sanfter Tourismus

Beiträge zum Thema sanfter Tourismus

Das Uhudlerviertel am Eltendorfer Hochkogel: Ausflugsziel und Ausgangspunkt für landschaftlich reizvolle Wander- und Radtouren.
37

Für Ausflüge oder "Urlaub daheim"
Auf Entdeckungsreise ins Eltendorfer Uhudlerviertel

Das Uhudlerviertel am Hochkogel hat seinen Namen nicht von ungefähr. Insgesamt gibt es Eltendorf und Zahling fast 20 Weinbauern, die sich der Erzeugung des Uhudlers und seiner Vermarktung verschrieben haben. Der Hochkogel ist dafür quasi das landschaftliche Symbol. Weinkeller und Weingärten prägen ihn, für Spaziergänger ist er ein perfektes Wanderziel. Von den Weinkellern am Fuß des Kogels führt ein 1,5 Kilometer langer Rundweg hinauf zum "Gipfel" mit seiner wunderbaren Fernsicht. Wer die...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die WOCHE-Redakteure Bettina Knafl, Thomas Dorfer, Julia Dellafior und Christian Lehner (von links)
1 5

WOCHE-Redaktion
Redakteure geben Tipps für nachhaltigen Tourismus

„Unsere Erde“ ist der Titel des Themen-Schwerpunktes der WOCHE Kärnten im laufenden Jahr, eine Aktion zum Umwelt- und Klimaschutz. Dieses Mal geben WOCHE-Redakteure Ratschläge, wie sie sanften Tourismus und Urlaub ohne Fußabdruck in ihre ganz persönliche Urlaubsplanung integrieren. Bettina Knafl, Redaktion St. Veit „Ob der Burgbau zu Friesach, ein Spaziergang auf die Burg Hochosterwitz oder die vielen Museen und Freibäder: Es gibt in Mittelkärnten wunderbare Ausflugsziele, die sich für...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Sechs ehemalige Weinkeller können für Urlaube gebucht werden.

Sanfter Tourismus
Moschendorfer Kellerstöckl laden zum Übernachten ein

In der Weinstraße von Moschendorf stehen Erholung suchenden Gästen sechs Kellerstöckl als idyllische Urlaubsquartiere zur Verfügung. Kellerstöckl "Am Satz", Pinkataler Weinstraße 77, 0664/2793581, satz@kellerstoeckl.euKellerstöckl Kallinger-Kohlweg, Pinkataler Weinstraße 84, 0677/61248812, elke.kallinger@web.deKellerstöckl am Sauerberg, Pinkataler Weinstraße 20, 0680/4023300, office@kellerstoeckl.euKellerstöckl Fam. Kedl, Pinkataler Weinstraße 21, 0664/5163888, geri30@gmx.atKellerstöckl...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
(Symbolfoto) Zu den Angeboten eines sanften Tourismuskonzeptes zählen, Aktivitäten, die im Einklang mit der Natur stehen – angefangen vom Wandern, über das Radfahren und Mountainbiken bis hin zur Entschleunigung und dem Wellnessen in den Hotels.
2

Unsere Erde
Sanfte Klasse anstatt Masse

„Sanfter Tourismus bei uns bedeutet eine intakte Natur intensiv und ursprünglich erleben zu können; gleichzeitig ein Bewusstsein dafür zu erlangen, der Natur nicht zu schaden beziehungsweise negativ auf sie einzuwirken und die hiesige Kultur kennenzulernen", sagt Lisbeth Schwarzenbacher, Obfrau im Tourismusverband Salzburger Lungau Katschberg. LUNGAU. Der Tourismusverband Salzburger Lungau Katschberg ist ein Beispiel dafür, wie eine Destination auf einen sanften Tourismus setzen kann. Vor...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Obmann Gerd Erharter wagt einen Ausblick auf die Zukunft nach der Corona-Krise.

TVB Kaiserwinkl
"Sanfter Tourismus wird an Bedeutung gewinnen"

Gerd Erharter, Obmann des TVB Kaiserwinkl zieht ein Resümee über die vergangenen Wochen und wagt einen zaghaften Ausblick in die Zukunft. KAISERWINKL (be). Es sind Millionen von Euro, die derzeit an Wertschöpfung im Kaiserwinkl verloren gehen. Nicht nur die Tourismusbetriebe sind betroffen, vielmehr zeigt diese Krise auf, welche Branchen indirekt ebenfalls vom florierenden Tourismus in der Region abhängig sind. Dabei handelt es sich um produzierende Unternehmen, die ihre Ware kaum absetzen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Trendig: Auch im Mürztal werden die Berge immer häufiger mit Schneeschuhen erklommen.
1 Video

Tourismus im Mürztal
Mit Schneeschuhen ist der Weg das Ziel (+ Video)

Sanfter Tourismus à la Schneeschuhwandern zieht jede Menge Naturbegeisterte auf die Mürztaler Berge. Nicht erst seit heuer hat der Trend "Schneeschuhwandern" auch im Mürztal voll eingeschlagen. Trotz des vergleichsweise schneearmen Winters, schnallen sich immer mehr Menschen die großen Rahmen unter das Schuhwerk, um die heimischen Gipfel zu erklimmen. Dass es sich dabei tatsächlich mittlerweile um ein Massenphänomen handelt, weiß auch der Bergwanderführer Kurt Maierhofer, der auf seiner...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Die Exkursionsgruppe der Leader Region Thermenland-Wechselland holte sich beim Selbst-Test in Istrien Anregungen zum E-Bike-Tourismus.
8

Exkursion nach Istrien
Leader Region Thermenland-Wechselland will E-Bike Destination werden

In Istrien holte sich eine Abordnung aus der Leader Region Thermenland-Wechselland Anregungen, um den E-Bike Tourismus in unserer Region noch stärker zu forcieren. HARTBERG-FÜRSTENFELD. In Istrien hat sich der Fahrrad-Tourismus als gute Möglichkeit die Vor- und Nachsaison mit einem attraktiven Angebot zu nutzen bestens etabliert. Auch bei uns gewinnt der Ökotourismus immer mehr an Bedeutung. "Aufgrund der ähnlichen geografischen Dimensionen eignet sich Istrien sehr gut zum Vergleich...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Die Tomarkeusche
3

Sablatnigmoor
Viele Ideen für die Weiterentwicklung des Naturjuwels

Leader-Projekt im Sablatnigmoor geplant. Unter anderem soll ein neuer Ausstellungsraum entstehen. EBERNDORF. Kürzlich wurde der Antrag für das Leader-Projekt "Sablatnigmoor" einstimmig im Eberndorfer Gemeinderat beschlossen. Unter anderem soll im Nebengebäude des Besucherzentrums "Tomarkeusche" ein neuer Ausstellungsraum entstehen.  Neuer Ausstellungsraum In den 1990er-Jahren wurde die "Tomarkeusche" durch die Naturfreunde (Ortsgruppe Kühnsdorf) mit viel Aufwand und großer Eigenleistung...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Sehr schön ist Radfahren im Retzer Land.

Smart Biking im Retzer Land

Radfahren ist in der Region Retzer Land schon seit vielen Jahren wesentlicher Bestandteil des sanften Tourismus. Das stark nachgefragte grenzüberschreitende Radwegnetz bedarf nun einer gründlichen Überarbeitung, sowohl bei der Wegebeschreibung als auch bei der Neuauflage der Radwegekarte Retzer Land. Aber auch die digitalen Möglichkeiten sollen bei diesem Projekt berücksichtigt werden. Deshalb wird die beliebte Radregion Retzer Land zu einer ‚Smart Biking Region‘ entwickelt“, so...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Informierten Reiseveranstalter über "Urlaub im Kellerstöckl" (von links): Harald Popofsits vom Tourismusverband Güssing, Rainer Karbon und Markus Bolte vom Anbieter Novasol.

Authentischer Südburgenland-Aufenthalt
Deutschland als Hoffnungsmarkt für "Urlaub im Kellerstöckl"

Über 200 Reisebüroexperten aus Österreich und Deutschland ließen sich bei einem Workshop in Salzburg über das südburgenländische Gäste-Angebot „Urlaub im Kellerstöckl“ informieren. Ferienhausanbieter Novasol, der die Vermarktung vieler dieser Weinkeller übernommen hat, und der Tourismusverband Güssing erwarten sich eine "große Steigerung" der Zahl der Nächtigungen in Kellerstöckln, so Verbandsgeschäftsführer Harald Popofsits. Besonders die Reisebüroexperten aus Deutschland seien vom...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Charta unterzeichnet: Michael Rohr, Bezirksjägermeister Wolfgang Oswald, Robert Heuberger, Petra Oberrauner, Sara Schaar, Christian Hecher, Dominik Cremer-Schulte, Erich Kessler, Oskar Tscherpel (Naturpark Rat, Vorsitzender)

Sanfter Tourismus
Schonender Umgang mit der Natur im Naturpark Dobratsch

Dobratsch unterschreibt als erster österreichischer Naturpark "Charta der Kooperation" des Projekts "Be part of the Mountain". Auch das Winterprogramm im Naturpark Dobratsch kann sich sehen lassen. DOBRATSCH. Eine Premiere: Der Naturpark Dobratsch hat als erster österreichischer Naturpark die Charta der Kooperation des länderübergreifenden Netzwerks Alparc zur Sensibilisierung von Sportlern in alpinen Schutzgebieten unterzeichnet. An der offiziellen Unterzeichnung nahmen heute auch...

  • Kärnten
  • Villach
  • Vanessa Pichler
Die E. T. Compton Hütte ist nun auch im Winter für Gäste geöffnet
2 3 3

E.T. Compton-Hütte
Wirt bleibt auch im Winter seiner Hütte treu

DRAUTAL (ven). Die 90 Jahre alte E. T. Compton Hütte wird heuer erstmals auch im Winter ihre Pforten geöffnet haben. Hüttenwirt Mario Fischer will auch in der Wintersaison seinen Gästen zur Verfügung stehen. Erstmals im Winter offen Die Hütte liegt auf 1.585 Metern Seehöhe am Fuße der Nordwand des Reißkofels in den Gailtaler Alpen, gehört dem Alpenverein Austria und ist nur zu Fuß (im Sommer auch mit dem Rad) erreichbar. Sie wurde 1928 eröffnet und befindet sich fast noch im...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Bereits im Testbetrieb: Die ersten Sessel hängen an der neuen 6SB Brunelle am Kitzbüheler Horn.
2

Bergbahn Kitzbühel
"Sanfte" Erweiterung am Horn

Sanfter Skitourismus am Kitzbüheler Horn; zwei neue Liftanlagen und Besucherobergrenze. KITZBÜHEL. Über 22 Millionen € investert die Bergbahn AG Kitzbühel heuer; rund 80 % davon fließen in das Revitalisierungsprogramm am Kitzbüheler Horn. Nach den jüngsten Investitionen (Schneeanlage, Speicherteich, Family Park) laufen aktuell die Erneuerung des 50-jährigen Doppelsesselliftes Raintal und des 34-jährigen Doppelsesselliftes Brunnelle durch die Comfortline S 10EUB Raintal und die 6SB...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Österreichischer Alpenvereinspräsident Andreas Ermacora
2

Sanfter Bergtourismus: "Die Suppe ist sehr dünn"

Seit zehn Jahren gibt es 20 Bergsteigerdörfer in Österreich. Sechs davon erfolgreich in Tirol. TIROL. Was am Beginn ein alpines Tourismusprojekt als Alternative zum Intensivtourismus gedacht war, ist mittlerweile eine Erfolgsgeschichte und in der Alpenkonvention verankert. "Denn er intensive Tourismus in vielen Regionen will immer neue Rekorde und man fragt sich, ob diese Auswüchse nicht irgendwann genug sind", erklärt Alpenvereinspräsident Andreas Ermacora. So fiel im Jahr 2008 in Ginzling im...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
StR Barbara Schramm-Skoficz, Georg Kaltschmied und Angelika Hörmann

Grüne wollen nachhaltigen Tourismus

BEZIRK. Der Tourismus im Bezirk zeigt sich in vielfältiger Ausprägung, nicht nur bezüglich der Nächtigungszahlen. Während es in z. B. im Stubaital intensiven Skitourismus gibt, haben sich anderswo die Hotels auf Geschäfts- und Kongreßtourismus spezialisiert. Auch Wandern, Kultur und Sightseeing sind wichtige Themen. Die Grünen fordern eine Politk, die sich an gelebter Nachhaltigkeit ausrichten muss, die die Zeichen der Zeit erkennt und dem anstehenden Klimawandel, geänderten Werten und sich...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Stefan Fügenschuh
Feier der VS Absam Dorf anlässlich der Prädikatisierung zur Naturparkschule
4

Naturpark Karwendel startet ins Jubiläumsjahr

HALL. Der Naturpark Karwendel feiert heuer sein 90-jähriges Bestehen. Der Naturpark Karwendel verzichtet auf eine singuläre Festveranstaltung zu Gunsten einer Integration des Jubiläums über die gesamte Saison. Mit den geplanten Eröffnungen des Holzermuseums in Scharnitz und der Eulenausstellung in Thaur, sowie neuen Naturschutzprojekten („Naturschutzplan auf der Alm“) gibt es nicht nur einiges zu feiern, sondern vor allem viel zu arbeiten. Viele Aktivitäten Mit dem bereits etablierten Team...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Stefan Fügenschuh
Klettern und Bungee-Jumping an der Staumauer in Klaus an der Pyhrnbahn

Gemeinde Klaus: den sanften Tourismus stärken

Wandern, Klettern und in Zukunft vielleicht auch Mountainbiken: Touristische Angebote sollen in Klaus attraktiviert werden. KLAUS. Sanfter Tourismus hat unter anderem zum Ziel, so wenig wie möglich auf die Natur einzuwirken, um sie möglichst nah und ursprünglich zu erleben. Die herrliche Naturlandschaft in Klaus beziehungsweise in Steyrling bietet sich hier besonders gut an. In der Gemeinde will man dieses Potenzial in Zukunft noch besser als bisher nutzen. Nicht nur Gäste, sondern auch die...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Kleinregionsmanagerin Ruth Trinkler, Vizebgm. Wolfgang Gaida (Vorsitzender), GGR Rene Zonschitz (Angern an der March), Bgm. Josef Kohl (Drösing), Vizebgm. Alfred Kridlo und Bgm. Ing. Reinhard Kridlo (beide Jedenspeigen), Bgm. Peter Schaludek (Ringelsdorf-Niederabsdorf), Bgm. Herbert Bauch (Dürnkrut), Bgm. Mag. Wolfram Erasim (Rabensburg) und Bgm. Robert Freitag (Hohenau an der March)

Die March-Thaya-Auen schalten zwei Gänge höher!

In der Generalversammlung, die dieser Tage in Jedenspeigen stattfand, wurden die Weichen für eine engagierte Zukunft gestellt. Vizebürgermeister Wolfgang Gaida aus Hohenau an der March wurde als Vorsitzender des Regionalverbands March-Thaya-Auen, der gleichzeitig auch einen Tourismusverband bildet, bestätigt. Dieser Kleinregion gehören von Nord nach Süd die Gemeinden Rabensburg, Hohenau an der March, Ringelsdorf-Niederabsdorf, Drösing, Jedenspeigen, Dürnkrut und Angern an der March an. Der...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Entspannung mit Natureinblicken: Am Slow Trail ein erwünschter Nebeneffekt
14

Slow Trail: Natur und Entspannung spielen die Hauptrolle

Entspannt wandern mit jeder Menge Natureinblicken: Im Bleistätter Moor wurde Kärntens erster Slow Trail eröffnet. STEINDORF/BLEISTÄTTER MOOR. Der neu gestaltete Slow Trail liegt voll im Trend der bereits boomenden Kurzwanderwege. Er führt in zwei Varianten durch das – im Rahmen eines Ökoprojektes – geflutete Bleistätter Moor und entlang der Ostbucht des Ossiacher Sees. Der für entspanntes Wandern inszenierte Weg trifft sowohl den Zeitgeist vieler Gäste als auch Einheimischer. „slowmotion“...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg

Sport in der freien Natur

Wie wichtig und gesund viel Bewegung an der frischen Luft ist, wird seit Jahren propagiert. Vielerorts sind Sportler jedoch nicht gern gesehen – sie machen Lärm, Müll und stören die sensible Pflanzen- und Tierwelt. Doch stimmt das wirklich? Franz Schönbauer, Obmann des Alpenvereins (AV) – Sektion Peuerbach ist der Meinung, dass Sport und Naturschutz keine Gegensätze sein müssen. „Man muss eben Kompromisse eingehen“, so Schönbauer, dessen AV-Sektion auch Mountainbike-Touren organisiert. „Unsere...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Ingo Till
Kümmern sich um sanfte Mobilität: Daniel Wurster, Sandra Schuster und Maria Wilhelm

Mobilitätscoach am Millstätter See

Daniel Wurster unterstützt MTG und informiert Betriebe. MILLSTÄTTER SEE. Der Millstätter See hat nun einen Mobilitätscoach. Der Berater soll einfache und praktische Mobilitätskonzepte planen und umsetzen. Daniel Wurster, einer von drei Beratern, hat seinen Platz in der Millstätter See Tourismus GmbH (MTG) gefunden. Chance für den Tourismus Das Projekt wird gefördert von klimaaktiv mobil des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW), Kärntner...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Anzeige
29

Bleistätter Moor - Kärnten erhält ein Naturjuwel zurück

Ein großer Teil des Bleistätter Moores wurde 1930 trockengelegt um landwirtschaftliche Flächen zu gewinnen. Seit 1.März 2017 sind die Pumpen, die das Moor trockenhalten, abgeschaltet. Langsam steigt der Wasserpegel und schon in wenigen Wochen soll dieser das Niveau des Ossiacher Sees erreicht haben. Danach wird der Tiebeldamm geöffnet und das Wasser des kleinen Flusses fließt nicht mehr direkt in den See, sondern kann sich vorher auf rund 80 Hektar ausbreiten. Nach 20 Jahren Diskussion und...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Die Grünen Kärnten
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.