Alles zum Thema Roman Kral

Beiträge zum Thema Roman Kral

Politik
Roman Kral und Angelika Delfs vor der ÖVP Bezirkszentrale mahnen zur Sparsamkeit: "Nehmen Sie 900€-Körberlgeld, Herr Abgeordneter Gerhard Schödinger?"

Ersatz für Personal oder Fahrtkosten
Grüne fordern von Schödinger auf 900€ "Körberlgeld" zu verzichten

BEZIRK (red). Auf Initiative der ÖVP NÖ wurde in der letzten Landtagssitzung vor der Sommerpause beschlossen, dass die NÖ Landtagsabgeordneten künftig zusätzlich zu ihrem Salär 900€ Körberlgeld beantragen können – etwa für Auslagen für Personal oder Fahrtkosten. In der gleichen Sitzung wurden Anträge für einen Ausbau der Kinderbetreuung oder günstigere Öffis mit dem Argument abgelehnt, dass diese zu teuer wären. „Für gut bezahlte Abgeordnete sind zusätzliche Steuerbeiträge vorhanden, für die...

  • 13.07.19
  •  1
Motor & Mobilität
Unser Brucker E-Auto: Auch die Gemeindemitarbeiter nutzen das Angebot des Carsharing-Vereins.

Steig Ein
Bezirk Bruck: Steig ein! Ich nehm' dich mit!

Pkw sind kaum mit mehr als einer Person besetzt. Ein Mensch, zwei Tonnen Blech: eine schlechte Bilanz. BEZIRK. Tagtäglich pendeln tausende Arbeitnehmer aus der Ostregion nach Wien. Sieht man sich auf der Autobahn kurz um bemerkt man, dass die meisten alleine im Auto sitzen. Mitfahrbörsen wie BlaBlaCar, foahstmit.at und mitfahrangebot.at ermöglichen es, Leute zu finden, die den gleichen Weg haben und Fahrgemeinschaften zu bilden. Die Plattformen werden aber hauptsächlich für längere Fahrten,...

  • 11.06.19
Politik
Entgegen aller Erwartungen konnte die FPÖ die Verluste eindämmen, die Grünen jubeln über das für sie unerwartete Ergebnis.

EU-Wahl
Überraschungen in der EU-Wahl

Der Bezirk Bruck hat gewählt. Die Nationalratswahl im kommenden Herbst verspricht spannend zu werden. BEZIRK. Entgegen aller Spekulationen wirkte sich die sogenannte "Ibiza-Affäre" kaum auf die Wahlergebnisse der Großparteien aus - mit einer Ausnahme: Die Grünen sind wieder im Aufwind. ÖVP jubelt Die ÖVP konnte 33,13% der Stimmen für sich gewinnen, im Jahr 2014 waren es noch 24,44%. Ein Ergebnis, das LAbg. Gerhard Schödinger naturgemäß freut: "Danke an die Wähler und Wählerinnen für das...

  • 27.05.19
Lokales
Roman Kral: "Konsequenzen für spürbare Belastung fehlen."

Roman Kral: "Die Politk muss reagieren, aber nicht mit Straßenbau."
(K)ein Ausweg aus Verkehrsmisere

BEZIRK (mec). Roman Kral, Gemeinderat und Klubsprecher der Grünen, spricht jene Themen an, die derzeit immer mehr Menschen auf die Barrikaden treiben. Viele Bewohner der Ostregion wollen nicht hinnehmen, dass die Umweltbelastung durch Industrie, Verkehr und Flughafen immer mehr steigt. Das geht auf Kosten von Umwelt, Gesundheit und Lebensqualität in einer Region, die sowieso schon unter einer hohen Grundbelastung leidet. Einseitige Sichtweise Roman Kral kritisiert, dass die Politik den...

  • 21.05.19
Lokales
Die Bürgermeister und Politiker der Region treten geschlossen gegen den Breitspurbahn-Terminal auf.

Umweltschutz
"Klimakiller" im Bezirk Bruck

Breitspurbahn-Terminal, 3. Piste, Deponie Kalter Berg - der Widerstand gegen Großprojekte wächst. BEZIRK. "Aufwachen und munter werden", das fordert Brucks Grünen-Chef Roman Kral angesichts der neu entfachten Diskussion um den Standort der Breitspurbahn in der Region Neusiedl und Bruck. "Wahnsinn was da abgeht" Kral sieht die Lebensqualität der gesamten Ostregion in Gefahr. Konkret durch mehrere "Großprojekte, die aus der Region den Mistkübel der Nation" machen: "Die 3. Piste am...

  • 03.05.19
  •  1
  •  1
Lokales
Folge des Klimawandels: Wenn die Aulandschaften austrocknen verlieren viele Tier- und Pflanzenarten ihren Lebensraum.

Klimavolksbegehren
"Der Klimawandel ist für jeden spürbar"

BEZIRK (mec). Derzeit können sich alle Interessierten bei den Forderungen, die das Klimavolksbegehren enthalten soll, einbringen. Ins Leben gerufen hat das Projekt die Grüne Landessprecherin Helga Krismer. Veränderungen spürbar Selbstverständlich unterstützt auch der Bezirkssprecher der Grünen Bruck/Leitha, Roman Kral, dieses Vorhaben. Kral weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass ein Rekordjahr das nächste jagt und erinnert sich an eine Schlagzeile im letzten Sommer. "Erstmals mehr...

  • 19.11.18
Politik
Ursprünglich war geplant, in der ehemaligen k.u.k. Erbsenschälfabrik eine Volksschule einzurichten, die 2020/21 ihren Betrieb aufnehmen sollte.

Brucker Volksschulen sind voll
Roman Kral fordert Einsicht in Vereinbarungen mit Bruckneudorf

BRUCK A. D. LEITHA/ BRUCKNEUDORF. Am Montag brachte Gemeinderat Roman Kral (Grüne) einen Dringlichkeitsantrag ein. Grund dafür ist, dass die Pläne zur Errichtung der Volksschule im denkmalgeschützten Trakt der ehemaligen k.u.k.-Erbsenschälfabrik in Bruckneudorf nach wie vor auf wackeligen Beinen stehen. Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) erwarb im Vorjahr mit dem Kauf des ehemaligen Areals der Reindl Agrarhandel GmbH auch den „erbse“-Gebäudekomplex. Dort soll in Kooperation mit...

  • 06.10.18
Lokales
Hannah Lingfeld (li.) und Roman Kral (Mitte) mit gut gelaunten Kindern inmitten des jungen Gemüses.

Kind, Obst und Gemüse

Der Verein "Unser Bruck hilft" engagiert sich in den Sommerferien um Kinder mit Migrationshintergrund. BRUCK/L. Bereits das dritte Mal in Folge findet in Bruck die "Summer School" statt, veranstaltet von den Ehrenamtlichen des Vereins "Unser Bruck hilft". An fünf Tagen, drei Wochen lang, bietet der Verein Kindern mit Migrationshintergrund ein buntes und unterhaltsames, aber auch lehrreiches Programm, um neue Perspektiven zu eröffnen, für Spaß im jungen Leben zu sorgen und auch, um die deutsche...

  • 07.08.18
Politik
Bezirkssprecher Roman Kral: "Höchst an der Zeit, endlich sinnvolle Maßnahmen zu setzen."

Roman Kral und Helga Krismer: Verkehrsmisere in Bruck ist politisch hausgemacht

Grünen NÖ fordern moderne Verkehrskonzepte im Bezirk Der Grüne Bezirkssprecher Roman Kral stimmt den der Diagnose seines Kollegen Rainer Windholz und des Regionssprechers Gerhard Razborcan vollinhaltlich zu: Ja, es gibt ein Verkehrsproblem in der Ostregion. Das ist nicht zu leugnen. Aber das war‘s dann auch schon mit der Grünen Zustimmung. In der Ursachenfeststellung und möglichen Lösungsvorschlägen trennen uns Welten. Es kann keine Rede von Behördenversagen sein. Windholz und Razborcan sind...

  • 15.07.18
Lokales
Gerhard Mölk, Traude Rabl-Hofbauer und Roman Kral machen die Bezirkshauptstadt noch ein wenig grüner.

Steig ein in Bruck an der Leitha: Mit ‚Energie‘ durch den Bezirk

Elektromobilität ist die Zukunft - und steckt doch noch in den Kinderschuhen. Ein Testbericht aus erster Hand. BEZIRK. Alle Welt spricht darüber: Elektroautos sind die Zukunft. Doch noch sind es Exoten auf den Straßen. In Niederösterreich waren Ende 2017 genau 4.400 E-Autos zugelassen. Der Anteil der Neuzulassungen betrug im Bezirk Bruck nur 1,5 Prozent. Wir haben die Zukunft des Autofahrens mal auf Herz und Nieren getestet. Verein für eCar-Sharing "Unser Brucker e-Auto" ist Name und...

  • 23.05.18
  •  1
Politik
Rüdiger Maresch, Wolfgang Spitzmüller, Helga Krismer, Roman Kral und Gerhard Mölk bilden eine Front gegen Lkw-Flut.

Nein zur Lkw-Flut auf A4

Bundesregierung plant Verladeterminal in Parndorf, die Folge wäre 650 Lkw mehr pro Tag auf der A4. REGION. Bundespräsident Alexander Van der Bellen gab beim Staatsbesuch in China Anfang April den Startschuss eines Zuges von China auf der sogenannten "Neuen Seidenstraße", die jetzt noch in Kosice im Osten der Slowakei endet. Der ebenfalls nach China gereiste Verkehrsminister Norbert Hofer unterzeichnete eine Absichtserklärung zu einer Kooperation bei der von Peking forcierten "Neuen...

  • 01.05.18
  •  1
Lokales
Im Bild: Roman Kral, Wolfgang Poppe, Franz Krupbauer, Petra Greslchner, Ronald Altmann und Gerhard Weil.

Kulturpreis Bruck: Die Jury hat entschieden

BRUCK/L. Die Jury zur Prämierung des Kulturpreises 2017 hat getagt - und entschieden. Kulturstadtrat und Vizebürgermeister Gerhard Weil bedankt sich in diesem Zusammenhang recht herzlich bei der Sparkasse Bruck und bei Direktor Wolfgang Poppe: "Die Sparkasse hat aus eigenen Mittel den Preis um 1.050 Euro aufgestockt, womit insgesamt 1.500 Euro ausgeschüttet werden können." Die Preise werden am 26. April um 18 Uhr im Rathaus verliehen.

  • 10.04.18
Politik
R. Kral sucht Zweitwohnsitzer, die nicht wählen durften.

Grüne spekulieren mit Landtagswahl-Anfechtung

BEZIRK. Das Ergebnis der Landtagswahl ist seit vergangenem Donnerstag amtlich, die gesetzliche Frist von vier Wochen zur Anfechtung einer Wahl hat damit begonnen. Niederösterreichs Grünen-Sprecherin Helga Krismer erwägt zur Zeit ebendiese. Der Grund soll beim Wahlrecht für Zweitwohnsitzer liegen. Wahlrecht geändert Roman Kral, Bezirkssprecher in Bruck, erläutert den Standpunkt der Grünen: "Das Wahlrecht für Zweitwohnsitzer wurde 2017 per Landtagsbeschluss geändert. Bürgermeister sollten...

  • 05.02.18
Politik
Schwechater Vize Brigitte Krenn und Roman Kral.

Grüne: Weiterhin als Kontroll-Partei

Die Grünen bleiben im Landtag vertreten. "Das ist wichtig, weil die Ausgangslage schlecht war und uns viele schon draußen sahen. Wir werden gemeinsam mit den Neos als Kontrollpartei fungieren", so die grüne Schwechater Vizebürgermeisterin Brigitte Krenn. In Schwechat erreichten die Grünen 10,6 Prozent, ein kleines Minus von 1,3 gegenüber 2013.

  • 30.01.18
Politik
VP-LAbg. Gerhard Schödinger ist stolz auf das Landesergebnis.
4 Bilder

FPÖ legt im Bezirk zu

Die ÖVP konnte landesweit die Absolute halten, die FPÖ legt in allen Gemeinden kräftig zu. BEZIRK. Die Landtagswahl ist geschlagen, die Stimmen ausgezählt. Als absolutes Novum aber diesmal: Keine der angetretenen Parteien fühlt sich als Verlierer! Ihr Browser kann leider die Ergebnisse der Landtagswahl 2018 nicht anzeigen! Sie können die eingebettete Seite über den folgenden Link aufrufen: https://wahl.meinbezirk.at/landtagNoe2018/30700.html Türkis kann Absolute halten Trotzdem die...

  • 29.01.18
Politik
Brigitte Krenn und Roman Kral machen Grüne Politik für den Bezirk Bruck.

Grüne Politik für den Bezirk Bruck

Spitzenkandidatin Brigitte Krenn und Bezirkssprecher Roman Kral (auf Listenplatz 2) präsentieren ihre Eckpunkte für den Bezirk für die kommende Landtagswahl. BEZIRK. "Ganz klar ist: Grüne Politik im NÖ Landtag machen nur wir. Und ebenso klar ist: Wer das will, kann das nur mit einer Stimme für die Grünen am kommenden Sonntag tun", sind sich die Grüne Vizebürgermeisterin von Schwechat und Spitzenkandidatin im Bezirk Brigitte Krenn und der Listenzweite GR Roman Kral aus Bruck an der Leitha...

  • 24.01.18
Lokales
Mit 130 km/h ist man auf der linken Spur fehl am Platz.
2 Bilder

Tempo 140 auf der Autobahn ist gängige Praxis

Der Vorstoß von Minister Hofer, auf Autobahnen temporär 140 fahren zu dürfen, sorgt für Diskussionen. BEZIRK. Was an Österreichs Autobahnen längst gelebte Praxis ist möchte Verkehrsminister Norbert Hofer nun in einem Pilotversuch testen und, falls es sich bewährt, auch gesetzlich neu regeln: Tempo 140 statt 130 km/h. Dazu haben wir uns auf die Ostautobahn A4 begeben uns angesehen wie oft wir trotz 130 km/h selbst überholt wurden. Ungeniertes Rasen An der Ostautobahn A4 hält sich kaum...

  • 23.01.18
Lokales
Roman Kral (li.) gründete mit Traude Rabl-Hofbauer (3.vl) und Gerhard Mölk (4.vl) den E-Car-Sharing Verein "Unser Brucker e-Auto".

Die E-Mobilität ist in Bruck am Vormarsch

Die Bezirkshauptstadt wird immer umweltbewusster, der Verein "Unser Brucker e-Auto" setzt auf e-Car-Sharing. BRUCK/L. "Unser Brucker e-Auto" heißt der überparteiliche Verein, der von Brucks Grünen-Sprecher Roman Kral gemeinsam mit GR Traude Rabl-Hofbauer und GR Gerhard Mölk im August 2017 gegründet wurde. Am 12. Jänner fand die 1. Generalversammlung mit den mittlerweile zehn Vereinsmitgliedern statt. Prominente Mitglieder Zu den neuen Mitgliedern im e-Car-Sharing-Verein zählen unter...

  • 15.01.18
  •  1
Lokales
Gerald Neumaier und Roman Kril (v.li.) sorgen dafür, dass es am Schillerplatz in Feldkirchen richtig "heiß" wird
17 Bilder

Maronizeit: Heiß, aromatisch und begehrt

Richtig: Maroni! Jetzt ist wieder Maronizeit und Roman Kril hat seinen Stand in Feldkirchen aufgebaut. FELDKIRCHEN (fri). Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne Maroni? Und was wäre ein Stadtbummel ohne Besuch beim Maroni-Brater? Für Roman Kril, der seit sechs Jahren den Maroni-Stand am Schillerplatz in Feldkirchen betreibt, einfach undenkbar. Wohlbekanntes Aroma Von Dienstag bis Samstag heizt Kril seinen Ofen ein und bereitet dann die wohlschmeckenden Früchte zu. "Rund 20 Minuten werden sie...

  • 07.12.17
  •  1
Lokales
Helga Longin mit Roman Kral von den Grünen, Katharina Benedetter von IOM und StR. Josef Newertal in Brüssel (vlnr).

Migration geht uns alle an

Migration durch Flucht oder Arbeit stellt Kommunen vor Herausforderungen, Bruck diskutierte in Brüssel. BRÜSSEL/BRUCK/L. Migration bedeutet Zuzug in Städte. Wöchentlich ziehen in der EU rund drei Millionen Menschen von ländlichen Gebieten in Städte. Deshalb tragen Städte auch die größte Last und Verantwortung bei der Bewältigung, unabhängig davon ob sie durch Fluchtbewegungen oder Arbeitsmigration entstehen. Mit Strategien zur Bewältigung dieser Aufgaben befasste sich eine europäische Konferenz...

  • 04.12.17
Politik
Werner Herbert ist höchst erfreut über das Ergebnis.
5 Bilder

Wahl 2017: Der Tag danach im Bezirk Bruck

Aus dem roten Bezirk Bruck ist über Nacht ein blauer geworden. Ein Stimmungsbild nach der Wahl. BEZIRK. Der vorangegangene Wahlkampf ließ bereits auf eine spannende Wahl schließen. Das Ergebnis, besonders jenes aus dem Bezirk Bruck an der Leitha, überrascht dann aber doch sehr. Bezirk blau eingefärbt Die Wahlkarten werden seit Montag ausgezählt, ein Endergebnis wird für Donnerstag erwartet. Dennoch, das vorläufige Ergebnis zur Nationalratswahl ist im Bezirk Bruck ein anderes als das...

  • 16.10.17
Lokales
Gerhard Mölk mit Traude Rabl-Hofbauer und Roman Kral.
2 Bilder

Initiative für den Umweltschutz

Ein neu gegründeter Verein sorgt für frischen Wind und saubere Luft auf Brucks und Bruckneudorfs Straßen BRUCK/BRUCKNEUDORF. "Unser Brucker e-Auto" ist Name und Programm des überparteilichen Vereins der von Brucks Grünen-Sprecher Roman Kral gemeinsam mit Grünen-GR Traude Rabl-Hofbauer und Bruckneudorfs Grünen-GR Gerhard Mölk gegründet wurde. "Schöne Worte - Taten fehlen!" "Wir wissen, dass der Verkehr neben Gewerbe und Industrie sowie schlussendlich auch Privathaushalte die größten...

  • 24.08.17
  •  1
Politik
Brucks Bürgermeister Richard Hemmer startete die Erhebungen am 20. Juli.
2 Bilder

Frust beim neuen Wahlrecht

Neuregelung im NÖ Wahlgesetz bringt gehörig Frust bei der Opposition, die jetzt um ihre Stimmen fürchtet. BEZIRK. Bislang dürfen Zweitwohnsitzer in allen Orten an der Gemeinderatswahl teilnehmen, an denen sie gemeldet sind. Und auch Wiener dürfen den NÖ Landtag wählen, wenn sie hier ein Haus besitzen. Doch das könnte sich nun ändern. Künftig muss man den "wirtschaftlichen, beruflichen oder gesellschaftlichen Mittelpunkt" seines Lebens in Niederösterreich haben, um seine Stimme abgeben zu...

  • 14.08.17
  •  1
Politik
Neue Regelung bei Zweitwohnsitzen für die bevorstehenden NÖ-Landtagswahlen 2018 sorgen für Zoff zwischen Parteien.
3 Bilder

NÖ-Wahl 2018: Ortschef "erwählt" jetzt Wähler

Neue Regelungen beim Stimmrecht für Zweitwohnsitze sorgen für Diskussionen. Mehr als 9.300 sind betroffen. "Seit Juli verschicken Gemeinden uneingeschrieben Briefe mit einem Formblatt zum Ausfüllen an Bürger mit einem Zweitwohnsitz. Auf dieser Basis sollen dann Bürgermeister entscheiden, ob ein Wahlrecht besteht oder nicht. Wer das Formblatt gewissenhaft ausfüllt und zurückschickt riskiert, aus der Wählerevidenz gestrichen zu werden. Wer nichts macht, beibt drinnen", erklärt der grüne...

  • 14.08.17
  • 1
  • 2