornelia Pusitz (DGKP) und Thomas Plank (Obmann) standen den Interessierten Rede und Antwort.

Schattendorf und Umgebung
Tag der offenen Tür beim „Sozialen Dienst“

SCHATTENDORF. Ein aufregendes und abwechslungsreiches Jahr neigt sich zu Ende. Kürzlich lud der „Soziale Dienst Schattendorf und Umgebung“ zum Tag der offenen Tür. Bei einem Imbiss hatten die Besucher die Gelegenheit sich über das Angebot im Sozialbereich zu informieren. Vor Ort konnten man neben Gesprächen mit den Mitarbeitern auch Blutzucker und Blutdruck messen lassen. „Die letzten Jahre haben gezeigt, wie wichtig die Pflege und Betreuung der älteren und hilfsbedürftigen Mitmenschen ist. Mit...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Illedits begrüßt das Urteil des Verfassungsgerichtshofes.

Neue Wege im Pflegebereich
Bezirk Mattersburg ist soziale Modellregion

BEZIRK MATTERSBURG. Seit 1.1.2018 ist in Österreich der Pflegeregress generell abgeschafft. Trotzdem haben einige Bundesländer versucht finanzielle Begehrlichkeiten zu wecken, damit sie nicht die vollen Kosten tragen müssen. Mit dem Spruch des Verfassungsgerichtshofes gibt es nun endlich Klarheit in dieser Angelegenheit. Der Zugriff auf Vermögen ist „jedenfalls unzulässig“, so das Urteil. Vielfältiges Pflegenetz Im Bezirk Mattersburg gibt es ein dichtes und vielfältiges Pflegenetz. „Aktuell...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Zahlreich Gäste kamen anlässlich 20 Jahre „Sozialer Dienste Schattendorf und Umgebung“ zur Feier.

Hilfe für ältere Genration
Der „Soziale Dienste Schattendorf und Umgebung“ feierte sein 20-jähriges Bestehen

SCHATTENDORF. Nachdem sich 95 Prozent der Bevölkerung Schattendorfs für die Notwendigkeit einer solche Einrichtung ausgesprochen hatten, wurde am 27. Mai 1998 der Verein „Sozialer Dienst Schattendorf“ ins Leben gerufen. Begonnen wurde mit einer Mitarbeiterin, Gertraud Grafl, die bis heute beim Verein tätig ist. Initiator Johann Lotter stand dem Verein, als Obmann vor. In Würde alt werden „Die Versorgung der Bevölkerung mit mobilen sozialen Leistungen und das in Würde zu Hause alt werden, stand...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Kommunikation und gemeinsame Aktivitäten machen Spaß und halten im Alter auch fit. Bestmögliche Betreuung gehört ebenso dazu.
1

Älter werden mit Betreuung

Die Betreuung älterer Menschen kann vielfältig sein. Wichtig ist, dass sich der Betreute wohlfühlt. BGLD. Im Idealfall versorgt sich ein älterer Mensch lange selbst, kann fit und gesund den Lebensabend genießen. Doch vielen bleibt dieser Wunsch verwehrt, denn Krankheiten oder Gebrechen im Alter verringern die Selbstständigkeit. Das Gesundheitsbewusstsein steigt aber immer mehr - auch im Alter, weshalb Vitalität und Wohlbefinden ebenso zunimmt, dennoch steigt aufgrund des steigenden Alters der...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Bei Pflege zuhause gibt es neue Fördermöglichkeiten.

Förderung bei „24-Stunden-Betreuung“

BGLD. Mit dem Hausbetreuungsgesetz sowie den Novellen zur Gewerbeordnung und zum Bundespflegegeldgesetz wurden 2007 die Rechtsgrundlagen für die Legalisierung der sogenannten „24-Stunden-Betreuung“ zu Hause sowie zur finanziellen Förderung der Legalisierung geschaffen. Die Betreuung von betreuungsbedürftigen Personen in privaten Haushalten kann im Rahmen einer selbstständigen oder unselbstständigen Erwerbstätigkeit erfolgen. Die finanzielle Förderung wird über das Sozialministeriumservice...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Christa Charlesworth, Jacqueline Sugetich mit Obmann Thomas Plank

Neue Mitarbeiterinnen beim Sozialen Dienst Schattendorf und Umgebung

SCHATTENDORF. Mit Christa Charlesworth und Jacqueline Sugetich arbeiten zwei neue Pflegeassistentinnen in der Hauskrankenpflege. Beide Damen sind schon lange im Pflegebereich tätig und werden das Team sicherlich bereichern. Seit 20 Jahren gibt es die „Soziale Dienste Schattendorf und Umgebung“. Vielen Menschen konnte mit optimaler Pflege geholfen werden, ihren Alltag leichter zu gestalten. Dazu gehört ein gut ausgebildetes Pflegepersonal, gut ausgestattete Pflegeeinrichtungen und...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Die Schule für Sozialberufe in Güssing (Bild) und Pinkafeld ist eine der Ausbildungsstätten für Pflegeberufe.
2

Burgenländischer Pflegesektor braucht ständig neue Arbeitskräfte

Das Burgenländische Hilfswerk will "Burgenländerinnen und Burgenländer jeden Alters für Pflegeberufe" gewinnen. Die Berufsperspektiven sind bestens. "Die Zahl und der Anteil von Menschen über 65 Jahre werden aufgrund des Alterns geburtenstarker Nachkriegsjahrgänge schon in naher Zukunft deutlich ansteigen", erklärt Oswald Klikovits, Obmann des Hilfswerks. Vor allem der Anteil an hochaltrigen Menschen über 75 Jahre werde in den nächsten Jahren deutlich mehr. "Im Burgenland gab es von 1938 auf...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Bgm. Ingrid Salamon und LT-Präs. Christian Illedits sprechen in der Villa Martini über Pflege-Förderungen.
2

Lieber daheim als im Heim: Förderung für 24 Stunden-Pflege

MATTERSBURG. So erfreulich der Wegfall des Pflegeregresses ist, so groß ist das Loch im Landesbudget, das die dadurch anfallenden Kosten von 8,5 Millionen Euro übernimmt. Denn ein Plan zur Gegenfinanzierung des Bundes steht momentan noch aus. Bis 600 Euro gefördert Das Burgenland ist mit der Förderung der 24 Stunden-Pflege Vorreiter. „Die Menschen wollen so lange wie möglich zu Hause sein. Deswegen werden fr diese Pflegeform seit 1. Jänner vom Land bis zu 600 Euro gefördert. Der Antrag dafür...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
1

KOMMENTAR: Steuern wir auf einen Pflegenotstand zu?

Erinnern wir uns zurück an den Wahlkampf zur Nationalratswahl. Alle möglichen Themen wurden behandelt, über vieles gestritten. Allen voran über Sicherheit und Migration, ein wenig auch über Arbeitsmarktpolitik und Wirtschaft. Überhaupt keine Rolle spielte das Thema Pflege – abgesehen vom noch schnell beschlossenen Wegfall des Pflegeregresses. Wie sich nun herausstellt, eine Husch-Pfusch-Aktion ohne solide Finanzierung. Doch wie Hilfswerk-Obmann Oswald Klikovits richtig anmerkt, liegen die...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Der Bedarf an Pflegeplätzen und somit auch an qualifiziertem Personal wird ständig steigen, sagt Oswald Klikovits vom Burgenländischen Hilfswerk

„Wir brauchen mehr qualifizierte Pflegekräfte“

Oswald Klikovits, Obmann des Burgenländischen Hilfswerks, über die Zukunft des Pflegebereichs EISENSTADT (uch). Das Hilfswerk ist einer der größten Pflegeorganisationen des Landes. Aufgrund des Wegfalls des Pflegeregresses gibt es bereits vermehrt Anfragen für Pflegeplätze. Bedarf an Pflegeplätzen steigt„Das Problem ist aber nicht der Pflegeregress, sondern allein die Tatsache, dass durch die demographische Entwicklung der Bedarf ab Pflegeplätzen ständig steigen wird“, sagt Oswald Klikovits,...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Soziallandesrat Norbert Darabos sieht im Wegfall des Pflegeregresses einen wesentlichen Schritt zu mehr sozialer Gerechtigkeit.
1

Pflegeregress: Mehrkosten von 8,5 Millionen Euro im Burgenland

Soziallandesrat Norbert Darabos fordert die Übernahme der Kosten durch den Bund EISENSTADT. Verwundert zeigt sich Soziallandesrat Norbert Darabos, dass Sozialministerin Hartinger-Klein von den Ländern die Daten für den erforderlichen Kostenersatz durch den Wegfall des Pflegeregesses benötigt. Bund will nur 3,4 Millionen Euro zahlen„Unsere Zahlen liegen schon seit längerem auf dem Tisch: Wir haben heuer mit Mehrkosten von 8,5 Millionen Euro zu rechnen, der Bund hat eine Entschädigung von 3,4...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Sicherheit: Angehörige wollen die zu pflegenden Menschen in guten, kompetenten Händen wissen.

Welche Möglichkeiten der Pflege es gibt

Mit dem Pflege-Thema ist jeder Mensch irgendwann konfrontiert. Die Bedürfnisse sind unterschiedlich. Ob in Vorbereitung für sich selbst oder in der Organisation einer passenden Pflegeform für einen Angehörigen: Das Thema beschäftigt alle. Daher gilt es, die idealen Rahmenbedingungen für die Betreuung zu finden und die Bedürfnisse des zu Pflegenden möglichst zu berücksichtigen. Mobile DiensteIst an den Verbleib des pflegebedürftigen Menschen in seiner gewohnten häuslichen Umgebung gedacht,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.