.

Sebastian Leitl

Beiträge zum Thema Sebastian Leitl

Georg Wallner (FullyMeshed), Bürgermeisterin Tanja Kreer (SPÖ) und Gemeinderat Sebastian Leitl (SPÖ) setzen den Status des kostenfreien WLANs in Straßwalchen auf „Online“.

Gratis WLAN
Straßwalchen baut digitale Services weiter aus

Neben der Bürgerservice-App „Gem2Go“ und der Digitalisierung des Fundamtes, wurde nun mit der Installierung von kostenfreiem WLAN im Kerngebiet von Straßwalchen ein weiterer Schritt in der Straßwalchner Digitalisierungsoffensive (Projekt 2050) gemacht. STRASSWALCHEN. Vor gut zwei Jahren wurde in der Marktgemeinde Straßwalchen, auf Initiative von Gemeinderat Sebastian Leitl, die Idee geboren, kostenfreies WLAN an bestimmten Orten für Gäste, aber auch die Bevölkerung, zur Verfügung zu stellen....

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Bürgermeisterin Tanja Kreer (SPÖ) und Initiator Gemeinderat Sebastian Leitl (SPÖ), bei der Einweihung der neuen Fundbox.

Fundbox immer geöffnet
Straßwalchen baut Bürgerservice weiter aus

Fundgegenstände können künftig auch außerhalb der Öffnungszeiten des Gemeindeamtes von Straßwalchen abgegeben werden. Die Fundbox macht es möglich. STRASSWALCHEN. Bereits seit einigen Jahren fungieren die heimischen Kommunen als Fundbehörde und nicht mehr die Polizei. Fundgegenstände müssen daher von den Findern bei den Gemeinden abgegeben werden. Die Marktgemeinde Straßwalchen hat bereits im Frühjahr 2020 begonnen, ihre Fundbehörde auf neue Beine zu stellen. „Seit Februar ist die Verwaltung im...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Die neue Gemeindevertreterin Nadine-Anna Neureiter.
2

Neue Gemeindevertreterin
Politische Quereinsteigerin für SPÖ Straßwalchen

Nadine-Anna Neureiter löst Martin Herzog als SPÖ-Gemeindevertreter in Straßwalchen ab. STRASSWALCHEN. Nachdem sich der SPÖ-Gemeindevertreter Martin Herzog einer neuen Herausforderung widmet, wird eine Nachbesetzung in der SPÖ Fraktion der Straßwalchner Gemeindevertretung notwendig. „Ich bedanke mich bei Martin Herzog sehr herzlich für seine geleistete Arbeit als Gemeindevertreter. Er hat in seinem politischen Wirken, immer das Wohl der Marktgemeinde Straßwalchen in den Vordergrund gestellt. Ich...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Bürgermeister Friedrich Kreil und Gemeinderat Sebastian Leitl suchen nach einem neuen Pächter.

Pächter für Freibad gesucht

Nachdem sich Straßwalchen vom Pächter seines Freibades trennen musste, sucht man jetzt einen Nachfolger. STRASSWALCHEN (jrh). Die Marktgemeinde Straßwalchen sucht für die Badesaison 2018 einen neuen Pächter für ihr Freibad. Da der Vertrag nicht verlängert worden ist, musste sich die Gemeinde kurzfristig und sehr überraschend vom aktuellen Pächter trennen. Verlässlicher Partner "Es geht jetzt darum, schnellstmöglich einen geeigneten Nachfolger zu finden. Mir ist es wichtig, dass das Bad...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Jorrit Rheinfrank

Videos: Tag der offenen Tür

In Straßwalchen gibt es für die örtliche Jugend Taxi-Gutscheine. Im Bild von links: Sebastian Leitl (Jusos), Karoline Hosp (Akzente) und Rainer Schramayr (Akzente).

Jugendliche bekommen in Straßwalchen Taxi-Gutscheine

STRASSWALCHEN (buk). Wie kommt man als Jugendlicher sicher vom Forgehen nach Hause, wenn man nicht gerade in der Stadt Salzburg wohnt? Mit dieser Frage haben sich die Jusos in Straßwalchen beschäftigt – und ihren Antrag durchgebracht. Gemeinsam mit Akzente Salzburg wurde nun ein Gutscheinsystem für Taxis auf die Beine gestellt, das die 16- bis 18-Jährigen in der Gemeinde nutzen können. Insgesamt gibt es pro Person fünf Gutscheine im Wert von je fünf Euro. "Wichtiger Beitrag zur Mobilität" "Es...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Manuel Bukovics
In Zukunft sollen hier nicht nur Politiker Platz nehmen, sondern auch Jugendliche.
2

Die Jugend kommt zu Wort

Mit einem "Jugendrat" möchte ein junger Gemeinderat gegen die Abwanderung in Straßwalchen ankämpfen. STRASSWALCHEN (jrh). "Wir wollen in unserem Dorf mit und nicht nur über die Jugend reden", eröffnet Gemeinderat Sebastian Leitl das Gespräch. Er möchte 26 Jugendliche – 13 Burschen und 13 Mädchen – im Alter von 15 bis 20 Jahren auswählen und sie zu einem eintägigen Workshop einladen. Die Auswahl soll nach dem Zufallsprinzip erfolgen. "Dafür werden wir das Melderegister verweden", ergänzt Leitl....

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Jorrit Rheinfrank

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.