Sanddorn

Beiträge zum Thema Sanddorn

Mit Vitamin C, Vitamin D, Magnesium, Zink und Selen lässt sich das Immunsystem in der Grippezeit optimieren.
2

Apotheke Mauerkirchen
Mit Nährstoffen durch die Grippezeit

Um das Immunsystem in der Grippezeit gegen Viren bestmöglich zu stärken, empfiehlt Anna Ratt von der Apotheke zum schwarzen Adler in Mauerkirchen einige Nährstoffe.  MAUERKIRCHEN. „Das Wichtigste bei den Nährstoffen ist die regelmäßige tägliche Einnahme“, weiß Anna Ratt, Apothekerin in sechster Generation in der "Apotheke zum schwarzen Adler" in Mauerkirchen. Ratt und ihre Mitarbeiter legen Wert auf die Heilkraft aus der Natur, verbunden mit den neuesten Erkenntnissen aus Wissenschaft und...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Stärkt das Immunsystem: Bio-Sanddorn aus dem Joglland
2

Sanddorn: Die steirische Antwort auf den Corona-Winter

Pünktlich mit der kalten Jahreszeit kommen auch Verkühlungen und die Grippewelle, was unsere Gesundheit während der derzeitigen Covid-19-Pandemie gleich vor mehrere Herausforderungen stellt. Deshalb sollte der Körper – auch wenn man sich gesund fühlt – vorbeugend gestärkt werden. Ab sofort ist in österreichischen Apotheken das Sandicca Immuno Plus Präparat erhältlich, welches das Immunsystem mit seinem hohen Vitamin C- und Vitamin D3-Gehalt aus natürlichen Zutaten unterstützt. „Für das Elixier...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
6

Erste Bio-Sanddornkultur Oberösterreichs am Ranwallnerhof in Bad Hall:
Traunviertler Sanddornbeeren werden nun in Bio-Qualität geerntet

BAD HALL. Besonders stolz sind Anita und Robert Neudecker auf ihr Bio-Zertifikat, das sie am 1. Juli 2020 von BIOS - Biokontrollservice Österreich aus Wartberg an der Krems erhalten haben. Somit gibt es jetzt den Traunviertler Sanddorn in Bio-Qualität. Vor gut drei Jahren haben Anita und Robert Neudecker aus Bad Hall am Ranwallnerhof mit der Anpflanzung der ersten Sanddornkultur in Oberösterreich begonnen. Jetzt erfolgt bald die zweite, ertragreichere Ernte dieser Powerpflanze, die auch häufig...

  • Steyr & Steyr Land
  • Gerhard Hütmeyer

Regiopreis
Sanddorn aus Oberösterreich

Die Familie Neudecker ist für den Regiopreis nominiert BAD HALL. Vor 3 Jahren starteten Anita und Robert Neudecker das Projekt "Traunviertler Sanddorn vom Ranwallnerhof". "Wir waren auf der Suche nach einer alternativen Nische", erzählt Anita Neudecker. Nach langer Suche stießen sie zufällig auf den Sanddorn. Wegen der einzigartigen Eigenschaften und Inhaltsstoffen dieser kleinen, orangen Frucht wagten sie es, zwei verschiedene Gärten anzulegen. "Beim Projektstart hatten wir viele...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Sanddorn
Volksname: Seedorn, Stechdorn, Stranddorn, Weidendorn.
1

Heilpflanze des Monats
Heilpflanze des Monats– Sanddorn

Volksname: Seedorn, Stechdorn, Stranddorn, Weidendorn Inhaltsstoffe: 200 bis 900 mg Vitamin C, andere Vitamine (Provitamin A, Vitamine der B-Gruppe, Vitamin E, F und P), Mineralstoffe, Fruchtsäuren, Zucker, Flavonoide, Anthocyane; in den Samen fettes Öl. Blütezeit: März bis Mai Sammelzeit: August bis Oktober Verwendete Teile: Beeren, blühende Triebspitzen Ernte und Aufbereitung: Wegen der sparrigen Äste und der spitzen Dornen, ist das Einsammeln der Beeren (der reifen Früchte) recht mühsam....

  • Kirchdorf
  • Felix Hackenberger
7

Erste Sanddornkultur Oberösterreichs am Ranwallnerhof in Bad Hall:
Vitaminreiche Sanddornbeeren werden in Bad Hall geerntet

BAD HALL. Vor zweieinhalb Jahren haben Anita und Robert Neudecker aus Bad Hall am Ranwallnerhof mit der Anpflanzung der ersten Sanddornkultur in Oberösterreich begonnen. Jetzt erfolgt die erste Ernte dieser Powerpflanze, die auch häufig „Zitrone des Nordens“ genannt wird. Traunviertler Sanddorn wird am Ranwallnerhof im Ortsteil Hehenberg auf einer Größe von rund 1,5 Hektar auf zwei biologischen Feldern kultiviert. Die ersten und einzigen Sanddorngärten in Oberösterreich, wo rund 2.300 Pflanzen...

  • Steyr & Steyr Land
  • Gerhard Hütmeyer

Bereit für die Sonne?
Sanddornfruchtfleischöl - Vorbereitung auf den Sommer - Bereit für die Sonne!

Die Sonne in unseren Regionen wird zunehmend stärker und man unterschätzt sie sehr oft und zack hat man schon einen Sonnenbrand - das kann sehr sehr schnell gehen. Allerdings kann man vorbeugend dem entgegenwirken und seine Haut schon rechtzeitig darauf vorbereiten. Die vorbeugende Anwendung von Sanddornprodukten – sowohl innerlich wie auch äußerlich – bietet sich insbesondere zum Schutz vor starker Sonnenstrahlung an und bei Allergieneigung. Was bringt die vorbeugende Anwendung von...

  • St. Pölten
  • Sabine Mitterer
Depression,  Lichttherapie, nasskalte Wetter, Lichtmangel, Antriebslosigkeit, Melancholie, gedrückte Stimmung, Traurigkeit, Herbstbilder, Winterblues
21 2 19

Der Herbst ist da und die Tage werden kürzer!

Der Herbst ist da und die Sonnenstunden werden immer weniger. Die Temperaturen sinken, es regnet und wir bleiben lieber im Haus. Oft sinkt die Stimmung, mit dem nasskalten Wetter auch auf einen Tiefpunkt. Ich habe mein Sofa vor das Fenster geschoben und den Vorhang, brauche ich nur in der Nacht. So oft wie möglich, bin ich dann an meinem Fensterplatz. Meine schönsten Urlaubsbilder, stehen auch genau vor meinem Lieblingsplatz. Dadurch bin ich in meinen Gedanken, oft am Meer und in der Sonne. Ein...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
Die Sanddornpflanze wird immer „salonfähiger“, ihre positive Wirkung wird vielfach unterschätzt, das wissen auch Tanja und Gabriel Kroisleitner sowie Ingrid Karner (l.)
2

Im Zeichen des steirischen Sanddorns

Kräuter und Heilpflanzen sind begehrter denn je. Mit Vorträgen und Workshops über die Wirkung von pflanzlichen Fetten und Ölen, insbesondere der Sanddornöle, führte die diplomierte Aromapraktikerin, Fachbuchautorin, Gründerin und Vorsitzende der VAGA-Vereinigung für Aromapflege und gewerbliche AromapraktikerInnen Ingrid Karner in Wenigzell durch den 1. Sanddorntag und begeisterte damit die weit angereisten TeilnehmerInnen aus Wien, Kärnten, Niederösterreich und der Steiermark. Bei einem...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Franz Faustmann
Sanddorn ist zweigeschlechtlich, d.h., dass nur die weiblichen Pflanzen Früchte tragen.

Gebüsche sind für unseren Lebensraum sehr wichtig
Der Strauch des Monats Oktober ist der Sanddorn

Sie verschwinden zusehends aus unserer Landschaft und wären doch so wichtig: die Gebüsche. Als Lebensraum für Vögel, Insekten und Niederwild sind Büsche ebenso unverzichtbar, wie als Landschaftsgestaltungselemente, Sichtschutz und Windstopper. Der Naturschutzbund holt sie deshalb vor den Vorhang und stellt jeden Monat eine Art vor. Der Strauch des Monats Oktober ist der Sanddorn! Kleine Beere ganz groß: Mit seinem Vitamin-C-Gehalt verweist der Sanddorn sogar die Zitrone auf die hinteren Plätze!...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Reichhaltig: Sanddorn bietet viele Möglichkeiten.
4

Pernegg: Wunderwuzzi aus Asien macht jetzt auch bei uns Karriere

Michael Kurath hat in Zlatten 15.000 Sanddorn-Pflanzen angesetzt und füllt damit eine Marktlücke. Er beschäftigte sich intensiv mit dem Thema Sanddorn: Anbau, Ernte, Biologie und Heilanwendung waren Thema seiner Diplomarbeit, die er im Rahmen seiner Ausbildung zum Kräuterpädadagogen verfasste; zudem verbrachte er Zeit auf bestehenden Plantagen in Norddeutschland und Irland, um sich praktisches Wissen anzueignen. Einige Bodenanalysen und schlaflose Nächte später setzte er seine Idee schließlich...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Die Sanddornsträucher der Familien Kroisleitner in Wenigzell beginnen zu blühen.

Die Sanddornblüte in der steirischen Bergregion des Jogllandes

Das hätte sich selbst Peter Rosegger nicht träumen lassen. Bereits im 5. Standjahr blühen die ursprünglich aus Nepal stammenden Sanddornsträucher in Österreichs erster Anlage dieser Art, im Joglland. Sie sorgen für ein Naturschauspiel. Die mittlerweile rund 6.000 Sträucher stehen in den nächsten 10 Tagen in Vollblüte und können jederzeit besichtigt werden.

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Franz Faustmann
11 15

Sanddorn.......

Sanddorn die Zitrone des Nordens Die Früchte des Sanddorns waren schon zu Marco Polos Zeiten ein Symbol für Vitalität und Wiederstandskraft. Ursprünglich stammt der Sanddorn aus Tibet. Der Name Sanddorn kommen vom Dornenstrauch der gerne auf sandigen Boden wächst. Der Sanddornstrauch trotzt Wind und Wetter sogar im Winter leuchten die orangefarbenen Früchtchen hervor. Sanddornsaft in der Küche - In Tibet, Indien und China wird Sanddorn Muttersaft sehr viel in der Küche verwendet. Gerade Müsli,...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Ilse Hanold
Anzeige
Gesunde Ernährung ist ein guter Jahresvorsatz. Vor allem zuckerhaltige Getränke sind Dickmacher.
1 2

Gesund ins neue Jahr

Gesünder essen und mehr Sport machen. Diese guten Neujahrsvorsätze schützen Ihre Leber. Weihnachten hat es in sich. Man treibt wenig Sport und isst gut, viel und gerne mit der Verwandtschaft. Im neuen Jahr lohnt es sich, wieder ein wenig auf die Gesundheit zu achten. Wer sein Herz gesund halten möchte, sollte auch die eigene Leber pfleglich behandeln. Das zentrale Organ wird oft vergessen. Verfettet die Leber, kann das unter anderem die Gefäße verletzen. Alkohol schädigt die Leber - das dürften...

  • Wien
  • Döbling
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
1 3 3

Sanddorn: Superfood made in Styria

Es ist eine stachelige Angelegenheit, die Ernte der Früchte des Bio-Sanddorn im Joglland. Das herbstliche Wildobst ist eine regionale Vitaminbombe und wird seit 2013 in Wenigzell auf rund 2,7 Hektar angebaut. Rund 5.600 Pflanzen gedeihen in dieser einzigartigen Lage. Auf einer Fläche eines halben ha werden nun die Früchte auf dem Anwesen von Tanja und Gabriel Kroisleitner geerntet. Mit Handschuhen und Baumscheren „bewaffnet“ werden die Zweige des zweijährig tragenden Sanddorngewächses...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Franz Faustmann

Ein Vortrag im Botanischen Garten

Am Mittwoch, dem 13. Mai, um 17 Uhr findet im Botanischen Garten des Kärntner Botanikzentrums der nächste Vortrag statt. Felix Schlatti informiert zum Thema „Sanddorn, Ölweide und Büffelbeere – spannende Elaeagnaceae". Wann: 13.05.2015 17:00:00 Wo: Botanischer Garten, Professor Doktor Kahler Platz 1, 9020 Klagenfurt am Wörthersee auf Karte anzeigen

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Markus Mucher
Anzeige

Die gesunden Beeren des Sanddornstrauches reifen jetzt und nicht einmal für Nina Hagen gab es einen Weg an diesem Gehölz vorbei

Song Erwähnung findet der Sanddorn in Nina Hagens Hit 'Du hast den Farbfilm vergessen', der 1974 veröffentlicht wurde: 'Hoch stand der Sanddorn am Strand von Hiddensee Micha, mein Micha, und alles tat so weh Dass die Kaninchen scheu schauten aus dem Bau so laut entlud sich mein Leid in's Himmelblau' Link zum Text Hiddensee Die Perle in der Ostsee. Aus Sanddorn, der überall auf der Insel wächst, werden Spezialitäten wie Sanddornkuchen, Sanddornsaft und -schnaps zubereitet. Link zur Seite Wo:...

  • Wien
  • Meidling
  • Christine Nagy

Der Sanddorn (Hippophae rhamnoides)

"Beerige Zeiten" von der Schutzgebietsbetreuerin Kathrin Herzer Grünsilberner Blätterwald mit leuchtend orangenen Beeren. So präsentiert sich der Sanddorn und sticht damit aus der üblichen Herbstfarbenkollektion heraus. Im Gegensatz zu den auffallenden Beeren sind seine bräunlichen kleinen Blüten sehr unscheinbar. Nur an den weiblichen Pflanzen bilden sich aus ihnen die saftigen Früchte. Dabei wandelt sich der Fruchtknoten zu einer etwa ein Zentimeter großen Nuss um, die dann von der...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Arno Cincelli

Natürlicher Schutz für das Immunsystem!

Während der kälteren Monate ist der Körper für jede Unterstützung im Kampf gegen Viren dankbar. Vitamin C ist dabei wohl der beliebteste Krieger gegen die Grippe. Sehr gute Vitamin C Lieferanten sind Orangen und Zitronen aber auch Äpfel kräftigen unsere Immunabwehr. Etwas ganz besonderes sind die Sanddornbeeren. Sie haben 10x mehr Vitamin C als Zitronen und werden deshalb auch als die „Zitrone des Nordens“ bezeichnet. In der chinesischen Medizin schwört man hingegen seit Jahrhunderten auf...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Gert Wakonig
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.