stadtwerke fürstenfeld

Beiträge zum Thema stadtwerke fürstenfeld

So bitte nicht: Eine Entsorgung des Christbaumes in der Biotonne ist zwar prinzipiell möglich, allerdings erst nach nach Zerkleinerung (wie bei den Gartenabfällen).
Aktion

Wohin mit dem alten Christbaum?
Christbaum entsorgen - aber richtig!

Alle Jahre wieder wenn die Kerzen erloschen sind, das große Fest zu Ende ist und der Christbaum damit seine Aufgabe erfüllt hat, stellt sich die Frage nach der Entsorgung. Damit nicht etwa das "IKEA-Prinzip" zur Anwendung kommt, gibt die WOCHE einen Überblick über das richtige Entsorgen. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Rund 350.000 Christbäume fanden heuer an Weihnachten den Weg vom Wald in die Wohnungen der Steirerinnen und Steirern. Und wie jedes Jahr rund um den Dreikönigstag stellt sich für viele...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Ab sofort nur LED: Mitarbeiter der Stadtwerke Fürstenfeld und des Wirtschaftshofes hüllen die Thermenhauptstadt in weihnachtlichen Lichterglanz.
10

Weihnachten 2020
Fürstenfeld im energiesparenden Lichterglanz, oder: eine Stadt putzt sich raus

Tourismusverband Fürstenfeld investiert in energiesparende Weihnachtsbeleuchtung. Diese wird gerade in der Stadt montiert. Die WOCHE hat den Mitarbeitern des Wirtschaftshofes und den Stadtwerken Fürstenfeld bei ihren Arbeiten über die Schulter geblickt. FÜRSTENFELD. Der Lockdown hat auch Fürstenfeld fest im Griff. Und doch herrscht in der Thermenhauptstadt dieser Tage reges Treiben. Jedenfalls in der Hauptstraße. Denn dort werden gerade die Christbäume für die Weihnachtsdekoration aufgestellt...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Das AWZ Fürstenfeld hat zusätzlich zu Mittwoch und Freitag nun auch montags geöffnet.
2

Abfallentsorgung
In Fürstenfeld ist montags jetzt AWZ-Tag

Wegen großer Nachfrage: Das Abfallwirtschaftszentrum Fürstenfeld hat nun einen zusätzlichen Tag geöffnet. Das Tragen von Mund-Nasenschutz und die Abstandsregel gilt weiterhin. FÜRSTENFELD. Viele Menschen haben während der CoV19-Einschränkungen die Zeit genützt, ihre Haushalte zu entrümpeln. Die Entsorgungseinrichtungen sind entsprechend gefordert. So auch das Abfallwirtschaftszentrum Fürstenfeld. „Der Kundenverkehr ist überdurchschnittlich hoch“, sagt der künftige Stadtwerkedirektor Franz...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Nachfolge geregelt: Franz Friedl (M.) folgt Bernhard Edelsbrunner (l.) als Direktor der Stadtwerke Fürstenfeld mit 1. Juli 2020 nach - Bürgermeister Franz Jost gratuliert bereits jetzt zur neuen Tätigkeit.

Ab Juli
Führungswechsel bei den Stadtwerken Fürstenfeld

Der 40-jährige Franz Friedl übernimmt ab 1. Juli die Geschäftsführertätigkeit von Bernhard Edelsbrunner als neuer Direktor der Stadtwerke Fürstenfeld. FÜRSTENFELD. Nach 25 Jahren Geschäftsführertätigkeit beendet Stadtwerkedirektor Bernhard Edelsbrunner seine aktive Berufslaufbahn im Juni dieses Jahres. Ihm folgt der 40-jährige Techniker und Manager Franz Friedl nach. Die Akquise für die Position erfolgte über eine Personalberatungsagentur, in das anschließende Anhörungs- und Auswahlverfahren...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Viel Lob, aber auch Verbesserungsvorschläge gab es vom Landesrechnungshof im Prüfbericht der Stadtwerke Fürstenfeld.

Rechnungshof Prüfbericht
Fürstenfeld macht sich an die Arbeit

Fürstenfeld will Empfehlungen des Rechnungshof-Prüfberichts umzusetzen. "Wer will, der darf", ließ Fürstenfelds Bürgermeister Franz Jost in der vergangenen Gemeinderatssitzung wissen und verwies dabei auf den von der SPÖ eingebrachten Dringlichkeitsantrag der Abberufung des Bürgermeisters als Teil der Stadtwerke-Geschäftsführung, der von ÖVP, FPÖ und Grüne abgelehnt wurde. "Es kann sich gerne hier und jetzt jemand melden, der das Amt übernehmen möchte", betonte Jost, der daran erinnerte, dass...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Weitere Investitionen seitens der Stadtwerke Fürstenfeld in die Thermenbeteiligungen der Therme Loipersdorf riet der Landesrechnungshof kritisch zu hinterfragen.
2

Lob und Verbesserungsvorschläge
Rechnungshof prüfte Stadtwerke Fürstenfeld

Der aktuelle Prüfbericht des Landesrechnungshofes Steiermark (LRH) über die Stadtwerke Fürstenfeld wird heute Abend auch in einem Dringlichkeitsantrag in der Fürstenfelder Gemeinderatssitzung behandelt werden. Der Prüfbericht zu den Stadtwerken Fürstenfeld wurde gestern der Landesregierung sowie der Stadtgemeinde Fürstenfeld vorgelegt. Hintergrund: Eine Vielzahl von Geschäftsfeldern, dazu noch eine Reihe von Beteiligungen - der Tätigkeitsbereich der Stadtwerke Fürstenfeld nahm der...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Die Stadtwerke Fürstenfeld betreiben nicht nur sechs E-Ladestationen in Fürstenfeld, auch beim Fuhrpark setzt man auf Elektro.

Hartberg-Fürstenfeld steht unter Strom

Die WOCHE Hartberg-Fürstenfeld hat sich das Netz an E-Tankstellen in der Region angeschaut. Der Trend hin zu elektrisch betriebenen Kfz lässt sich nicht mehr aufhalten. So gab es im Vorjahr 546 Neuzulassungen bei Elektroautos, das ist gegenüber 2015 ein Plus von 170 Prozent. Die großen Automobilhersteller wie beispielsweise VW rechnen damit, dass bis 2025 auch in der Steiermark jedes vierte neu zugelassene Auto ein Elektrofahrzeug sein wird. Die Energie Steiermark arbeitet daher gerade daran,...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Michael-Diego Schmidt, Bernhard Edelsbrunner, Werner Gutzwar; Wilfrid Eichlseder und Herbert Hofstätter bei der Kooperationsvereinbarung. (vl.)

Erneuerbare Energien auf Vormarsch in Fürstenfeld

Rund 99 Prozent unseres Planeten sind heißer als 1000°C. Tief im Erdkern herrschen sogar Temperaturen von 7000 Grad. Schon einen Kilometer unter der Erdoberfläche herrschen bereits heiße 40 Grad Celsius. Um dieses Potenzial an Wärme und somit auch Energie bestmöglich zu nutzen, betreibt die Montanuniversität Leoben mit dem Lehrstuhl für „Petroleum Production and Geothermal Energy Recovery“ eine Forschungseinrichtung von internationaler Bedeutung. Gerade im südoststeirischen Vulkanland herrschen...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Carina Frühwirth
Bernhard Edelsbrunner, Johann Fuchs, Adolf Maier, Bürgermeister Werner Gutzwar und Helmut Brückler (v.l.).

Vorbilder in Sachen sauberer Energie

Eine „öko-styria“-Plakette zeichnet Einrichtungen in Fürstenfeld aus, die Ökostrom beziehen. Aus diesen Steckdosen fließt sauberer Strom: Für die Stadtgemeinde Fürstenfeld konnte Bürgermeister Werner Gutzwar die „öko-styria“-Plakette entgegennehmen. Der Geschäftsführer der „energy services“ Steiermark, Helmut Brückler, überreichte diese auch an den Bürgermeister von Stein, Johann Fuchs, für den Sozialhilfeverband Fürstenfeld. In Vertretung für den Abwasserverband Raum Fürstenfeld hatte Adolf...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Ulrike Kiedl-Gölles

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.