Sanierung

Beiträge zum Thema Sanierung

Derzeit laufen die Planungen für eine größere Sanierung des Tagungshauses in Wörgl.
7

Erzdiözese Salzburg
Tagungshaus in Wörgl plant größere Sanierung

Die Räumlichkeiten sollen besser miteinander verbunden werden. Zudem möchte man Barrierefreiheit schaffen, eine Modernisierung der Fassade und zusätzliche katholische Einrichtungen im Haus unterbringen. WÖRGL. "Das Tagungshaus in Wörgl ist in Etappen entstanden und hat früher unterschiedliche Nutzungen gehabt", erklärt Direktor Herwig Ortner. Es gebe einen Altbau und einen Teil, der Anfang der 90er Jahre hinzukam. Derzeit sind unterschiedliche katholische Einrichtungen, wie zum Beispiel die...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Christoph Klausner
LR Tratter: „Es werden allen voran Dorfzentren neu belebt, leerstehende Bausubstanzen wieder sinnvoll für Wohn- und Wirtschaftszwecke zur Verfügung gestellt und Baulandreserven und Erschließungskosten gespart."

Ortskernrevitalisierung
Ein klarer Mehrfachnutzen für alle Beteiligten

TIROL. Seit über 35 erfahren die Tiroler Gemeinden Unterstützung vom Land, wenn es um die Dorferneuerung geht. Allein in 2021 wurden 134 Projekte beschlossen und insgesamt 4,8 Millionen Euro investiert. Ein klarer MehrfachnutzenNachhaltige Konzepte umsetzen und die Bevölkerung in die Gestaltung der Gemeinde aktiv miteinbeziehen: das ist das Erfolgskonzept der Tiroler Dorferneuerung seit bereits 35 Jahren. Reichlich Unterstützung erhalten die Gemeinden vom Land, dass darin, laut Landesrat...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader: "Das neue Heizsystem muss mit alternativer Energie betrieben werden, damit das Ziel, Tirol bis zum Jahr 2050 energieautonom zu machen, erreicht werden kann."

"Raus aus Öl"
Bonus für Heizkessel-Austausch gilt auch 2022

TIROL. Bereits seit 2020 gibt es einen Bonus für klimafreundliches Heizen für Personen, die ihre alte Heizungsanlage oder Kessel gegen ein neues System austauschen. Seit der Einführung gab es 1.768 Ansuchen für den Bonus. Große Nachfrage für BonusDer Wechsel auf alternative Energie wird vom Land Tirol belohnt. Seit dem 1. Juli 2020 bekommen Personen, die ihre alten Heizungsanlagen oder Kessel gegen ein neues System tauschen, einen Bonus von 3.000 Euro.  Seit der Einführung wurden insgesamt...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
AK-Präsident Zangerl fordert einen angemessene Kostenübernahmen bei den anfallenden Tauschkosten von fossilen Heizungssystemen und höhere Förderbeträge.

Ak Tirol
Förderung anpassen bei Abkehr von fossilen Heizsystemen

TIROL. Um die gesteckten Klimaziele zu erreichen, muss Tirol vor allem beim Heizungssektor Änderungen vornehmen. Der Umbau der Heizungssysteme in Häusern bzw. in Wohnungen kann allerdings mit enormen Kosten verbunden sein. Es braucht eine "angemessene Kostenübernahme"Um die Klimaneutralität zu erreichen, muss der Heizungssektor umgewandelt werden. Die Abkehr von fossilen Brennstoffen gehört zu den Plänen der Tiroler Klimaziele. Doch der Umbau der Heizungssystem in Häusern bzw. in Wohnungen kann...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Laut Land Tirol ist eine Sanierung wegen der massiven Schäden nicht zielführend: Die Brücke über den Inn zwischen Erl und Oberaudorf wird neu gebaut.
2

Beschädigt
Innsteg zwischen Erl und Oberaudorf wird neu gebaut

Neubau als Lösung für beschädigten Innsteg zwischen Erl und Oberaudorf. Sanierung aufgrund der massiven Schäden nicht mehr zielführend. ERL, OBERAUDORF. Die Entscheidung darüber, was mit dem gesperrten Innsteg zwischen Erl und Oberaudorf passiert, ist nun gefallen: Die Brücke wird neu gebaut. Bei einer routinemäßigen Überprüfung im heurigen Juli hatte sich herausgestellt, dass die überdachte Holzfachwerkbrücke stark beschädigt war. Der ursprünglich in den Jahren 1991 bis 1992 errichtete Steg...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der Gemeinde Kirchbichl stehen mit der Erweiterung der VS und des Kindergartens in Bruckhäusl sowie der Strandbad-Sanierung zwei Großprojekte ins Haus.
8

Ortsreportage
Kirchbichl geht mit Großprojekten ins neue Jahr

Gemeinde plant Sanierung bei Moorstrandbad sowie Erweiterung von Bruckhäusler Volksschule und Kindergarten.  KIRCHBICHL. Die Gemeinde Kirchbichl beschäftigen aktuell vor allem zwei Großprojekte. Neben der Gebäude-Sanierung des Strandbads ist auch die Erweiterung der VS Bruckhäusl sowie des dortigen Kindergartens notwendig.  Der Zahn der Zeit nagt am seit den 1980er Jahren bestehenden Gebäude des Moorstrandbades. Nun muss saniert werden. Ein Grundsatzbeschluss durch den Gemeinderat wurde bereits...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der ehemalige Gasthof Drei Grafen in Kirchbichl erstrahlt dieser Tage wieder in alter Pracht.

Saniert
Gasthof Drei Grafen in Kirchbichl in altem, grünem Glanz

Altes Gebäude wurde saniert und Fassade erstrahlt wieder in Grün.  KIRCHBICHL. Der ehemalige Gasthof Drei Grafen in Kirchbichl erstrahlt dieser Tage wieder in alter Pracht. Nach einer Sanierung wurde die Fassade des Gebäudes in grün gestrichen und mit dem alten Schriftzug des ehemaligen Gasthofs "Drei Grafen" versehen. Dies obwohl aktuell kein Gastronomiebetrieb dort angesiedelt ist. Bislang wurde noch kein geeigneter Gastronom bzw. Pächter für ein Gastlokal im Parterre des Gebäudes gefunden....

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Mit den Fördermöglichkeiten des Landes konnten in der Bevölkerung einige Anreize geschaffen werden, um eine nachhaltige Sanierung durchzuführen.

Sanierung
Sanierungsoffensive verlängert bis 2023

TIROL. Insgesamt 90 Millionen Euro will das Land bis 2023 für die Sanierungsoffensive ausgeben. Somit wird das Projekt für die einkommensunabhängige Sanierungsoffensive für zwei Jahre verlängert.  Über 12.700 Wohnungen saniertDurchschnittlich wurden in den Jahren 2013 bis 2020 über 12.700 Wohnungen in Tirol saniert.  "Jedes dieser Wohnhaussanierungsprojekte führt zu verringerten Schadstoff-Emissionen, einem höheren Wohnkomfort und langfristig zu Einsparungen bei den Heizkosten.",erläutert...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der neu gewählte Vorstand des Heimatmuseumsvereines Wörgl besteht aus Obmann-Stellvertreter Mike Zangerl, Kassier Franz Bode, Schriftführerin Marlies Wohlschlager, Obmann Manfred Feiersinger, Ehrenmitglied Hans Gwiggner, Freigeldreferentin Veronika Spielbichler und Kassierstellvertreter Helmut Wechner (v.l.).

"Haus der Geschichte"
Wörgler Heimatmuseum arbeitet an Neugestaltung

Heimatmuseum hat Exponate verstaut, da Umbau bevorsteht. Zudem wurde ein neuer Vorstand gewählt sowie eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die über neues Konzept nachdenkt.  WÖRGL. Das Wörgler Heimatmuseum bot über 40 Jahre lang einen lebendigen Einblick in die reichhaltige Stadtgeschichte bis zurück in die Frühzeit. Aufgrund einer bevorstehenden Sanierung des Gebäudes sind die Räume nun leer geräumt, die Exponate sicher verstaut. Bis zur geplanten Wiedereröffnung 2022 wird sich eine Arbeitsgruppe...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Christoph Klausner
Das Gebäude im Moorstrandbad Kirchbichl soll saniert werden. Ein zentraler Punkt, der umgesetzt werden soll, ist die Barrierefreiheit.
5

Projekt
Gemeinde Kirchbichl plant Sanierung von Moorstrandbad

Gebäude des Moorstrandbades soll saniert werden. Gemeinde rechnet mit Kosten von 6 bis 8 Millionen, ist ob der explodierenden Baukosten aber vorsichtig. KIRCHBICHL. Das Wasser blitzt in blaugrünen Farbtönen hervor, umringt von grünen Liegewiesen. Badegäste kommen gerne in das Moorstrandbad in Kirchbichl, um im kühlen Nass zu schwimmen oder auf der Liegewiese zu flanieren. Der Name "Moorstrandbad" kommt vom moorhaltigen Untergrund des Sees, wobei dem Moor eine heilende Wirkung nachgesagt wird....

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Bgm. Christian Tschugg (Bildmitte) mit den Planern und Ausführern der Arbeiten am Festplatz.
3

Sanierung
Scheffau eröffnete neuen Festplatz

Gemeinde Scheffau weihte den sanierten Festplatz ein. Bgm. Tschugg verkündete zudem, dass im Herbst mit Straßenbauarbeiten an der B 178 begonnen wird. Weiters ehrte die BMK Scheffau einige Mitglieder. SCHEFFAU. Die Gemeinde Scheffau hat nun einen adäquaten Ort zum Feiern. „Wahrscheinlich ist es der schönste Platz in Tirol“, erklärte Bgm. Christian Tschugg am Sonntag, den 15. August gegen 11 Uhr bei der Eröffnung des umgestalteten Veranstaltungsplatzes bei der Schule in Scheffau. Die Anlage mit...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Christoph Klausner
LRin Palfrader: „Zahlreiche Maßnahmen der Wohnbauförderung treten mit 1. August 2021 in Kraft." 
© Land Tirol/G. Berger

Wohnbauförderung
Halbjahresbilanz der Wohnbauförderung

TIROL. Zum Halbjahr zieht die Wohnbauförderung des Landes Bilanz und diese kann sich sehen lassen. Allein seit Jänner wurden 887 Neubauwohnungen gefördert. Im selben Zeitraum wurden rund 7.300 Wohnungen saniert.  47 Millionen WohnbaupaketBereits am 1. August wird es zu zahlreichen Änderungen der Wohnbauförderung kommen, dank des Wohnbaupaketes. Insgesamt werden 47 Millionen Euro investiert, erläutert Wohnbaulandesrätin Palfrader.  Im Fokus des Paketes steht eine neue "Subjektförderung light",...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Stefan Gründhammer, Geschäftsführer der V&F Gmbh, ein Unternehmen der Gründhammer Gruppe hat eine Vision für die Mauth.
4

Businesspark
Wildschönauer Gasthaus bekommt neue Funktion

Nach Jahren der Ungewissheit: Wiederbelebung in neuer Funktion des Gasthaus Mauth. Innovativer Businesspark samt Personalzimmer für die Wildschönau und Umgebung ist im Entstehen. WILDSCHÖNAU. Es sind Jahre der Ungewissheit, die das ehemalige Niederauer Gasthaus Mauth hinter sich hat. Nach einer langen Zeit des Leerstands bekommt es nun jedoch eine neue Funktion und soll zu einem rund 800 Quadratmeter großen Businesspark werden. Das mehrstöckige Gebäude liegt direkt an der Landstraße Richtung...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Das Dach und die Fassade der Pfarrkirche Wörgl wurden saniert.

Der Diözesankirchenrat genehmigte den Jahresabschluss 2020 der Erzdiözese Salzburg
Kirchenbeitrag ist ein großer Vertrauensbeweis

BEZIRK. innahmen von rund 61,1 Millionen Euro und ein ausgeglichenes Ergebnis weist der Jahresabschluss der Erzdiözese Salzburg für das Jahr 2020 aus. Die Kirchenbeiträge machen mit knapp 50,2 Millionen Euro 82,18 Prozent der Gesamteinnahmen aus und sind im Vergleich zu 2019 um ein Prozent gestiegen. „Rund 90 Prozent der Katholiken leisten in der Erzdiözese Salzburg rechtzeitig ihren Kirchenbeitrag, das ist ein großer Vertrauensbeweis“, sagte Finanzkammerdirektor Cornelius Inama bei der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Hannah Kuranda
Vom Neubau eines Kindergartens über die Sanierung der Räumlichkeiten am ortseigenen Sportplatz bis hin zur Neuerrichtung eines Recyclinghofs oder der Behebung von Katastrophenschäden: Die Verwendung der Mittel aus dem Gemeindeausgleichsfonds (GAF) ist vielfältig.

Gemeindeausgleichsfonds
Ausgleichsfonds – 28 Mio. für Gemeinden

TIROL. Kürzlich stand die zweite Ausschüttung des Gemeindeausgleichsfonds 2021 an. Dabei ist auch eine Covid-19-Sonderförderung. Insgesamt werden den Tiroler Gemeinden über 28 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.  Vielfältige Verwendung der GelderDer Gemeindeausgleichsfonds (GAF) stellt den Tiroler Gemeinden Gelder zur Verfügung, die in alle möglichen Projekte fließen. Zum Beispiel der Neubau eines Kindergartens, in die Sanierung der Räumlichkeiten am ortseigenen Sportplatz oder in die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
SVW-Obmann Matthias Erharter, Bgm. Dieter Wittlinger und Vize-Bgm. Bernhard Geisler beim BEZIRKSBLÄTTER-Lokalaugenschein -  Sportplatz-Neubau.
4

SVW / LLC und Triathlon EM
Sportplatz-Neubau statt -Sanierung

Walchsee bewegt vieles - Menschen, Geld, Erde und Wasser. Sommeraktiver Langlaufclub. Baustelle Fußballplatz. Triathlon Europameisterschaft. WALCHSEE. Viel Bewegung in viele Richtungen sorgt in Walchsee für Gesprächsstoff, nicht nur im Ort, sondern auch über die Ortsgrenzen der Kaiserwinkl-Gemeinde hinaus. Leuchtende Kinderaugen Strahlende Kinderaugen gab es nicht nur beim Nachwuchs des LLC Walchsee, sondern auch bei den Betreuern, Vereinsfunktionären, Eltern und Großeltern. Der Grund?...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Friedl Schwaighofer
Die Energieversorgung für das Stripsenjochhaus wird generalsaniert.

Stadtwerke Kufstein
Generalsanierung der Freileitung Hans Berger Haus – Stripsenjochhaus

Die Freileitung aus den 60er Jahren zwischen dem Hans Berger Haus und Stripsenjochhaus hat ausgedient und wird von den Stadtwerken Kufstein zwischen Juni und Oktober 2021 generalsaniert. Die Arbeiten auf einer Länge von knapp zwei Kilometern umfassen den Austausch aller vierzig Holzmasten und die Erneuerung der Fundamente. KUFSTEIN (red). In den frühen 60er Jahren errichtete der österreichische Alpenverein zur Stromversorgung des beliebten Stripsenjochhauses eine Freileitung, deren Wartung und...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Anzeige
Das Rechtsanwaltsteam der kunczicky rechtsanwälte aus Zell am Ziller berät Sie in all Ihren Anliegen.

Tiroler Rechtsanwaltskammer
Wohnungsrenovierung – Wie weit darf ich gehen?

TIROL. Wer darf bei den Renovierungsmaßnahmen meiner Eigentumswohnung mitreden? Hier finden Sie eine große Skizze darüber! Habe ich beim Renovieren meiner Wohnung alle Freiheiten?
 Als Wohnungseigentümerin teilen Sie mit anderen Personen Eigentum an einer Liegenschaft. Ihrer Freiheit mit der Wohnung zu machen was sie wollen sind Grenzen gesetzt. Wenn Ihre Miteigentümerin in der benachbarten Wohnung plötzlich eine lautstarke Klimaanlage an der an Ihre Terrasse angrenzende Außenwand anbringen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Tiroler Rechtsanwälte
Archivbild: v.li. LH Günther Platter, der Vorsitzende des Kuratoriums, Herwig van Staa, und Kulturlandesrätin Beate Palfrader.

Kultur
2,6 Millionen für Tiroler Kulturdenkmäler

TIROL. Rund 2,6 Millionen Euro wird das Kuratorium der Landesgedächtnisstiftung für den Erhalt wertvoller Tiroler Kulturdenkmäler zur Verfügung stellen. Im Vordergrund steht dabei der Erhalt von Bauwerken und Kulturbauten, wie es LH Platter erläutert.  Welche Kulturdenkmäler werden gefördert?Von der Förderung wir unter anderem das Canisianum Innsbruck profitieren, das mit seiner Generalsanierung ein Großprojekt darstellt. Hier werden Fördermittel im Ausmaß von 450.000 Euro für den Bereich der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Bei der Gemeinderatssitzung am 29. April in Wörgl wurde die Schließung der Wasserwelt mehrheitlich beschlossen.
Aktion 4

Schließung
Wörgl versetzt Wave den Todesstoß

Das Wave schließt mit 31. August für immer seine Pforten. So beschloss es der Wörgler Gemeinderat bei der Sitzung am 29. April.  WÖRGL (mag). Das Aus für die Wörgler Wasserwelt ist mit 31. August besiegelt. So wurde es im Gemeinderat am 29. April beschlossen. Zu hoch seien die anfallenden Kosten für eine Sanierung und auch durch die Corona-Situation wurden Ausgaben getätigt, mit denen man vorher nicht rechnen konnte, erklärte Bürgermeisterin Hedi Wechner. Außerdem gab es, laut der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Wörgler Grüne wollen das Wave mit einem Dringlichkeitsantrag vor der Schließung bewahren.
1 3

Wörgler Wasserwelt
UPDATE: Grüne fordern "Nachdenkpause"

Um das Wörgler Wave eventuell doch noch zu retten, wollen die Grünen bei der Gemeinderatssitzung am 29. April einen Dringlichkeitsantrag über eine "Nachdenkpause" einbringen.   WÖRGL (mag). Das Schicksal der Wörgler Wasserwelt soll bei der Gemeinderatssitzung am Donnerstag, den 29. April endgültig besiegelt werden. Alle Zeichen stehen dabei auf Schließung. Doch die Grünen kämpfen weiter und wollen das Wave noch nicht aufgeben. So wollen sie bei der kommenden Sitzung auch einen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
"Kein Freibad kann so ein Bad wie das Wave ersetzten", Lisa Mühlbacher und Marlies Hager in ihrem Leserbrief an die BEZIRKSBLÄTTER.
1

LESERBRIEF
"Nein" zur Schließung der Wörgler Wasserwelt

Leserbrief zum Thema Wörgler Wasserwelt von Lisa Mühlbacher und Marlies Hager aus Kirchbichl - von der Redaktion ungekürzt. Die Volksbefragung zum Thema Wörgler Wasserwelt ging bei einer Beteiligung von 29 Prozent mit siebzig Prozent für "Ja" und dreißig Prozent für "Nein" aus und wird nur deshalb nicht anerkannt, weil die Wahlbeteiligung zu gering ist. Es waren siebzig Prozent Wahlbeteiligung vorgeschrieben. Nicht mal bei der damaligen Bürgermeisterwahl war die Wahlbeteiligung so hoch, sondern...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Die Freiheitlichen sehen die ÖVP in der Causa Wave in der Verantwortung.
1 2

Wörgler Wasserwelt
Update: Politische Debatte um Wave geht weiter

FPÖ-Landtagsabgeordneter Christofer Ranzmaier und der freiheitliche Wörgler Vize-Bürgermeister Mario Wiechenthaler sehen rund ums Wave-Desaster die ÖVP in der Verantwortung und werfen der Partei eine politische Schmierenkomödie vor.  WÖRGL (red). Die FPÖ kritisiert, die aus ihrer Sicht, scheinheilige ÖVP-Schmierenkomödie um die Wörgler Wasserwelt. "Wenn die ÖVP wollte, wäre das Wave doch längst gerettet", heißt es.  „Was die ÖVP rund um die Wave-Diskussion arrangiert, ist nicht mehr und nicht...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Die Erhalter der Wörgler Wasserwelt, rund um Michael Riedhart und Gabi Hausberger (rechts vorne), starten die Kampagne "Save the Wave".
Video 8

"Save the Wave"
Befürworter der Wörgler Wasserwelt starten Kampagne – mit Video

Die Debatte um die Wörgler Wasserwelt geht weiter. Nun starteten die "Wave-Befürworter" eine Kampagne, mit der sie so viele Bürger wie möglich, noch vor der Volksbefragung, vom Erhalt des Erlebnisbades überzeugen wollen. Auch die Wörgler Grünen setzen sich für das Bad ein.  WÖRGL (mag). Die "Erhalter des Waves" rund um Gabi Hausberger (Wave Tri Team TS Wörgl) und Michael Riedhart (ÖVP) ließen die letzte Gemeinderatssitzung nicht auf sich sitzen und schlagen zurück. Bei einer weiteren Begehung...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.