Sebastian Kurz

Beiträge zum Thema Sebastian Kurz

Die Experten hätten keine Öffnungen empfohlen, aber auch keine Verschärfungen. Daran halte die Regierung fest, sagte Kanzler Kurz.
1 2 4

Corona-Gipfel
Regierung verkündet Regionalisierung aber keine Lockerungen

Die Bundesregierung hat am Montag mit Experten, der Opposition und den Landeshauptleuten über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise beraten. Die bisherigen Öffnungsschritte in Vorarlberg bleiben aufrecht. In Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Steiermark und Kärnten ändert sich nichts. In der Ostregion sollen weitere Maßnahmen erarbeitet werden.  ÖSTERREICH. Zu Beginn der Pressekonferenz gab Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) einen Überblick über den Impf-Fortschritt bis zum Sommer. Die...

  • Julia Schmidbaur
Quincy Diggs setzte sich diesmal mit den Gunners gegen die Bulls durch.
2

Unger Steel Gunners Oberwart
Toller Auswärtssieg bei Kapfenberg Bulls

Nach deutlichem Rückstand schafften die Gunners ein sensationelles Comeback und zeigten Basketball vom Feinsten! OBERWART. Die Unger Steel Gunners Oberwart sorgten mit dem Sieg bei den Kapfenberg Bulls wohl für die Sensation des 9. Spieltages  in der Platzierungsrunde der bet-at-home Basketball Superliga! Dabei sah es für die Leitner-Jungs zunächst nach dem erwartet schwierigen Terrain aus. Die Bulls zeigen von Beginn weg hohe Qualität und führen rasch mit 11:4. Die Gunners verkürzen auf zwei...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Gesundheitsminsiter Rudolf Anschober (Grüne).

Astra Zeneca
Kurz und Anschober begrüßen EMA-Empfehlung

Nachdem die europäische Arzneibehörde EMA Grünes Licht für die Fortsetzung der Impfkampagne mit dem Astrazeneca-Vakzin gegeben hat, begrüßten Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) in einem ersten Statement die Empfehlung.  ÖSTERREICH. Wenige überrascht zeigte sich Kanzler Kurz über die Empfehlung der EMA, die das Vakzin des britisch-schwedischen Pharmakonzerns AstraZeneca am Donnerstag als "sicher" bewertete. "Die Entscheidung war erwartbar. Die EMA...

  • Julia Schmidbaur
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt am Mittwoch vorerst weiter den Einsatz des Corona-Impfstoffs von AstraZeneca. Teile der Bevölkerung sind nach Berichten über mehrere Fälle mit Thrombosen in den Hirnvenen verunsichert.
2

AstraZeneca
Mehrheit der RMA-Leser spricht sich für Impf-Stopp aus

Österreich hält entgegen dem europäischen Trend an einer Fortsetzung der Impfung mit Astra Zeneca fest. Auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt am Mittwoch vorerst weiter den Einsatz des Corona-Impfstoffs. ÖSTERREICH. Die Europäische Arzneimittelagentur EMA will morgen, Donnerstag, eine Einschätzung zu möglichen Risiken und zur weiteren Verwendung des Vakzins abgeben. In Österreich sprechen sich die Expertinnen und Experten des Nationalen Impfgremius erneut für eine Weiterführung...

  • Julia Schmidbaur
Im Bild (v.l.n.r.) der Ministerpräsidenten von Slowenien Janez Janša, der Ministerpräsidenten von Bulgarien Boyko Borissow, Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und der Ministerpräsidenten von Tschechien Andrej Babiš.
3

Impfstoff-Verteilung
Kurz drängt mit Amtskollegen auf "Korrekturmechanismus"

Am Dienstag empfing Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) die Regierungschefs Boyko Borissov (Bulgarien), Andrej Babiš (Tschechien) und Janez Janša (Slowenien) zu einem Arbeitsgespräch im Bundeskanzleramt. Thema war die Impfstoffverteilung in der EU. Andrej Plenkovic (Kroatien) und Krisjanis Karins (Lettland) nahmen über eine Videoschaltung teil.  ÖSTERREICH. Im Anschluss an das Treffen mit den Regierungs-Chefs wiederholte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) bei einer Pressekonferenz, dass manche...

  • Julia Schmidbaur
Für LH Hans Peter Doskozil ist die derzeitige Situation auf „Kurz-Versäumnisse bei der Impfstoff-Beschaffung“ zurückzuführen.

Impfstoff AstraZeneca
Burgenland fordert Klarstellung vom Bund

Das Burgenland hat heute aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um den Impfstoff AstraZeneca in der Besprechung der Impfkoordinatoren mit dem Impfverantwortlichen der Bundesregierung eine Klarstellung und Empfehlung über die weitere Vorgangsweise gefordert. BURGENLAND. In einer Presseaussendung des Landes wird darauf hingewiesen, dass diese Forderung im Auftrag von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil erfolgt sei, um für jene Menschen Klarheit zu schaffen, die für einen Impftermin mit...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
8 2

Hygiene-Austria-Skandal
Kurz: "Wenn es hier Betrug gibt, sind wir alle betrogen worden"

Nach der Razzia beim österreichischen Maskenhersteller Hygiene Austria fordern SPÖ und NEOS Aufklärung. Die FPÖ fordert Neuwahlen. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) sieht keine Verantwortlichkeit der Politik. ÖSTERREICH. Die Opposition fordert nach den Vorwürfen rund um die Umetikettierung von Schutzmasken des heimischen Hersteller Hygiene Austria nun Konsequenzen. Für die FPÖ ist der Skandal Grund genug für Neuwahlen. FPÖ-Parteichef Norbert Hofer bezeichnete am Freitag in einer Aussendung...

  • Julia Schmidbaur
In Österreich werden sich Lehrer, Kindergartenpädagogen und Beamte im Parteienverkehr künftig auf das Corona-Virus testen lassen müssen. Eine Gesetzesnovelle sieht den Entfall der bisherigen Option für Test-Verweigerer in Berufsgruppen mit viel Kundenkontakt stattdessen mit einer FFP2-Maske zu arbeiten vor.
3

Corona-Ticker Österreich
"Zwangstests": Opposition kritisiert neue Anschober-Pläne

In unserem Corona-Ticker findest du nationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie. Allgemeine Fragen: Informations-Hotline 0800 555 621. Bei Verdacht auf Infektion: 1450. Wir tickern hier heute bis 14.00 Uhr für dich. Aktuelle Zahlen: AGES Dashboard:*461.683 Laborbestätigte Fälle; 29.891 aktive Fälle; Genesene Fälle 423.322; Testungen 15.358.139 (Österreich Zeitraum 27.02.2020 bis 03.03.2021 0.00 Uhr). Die wichtigsten Corona-Nachrichten im Überblick: Von Mittwoch auf Donnerstag wurden 2.324...

  • Ted Knops
Im März sollen durchschnittlich 30.000 Impfdosen pro Tag verimpft werden. Es sei daher wichtig, dass die Bundesländer jetzt noch mehr impfen, so Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP).
1 2

Corona
Kurz fordert von Bundesländern mehr Tempo beim Impfen

Bundeskanzler Sebastian Kurz hätte gerne mehr Tempo beim Impfen in den Bundesländern. Er spricht in einer Aussendung am Dienstag von großen regionalen Unterschieden.  ÖSTERREICH. Beispielsweise impfe Kärnten derzeit am schnellsten und habe nur neun Prozent der gelieferten Impfstoffe auf Lager, während Salzburg noch 24 Prozent der Dosen lagernd hat.  Verärgert regierte Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) am Dienstag im Gespräch mit der APA. Es werde verimpft, was vorhanden sei und das...

  • Julia Schmidbaur
"Die Situation ist nicht in allen Bundesländern gleich, sie ist sehr unterschiedlich", sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Montag mit Verweis auf die 7-Tage-Inzidenz.
1 4

Regionale Corona-Lockerungen
"Deutliche Öffnungsschritte" in Vorarlberg ab 15. März

Nach einem Roundtable zur aktuellen Coronasituation mit Expertinnen und Experten, Spitzen der Opposition und den Landeshauptleuten informierte die Regierungsspitze am Montag über das weitere Vorgehen. Die Regierung setzt bei der weiteren Bekämpfung der Pandemie auf Regionalisierung.  ÖSTERREICH. "Wir haben heute ausführlich Bilanz gezogen, nach drei Wochen Öffnungen", sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) zu Beginn der Pressekonferenz am Montag. Rund 120.000 Menschen konnten durch die...

  • Julia Schmidbaur
Am 15. Februar 2021 fand ein Roundtable zur aktuellen Coronasituation mit Bundeskanzler Sebastian Kurz, den Landeshauptleuten sowie mit Expertinnen und Experten statt.
5 1 Aktion 5

Entscheidung über Lockerungen am 1. März
Gastronomie und Hotellerie bleiben wohl bis Ostern zu

Am Montag hat die Bundesregierung gemeinsam mit den Landeshauptleuten, medizinischen Experten und der Opposition über die weitere Vorgehensweise in der Coronapandemie beraten. Mit weiteren Öffnungsschritten ist vor Ostern nicht zu rechnen. ÖSTERREICH. Wie bereits Anfang Februar angekündigt, wurde entschieden, wie es ab Anfang März mit Gastronomie und Hotellerie weitergehen soll. "Wir haben nach wie vor in Österreich eine stabile Infektionslage", sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) zu...

  • Julia Schmidbaur
Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wiederholt am Dienstag seine Bitte an die Bevölkerung, nicht notwendige Reisen nach Tirol zu vermeiden. Ab Freitag, 12.2. , wird die Fahrt aus Tirol nur noch mit einem negativem Corona-Test möglich sein. Ausgenommen ist Osttirol.
4 Aktion 3

Ab Freitag
Fahrten aus Tirol nur noch mit negativem Corona-Test möglich

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) und Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) kündigten am Dienstag an, dass die Ausreise aus Tirol ab Freitag nur noch mit negativem Corona-Test möglich ist.  ÖSTERREICH. "Auf unserem Kontinent, also in der Europäischen Union, setzen sich die britische und die südafrikanische Mutation durch", erklärte Bundeskanzler Kurz einleitend in der Pressekonferenz. Diese seien um rund ein Drittel ansteckender. In den meisten Teilen...

  • Julia Schmidbaur
Schulen kehren im Schichtbetrieb in den Präsenzunterricht zurück. Am Präsenzunterricht dürfen aber nur jene ´Kinder teilnehmen, die einen Corona-Test in der Schule machen.
2 Aktion 6

Ab 8. Februar
Schulen und Handel dürfen wieder öffnen

Die Regierung hat am Montag mit den Landeshauptleuten über das Vorgehen nach dem 8. Februar beraten. In die Gespräche waren auch Experten sowie die Oppositionsparteien eingebunden. Ab 8. Februar dürfen Handel, Museen und körpernahe Dienstleister wieder aufsperren. Die Schulen wechseln wieder in den Präsenzunterricht.  ÖSTERREICH. Man habe sich auf einen gemeinsame Vorgehensweise geeinigt, sagte Bundeskanlzer Sebastian Kurz (ÖVP) zu Beginn. "Der Lockdown hat in Österreich Wirkung gezeigt", laute...

  • Julia Schmidbaur
Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) drängt auf eine Zulassung des AstraZeneca-Impfstoffes. Sollte das nicht rascher gelingen, "würde ihm irgendwann der Geduldsfaden reißen", sagt der Kanzler.
1 Aktion 2

Kanzler Kurz
Öffnungsschritte ab 8. Februar nicht garantiert

Am Sonntag gab die Regierungsspitze bekannt, dass der harte Lockdown bis zum 7. Februar verlängert wird. Ob der Lockdown am 8. Februar aber tatsächlich vorbei ist, ist laut Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) nicht fix.  ÖSTERREICH. Das Ende des Corona-Lockdowns sei nicht in Stein gemeißelt, sagt der Bundeskanzler in einem Interview mit dem Nachrichtensender Puls 4, das am Montagabend ausgestrahlt wird. Kurz bezieht sich auf das von der Regierung ausgegebene Ziel, bis Anfang Februar auf unter...

  • Julia Schmidbaur
3 4 4

Verlängerung des 3 Lockdowns
ÖSTRREICH: Lockdown 3 Verlängerung bis 7. Februar, FFP2- Maskenpflicht ab 25.1.

ÖSTRREICH: Lockdown 3 Verlängerung bis 7. Februar, FFP2- Maskenpflicht ab 25.1. Der "harte" Lockdown soll bis 7. Februar beibehalten werden. Angesichts der mittlerweile auch in Österreich festgestellten, ansteckenderen Virus-Mutation haben Experten eindringlich gewarnt, die Beschränkungen zu lockern. Ziel sei es aus heutiger Sicht, dass ab 8. Februar alle Geschäfte, körpernahe Dienstleister wie Friseure und Museen unter strengen Auflagen wieder aufsperren dürfen. Tourismus und Gastro sollen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Robert Rieger
Hotellerie und Gastronomie bleiben den gesamten Februar zu.
6 1 Aktion 3

Kurz
Lockdown bis 8. Februar verlängert

In einer gemeinsame Pressekonferenz informieren Bundeskanzler Sebastian Kurz , Gesundheitsminister Rudolf Anschober, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Bürgermeister Michael Ludwig und Oswald Wagner, Vizerektor der MedUni Wien und Leiter des klinischen Institutes für Labormedizin am Sonntag über den aktuellen Stand der Corona-Pandemie. ÖSTERREICH. Die Virusmutation aus Großbritannien und Südafrika seien auch in Österreich angekommen „und verschärfen die Situation noch einmal deutlich“,...

  • Julia Schmidbaur
Der Bundeskanzler lässt das Corona-Jahr revue passieren und wünscht mit Hoffnungsrede frohe Weihnachten.

Kanzler Kurz in Weihnachtsrede
"Weihnachten ist auch ein Fest der Hoffnung"

In seiner heurigen Ansprache am Heiligen Abend bedankte sich Bundeskanzler Kurz (ÖVP) bei allen Menschen und skizziert, ab wann wir wieder zur Normalität zurückkehren werden. ÖSTERREICH. "Das Jahr 2020 war ein unglaubliches, schwieriges Jahr. Und ich glaube, wir sind uns einig, wir sind alle froh, wenn wir endlich wieder zur Normalität zurückkehren können und die Welt wieder so ist, wie wir sie kennen und schätzen", läutet Kurz seine Rede ein, die in den sozialen Netzwerken zu finden ist. Er...

  • Adrian Langer
Die Impfung gegen das Coronavirus werde ein "Gamechanger" in der Pandemie sein, sagte Bundeskanzler Kurz (ÖVP) am Mittwoch.
1 Aktion 2

Kanzler Kurz
Erste Corona-Impfung in Österreich am 27. Dezember um neun Uhr

Am Mittwochvormittag haben Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) und Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres über den österreichweiten Start der Covid-19-Impfung informiert. ÖSTERREICH. "Wir leben in einer herausfordernden Phase", sagte Bundeskanzler Kurz zu Beginn der Pressekonferenz am Mittwoch. Die Pandemie werde nicht mit Jahresende vorbei sein, "es  liegen herausfordernde Monate vor uns. Ein "Gamechanger" könne jetzt die Impfung sein. Er freue sich...

  • Julia Schmidbaur
Österreich erwartet nach Weihnachten ein weiterer Lochdown. Die Zahlen in Österreich seien derzeit „stabil“. Die Prognose für Europa sei aber eine düstere, so Kanzler Kurz. In vielen Länder steigen die Zahlen stark, in manchen explodieren sie. "Auch bei uns ist jederzeit wieder ein exponentielles Wachstum möglich", sagte der Kanzler.
8 3 4

Dritter Lockdown fix
Kurz: Lockdown bis 18. Jänner, "dann Freitesten möglich"

Die Bundesregierung und Landeshauptleute haben sich am Freitag zu einem möglichen dritten Lockdown beraten. Bis zum 24. Jänner gibt es einen dritten Lockdown. Wer sich an der zweiten Runde der Massentests beteiligt, der kann sich bei den für 15. bis 17. Jänner geplanten Massentests freitesten.  ÖSTERREICH. Ab dem 26. Dezember werden Handel und körpernahe Dienstleistungen wieder geschlossen. "Treffen sie ab dem 26. Dezember wieder niemanden", verkündet Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in...

  • Julia Schmidbaur
4

Covid
Möglicher Lockdown ab 26.12. – diese Verschärfungen drohen

Die Corona-Lage in Österreich spitzt sich zu. Am Freitag berät die Regierung mit den Landeshauptleuten über einen dritten Lockdown. Möglicher Dritter Lockdown ab Stefanitag Die aktuellen Corona-Kennzahlen unterstreichen den Ernst der Lage. Am Donnerstag wurden bei den Behörden neuerlich 2.485 Neuinfektionen an einem Tag registriert. Handel wieder zu, Tests für Schüler und Lehrer  Das würde bedeuten, dass der Handel und körpernahe Dienstleistungen wie etwa Friseure wieder schließen müssten. Für...

  • Bgld
  • Oberwart
  • MIPO OW
Am 31. Dezember wird traditionell auf das neue Jahr angestoßen. Damit das auch heuer im kleinen Kreis möglich ist, hätte es für Silvester eine Ausnahmeregelung geben sollen. Dei Regierung plant nun offenbar aber doch eine Verschärfung der Regelung.
2

Infektionszahlen zu hoch
Regierung plant Verschärfung der Silvester-Regeln

Angesichts nach wie vor hoher Infektionszahlen – am Freitag wurden 2893 Neuinfektionen gemeldet – plant die Regierung nun, Silvesterfeiern den Riegel vor zu schieben. ÖSTERREICH. Vorige Woche war noch angekündigt worden, dass es zu Weihnachten und dem Jahreswechsel eine Ausnahmeregelung gibt: Am Heiligen Abend, am Christtag und am Stephanitag (24. bis 26. Dezember) dürfen insgesamt zehn Personen unabhängig von der damit verbundenen Anzahl der Haushalte zusammenkommen. Selbiges hätte für...

  • Julia Schmidbaur

Corona
Der harte Lockdown ist vorbei - was jetzt wieder öffnen darf

Der harte Corona-Lockdown ist zu Ende. Nach fast drei Wochen dürfen Geschäfte, Einkaufszentren, Friseure und andere Dienstleister wie Masseure ab Montag unter strengen Auflagen wieder aufsperren. Auch die Schulen öffnen wieder ihre Tore für den Unterricht in den ersten acht Schulstufen sowie für Maturaklassen - ab der fünften Schulstufe mit Maskenpflicht. Ab 7. Dezember gelten damit neue Corona-Regeln. Ausgangsbeschränkungen gelten wieder Sportanlagen sind in jenen Sparten offen, wo es zu...

  • Bgld
  • Oberwart
  • MIPO OW

Corona
Die Regierung verkündete erste Lockerungen vom 2. Lockdown

Ab 7. Dezember werden Lockerungen in Kraft treten, das hat die Regierung in der Pressekonferenz am 2. Dezember präsentiert.  Der Lockdown in Österreich wird bis 6. Januar verlängert. Allerdings wird es ab Montag, 7. Dezember, bereits wieder einige Lockerungen geben. Hier ein Überblick über die neuen Coronavirus-Regelungen. Handel und Dienstleistungen dürfen ab Montag aufsperren, ebenso Pflichtschulen und Kindergärten. Oberstufen und Unis bleiben im Distance Learning - mit Ausnahme von...

  • Bgld
  • Oberwart
  • MIPO OW

Corona - Virus
2. Lockdown-Ende: Was öffnen wird und was nicht

Bis inklusive 6. Dezember ist Österreich noch im zweiten Lockdown. Die Bundesregierung verkündet am morgigen Mittwoch ihren Öffnungsplan. Welche Branchen öffnen dürften und welche zugesperrt bleiben. Eine definitive Entscheidung soll am Mittwoch vor der offiziellen Präsentation noch im Ministerrat fallen, einiges zeichnet sich jedoch schon ab: Handel: Der Handel soll kommende Woche wieder aufsperren dürfen. Allerdings ist mit Sicherheitsbestimmungen zu rechnen. So wird vermutet, dass wie schon...

  • Bgld
  • Oberwart
  • MIPO OW

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.