St. Georgen im Attergau

Beiträge zum Thema St. Georgen im Attergau

Lokales
Kateryna Pötzlberger mit ihrer Tochter.

Tagesmutter in Berg hat ab September freie Plätze

BERG. Die 36-jährige Tagesmutter Kateryna Pötzlberger aus Berg im Attergau hat ab September wieder Betreuungsplätze frei. Bis zu vier Kinder – im Alter von null bis zehn Jahren – wird sie betreuen und während der gemeinsamen Stunden mit ihnen basteln, malen und spielen. Einen besonderen Fokus legt die Mutter einer dreijährigen Tochter darauf, dass sich die Tageskinder in dieser familiären Gemeinschaft wohlfühlen und frei entfalten. „Bei unseren Tagesmüttern sind die Kinder sehr gut...

  • 21.05.19
Lokales
Bei der Abschlusspräsentation machten die Schüler mit Instrumenten aus Müll auf den Klimawandel aufmerksam.
3 Bilder

Projekt in St. Georgen im Attergau
Schüler der Dr.-Karl-Köttl-Schule trommeln für das Klima

ST. GEORGEN. Weltweit demonstrieren derzeit Schüler für den Klimaschutz. Auch die zweiten Klassen der Neuen Mittelschule St. Georgen beschäftigten sich in allen Unterrichtsfächern mit den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Bei dem Projekt erarbeiteten sie den Themenbereich Müll vermeiden, trennen und recyceln. Außerdem befragten die Schüler Konsumenten über ihr Kaufverhalten. Dabei wurde auch darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, nachhaltig und regional einzukaufen. In den kreativen...

  • 08.05.19
Lokales
6 Bilder

Junge Tradition
Fünfter Maibaum in Thern aufgestellt

ST. GEORGEN. Zum fünften Mal in Folge stellte die Dorfjugend in Thern (Gemeinde St. Georgen im Attergau) heuer ihren 36 Meter hohen Maibaum auf. Mit Zelten, Heizgeräten und Überdachungen trotzten die Therner dem schlechten Wetter. Dieses Fest ließen sich auch zahlreiche Besucher nicht entgehen, darunter sogar Freunde aus Hamburg und Holland. Als Ehrengast kam Bürgermeister Ferdinand Aigner und legte bei Aufstellen selbst Hand an.

  • 08.05.19
Lokales
Freilichtmuseum Aignerhaus
5 Bilder

Heimatverein Attergau
Marktgemeinde St. Georgen im Attergau kauft Freilichtmuseum Aignerhaus

Das denkmalgeschützte Aignerhaus wurde von der Marktgemeinde St. Georgen  im Attergau angekauft. Damit ist der Bestand dieses Kulturdenkmals, das seit 20 Jahren als Freilichtmuseum der Öffentlichkeit zur Verfügung steht, für viele weitere Jahre gesichert. Das Haus war bisher im Privatbesitz, aber auf 99 Jahre dem Heimatverein Attergau vermietet, der auch in Zukunft das Museum betreiben wird. Franz Hauser, Obmann des Heimatvereins, ist mit der Lösung, dass sich das Haus jetzt im öffentlichen...

  • 30.04.19
  •  2
Lokales
"Wählen gehen" ist das Motto von Dominik Ployer auf seinem Fußmarsch nach Brüssel.
17 Bilder

Wählen gehen
St. Georgener geht nach Brüssel – barfuß und ohne Geld

Unter dem Motto "Wählen gehen" brach Dominik Ployer (27) am Sonntagvormittag zu Fuß in Richtung Brüssel auf. Vor ihm liegen rund 840 Kilometer, die er barfuß zurücklegt. Rechtzeitig zur EU-Wahl am 26. Mai will er am Ziel sein. ST. GEORGEN IM ATTERGAU. Sie haben ein gemeinsames Ziel: Angelika Winzig (ÖVP), Hannes Heide (SPÖ) und Dominik Ployer wollen nach Brüssel. Doch während die beiden oberösterreichischen Spitzenkandidaten erst den Ausgang der EU-Wahl am 26. Mai abwarten müssen, will der...

  • 28.04.19
  •  1
Leute
68 Bilder

Bildergalerie
Rauschende Ballnacht in der Attergauhalle

Das Rote Kreuz St. Georgen feierte auch heuer wieder am Ostersonntag. ST. GEORGEN. Aus allen Nähten platzte die Attergauhalle beim traditionellen Ball der Rotkreuz-Ortsstelle St. Georgen am Ostersonntag. Für beste Stimmung bei den zahlreichen Ballbesuchern sorgen die DJs Kemptner und Effecta. Sebastian Schmid begeisterte zudem mit einem Solo auf der Ziehharmonika.

  • 23.04.19
Sport
Maximilian Ernecker startet im ADAC MX Junior Cup.

motocross
Maximilian Ernecker greift im ADAC MX Junior Cup an

Gelungenes Sichtungstraining auf WM-Strecke in Deutschland. ST. GEORGEN. Motocross-Nachwuchstalent Maximilian Ernecker fährt erstmals als Fixstarter beim ADAC MX Junior Cup 2019 in Deutschland. „Ich hatte ein Sichtungstraining auf der internationalen WM-Strecke in Teutschenthal und es hat hervorragend geklappt", freut sich Maximilian, der am 12. April seinen zwölften Geburtstag feiert. Im vergangenen Jahr fuhr der Husqvarna-Pilot seine erste komplette ÖM-Saison in der 85-ccm-Rennklasse. Mit...

  • 10.04.19
Wirtschaft
Ernst Pachler aus Berg, Karl Wienerroither, Markus Bradler aus Straß und Ferdinand Aigner aus St. Georgen (v.l.).
2 Bilder

Karl Wienerroither
Abschied vom Tourismusverband Attergau

ST. GEORGEN. Nach fast zwölf Jahren beendete Karl Wienerroither bei der letzten Vollversammlung seine Tätigkeit als Obmann des Tourismusverbandes Attergau. „Ich habe mich bewusst entschieden, nicht mehr als Aufsichtsrat im neuen Verband Attersee-Attergau zur Verfügung zu stehen", betonte er. "Ich bin aber überzeugt, dass die neuen Aufsichtsratsmitglieder aus dem Attergau die Region sehr gut vertreten werden." Neben dem Attergauer Marktfest,welches sich mittlerweile als Top-Event der Region...

  • 03.04.19
Lokales
Die Anbieter der Top-Ausfluziele präsentierten ihre Angebote bei einer Schifffahrt "ins Türkisblaue".
11 Bilder

Präsentation
Top-Ausflugsziele am Schiff

Vereine und Schaubetriebe der Region Attersee-Attergau präsentierten ihre touristischen Angebote. ATTERSEE. "Die gesamte Region ins Boot zu holen ist das, was uns stärkt", betonte Doris Schreckeneder, Geschäftsführerin von Stern & Hafferl Verkehr, bei der Präsentation der Top-Ausflugsziele an Bord der Attersee Schifffahrt. Sie betonte zudem, dass man mit diesem Projekt bereits vor drei Jahren eine Vorreiterrolle im Hinblick auf die Fusion der Tourismusverbände Attersee-Attergau...

  • 13.03.19
  •  1
Lokales

Gefährliches Überholmanöver
Rücksichtsloser Drogenlenker gab Führerschein ab

"Aggressiv und rücksichtslos" beschreibt die Polizei die Fahrweise eines 26-jährigen Drogenlenkers, der am Freitag auf der Umfahrungsstraße L540 im Bezirk Vöcklabruck unterwegs war.  BEZIRK VÖCKLABRUCK. Viel zu schnell und an einer unübersichtlichen Stelle soll ein 26-jähriger Autofahrer aus dem Bezirk Wels-Land am Freitag, dem 8. März, gegen 20 Uhr auf der Mühlreiterstraße einen Lastwagen überholt haben. "Die Fahrweise des Mannes war sehr aggressiv und rücksichtslos, als er von der...

  • 10.03.19
Lokales

Führerscheinlosen Mofafahrer gestoppt
Vöcklabrucker fährt acht Jahren ohne Führerschein

Auf einer Tankstelle in St. Georgen/A. hat die Polizei einen 39-Jährigen Mofafahrer angehalten, der seit acht Jahren ohne Führerschein unterwegs ist.  ST. GEORGEN/A. Der 39-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck wurde heute früh, am 10. März, auf einer Tankstelle in St. Georgen/A. von der Polizei bei einer Routinekontrolle angehalten. Dabei stellte sich heraus, dass der Mofafahrer aus Vöcklabruck keine Lenkberechtigung besitzt. "Er gab an, dass er seit acht Jahren ohne Führerschein Fahrzeuge...

  • 10.03.19
Leute
22 Bilder

Fuss-Faschingsumzug
Tausende Besucher beim Faschingsumzug in St. Georgen

Nachdem vor einigen Jahren wegen der vielen behördlichen Auflagen der Fasching in St. Georgen im Attergau sogar zu Grabe getragen wurde, gab es heuer den bereits zweiten Fußumzug, bei dem nur handgezogene Wägen zugelassen waren. ST. GEORGEN. Bei frühlingshaften Wetter mit milden Temperaturen waren auch tausende Zuseher in die Attergaumetropole gekommen um diesen Faschingsumzug mitzuerleben. Und sie mussten ihr Kommen nicht bereuen, denn es wurden viele Themen der näheren Vergangenheit...

  • 03.03.19
Lokales
Mäusebussard "Egon" ist auf dem Weg der Besserung.

Tierschutzverein hilft
Verletzter Mäusebussard bald wieder in Freiheit

Der verletzte Greifvogel wird am Assisi-Hof in Frankenburg wieder gesund gepflegt. ST. GEORGEN, FRANKENBURG. Vor kurzem ging bei der Tierrettung des Österreichischen Tierschutzvereins ein Notruf wegen eines schwer verletzten Mäusebussards ein. Der Greifvogel wurde von einer Passantin stark geschwächt und offensichtlich verletzt in St. Georgen am Straßenrand gefunden. Sie verständigte die Tierrettung, die den Mäusebussard auf den Assisi-Hof nach Frankenburg brachte. Linker Flügel schwer...

  • 27.02.19
Gesundheit
Bürgermeister Ernst Pachler aus Berg spendete in St. Georgen Blut.

Blutspende-Marathon
Bürgermeister Ernst Pachler hilft mit

ST. GEORGEN. "Wenn ich die Möglichkeit habe zu helfen, dann möchte ich das auch machen", sagt Bürgermeister Ernst Pachler aus Berg im Attergau und spendete vergangene Woche sein Blut. "Vielleicht kommt man ja selbst mal in die Situation, dass man eine Blutkonserve benötigt." Deshalb beteiligte er sich am Blutspende-Marathon. Mit dieser Aktion, die 42 Tage dauert, möchten die BezirksRundschau und das Rote Kreuz zum Blutspenden motivieren. Der nächste Termin ist am Freitag, 8. März, von 15.30 bis...

  • 27.02.19
Lokales

Veranstaltungsreihe
Stammtische zum Thema Energie

BEZIRK. Die Klima- und Energiemodellregion "Energie Regatta" lädt einmal im Monat zu Energiestammtischen ein. Dabei diskutieren Experten und Interessierte aktuelle Themen wie zum Beispiel energiesparender Hausbau und -sanierung, kontrollierte Wohnraumlüftung, erneuerbare Energien, Energie selbst produzieren, Elektromobilität, Klimawandel, Fördermöglichkeiten von Bund und Land. Die nächsten Termine sind am Mittwoch, 27. Februar, beim Kirchenwirt in St. Georgen und am Donnerstag, 21. März, in der...

  • 20.02.19
Sport
Laura Emeder, Sportkoordinator Reinhard Six, Direktor Klaus Hubelnig, Samuel Buca, Bürgermeister Ferdinand Aigner und Lukas Köttl (v. l.) sind vom Ergo School Race begeistert

Initiative des Radsportverbandes
243 Schüler der NMS St. Georgen beim Ergo School Race

Mit dem Ergo School Race setzt der OÖ. Radsportverband eine wichtige Initiative, um Kindern und Jugendlichen Freude an Bewegung und am Radsport zu vermitteln. ST. GEORGEN.  Bei diesem Bewerb legen die Schüler auf einem Ergometer innerhalb einer Minute eine möglichst große Distanz zurück. Jetzt haben 243 Schüler der NMS St. Georgen im Attergau mit vollem Einsatz und großer Begeisterung am Wettbewerb teilgenommen. Im heurigen Schuljahr nehmen 6.000 Kinder und Jugendliche an 40 Schulen teil....

  • 15.02.19
Sport
Die Vereinsleitung mit Obmann Helmut Hüttmaier (vorne, 2.v.l.) und den Vertretern der Gemeinden St. Georgen und Berg.

Union Fußballclub Attergau
Erste Versammlung unter dem neuen Namen

ST. GEORGEN. Mit mehr als 80 Teilnehmern hat der UFC Attergau (Union Fußballclub Attergau) seine erste Jahreshauptversammlung unter dem neuen Namen abgehalten. Neben der Neuwahl des 22-köpfigen Vorstandes unter Obmann Helmut Hüttmaier wurde der Familie Kibler und Franz Dachs für ihr langjähriges Engagement im Attergauer Fußball gedankt. Als Gäste wohnten St. Georgens Bürgermeister Ferdinand Aigner, Vizebürgermeisterin Maria Staufer und Bürgermeister Ernst Pachler aus Berg der Versammlung...

  • 06.02.19
Lokales
Geschäftsführer Günter Neumann diskutierte mit Vöcklamarkter Bürgern über mögliche neue Angebote.
2 Bilder

Stern & Hafferl lud zu "World Cafés"
Viele neue Ideen für die Atterseebahn

VÖCKLAMARKT. Mit der Bahn direkt zum See, zum Einkaufen oder zum Wandern. Speziell am Attersee, wo in den Sommermonaten eine Blechlawine anrollt, wird diese Alternative zum Auto immer wieder diskutiert. Deshalb erfragte Stern & Hafferl Verkehr nun die Bedürfnisse der Fahrgäste. Damit will das Unternehmen eine höhere Auslastung der Atterseebahn zwischen Vöcklamarkt und Attersee erreichen. Bahn in die Köpfe bringen Bei „World-Cafés“ in den Gemeinden Attersee, St. Georgen und Vöcklamarkt ...

  • 06.02.19
Lokales
Regatta-Assistentin Heidi Egger, Obmann Johann Reiter, Obmstellvertreter Franz Hauser, Geschäftsführer Leo Gander, Simone Puchner, Obmstellvertreterin Nicole Eder und Alex Staufer.

Vollversammlung
Leader-Region Regatta bestätigte Vorstand

ST. GEORGEN. Bei der Vollversammlung des Regionalentwicklungsvereines Attersee-Attergau (Regatta) waren die anwesenden Mitglieder sichtlich stolz auf die Aktivitäten der aktuellen Förderperiode. Mehr als zwei Drittel der seit 2015 beschlossenen 57 Leader-Förderprojekte sind regionsübergreifende Kooperationsprojekte. „Damit leistet die Regatta einen wichtigen Beitrag dafür, dass die Region stärker zusammenwächst", freuen sich Obmann Johann Reiter und sein Stellvertreter Franz Hauser....

  • 06.02.19
Lokales
Daniel Maringer und sein Team kochen im Pop-up Restaurant auf.
2 Bilder

Pop-up Restaurant
Maringer kocht im Schmiedhaus

STRASS. „Ein Restaurant im Schmiedhaus war schon immer mein Traum,“ sagt Daniel Maringer, Betreiber von Essthetik – Slow food Austria in St. George. „Das Schmiedhaus Attersee ist der wohl schönste Rahmen um ein Restaurant machen zu können, umso mehr freut es mich dass wir an unterschiedlichen Terminen von Februar bis Mai erstmals ein Pop-up Restaurant anbieten können.“ Das mehr als 150 Jahre alte Schmiedhaus Attersee in Wildenhag (Gemeinde Strass im Attergau) war einst ein bewirtschafteter...

  • 04.02.19
  •  1
Leute
59 Bilder

Fasching in St. Georgen
Viele Narren beim Liedertafel-Gschnas

ST. GEORGEN. Jetzt kommt der Fasching richtig in Schwung: In St. Georgen konnte der Obmann der Liedertafel, Josef Böckl, wieder viele Faschingsfreunde zum traditionellen Maskenball in der Attergauhalle begrüßen. Die gut gelaunten Besucher hatten jede Menge Spaß: Kreative Masken nahmen vieles aufs Korn, die besten Verkleidungen wurden mit wertvollen Preisen prämiert und die „Cheers“ animierten mit ihrer Musik viele zum Tanzen. Nach der Premiere im Vorjahr gab es auch heuer zwei umjubelte...

  • 04.02.19
  •  1
Politik
Ferdinand Aigner, Manfred Haimbuchner und Franz Schneeweiß (v.l.) schilderten Herbert Kickl (2.v.r.) die Probleme.
4 Bilder

Betreuungsstelle Thalham
Kickl verspricht Delegation aus St. Georgen Entlastung

ST. GEORGEN. Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (FPÖ), Bürgermeister Ferdinand Aigner (ÖVP) und Gemeindevorstand Franz Schneeweiß (FPÖ) aus St. Georgen sowie Vertreter der Landespolizeidirektion Oberösterreich besprachen am Montag mit Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) die Problembereiche in der Betreuungsstelle Thalham. „Es gibt nunmehr die konkrete Zusage, dass die Zahl der Polizeibeamten in der Polizeiinspektion St. Georgen im Attergau sukzessive ab März von zwölf bis Mitte...

  • 23.01.19
Freizeit
Natürliche "Messy Waves" sind heuer sehr beliebt.
9 Bilder

Frisurentrends 2019
Scheitel und bunte Highlights

Julia Steinbichler aus St. Georgen verrät, welche Frisurentrends im Jahr 2019 angesagt sind. ST. GEORGEN. "Egal, ob mittig oder auf der Seite, ob glatt oder wellig – der Scheitel ist heuer wieder voll im Trend", weiß Julia Steinbichler, Inhaberin von Julia's Salon in St. Georgen im Attergau. Bei den Schnitten sei alles vom kurzen, fransigen "Pixie Cut" bis hin zum langen, glatten "Sleek Hair" möglich. Natürlichkeit gefragt Besonders beliebt sind auch "Messy Waves" – also natürliche...

  • 16.01.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.