Stadtarchiv Linz

Beiträge zum Thema Stadtarchiv Linz

Lokales
„Kraus & Schober“ war das erste moderne Warenhaus in Linz.

Aus dem Archiv der Stadt Linz
Damals 1909: 110 Jahre Kraus & Schober

Im Jahr 1909 entstand an der zentralen Adresse des Hauptplatzes 27 das erste moderne Linzer Warenhaus: das Kaufhaus „Kraus & Schober“. 1930 wurde der Betrieb von einer Gruppe um die jüdische Familie Schwarz aus Salzburg übernommen. Von den Nationalsozialisten enteignet, konnte das Kaufhaus 1949 schließlich unter altem Namen wieder eröffnet werden. 1969 wurde der Familienbetrieb an das Versandhaus „Quelle“ verkauft. Ein historisches Bild aus dem Archiv der Stadt Linz.

  • 09.10.19
Lokales
Hier wurde Kaffee-Ersatz produziert.

Aus dem Archiv der Stadt Linz
Damals 1890: "Aecht Franck" – Kaffee-Ersatz aus Linz

Im Jahr 1879 begann in Linz die Produktion von Kaffee-Ersatz: Die württembergische Firma „Heinrich Franck Söhne“ eröffnete in der Stadt ihre Fabrik für Zichorien-Kaffee. Das Unternehmen stieg hinter der Tabakfabrik und der Kleinmünchener Spinnerei zum drittgrößten Industriebetrieb von Linz auf. 1973 wurde die Fabrik an Nestlé abgegeben und in ein Zentrum für Maggi-Produkte umgestaltet, das 2017 geschlossen wurde. Ein historisches Bild aus dem Archiv der Stadt Linz.

  • 02.10.19
Lokales
Von der Schaltkabine aus regelte der Verkehrspolizist die Ampelanlage.

Aus dem Archiv der Stadt Linz
Damals 1954: Verkehrskanzel für die Polizei

Geschützt vor den Unbilden der Witterung regelt der Verkehrspolizist von der Schaltkabine aus die Ampelanlage. Die Aufnahme aus dem Jahr 1954 zeigt die Goethekreuzung mit Blick in die Stelzhamerstraße, die Verkehrskanzel befand sich vor dem Eingang zum Volksgarten. Am rechten Bildrand sind im Vordergrund ein Teil des Ankerhofes und dahinter das Hotel Scharmüller an der Einmündung der Ederstraße zu sehen. Ein historisches Bild aus dem Archiv der Stadt Linz.

  • 25.09.19
Lokales
Im Strandbad Heilham gab es sogar einen Nichtschwimmerbereich.

Aus dem Archiv der Stadt Linz
Damals 1920: Das Strandbad Heilham

Als zusätzliches Badeangebot der bereits gut besuchten Städtischen Schwimmschule wurde 1920 das Strandbad Heilham eröffnet. Seine Lage unterhalb der neuen Donaubrücke an einer eher flachen Stelle am linken Flussufer war gut gewählt, erweckte es doch den Eindruck eines echten Badestrandes. Neben Umkleidekabinen für Damen und ausgewiesenen Plätzen zum Sonnenbaden gab es außerdem einen Nichtschwimmerbereich. Ein historisches Bild aus dem Archiv der Stadt Linz.

  • 11.09.19
Lokales
Blick auf die Linzer Gugl.

Aus dem Archiv der Stadt Linz
Damals 1960: Das Stadion auf der Gugl

Durch den Verlust des Arbeiterstadions an der Semmelweißstraße fehlte nach 1945 eine repräsentative Sportanlage für größere Sportveranstaltungen. Die Stadt errichtete daher 1948 bis 1952 auf dem Froschberg ein neues Stadion. Zusätzlich entstand 1959 die Landessportschule (am linken Bildrand). Am unteren Bildrand ist das Verwaltungsgebäude des Botanischen Gartens sowie die Erweiterung des Gartens zu sehen. Ein historisches Bild aus dem Archiv der Stadt Linz.

  • 21.08.19
Lokales
Start am Linzer Hauptplatz.

Aus dem Archiv der Stadt Linz
Damals 1949: Erste Österreich-Radrundfahrt in Linz

Start der finalen Etappe der Österreich-Rundfahrt am 30. Juli 1949 auf dem Linzer Hauptplatz: Der spätere Sieger Richard Menapace legt los. Nach einer Woche Rennen hatte er sich bereits einen Vorsprung erarbeitet. Auf den letzten Kilometern bis ins Ziel auf der Wiener Ringstraße konnte er noch eins draufsetzen und mit bis heute unerreichtem Vorsprung gewinnen. Die Begeisterung bei Alt und Jung war grenzenlos. Ein historisches Bild aus dem Archiv der Stadt Linz.

  • 24.07.19
  •  2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.