Steinböcke

Beiträge zum Thema Steinböcke

1 17

Steinböcke schauen
Flugshow der Superlative

Pfingsten in Italien. Das ist für viele Kärntner Pflicht. Doch während die Meisten ans Meer fahren, zieht es einige in die Bergwelt der Julischen Alpen. Von der Montasioalm führt ein wunderschöner Steig auf den Terrarossa. Schön sonnig gelegen, damit einem nicht kalt wird. In vielen Serpentinen geht es bergauf. Immer mit Blick auf die Alm. Leider wurde das Gipfelkreuz entfernt, doch die Aussicht kann einem niemand nehmen. Weit sieht man auf Italien und Österreich hinab. Beim Aufstieg immer...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Beatrix Anawender
32 18 9

Unterwegs im Steinbockparadies
Steinbockparadies Röthelstein und Rote Wand

Das Steinbockparadies im Grazer Bergland Berühmt ist das Gebiet für seine Steinbock-Kolonie und die Bärenschützklamm mit   Rote Wand samt dem Röthelstein .     In Gattern auf der „Rote Wand“ und Röthelstein wurden vor Jahrzehnten Steinböcke aus der Schweiz angesiedelt. Mittlerweile sind die Gatter und Zäune längst offen - Wanderer und Kletterer haben kaum Berührungsängste . Unlängst ist es leider zwei Wanderinnen aus Ungarn gelungen, einen Steinbock offensichtlich zu „ reizen „ -- hatten sie...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Baier
1 9

STUBAITAL
Königliche Begegnung

Eine 3000er Tour bei schönem Wetter ist immer etwas besonderes. Wenn man dabei noch auf Steinböcke trifft ist es kaum noch zu toppen. Steinböcke zu beobachten ist sehr beruhigend, sie sind von Natur aus keine hektischen Tiere. Die Kamera ist natürlich dabei, die malerische Kulisse der Stubaier Bergwelt, gepaart mit Steinböcken zu fotografieren erlebt man nicht jeden Tag.

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Michael Spiehs
3

Bezirk Neunkirchen
Bilder der Woche 📸

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Zeig uns deine schönsten Schnappschüsse auf meinbezirk.at/neunkirchen. Die besten Fotos unserer Regionauten schaffen es Woche für Woche in die Printausgabe der BezirksBlätter Neunkirchen. Die Störche sind da Meister Adebar hat sein Nest beim Bahnhof in Seebenstein bezogen. Unsere Regionautin lichtete die Störche gekonnt ab. Die Sternmagnolie Eine Sternmagnolie erfreut den Betrachter im Pettenbacher Naturgarten. Liebe auf der Hohen Wand Sonja Tösch hat zwei verliebte...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Titelbild: Nachwuchs am Gaisstein
50 15 26

Wunder der Natur
Nachwuchs am Gaisstein

FURTH/GAISSTEIN.  Trotz der geringen Höhe von 974 m ü.A. ist der Gaisstein ein wunderschöner, eindrucksvoller Aussichtsberg in den niederösterreichischen Voralpen nahe Furth an der Triesting. Die steinige, steil abfallende Gipfelregion und insbesonders seine imposanten Felswände verleihen ihm alpinen Charakter. Rundum den Gaisstein verläuft ein Wildtiergehege. Zum Schutz freilaufender Wildtiere sind Hunde in diesem Gebiet an der Leine zu führen. Bei der Durchquerung des Wildtiergeheges ist ein...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Vier Steinböcke wurden im hinteren Stubaital in die Freiheit entlassen.
2

Neustift/Oberberg
Vier Alpensteinböcke ausgewildert

NEUSTIFT. Im Oberbergtal wurden vergangene Woche unter Federführung des Innsbrucker Alpenzoos vier Alpensteinböcke ausgewildert! "Zwei Tiere stammen von uns und zwei vom Tierpark Hellabrunn, der erstmals an diesem Projekt mitgearbeitet hat", ließen die Verantwortlichen des Alpenzoos dazu auf Facebook wissen und ergänzten: "Mitte des 19. Jahrhunderts war der Alpensteinbock nahezu ausgerottet. Die Hegegemeinschaft der Österreichischen Bundesforste setzt sich seit aber seit vielen Jahren für die...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
24 14 22

Wandern im herrlichen Grazer Bergland
Steinbockparadies Röthelstein

„ Wandern im Grazer Bergland “ Überm Weg vom Parkplatz in der Tyrnau geht’s auf der Forststraße zur Bucheben (Weg Nr. 747), dort kann man sich dann entscheiden – nach links zum Röthelstein oder rechts auf die Rote Wand . Wie man sich auch entscheidet, so man Glück hat, wird man sicher einigen Steinböcken überm Weg laufen. Auch ist momentan der Fels über und über mit Petergstamm übersät . Der Röthelstein gehört zum politischen Bezirk Bruck a. d. Mur. Der Röthelstein mit einer Höhe von 1263...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Baier
Unterwegs in Österreich: König der Alpen - Der Steinbock in Tirol am 10. März um 21.55 Uhr auf ORF III.
2

ORF III
"König der Alpen - Der Steinbock in Tirol"

BEZIRK LANDECK. Im Rahmen der Reihe "Land.Leben" wird am Mittwoch, 10. März 2021 um 21.55 die Dokumentation "König der Alpen - Der Steinbock in Tirol" auf ORF III ausgestrahlt. Steinbock - das Symboltier der Alpen Sie sind die Könige im Fels. Das Sinnbild von Leichtigkeit und Eleganz. Erhaben über Feinde: Die Steinböcke. In den europäischen Alpen gab es vor 300 Jahren so gut wie keine Steinböcke mehr. Der Steinbock - das Symboltier der Alpen wäre fast ausgerottet worden, doch der Mythos lebt....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Bergbauer Sauper beim Sensenschleifen in Mallnitz.
2

Unterhaltung
Bergleben rund um den Großglockner in Bild und Ton

TV-Doku über Österreichs- und Südtirols Bergdörfer widmet sich in Teil 1 dem Bergleben rund um den Großglockner. OBERKÄRNTEN. Eine TV-Doku-Serie mit dem Arbeitstitel „Österreichs- und Südtirols Bergdörfer" widmet sich in ihrem ersten Teil dem "Bergleben rund um den Großglockner". Die Region zeichnet sich nicht nur durch ihre Schönheit aus, sondern fasziniert auch durch ihre Einzigartigkeit. Österreichs Bergdörfer begeistern durch Häuser und Kirchen mit unvergleichbarer Architektur, Bräuche und...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
1 2 9

WIPPTAL/GSCHNITZ
Die Könige der Berge

Am Samstag habe ich mich bei wechselhaftem Wetter in das Gschnitztal begeben. Ziel war die Gargglerin auf 2470m. Auf dem Weg dorthin hatte ich endlich das Glück auf Steinböcke zu treffen. Steinböcke zu fotografieren stand schon sehr lange auf meiner "to do" Liste. Um so mehr freute ich mich das es endlich geklappt hat. Bis auf ca. 6 Meter konnte ich mich diesen schönen Tieren nähern.  Am Gipfel angekommen hatte ich leider kein Glück mehr. Wie auf Kommando fing es an zu regnen. Trotzdem war es...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Michael Spiehs
Die Wilhelm-Swarovski-Beobachtungswarte an der Großglockner Hochalpenstraße gehört zu den bedeutesten Publikumsmagneten im Nationalpark Hohe Tauern.

Großglockner
Warte lockt mit außergewöhnlichen Ein- und Ausblicken

Die Wilhelm-Swarovski-Beobachtungswarte auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe ist ab Samstag, 13. Juni, wieder täglich ab 10.00 Uhr geöffnet. HEILIGENBLUT. Die Wilhelm-Swarovski-Beobachtungswarte an der Großglockner Hochalpenstraße zählt zu den bedeutesten Publikumsmagneten im Nationalpark Hohe Tauern. Die Warte bietet seinen Gästen eine einzigartige Aussicht auf das Großglockner-Panorama und die Gletscherwelt. Mithilfe optischer Geräte der Firma Swarovski Optik haben die Besucher außerdem die...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
23 20 15

Steinböcke auf dem Röthelstein
Steinböcke in freier Wildbahn - Röthelstein, Bez. Bruck a. d. Mur

Immer im Mai bis Anfang Juni gehts auf den Röthelstein - zum Steinböcke suchen. Mit einer Höhe von 1263 Metern im Norden des “Grazer Berglandes“ zählt der Röthelstein zu den wohl schönst gelegenen Aussichtsbergen. Man sieht bis zum Hochschwab, Rennfeld, Hohe Veitsch und im Westen bis zur Gleinalm. Der Röthelstein gehört zum politischen Bezirk Bruck a. d. Mur. Die mittelalten Steinböcke bilden eigene Trupps. Gesucht und auch gefunden hab ich die Steinbockgeissen. In den 60er Jahren wurden einige...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Hans Baier
48 30 23

Vergönn dir eine wunderschöne Bergtour !
„Rote Wand“ Wanderung - zum Steinbockparadies

Der Name Rote Wand stammt von dem nach Südost ausgerichteten Abbruch, der aus zum Teil rotfarbigem Kalk besteht. Berühmt ist das Gebiet für seine Steinbock-Kolonie und für die Bärenschützklamm zwischen Roter Wand und Hochlantsch. Wiki. Man hat einen herrlicher Ausblick, der vom Hochschwab, Murtal, Gleinalm, Koralm bis zum Schöckel reicht. Mit Kindern bitte bei den Felsabstürzen Abstand halten ! ! ! Felswände bis 350 Meter senkrecht. Man kann möglicherweise Kletterer oder / und Steinböcke sehen....

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Baier
Die Kinder aus Grönland zu Besuch im Nationalpark Hohe Tauern
1

Heiligenblut
Inuit aus Grönland zu Besuch im Nationalpark Hohe Tauern

Der Höhepunkt für die Inuit-Kinder war das Beobachten von Steinböcken und Murmeltieren. HEILIGENBLUT (kh). Seit Jahren besucht der ehemalige Volksschuldirektor und Buchautor Hans Müller Grönland. Der gebürtige Rennweger liebt aber nicht nur das Land, sondern auch die Menschen und ist freier Mitarbeiter im Waisenhaus in Tasiilaq. Inuit-Kinder zwei Wochen auf BesuchAuf Müllers Initiative hin, sind nun sechs Inuit-Kinder und zwei Begleitpersonen für zwei Wochen zu Besuch in Kärnten. Zu dem...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Titelbild: Die Steinböcke vom Gaisstein
52 27 32

KG Furth a.d. Triesting, Bezirk Baden (NÖ)
Die Steinböcke vom Gaisstein

Wenn man sich im Zuge der Wanderung zum Gaissteingipfel ruhig verhält, kann man mit etwas Glück auch Steinböcke beobachten. Es war uns vergönnt, dieses Quentchen Glück zu haben ... ! Die Begegnung mit den Steinböcken vom Gaisstein war ein fantastisches Erlebnis. Ich möchte euch mit einigen Aufnahmen daran teilhaben lassen. Viel Vergnügen mit den Bildern und liebe Grüße Silvia Allgemeine Infos - Alpensteinböcke

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Titelbild: Unterwegs zum Gipfel des Gaissteins
49 21 77

KG Furth a.d. Triesting, Bezirk Baden (NÖ)
Gutensteiner Alpen – Unterwegs zum Gipfel des Gaissteins

Dieses Mal möchte ich den Gaisstein, einen zwar nicht so bekannten, aber wunderschönen Aussichtsberg in den Niederösterreichischen Voralpen, vorstellen. Trotz der geringen Höhe von 974 m ü.A. hat seine Gipfelregion alpinen Charakter, da sie sehr felsig ist. Der Gipfel befindet sich im Gemeindegebiet von Furth an der Triesting, Bezirk Baden, in Niederösterreich. Der sich in Ost-West-Richtung erstreckende Gipfelkamm wird auf seiner Nordseite von einer imposanten Felswand abgegrenzt. Rund um den...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
26 17 22

Auf Steinbocksuche bei Wanderung auf den Röthelstein

Wie immer im Mai bis Anfang Juni gehts auf den Röthelstein  -  zum Steinböcke suchen. Mit einer Höhe von 1263 Metern im Norden des “Grazer Berglandes“ zählt derRöthelstein zu den wohl schönst gelegenen Aussichtsbergen. Man sieht bis zum Hochschwab, Rennfeld, Hohe Veitsch und im Westen bis zur Gleinalm. Die mittelalten Steinböcke bilden eigene Trupps. Gesucht und auch gefunden hab ich die Steinbockgeissen, die in den nächsten Wochen Setzzeit haben. Bei den "Müttern" befinden sich noch die...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Baier

Junge Steinböcke

Junge Steinböcke gesichtet bei der Memminger Hütte

  • Tirol
  • Reutte
  • Michael Tschiderer
Feix Huber aus Golling ist jetzt stolzer Pate eines kleinen weiblichen Steinbocks im Zoo Salzburg.
14

Die kleine "Rocky" von Felix Huber

Ein junger Gollinger ist dank Bezirksblätter-Gewinnspiel nun Pate einer kleinen Steinbockgeiß im Zoo Salzburg ANIF/GOLLING (tres). Am 10. Juni kam heuer der jüngste Alpensteinbock-Nachwuchs im Zoo Salzburg zur Welt. Zwei weitere Jungtiere - ein Männchen und ein Weibchen - haben bereits Ende Mai das Licht der Welt erblickt. Felix Huber aus Golling hat über die Bezirksblätter-Aktion "Gewinn das coole Ding" die Patenschaft für einen kleinen Steinbock und eine Dauereintrittskarte für den Zoo...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Theresa Kaserer-Peuker
1

Nachwuchs bei den Alpensteinböcken im Zoo Salzburg

ANIF (kha). Zwei kleine Alpensteinböcke - ein Männchen und ein Weibchen - haben Ende Mai im Salzburger ZOO  das Licht der Welt erblickt.Die lebhaften Jungtiere spielen derzeit gemeinsam im „Steinbock-Kindergarten“. Vor über 100 Jahren stand es schon einmal sehr schlecht um den Fortbestand des Alpensteinbocks. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts existierte nur mehr eine kleine Restkolonie im italienischen Aostatal in der Region um den Gran Paradiso.

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Kathrin Hagn
12 16 39

Highlights im Tierpark Haag - mit Junior-Regionaut Julian

Es stand wieder einmal ein Besuch im Tierpark Haag an. Neben den Tieren ist für Julian natürlich auch der Spielplatz immer wieder ein Highlight. Das junge Trampeltier, die jungen Paviane sowie die kämpfenden Steinböcke und der Bär waren ebenso ein Highlight. Ein Besuch im Tierpark Haag ist auf alle Fälle empfehlenswert. Besuchen sie auch Regionaut St. Valentin - hier anklicken! Wo: Tierpark Haag, 3350 Haag auf Karte anzeigen

  • Amstetten
  • Hanspeter Lechner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.