Breitspurbahn

Beiträge zum Thema Breitspurbahn

Christa Wendelin, Gerhard Mölk, Leonore Gewessler, Sebastian Schirl-Winkelmaier, Claudia Maier

Bruck an der Leitha / Bruckneudorf
Klimaschutzministerin Leonore Gewessler besucht Ostregion

BRUCK/ BRUCKNEUDORF. Zu einem Arbeitsgespräch trafen sich Bundesministerin Leonore Gewessler und die GRÜNEN Gemeinderät*innen Sebastian Schirl-Winkelmaier (Gramatneusiedl), Claudia Maier (Gramatneusiedl), Christa Wendelin (Parndorf) und Gerhard Mölk (Bruckneudorf) im Kaiserpark in Bruckneudorf direkt neben dem Bahnhof Bruck/Leitha, wohin die Ministerin per Zug angereist war. Die Gemeinderät*innen aus der Ostregion konnten mit Ministerin Gewessler über die Breitspurbahn, die dritte Piste, die...

  • Bruck an der Leitha
  • Maria Ecker
Gewessler: Die dritte Piste sowie die Breitspurbahn seien "auf Eis gelegt".

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler zu Besuch in der Ostregion
Thema war unter Anderem die Breitspurbahn

Zu einem Arbeitsgespräch trafen sich letzte Woche Bundesministerin Leonore Gewessler und die Grünen Gemeinderäte Sebastian Schirl-Winkelmaier (Gramatneusiedl), Claudia Maier (Gramatneusiedl), Christa Wendelin (Parndorf) und Gerhard Mölk (Bruckneudorf) im Kaiserpark in Bruckneudorf. BRUCKNEUDORF. Die Gemeinderäte sprachen mit der Ministerin über die Breitspurbahn, die dritte Piste, die Flughafenspange, das Klimaticket und die Förderung des Radverkehrs und teilten ihr aktuelle Sorgen und Wünsche...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Kathrin Haider
Christa Wendelin, Gerhard Mölk, Leonore Gewessler, Sebastian Schirl-Winkelmaier, Claudia MaierSpacer (v.l.)

Grünen
Klimaschutzministerin Leonore Gewessler in Bruckneudorf

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler war zu Besuch in Bruckneudorf und traf sich mit Grünen Gemeinderäte aus dem Bezirk.  BRUCKNEUDORF. Zu einem Arbeitsgespräch trafen sich diese Woche Bundesministerin Leonore Gewessler (Grünen) und die Grünen Gemeinderäte Sebastian Schirl-Winkelmaier (Gramatneusiedl), Claudia Maier (Gramatneusiedl), Christa Wendelin (Parndorf) und Gerhard Mölk (Bruckneudorf) im Kaiserpark in Bruckneudorf direkt neben dem Bahnhof Bruck/Leitha, wohin die Ministerin per Zug...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Sandra Koeune
Jürgen Maschl und Rupert Dworak

Breitspurbahn und Gummistiefelweitwurf
Sportliche Sommergespräche in Schwadorf

Sportliches Sommergespräch mit den SP-Gemeindevertretern SCHWADORF. Bürgermeister Jürgen Maschl, Bezirksvorsitzender des sozialdemokratischen Gemeindevertreterverbandes des Bezirks Bruck/Leitha, lud alle SP-BürgermeisterInnen und Ortsfraktionsvorsitzenden zu einem sportlichen Sommergespräch. Auf der Multisportanlage Schwadorf trafen sich annähernd Vertreter aller 33 Gemeinden, um gemeinsam mit dem Vorsitzenden aktuelle gemeinderelevante Themen zu besprechen. Insbesondere wurde dabei intensiv...

  • Schwechat
  • Maria Ecker
Köllner, Kucharovits, Kollross

Appell von Kollross/Köllner/Kucharowits:
"Gewessler muss Bau der Breitspurbahn stoppen!"

BEZIRKE BADEN/BRUCK. Im Mai 2020 hat das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie in einer Stellungnahme betreffend „Gegen die Breitspurbahn“ mitgeteilt, dass eine Strategische Prüfung – Verkehr (SP-V) für das Bauvorhaben des österreichischen Abschnitts durchgeführt wird. SP fragt: "Wann soll Baustart sein?"Im Juli 2021 wird medial bekannt, dass die Ergebnisse des SP-V Berichts vorliegen und es von Seiten des Ministeriums grünes Licht gibt....

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
SPÖ-Bezirksvorsitzender LAbg. Rainer Windholz

SPÖ-Bezirksvorsitzender Rainer Windholz
Offener Brief an Bundesministerin Leonore Gewessler

Offener Brief von Bruck an der Leithas SPÖ-Bezirksvorsitzenden LAbg. Rainer Windholz, MSc an Bundesministerin Leonore Gewessler: Sehr geehrte Frau Bundesministerin Gewessler, mit Bedauern musste ich den Medien entnehmen, dass ihr Ministerium die strategische Prüfung zur Breitspurbahn abgeschlossen hat und sie als einzige Voraussetzung für die Errichtung der Breitspurbahn angeben, dass die Slowakei die Bahnstrecke bis zur Grenze errichtet. Es ist aus ihrer Sicht also alles für den...

  • Bruck an der Leitha
  • Maria Ecker
"Nur im UVP-Verfahren können Gegner Parteienstellung erlangen", erklärt Köllner die notwendige Wachsamkeit bezüglich der geplanten Breitspurbahn.
3

Debatte um Breitspurbahn
Köllner: "Für uns bedeutet das nun wachsam zu sein"

NORDBURGENLAND. Wie berichtet, stellten die SPÖ-Nationalratsabgeordneten Köllner, Kollross und Kucharowits am 18. Februar 2021 eine parlamentarische Anfrage zum Projektstand des geplanten Brietspurbahn-Ausbaus vom slowakischen Košice bis Wien an Ministerin Gewessler. Diese wurde nun beantwortet. Köllner: "Nur ruhend gestellt"„Für mich steht fest, dass das Projekt Breitspurbahn-Ausbau nur ruhend gestellt ist. Mit einer Änderung der Meinung oder der parteipolitischen Änderung der Zusammensetzung...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Kathrin Haider
NAbg. Andreas Kollross, Bürgermeister in Trumau

Nationalratsabgeordneter Kollross zur Breitspurbahn
"Die Regierung schweigt"

BEZIRK BADEN. Die SPÖ-Abgeordneten zum Nationalrat, Maximilian Köllner, Andreas Kollross (Bürgermeister in Trumau) und Katharina Kucharowits, verlangen in einer parlamentarischen Anfrage an Verkehrsministerin Leonore Gewessler Auskünfte über das Prüfungsverfahren zum Bau einer Breitspurbahn in den Bezirken Bruck an der Leitha, Neusiedl am See und Baden. Die Statements Köllner: „Seit Beginn des Projekts regt sich in den Regionen großer Widerstand. Die Bundesregierung und allen voran Ministerin...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Andreas Kollross (r.) mit seinen SPÖ-Kollegen.

SPÖ: bleibt bei klarem „Nein“ zur Breitspurbahn

STEINFELD. Die von der SPÖ im Nationalrat eingebrachte Bürgerinitiative "Gegen die Breitspurbahn" wurde mit den Stimmen von ÖVP und Grüne abgelehnt. „Die Regierungsfraktionen übergehen die Stimmen von über 4.000 Bürgerinnen und Bürger, die diese Initiative unterzeichnet haben“, so Andreas Kollross, kommunalpolitischer Sprecher des SPÖ-Parlamentsklubs und Bürgermeister von Trumau. "So kann ein Parlament mit dem Anliegen von BürgerInnen nicht umgehen! Damit wird die Diskussion über dieses...

  • Steinfeld
  • Elisabeth Schmoller-Schmidbauer
von links: Maximilian Köllner, Katharina Kucharowits, Andreas Kollross

SPÖ bleibt bei klarem „Nein“ zur Breitspurbahn

Die von der SPÖ eingebrachte BürgerInneninitiative „Gegen die Breitspurbahn“ wurde mit den Stimmen von ÖVP und Grüne enderledigt. Jegliche weitere Debatte über das Projekt Breitspurbahn wurde damit im Nationalrat bis auf Weiteres abgewürgt. Das berichtet NAbg. Andreas Kollross aus dem Petitionsausschuss des Parlaments. In dem Ausschuss werden Bürger-Anliegen behandelt. REGION SÜD (Aussendung der SPÖ). Die SPÖ hat den Umgang mit Petitionen und BürgerInneninitiativen in der Nationalratssitzung,...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Gerhard Mölk von den GRÜNEN ortet Parteipolitik.
2

Nein zur Breitspurbahn
Hickhack um Sachlichkeit

Breitspurbahn: GRÜNE mahnen zur Sachlichkeit, SPÖ und Bürgerinitiative weisen die Vorwürfe von sich und haben selbst einige parat.  BEZIRK NEUSIEDL AM SEE. Der GRÜNE Bezirksgeschäftsführer Gerhard Mölk aus Bruckneudorf hat eine Aussendung zum Thema "Breitspurbahn" verfasst. "Im Petitionsausschuss des Nationalrates wurde die Petition der Bürgerinitiative gegen die Breitspurbahn zur Kenntnis genommen, aber einige Forderungen vor allem von Seiten der SPÖ-Abgeordneten nicht angenommen. Das ist...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Die beiden Koordinatoren der Bürgerinitiative Friedrich Radlspäck und Ing. Wolfgang DANIEL orten ein Abwürgen der politischen Diskussion zum Breitspurbahn-Projekt.
4

Lokales
Ostregion Breitspurbahn: Pläne noch immer nicht vom Tisch?

Dass ÖVP und die Grünen im Petitionsausschuss vor einigen Tagen tausende Unterschriften, welche von der Bürgerinitiative in den Bezirken Neusiedl am See und Bruck an der Leitha gegen die Breitspurbahn gesammelt wurden, bloß zur Kenntnis genommen, jedoch eine parlamentarische Diskussion dazu abgewürgt haben, ruft die Bürgerinitiative gegen die Breitspurbahn erneut auf den Plan. PARNDORF (ahg). "Uns ist nicht ganz klar, weshalb zu diesem wichtigen Thema, die gesamte Ostregion betreffend, keine...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Andrea Glatzer
Nationalratsabgeordneter Maximilian Köllner, SPÖ-Bezirksvorsitzender Neusiedl am See, Katharina Kucharowits, Nationalratsabgeordnete aus Bruck/Leitha und Andreas Kollross, kommunalpolitischer Sprecher des SPÖ-Parlamentsklubs und Bürgermeister von Trumau.
1

Nein zur Breitspurbahn
ÖVP und Grüne im Petitionsausschuss gegen Bürgerinitiative

ÖVP und GRÜNE würgen die Bürgerinitiative gegen die Breitspurbahn im Ausschuss im Parlament ab.  BEZIRK NEUSIEDL/ WIEN. Der SPÖ-Nationalratsabgeordnete Maximilian Köllner hat die von der Plattform gegen die Breitspurbahn initiierte Bürgerinitiative „Gegen die Breitspurbahn“ am 13.11.2019 im Parlament eingebracht – 4.893 Unterschriften wurden überparteilich, vor allem in den Gemeinden Parndorf, Bruckneudorf, Bruck/Leitha, Rohrau und Neudorf, gesammelt. Nun wurde diese parlamentarische...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Rot: bestehendes Schienennetz
Grün: geplantes Breitspur-Schienennetz
orange Straßennetz
blau: Wasserstraße
violett: Flughafen
Grau: möglicher Standort für einen Güterterminal

Breitspurbahn-Projekt
Kollross: Bedürfnisse der Gemeinden müssen Bedeutung haben

Die zuständige Ministerin für Mobilität Leonore Gewessler betonte in einer Pressekonferenz ihren Willen, die von den betroffenen Gemeinden verabschiedeten Resolutionen gegen die Breitspurbahn und die damit verbundene Errichtung eines Güterterminals zur Kenntnis zu nehmen und ihnen Berücksichtigung zu schenken. Kollross: "Es zählt, was herauskommt"Für den SP-Kommunalsprecher und Bürgermeister von Trumau, Andreas Kollross „zählt das was unterm Strich herauskommt. Mit Lippenbekenntnissen können...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Gegen Breitspurbahn: Wolfgang Kocevar, Andreas Kollross, Katharina Kucharowits, Thomas Jechne und Maximilian Köllner (v.l.).

'Thema sicher nicht vom Tisch'

Steinfelder Ortschefs und Parlamentarier warnen vor dem Projekt der ÖBB-Breitspurbahn. MITTERNDORF/FISCHA. Bereits im Oktober bezeichnete Mitterndorfs Bürgermeister Thomas Jechne das Vorgehen der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) beim geplanten Breitbahn-Terminal als Schweinerei. Eine Wortwahl, die er bei einer Pressekonferenz im Mitterndorfer Rathaus am vergangenen Donnerstag wiederholt: "Dass ich im Oktober aus den Medien davon erfahren musste, ist eine Schweinerei." Politisches KalkülZur...

  • Steinfeld
  • Elisabeth Schmoller-Schmidbauer
Gerhard Schödinger: "Der Antrag würde ins Leere laufen, der gemeinsame Standpunkt im Sinne der Region ist  unverändert."

Politik
Presseaussendung der VPNÖ zum Thema Breitspurbahn

VPNÖ-Schödinger: "Kann der SPÖ nur zu mehr Vernunft und weniger Parteitaktik raten." BEZIRK BRUCK. „Vorweg möchte ich eines festhalten: Wenn die SPÖ glaubt, sie könne durch ständiges Verunsichern Wähler gewinnen, dann braucht sie sich nicht darüber wundern, wenn sie eine Wahlschlappe nach der anderen kassiert. Fakt ist: Die letzten drei SPÖ Kanzler, die SPÖ Niederösterreich und ein FPÖ Verkehrsminister haben das Projekt massiv vorangetrieben. Ich kann der SPÖ nur raten, mehr auf Vernunft zu...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Die Bürgerinitiative arbeitet mit dem Land gemeinsam gegen den Bau der Breitspurbahn. Jetzt wurden die bereits gesammelten Unterschriften im Parlament eingebracht.
2

Gegen die Breitspurbahn
Parlamentarische Bürgerinitiative online

Sie sind gegen den Bau der Breitspurbahn in der Region Neusiedlersee/Bruck an der Leitha? Jetzt können Sie online dagegen unterschreiben! BEZIRK. Am 13. November 2019 wurden die von der überparteilichen Plattform "Bürgerinitiative gegen die Breitspurbahn" gesammelten Unterschriften zur Erlangung einer parlamentarischen Bürgerinitiative von Nationalratsabgeordnetem Maximilian Köllner, MA für die Bürgerinitiative in das Parlament eingebracht. Ziel war es die überregionale Unterschriftensammlung...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Helga Krismer: "So ein derartiges großvolumiges Projekt hat massive negative Auswirkungen auf die Umwelt und die Bevölkerung."
1

Ostregion
Entlastung statt Belastung durch Transitgüter

Die Grünen im NÖ Landtag geben negative Stellungnahme zur Breitspurbahnverlängerung im Raum Ostösterreich ab BEZIRK BRUCK/L. (red). Die Abgeordneten der Grünen im NÖ Landtag haben an das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie eine negative Stellungnahme zur Verlängerung der Breitspurbahn im Raum Ostösterreich abgegeben. „Eine Verlängerung der Breitspurbahn hätte u.a. einen massiven Flächenverbrauch, eine weitere LKW-Lawine und den Transit von Billig- und Gefahrengüter aus...

  • Bruck an der Leitha
  • Maria Ecker
Gemeinsam gegen die Breitspurbahn:  Gerhard Razbocan, Karin Renner und Rainer Windholz.

Mobilität
Schulterschluss gegen die Breispurbahn

Der Druck der Gemeinden und deren Bürger aus dem Bezirk Bruck hat letztendlich gefruchtet. BEZIRK. Die Tatsache, dass es Absichten gibt, die Breispurbahn aus der Slowakei über Kittsee nach NÖ zu führen und, dass zurzeit im Osten unserer Region nach einem geeigneten Standort für ein Mega-Bahnterminal gesucht wird, lässt die Bürgermeister und die gesamte Bevölkerung dagegen massiv auftreten. Land schließt sich Widerstand anNun hat sich auch das Land Niederösterreich diesem Widerstand...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
LR Ludwig Schleritzko (r.) sprach sich bei der Pressekonferenz am Mittwoch gegen die Breitspurbahn aus.

'Nein' zur Breitspurbahn

Landesrat Schleritzko spricht sich gegen die Breitspurbahn aus, die Landes-SPÖ zeigt sich skeptisch. BRUCK/STEINFELD. Am Mittwoch lud der niederösterreichische Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko in Bruck an der Leitha zur Pressekonferenz. Das Thema: die geplante ÖBB-Breitspurbahn und der dazugehörige Terminal. Dabei sprach sich Schleritzko gegen das Projekt der ÖBB aus. „Es wird keine Unterstützung der Breitspurbahn aus Niederösterreich geben. Als Land Niederösterreich werden wir kein...

  • Steinfeld
  • Elisabeth Schmoller-Schmidbauer
Der Landtagsabgeordnete Dieter Dorner

Bezirk Gänserndorf
Bekenntnis zum Ausbau der Breitspurbahn der Freiheitlichen

Die Freiheitlichen fordern die ÖVP auf ans Land zu denken anstatt unüberlegte Schnellschüsse abzugeben.  BEZIRK. Ein klares Bekenntnis zum Ausbau der Breitspurbahn gibt es von den Freiheitlichen. „Das ist eine einzigartige Chance für den Wirtschaftsstandort Niederösterreich. Wer dagegen ankämpft, handelt grob fahrlässig und sagt zugleich nein zu zehntausenden Arbeitsplätzen im Land“, stößt die Ablehnung von ÖVP-Landesrat Schleritzko bei FPÖ-Landespartei- und Klubobmann Udo Landbauer auf...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
´Verkehrslandesrat Ludwig Schleritzko lud die Bürgermeister des Bezirks Bruck an der Leitha zur Konzerenz zum Thema Breitspurbahn.
1 2

Breitspurbahn
Land NÖ - Ludwig Schleritzko sagt "Nein" zur Breitspurbahn

BRUCK/L. Nachdem vergangene Woche das Land Burgenland seinen Gemeinden Unterstützung im Kampf gegen die Breitspurbahn zugesichert hatte, lud heute Niederösterreichs Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko die Bürgermeister des Bezirks Bruck zur Konferenz im Saal der Bezirkshauptmannschaft Bruck an der Leitha. Klares Nein zur Breitspurbahn "Es wird keine Unterstützung der Breitspurbahn aus Niederösterreich geben. Als Land Niederösterreich werden wir kein Projekt unterstützen, das den...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak

Fischamend vehement gegen China-Breitspurbahn
Fischamend vehement gegen China-Breitspurbahn

Noch mehr Verkehr in der Ostregion wegen eines überdimensionalen Umschlagplatzes für Güter aus dem Fernen Osten? Fischamends Bürgermeister Thomas Ram und zahlreiche Kollegen aus der Fraktion quer durch alle Parteien erteilen der geplanten Breitspurbahn mit den Standortvarianten Parndorf, Bruck und Sarasdorf eine klare Absage. Die „neue Seidenstraße“ wird auch bei den ÖBB goutiert. Verkehrswahnsinn Österreich, Slowakei, Ukraine und Russland planen eine Verlängerung des 1,520 cm-Spurnetzes vom...

  • Schwechat
  • Stadtgemeinde Fischamend
Diese Standortalternativen stehen im Umweltbericht.
5

Bürgerinitiative gegen die Breitspurbahn
Initative wird breiter und nimmt vereint den Kampf gegen das Projekt auf

Drei ÖVP-Bürgermeister aus den Bezirk Neusiedl am See und ein weiterer SPÖ-Bürgermeister aus dem Bezirk Bruck an der Leitha erklären nun Beitritt ihrer Gemeinden zur BI gegen die Breitspurbahn. BEZIRK NEUSIEDL/SEE. Zu einer gemeinsamen Strategiesitzung hatten die beiden Koordinatoren der Bürgerinitiative gegen die Breitspurbahn, Friedrich Radlspäck und Wolfgang Daniel, am 15.10.2019 in den Parndorfer Gemeindesaal geladen. Gemeindeoberhäupter eingeladen Eingeladen waren die von einer etwaigen...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.