Stellungnahme

Beiträge zum Thema Stellungnahme

Bgm. Georg Hörtnagl (Unterperfuss): "Ich bin froh, dass Rudolf Häusler diese Impfung erhalten hat."
4

Bürgermeisterkollegen
Unterstützung für Bgm. Rudolf Häusler

Der Kemater Bürgermeister Rudolf Häusler ist in Zusammenhang mit der Corona-Impfung in den Altersheimen unter Beschuss geraten. Einige Bürgermeiserkollegen – darunter nicht nur Parteifreunde, sondern auch der sozialdemokratische Sellrainer Ortschef Georg Dornauer wollen die grenzwertigen Aussagen nicht kommentarlos hinnehmen! Georg Hörtnagl ist Bürgermeister von Unterperfuss – also jener Gemeinde, die mit Kematen in vielen Bereichen eng verbunden ist. „Ich bin froh, dass Rudolf Häusler die...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Bürgermeister Rudolf Häusler schildert die Umstände seiner Impfung im Wohnheim Haus Teresa.

Exklusiv
Stellungnahme von Bgm. Rudolf Häusler

Der Kemater Bürgermeister Rudolf Häusler ist tief betroffen. Grund ist die namentliche Nennung in einem Zeitungsbericht, der sich mit einer „Nichteinhaltung der Impfstrategie in Alters- und Pflegeheimen“ befasst. Häusler wurde im Zusammenhang mit der Impfung im Heim "Haus Teresa" namentlich genannt und nimmt nach zahlreichen Vorwürfen dazu Stellung. Es wurde u. a. berichtet, dass im Wohnheim Haus Teresa in Unterperfuss nach Durchführung der Corona-Impfung an dafür laut Impfplan vorgesehene...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Ärztekammer für Tirol: Unverständlicher Schnellschuss beim angekündigten Aus für das Krankenhaus Natters

LKH Natters
Stellungnahme der Ärztekammer zur Schließung des Krankenhaus Natters

TIROL. Die Ankündigung der Schließung des LKH Natters stößt auf breite Kritik. Die Ärztekammer für Tirol bezeichnet das Aus für das Krankenhaus Natters als unverständlichen Schnellschuss. Unverständnis der ÄrzteschaftDie Schließung des des Krankenhauses Natters stößt auf Unverständnis bei der Ärzteschaft. „Es kann nicht sein, dass rein betriebsorganisatorische und wirtschaftliche Überlegungen ausreichen, eine bewährte und wichtige medizinische Versorgungseinrichtung des Landes zu schließen“, so...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
1

Menschen mit Behinderung
Kritik an Mindestsicherungsplänen auch von der Lebenshilfe Tirol

TIROL. Wie die Bundesregierung bekannt gegeben hat, soll die Mindestsicherung gekürzt werden. Diese Kürzungen treffen auch Menschen mit Behinderung. Bis zu 300 Euro im Monat verlieren Menschen mit Behinderung in Wohngemeinschaften. Lebenshilfe Tirol kritisiert die Pläne der Bundesregierung Die Lebenshilfe Tirol appelliert an die Bundesregierung ihre Pläne zur Mindestsicherung noch einmal zu überdenken. „Die Mindestsicherung ist für Menschen mit Behinderungen keine Überbrückung. Sie sind...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Das Gebäude von Harald Nagl, das sich jahrzehntelang so präsentiert, ist wieder Gegenstand harter Auseinandersetzungen.

"Vorwürfe halten Prüfung nicht stand!"

Axamer Bgm. Christian Abenthung wehrt sich gegen Angriffe von Harald Nagl in der Bau-Causa! Der Axamer Bürgermeister Christian Abenthung will die Vorwürfe von Harald Nagl keineswegs im Raum stehen lassen: "Ich bin nun seit nicht ganz zwei Jahren Bürgermeister der Gemeinde Axams. In dieser Zeit habe ich Harald Nagl durchaus als einen engagierten Gemeinderat wahrgenommen. Unsere politischen Ansichten sind allerdings in vielen Bereichen sehr unterschiedlich. Persönliche und diffamierende Angriffe...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Bgm. Christian Abenthung: "Für die persönlichen Wahlkämpfe der Grünen habe ich weder Zeit noch Verständnis!"

Abenthung: "Schlechter Stil der Grünen!"

Axamer Bürgermeister will die harsche Kritik der grünen Fraktion nicht wortlos hinnehmen und kontert scharf! Dass die Axamer Grünen im Nationalratswahlkampf "einen Propagandafeldzug" fahren würden, kam für Bürgermeister Christian Abenthung keineswegs unerwartet. „Ich habe allerdings nicht damit gerechnet, dass Gabi Kapferer-Pittracher und Dagmar Grohmann zeitgleich auch den nächsten Gemeinderatswahlkampf in derart schlechtem Stil eröffnen“, spielt der Bürgermeister auf die harsche Kritik der...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Alt-Bgm. LA Rudolf Nagl erklärt die vom Rechnungshof aufgezeigten Sachverhalte.

Alt-Bgm. Nagl: "Der Gemeinde Axams ist kein Schaden entstanden"

Der ehemalige Axamer Bürgermeister nimmt zu den Vorwürfen rund um die Kritik an den Amtsleiter-Überstunden Stellung! Alt-Bürgermeister LA Rudolf Nagl zeigt sich über die gegen seine Person erhobenen Vorwürfe (Bericht siehe HIER) zutiefst verärgert – in der Sache selbst seien die Angeben allerdings richtig: „Der Rechnungshof hat eine Vorgangsweise aufgezeigt, die sicherlich nicht üblich ist – allerdings wird das jetzt so ausgelegt, als ob der Gemeinde dadurch ein immenser Schaden entstanden sei...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Bgm. Christian Abenthung hat den Rechnungshofbericht genau studiert und nimmt dazu Stellung!

Bgm. Abenthung: "Es gibt keinen Grund, etwas zu verschleiern"

Axamer Bürgermeister nimmt zu einem brisanten Bericht des Rechnungshofes Stellung! Der Rechnungshof hat im Jahr 2016 die Gemeinden Grinzens, Axams, Birgitz und Götzens geprüft. Der nun vorliegende Bericht enthält einiges an Brisanz: Im Zuge dieser Prüfung wurde auch die Finanzkraft der Gemeinden überprüft. Hierbei hat sich gezeigt, dass Finanzierungen von ausgelagerten Unternehmen und Gemeindeverbänden nicht in den Schuldennachweis der Gemeinden aufgrund der gesetzlichen Vorgaben aufgenommen...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.