Statistik

Beiträge zum Thema Statistik

542 Steirerinnen und Steirer sind aktuell mit Corona infiziert.
4

356 steirische Corona-Neuerkrankungen
2.271 aktiv Infizierte – Steiermark fast flächendeckend orange, Voitsberg und Leoben rot

Update: Die Zahl der aktiv Infizierten in der Steiermark steigt weiter massiv. 2.271 Fälle sind es aktuell in der Steiermark, am stärksten betroffen sind aktuell Graz und Graz-Umgebung sowie  Leoben und Voitsberg. Die letztgenannten Bezirke wurden von der Ampel-Kommission auf Rot gestellt werden. Bis auf Murau sind alle anderen Bezirke orange. Zwei weitere Todesfälle356 Steirer sind in den letzten 24 Stunden neu erkrankt. Leider sind in den letzten 24 Stunden zwei weitere Todesfälle...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Aus sechs Grafiken, die im Wochenabstand erstellt wurden, wurde eine Grafik.

Österreich ist nicht mehr grün

Die Corona-Zeit liefert viele interessante Grafiken für uns. Nun möchte ich auch eine interessante Zusammenfassung zu diesem Thema beistellen. Die letzten sechs WochenWährend der letzen sechs Wochen der "Corona-Zeit" hat sich Österreich von der grünen Farbe verabschiedet. Durch sechs Grafiken, die dann zu einer einzigen Grafik zusammengefügt wurde, ist dies sehr leicht erkennbar. Was verschwindet nach Grün? Ich bin schon gespannt, ob dies der (vorläufige) Schlusspunkt ist, oder ob sich dann...

  • Stmk
  • Graz
  • Rainer Maichin
Bekanntestes Gebäude in St. Leonhard: Die Herz Jesu-Kirche

Zahlen und Fakten: 19.000 Menschen leben in St. Leonhard

St. Leonhard ist ein bunter Bezirk, in dem sich zahlreiche Hochschulen, Unternehmen, aber auch Wohnsitze befinden. So sind mit Stand 1. Jänner 2020 insgesamt 18.983 Personen in St. Leonhard gemeldet, Nebenwohnsitze inkludiert. Im Bezirk haben 9.793 Frauen gegenüber 9.190 Männern die Nase vorn. Neben Österreichern, die 81 Prozent der Bevölkerung bilden, leben hier am meisten Deutsche (4,84 Prozent), Kroaten (1,21 Prozent), Italiener (1,18 Prozent), Bosnier-Herzegowiner (0,88 Prozent) und Ungarn...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Im Visier von Straftätern: Seit 2018 gab es fast 3.500 tätliche Angriffe auf Polizisten.
2

Alarmierend
FPÖ beklagt immer mehr Angriffe auf Polizisten

Man sollte eigentlich meinen, dass die "Freunde und Helfer" kraft ihres Amtes und ihrer Aufgaben eher selten das Opfer von gewalttätigen Angriffen werden. Dass dies leider nicht so ist, beweist eine aktuelle Statistik des Innenministeriums, die dieses auf Anfrage des steirischen FP-Nationalrates Hannes Amesbauer veröffentlicht hat. Weit über 125 schwer verletzte Polizeibeamte Demnach ist es 2018 österreichweit zu 1.248 tätlichen Übergriffen auf Polizeibeamte gekommen, 2019 waren es schon...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Der Handel boomt: H. Zaponig, G. Wohlmuth, W. Ziniel (v.l.)

Weihnachtsgeschenke: Steirer zeigen sich in Geberlaune

Da freuen sich die Beschenkten: Laut KMU Forschung Austria werden heuer rund sechs Millionen Packerl unter den steirischen Christbäumen erwartet. Im Schnitt lässt jeder 370 Euro für Geschenke springen. Profitieren werde laut Spartenobmann Gerhard Wohlmuth der gesamte Handel, auch wenn schon jedes sechste Packerl online gekauft wird. Die heimischen Händler rechnen jedenfalls mit stabilen Umsätzen. "36 Prozent sind Late-Shopper, die ihre Geschenke erst knapp vor Weihnachten besorgen", rechnet...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Sie will das Bewustsein der Radfahrer stärken: Verkehrsstadrätin Elke Kahr
4

Graz
Schmiedgasse: Elke Kahr will mehr Bewusstsein bei Radfahrern schaffen

Rund 20 Prozent der Grazer sind mit dem Fahrrad unterwegs, es gibt aber immer wieder einige die auf die anderen Verkehrsteilnehmer vergessen. Verkehrsstadträtin Elke Kahr will deswegen durch die Kampagne "Gemeinsam mit Rücksicht", das Zusammenleben zwischen Radfahrern und Fußgängern verbessern. In Graz gibt es einige Fußgängerzonen wo sich immer mehr Fahrradfahrer heimisch fühlen und sie täglich nützen. Allerdings vergessen sie immer wieder die Regeln, die zum Schutz der Fußgänger...

  • Stmk
  • Graz
  • Johann Hubmann
Zum Wohl: Die Gastronomie ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor im Land und ein großer Arbeitgeber.

Gastro in Zahlen: 1.176 Gasthäuser treffen auf 1.324 Kaffeehäuser

Die Gastronomie in der Steiermark ist eine vielfältige Branche, die 14.485 Menschen beschäftigt. Das generelle Rauchverbot in der Gastronomie trifft zahlreiche Betriebe, die nicht bereits freiwillig auf rauchfrei umgestellt haben. Ein Blick in die Branchendaten für Gastronomie der Wirtschaftskammer Österreich liefert interessante Fakten. In ganz Österreich gibt es in Summe 41.524 Unternehmen, die zur Gastronomie gehören, in der Steiermark sind es 6.098. Dazu zählen etwa 1.176 Gasthäuser,...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Mit Buch: B. Rauscher, S. Nagl, V. Ennemoser (v.l.)

"Stadtistik": Graz veröffentlicht seinen Zahlenschatz

Mit ihrer neuen "Stadtistik" erweckt die Stadt spannende Daten und Fakten zum Leben. Dass die Herz-Jesu-Kirche mit ihren 109,6 Metern das höchste Bauwerk der Stadt ist, sollte hinlänglich bekannt sein. Weniger bekannt sind hingegen das höchste Wohnhaus in Graz, der aktuelle Baumbestand in den Bezirken oder die Anzahl der Einpendler. Diese Zahlen sowie andere kuriose Fakten präsentiert die Stadt Graz derzeit in der 80 Seiten umfassenden Publikation "Stadtistik", die mit bunten Grafiken und...

  • Stmk
  • Graz
  • Lucia Schnabl
Zuletzt gab es 2010 am 24.12. Schnee in Graz.

Schneefall zu Weihnachten: Ein weißes Graz wäre jetzt überfällig

Verspätete Öffis, versalzene Straßen und Matsch auf den Gehsteigen: Im heurigen Frühjahr fluchten die meisten Grazer über den zum Teil überraschend starken Schneefall. Grundtenor: "Jetzt brauchen wir auch keinen Schnee mehr." Kein Mensch regt sich hingegen auf, wenn die weiße Pracht zu Weihnachten das Stadtgebiet bedeckt. Es scheint aber, als ob sich Frau Holle immer seltener an den gewünschten Terminkalender hält. Schnee der Vergangenheit Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Enthusiastische Fans beim Public Viewing in Graz.
2 3

So Fußball-WM ist die Murmetropole: In Graz jubelt die ganze Fußball-Welt

Geht es nach dem Fanverhältnis in Graz, holt sich Kroatien den Fußball-WM-Titel. Deutschland wird Vize. Die Panini-Pickerl sind gesammelt, das Fan-Equipment ist besorgt, das Bier eingekühlt. Auch die Tippspiele dominieren in Büros und Freundeskreisen, will heißen: Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 ist voll im gesellschaftlichen Leben angekommen. Auch wenn Österreich heuer nicht dabei ist, sind die Grazer in WM-Stimmung. Die WOCHE präsentiert die aktuellen Zahlen jener Bürger, welche die...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Das wird das Neujahrsbaby 2018
3 8

Das österreichische Neujahrsbaby 2018 kommt aus der Steiermark

Die Statistik hatte unrecht. Zwischen Walzer und Feuerwerk, kam die kleine Julia Marie in Leoben zur Welt. Somit kommt das Neujahrsbaby 2018 aus der Steiermark. 2017 kamen in der grünen Mark 11.143 Babys zur Welt. Auch wenn es selbst nicht wirklich viel davon mitbekommt, fällt die meiste mediale Aufmerksamkeit jedes Jahr auf das Neujahrsbaby, welches zwischen Feuerwerk und Donauwalzer das Licht der Welt erblickt. Anhand der Statistiken der letzten Jahre sagt die Steiermärkische...

  • Stmk
  • Graz
  • Kerstin Kögler

Lexikon des unnützen Wissens: Was Statistiken so alles beweisen

Heute ist der Weltstatistiktag - Grund genug für mich, ein paar kuriose Zahlen aus der Welt der Statistik auszugraben. Mit Statistiken kann man ja viel "beweisen" - vor allem dann, wenn man Daten, die miteinander eigentlich nichts zu tun haben, einander gegenüberstellt. Das nennt man "Scheinkorrelationen". Da gibt es vor allem in den USA etliche Menschen, die solche "Beweise" - meist nicht ganz ernst gemeint - präsentieren. Ein Beispiel: Bis zum Jahr 2006 war der Preis von Uran in den USA...

  • Stmk
  • Graz
  • Dieter Demmelmair

Lexikon des unnützen Wissens: Was Statistiken verraten

Wenn Sie diese Zeilen lesen, sitze ich bereits am Meer. Hoffentlich. Ein Flugzeugabsturz würde mir nämlich den Urlaub gründlich vermiesen. Wobei: Jährlich werden mehr Menschen durch Esel getötet als durch Flugzeugabstürze. Da fällt mir ein: Die statistische Wahrscheinlichkeit, dass man von einem Flugzeug getroffen wird, welches vom Himmel stürzt ist 1 zu 25 Millionen. Die Wahrscheinlichkeit, dass das heute passiert liegt bei 1 zu 7 Trillionen. Es gibt noch andere durchaus erstaunliche...

  • Stmk
  • Graz
  • Dieter Demmelmair
Holz an der Tür: In Graz steht auf mindestens 968 Haustüren ein Familienname, der das Wort "Holz" beinhaltet.
2

"Holznamen" in Graz: Ein "Holzi" ist hier nicht allein

In Graz gibt es 968 gemeldete Wohnsitze mit Personen, die "Holz" im Namen tragen. Woody Allen oder Woody Woodpecker? In Graz muss man keine Fremdsprachenkenntnisse anwenden, um Namen zu finden, die das Wort "Holz" in sich tragen. Laut Statistik der Stadt Graz sind 968 Wohnsitze von Personen gemeldet, die in irgendeiner Form "Holz" beinhalten. Die WOCHE hat im Rahmen der Holzzeitung einige Namensträger kontaktiert und sie nach ihren Erfahrungen mit ihrem Namen gefragt und ein Schmunzeln...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Einem guten Hausarzt zu vertrauen, zahlt sich aus.
2

Hält uns der Hausarzt gesund?

Wer seinem Hausarzt treu bleibt, muss Statistiken zufolge seltener ins Krankenhaus Zweite Meinungen sind heutzutage wohl beliebter als je zuvor. Nicht zuletzt die Suche im Internet, bei der die eigenen Symptome überprüft werden, hat an Bedeutung gewonnen. Wer dennoch lange Zeit seinem Hausarzt treu bleibt, könnte davon ordentlich profitieren. Einer britischen Studie zufolge müssen ältere Menschen nämlich seltener ins Krankenhaus, wenn sie immer zum selben Arzt gehen müssen. Das leuchtet auch...

  • Michael Leitner
30 Jahre Lotto in Österreich - noch kein Bezirk ist leer ausgegangen
2

30 Jahre Lotto - Die glücklichsten Bezirke

Bisher ist noch kein Bezirk leer ausgegangen - "glücklichster" Bezirk ist Graz Ihr 30-Jahr-Jubiläum feiern die Lotterien dieser Tage. Vor 30 Jahren wurde das Lottospiel auch in Österreich eingeführt. Die Lottokugeln rollten erstmals am 7. September 1986. Damals kostete ein Lotto-Tipp sechs Schilling, heute macht er 1,20 Euro aus. 1 zu 8 Millionen Laut Finanzvorständin Bettina Glatz-Kremsner liegt die Wahrscheinlichkeit für einen Lottosechser in Österreich bei 1 zu 8 Millionen. Dennoch...

  • Kärnten
  • Sebastian Glabutschnig
Sich zwei Mal täglich die Zähne zu putzen ist für die meisten Österreicher eine Selbstverständlichkeit.
2

Wie putzen die Österreicher ihre Zähne?

Neue Statistiken zeigen, dass die Österreicher recht brave Zähneputzer sind. Mindestens zwei Mal täglich sollte man die Zähne putzen, so lautet die klassische Empfehlung. Nur so lassen sich etwaige Probleme wie Karies wirklich effektiv vermeiden. Eine neue Erhebung zeigt nun, dass sich immerhin 70% der Österreicher an diese Vorgaben halten. Mehr als die Hälfte hält außerdem die empfohlene Dauer von 2 bis 3 Minuten ein. Witzig: Viele geben an, beim Zähneputzen gelangweilt zu sein, einige haben...

  • Michael Leitner

Im Norden regiert die Ab-, im Süden die Zuwanderung

Die GU-Gemeinden im Süden sind Zuzugskaiser, im Norden ist ein Bevölkerungsschwund spürbar. Zwischen 2001 und 2011 schrumpften laut Landesstatistik zwei Drittel der insgesamt 539 steirischen Gemeinden. In nur rund 190 Gemeinden kam es zu einem Bevölkerungsanstieg. In Graz-Umgebung konnte vor allem Grambach zulegen, prozentueller Verlierer war Gschnaidt. Sieger Grambach Überzeugt von seiner Gemeinde ist Grambachs Bürgermeister Peter Gspaltl: "Wir bieten eine attraktive Wohngegend nahe Graz....

  • Stmk
  • Graz
  • Lucia Schnabl

Alle unter einem Dach: So leben die Grazer Familien

Wie Familien in der Zukunft aussehen, wie viele Kinder wir wollen und warum wir im später Eltern werden. „Familie“ – was bedeutet das eigentlich? Wer gehört dazu? Wann wird sie gegründet? Und wie lebt sie unter einem Dach zusammen? Viele Fragen. Die Statistiken geben einen Überblick. Wunschzahl 2,1. So viele Kinder wollen Herr und Frau Österreicherin im Schnitt haben. Die Vorstellung von „Familie“ sieht aber oft anders aus als die Realität. 1,25 Kinder bekommt die Durchschnittsfrau in...

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Pötler

Die steirische Mutter als statistisches Wesen

Zum Muttertag nehmen wir die steirischen Mamas gemeinsam mit der Landesstatistik unter die Lupe. Gedichte, Blumensträuße und ein mühevoll zubereitetes Frühstück: Dieses Bild wird am kommenden Sonntag wieder in vielen steirischen Familien geben. Die WOCHE wollte das steirische Mutterbild einmal von einer anderen Seite betrachten - und hat sich gemeinsam mit Martin Mayer von der Landesstatistik auf die Suche nach Zahlen, Daten und Fakten gemacht. Je älter, desto verheiratet Im Durchschnitt...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Gerade jetzt während der Haupturlaubszeit haben Einbrecher Hochsaison. Schon im Vorfeld kann man aber etwas dagegen tun. Die Polizei berät die Bürger in Sachen Kriminalprävention – am besten nimmt man mit der nächstgelegenen Polizeiinspektion Kontakt auf.

Kein Anstieg der Kriminalität im ersten Halbjahr 2011

Die Kriminalitätsstatistik weist im ersten Halbjahr für Graz-Umgebung keine Zuwächse aus. GRAZ-UMGEBUNG. Die Hälfte des heurigen Jahres ist bereits wieder Geschichte – in diesem Zeitraum gab es leider auch kriminelle Handlungen, die die steirischen Polizeiinspektionen zu verzeichnen hatten. Die aktuell erschienene Kriminalitätsstatistik der Sicherheitsdirektion Steiermark für das erste Halbjahr 2011 weist grundsätzlich eine positive Bilanz im Gegensatz zum gleichen Vorjahreszeitraum aus....

  • Stmk
  • Graz
  • Klaus Krainer
Durchschnittalter der Steirer
1 2

In Zukunft schaut die Steiermark alt aus

Der „Ageing-Report“ zeigt, dass bis 2050 ein Drittel der Steirer bereits über 65 Jahre alt ist. Wir Steirer wissen es eh längst – wir werden immer älter. Schwarz auf weiß beweist das nun auch die dritte Auflage des „Ageing-Reportes“ der steirischen Landesstatistik. Derzeit sind 227.018 Menschen in unserem Bundesland über 65 Jahre alt. Das ist etwas weniger als ein Fünftel der Gesamtbevölkerung. Im Jahr 2030 macht diese Altersgruppe bereits ein Viertel aus und 2050 sogar ein Drittel. So...

  • Stmk
  • Graz
  • Verena Schleich
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.