Tod

Beiträge zum Thema Tod

Hermann Pühringer zeichnete sich durch sein innovatives Denken, seine zupackende Art und seinen Humor aus.
2

Große Trauer
WKOÖ-Direktor Pühringer verstorben

WKOÖ-Direktor Hermann Pühringer ist nach langer, schwerer Krankheit verstorben. Große Trauer und tiefe Betroffenheit über seinen frühen Tod herrscht nicht nur in der Wirtschaftskammer Oberösterreich, auch Oberösterreichs Politiker sind erschüttert.  OÖ. Hermann Pühringer – 1965 geboren – wuchs in Kleinzell im Mühlkreis auf und maturierte 1984 am Realgymnasium in Rohrbach. Anschließend studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Johannes Kepler Universität in Linz. Nach diversen Projekten in...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Nur etwa 20 Prozent des verzehrten Salzes streuen wir selbst ins Essen. Die restlichen 80 Prozent stammen aus verarbeiteten Lebensmitteln, wie Wurst, Tiefkühlpizza oder Süßigkeiten.
2

Mit Reduktion Risiko senken
Herzinfarkt und Schlaganfall: Wir essen zu viel Salz

Wir essen zu viel Salz: täglich landen 12 bis 15 Gramm des weißen Goldes auf unseren Tellern. Dabei empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation lediglich 2 Gramm Natrium pro Tag, das entspricht 5 Gramm Kochsalz. OÖ. Eine Salzreduktion ist eine einfache Möglichkeit, das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken. „Ein ständig hoher Salzkonsum ist die maßgebliche Ursache für hohen Blutdruck und ein bekannter Risikofaktor für Schlaganfall und koronare Herzkrankheiten. Nicht alle Leute...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Neun von zehn Betroffenen sind Frauen über 65 Jahren. Viele haben kurz davor einen geliebten Menschen verloren.
1 2

Ordensklinikum Linz
Broken-Heart-Syndrom: Wenn das Herz bricht

Tako-Tsubo? Was wie eine japanische Kampfsportart klingt, ist eine lebensbedrohliche Herzschwäche des Herzmuskels, bei der die Pumpfunktion des Herzens plötzlich massiv beeinträchtigt wird. OÖ. Doch während bei einem Herzinfarkt wichtige Herzkranzgefäße verschlossen sind und das Blut nicht mehr fließen kann, sind bei einer Tako-Tsubo-Kardiomyopathie alle Herzkranzgefäße offen. Entdeckt und beschrieben wurde das Herzinsuffizienz-Syndrom erstmals 1990 von japanischen Ärzten. Sie gaben ihm auch...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Psychische und soziale Probleme sind in vielen Fällen stille Wegbegleiter bei Krebserkrankungen.
2

Weltkrebstag am 4. Februar 2020
Diagnose Krebs: Lernen, mit der Angst zu leben

Die Diagnose Krebs ist ein Schock für alle Betroffenen. Neben umfassender medizinischer Behandlung ist eine psycho-onkologische Betreuung für Patienten enorm wichtig. Christina Mayr-Pieper, klinische Psychologin und Psychoonkologin am Ordensklinikum Linz erklärt, wie Betroffene im Wechselbad der Gefühle zwischen Angst, Unsicherheit, Hoffnung und Zuversicht einen Weg finden, mit Krebs umzugehen. OÖ. „Eine Krebsdiagnose trifft viele Menschen völlig unerwartet. Oft werden Betroffene im Rahmen von...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Schwere Fälle der Influenza betreffen meist Menschen über 60 Jahre, Säuglinge sowie Kleinkinder, warnt die Ärztekammer OÖ.
1

Gefährliche Grippe
Influenza: Drei Mal so viele Tote wie im Straßenverkehr

Die Grippe ist auf dem Vormarsch – die ersten Patienten hüten hierzulande bereits das Bett. Und das, obwohl es eigentlich eine Impfung gegen die Virus-Erkrankung gibt. Vor allem Menschen mit Vorerkrankungen sind derzeit gefährdet. OÖ. In der vorigen Grippesaison 2018/2019 starben laut Information der Ärztekammer OÖ an der Virusgrippe rund 1.400 Menschen in Österreich, das sind mehr als drei Mal so viele wie im Straßenverkehr. Darunter waren aber nicht nur jene Patienten, die zur Risikogruppe...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Menschen, die an einer unheilbaren Krankheit leiden, wünschen sich oft nichts sehnlicher, als ihre verbleibende Zeit in Würde zu verbringen.
2

Im Zentrum steht der Mensch
St. Barbara Hospiz: Ein würdiges Leben bis zuletzt

Menschen, die an einer unheilbaren Krankheit leiden, wünschen sich oft nichts sehnlicher, als ihre verbleibende Zeit in Würde zu verbringen. Im St. Barbara Hospiz in Linz steht dieser Wunsch an oberster Stelle. Schwerstkranke Menschen werden hier in ihrer letzten Lebensphase begleitet. OÖ. St. Barbara ist das einzige stationäre Hospiz in Oberösterreich. „Zu uns kommen Menschen, die in ihrer letzten Lebensphase angelangt sind, besondere pflegerische, medizinische oder psychosoziale Bedürfnisse...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Markus Hofbauer, Gastronom aus Schärding, ist am 1. Februar 2018 aus dem Leben geschieden.

Schärdinger Gastronom Markus Hofbauer (44) völlig überraschend verstorben

Der beliebte Gastronom, Markus Hofbauer, bekannt als Gelati-Max, wird am Donnerstag, 15. Februar 2018, in Schärding beigesetzt. SCHÄRDING. Wie berichtet, ist Markus Hofbauer am 1. Februar 2018 während eines Urlaubs mit Freunden in Marokko einem Herzinfarkt erlegen (siehe unten). Die Beerdigung des Gastronomen, der nur 44 Jahre alt geworden ist, findet am Donnerstag, 15. Februar 2018 in Schärding statt. Der Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche zum Heiligen Georg mit anschließender...

  • Schärding
  • David Ebner
Teleios-Preisverleihung am 23. November 2017: Obmann des SHV und Bezirkshauptmann Rudolf Greiner mit Pflegedienstleiterin in Schärding Karolina Böröczkine und Heimleiterin Monika Auinger.

"Teleios 2017" für Film des Altenheims Schärding

Der Film "Wenn die Zeit zu Ende geht und noch Leben bleibt" überzeugte Teleios-Jury: Ehrenpreis für Alten- und Pflegeheim Schärding. SCHÄRDING (ska). "Teleios" ist ein Preis für Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit in der österreichischen Altenpflege. Zum achten Mal wurde er heuer vergeben. Unter allen Einreichungen waren schließlich 42 Projekte der Alten- und Pflegeheime Österreichs für den Preis nominiert. Das Alten- und Pflegeheim Schärding durfte sich freuen: In der Kategorie...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
Martin Prein spricht über die Themen Tod und Trauer. Dabei steht auch der menschliche Leichnam im Fokus.

"An der Seite der Toten": Vortrag

SCHÄRDING. Das Mobile Hospiz Schärding lädt am Donnerstag, 19. Oktober, zu einem Vortrag von Martin Prein. Thema: „An der Seite der Toten“. Der Vortrag möchte zur Auseinandersetzung mit den Lebensthemen Tod und Trauer einladen. Dabei wird ein einzigartiger Weg beschritten: die Betrachtung des menschlichen Leichnams. Der „Blick“ auf den toten Körper kann helfen unsere persönlichen Gefühlsräume in der Begegnung mit dem Tod zu erweitern – hin zu einer förderlichen Abschiedskultur, die im...

  • Schärding
  • Michelle Bichler
Dieser Rehbock musste qualvoll verenden, weil er in ein Maschennetz geriet.
2

Qualvoller Tod für Rehwild – durch Maschennetz

Engelhartszells Jägerschaft schlägt Alarm – immer wieder verendet Rehwild aufgrund ungeeigneter "Zäune". ENGELHARTSZELL (ebd). "Das Aufstellen von sogenannten Zäunen wird sehr oft zur tödlichen Falle für das Wild", weiß Kurt Birngruber von der Jagdgesellschaft Engelhartszell. Demnach musste Birngruber erst kürzlich einen qualvoll verendeten Rehbock entsorgen, der sich in ein Maschennetz verfangen hatte. "Wenn Zäune in der freien Natur zum Schutz der Pflanzen gegen das Wild aufgestellt werden,...

  • Schärding
  • David Ebner
Bei Schwarzmüller in Freinberg wird um Seniorchef getrauert.
2

Egon Schwarzmüller überraschend verstorben

Die Schwarzmüller Gruppe gibt in tiefer Betroffenheit bekannt, dass der frühere Seniorchef des Unternehmens Egon Schwarzmüller am Mittwoch, 1. März, im 83. Lebensjahr verstorben ist. FREINBERG (ebd). Egon Schwarzmüller hat Jahrzehnte lang gemeinsam mit seinen beiden Geschwistern Wilhelm und Rita die Schwarzmüller Gruppe geprägt und ihre Entwicklung zu einem der führenden Fahrzeughersteller in Europa vorangetrieben. Nach der Schulausbildung in Passau stieg er 1953 in den Familienbetrieb ein, dem...

  • Schärding
  • David Ebner
Der junge Bursch wurde ins Klinikum Wels eingeliefert, wo nur mehr der Tod festgestellt werden konnte.

Tragischer Unfall in Riedau: Beim Pokemon Go spielen tödlich verletzt

Junger Mann aus dem Bezirk Schärding wurde von Alkolenker angefahren und stirbt. Der Unfalllenker fuhr weiter – und wurde aufgrund eines an der Unfallstelle zurückgebliebenen Außenspiegels überführt. RIEDAU. Der Mann fuhr am 11. Februar in den frühen Morgenstunden mit einem Pkw vom Kreisverkehr Schwaben kommend in Richtung Ortschaft Schwaben. Auf halber Strecke wich er aufgrund eines Gegenverkehrs nach rechts aus. Dabei kollidierte er laut Polizei mit einem jungen Burschen, der als Fußgänger in...

  • Schärding
  • David Ebner
Friedrich Bernhofer sen. verstarb am 13. Dezember in der Palliativstation des Krankenhauses in Ried.

Friedrich Bernhofer sen. verstorben

Im 97. Lebensjahr ist am 13. Dezember mit Friedrich Bernhofer sen. ein Engelhartszeller Urgestein gestorben. Er war bis dato der älteste in Engelhartszell geborene Gemeindebürger. ENGELHARTSZELL (ebd). Bernhofer wurde am 21. Juni 1920 in Engelhartszell als Sohn der Kaufleute Katharina und Alois Bernhofer geboren. "Friedl" wie er genannt wurde, besuchte von 1926 bis 1930 in Engelhartszell die Volksschule und von 1931 bis 1934 in Goisern die Hauptschule. Von 1935 bis 1938 wurde er in Vöcklabruck...

  • Schärding
  • David Ebner
Fast alle Gesellschaften haben Rituale entwickelt, die helfen, den Tod eines Menschen zu bewältigen.
2

Allerheiligen – Trauern braucht Zeit

Die Zeit um Allerheiligen empfinden viele Menschen als belastend. Hier ein paar Tipps gegen Trauer und Co. BEZIRK (ebd). Einerseits stimmt sie die trübe Jahreszeit traurig, andererseits erleben sie verstärkt die Auseinandersetzung mit dem Verlust von lieben Menschen. „Auch wenn dieser Verlust Jahre zurückliegt, ist die Leere, die der Tod hinterlassen hat, nun vermehrt spürbar“, weiß Thomas Ortner, Psychologe aus Schärding. Auf dem Weg zum Grab bzw. am Grab des Verstorbenen werden diese...

  • Schärding
  • David Ebner
Anton Matzinger war von 1937 bis 1955 Pfarrer in Kopfing und im Dorn ein Auge der örtlichen Nationalsozialisten.

Matzinger: Kopfinger Pfarrer kehrt spät heim

Die sterblichen Überreste des Pfarrers, der sich gegen die Nazis stellte, werden am Samstag in Kopfing beigesetzt. KOPFING. Anton Matzinger war fast 20 Jahre lang während des Zweiten Weltkrieges Pfarrer in Kopfing. Am Samstag, 15. Oktober, werden seine sterblichen Überreste – Matzinger verstarb 1961 – in der Priestergrabstätte in Kopfing beigesetzt. Johann Klaffenböck aus St. Aegidi dokumentierte das Leben des Pfarrers: "Anton Matzinger war anfangs sogar ein überzeugter Nationalsozialist, der...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
Friedrich Zauner (80) wirkt seit 60 Jahren als Schriftsteller: "Mein Ziel ist es, ein Leben zu führen, für das ich mich nicht 23 Mal am Tag entschuldigen muss."
3

Friedrich Ch. Zauner: "Sagt der Petrus Grüß Gott, wenn ich komme? Ich glaube nicht"

Der Rainbacher Schriftsteller Friedrich Zauner feierte am Montag seinen 80. Geburtstag. RAINBACH (ska). Friedrich Zauner zählt zu den bedeutendsten Autoren der deutschen Gegenwartsliteratur. Im Innviertel erlangte er vor allem durch die Evangelienspiele Bekanntheit. Im BezirksRundschau-Interview spricht der nun 80-Jährige über den Tod. Darüber, warum er keine Angst vorm Vergessenwerden hat. Und warum er ein Gesichtenerzähler, kein Bibelschreiber ist. Herr Zauner, glauben Sie an Gott? Ich kann...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
Vier Faktoren beeinflussen, wie lange wir leben. Das Geschlecht ist einer davon, Frauen erreichen ein höheres Lebensalter.

Diese Faktoren bestimmen die Lebenserwartung

Anhand einer Langzeitstudie eruierten Wissenschafter die wesentlichsten Eckpunkte für ein langes Leben. Manches überrascht, manches hingegen nicht. Alle möglichen Dinge beeinflussen, wie sich unser Gesundheitszustand im Laufe unsere Lebens entwickelt und wann wir letztendlich sterben. Forscher konnten aktuell vier Hauptfaktoren abgrenzen, die am meisten über unsere Lebenserwartung entscheiden. Rauchen als Lebensfeind Nummer eins Dass Tabak das Leben dramatisch verkürzen kann, gilt als bekannt...

  • Julia Wild
Matthäus und Elisabeth Lechner gingen 70 Jahre gemeinsam durchs Leben.
2

Ehepaar schied nach 70 gemeinsamen Jahren aus dem Leben

ST. FLORIAN. Die wahre Liebe, es gibt sie also doch noch. Zumindest dürfte das auf das Ehepaar Matthäus und Elisabeth Lechner aus Allerding zugetroffen haben. Denn das Paar, das 70 Jahre gemeinsam durchs Leben gegangen ist, alle Höhen und Tiefen zusammen gemeistert hat, schied nun aus dem Leben. Nur wenige Stunden, nachdem die 92-jährige Elisabeth Lechner verstarb, folgte ihr 94-jähriger Gatte. Wie der Traueranzeige zu entnehmen ist, sind beide ohne zu leiden, innerhalb von wenigen Stunden im...

  • Schärding
  • David Ebner
Vor allem zu Allerheiligen leiden viele Menschen unter Verlust und Trauer geliebter Menschen.
2

Allerheiligen – Umgang mit Trauer und Tod

BEZIRK (ebd). Die Themen Tod und Sterben haben in unserem Alltag meist wenig Platz. Doch Verlust und Trauer gehören unweigerlich zum menschlichen Leben. „Trauern ist eine natürliche Reaktion auf den Verlust eines Menschen oder einer Sache, zu denen eine sinnerfüllte Beziehung bestand. Zu trauern hilft dabei, Verluste zu verarbeiten und die dadurch entstandenen Wunden zu heilen“, erklärt der Schärdinger Psychologe Thomas Ortner. Besonders die Zeit zu Allerheiligen wird von vielen Menschen als...

  • Schärding
  • David Ebner

Münzkirchen: Tödlicher Unfall beim Baumfällen

MÜNZKIRCHEN. Beim Fällen eines Baumes stürzte laut Polizei ein älterer Mann aus etwa drei Metern Höhe zu Boden und erlitt tödliche Verletzungen. Passiert ist der Unfall am Dienstag, 22. September gegen 16:30 Uhr. Der Mann war demnach mit seinem Sohn an einem Waldrand mit dem Fällen von Fichten beschäftigt. Um einen Baum abzusichern, kletterte der Innviertler auf einer Leiter auf den Baum und wollte eine Kette befestigen. Dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte rückwärts aus etwa drei...

  • Schärding
  • David Ebner
Edgar Gorniok
2

Pfarrer Hosek und Gorniok verstorben

RIEDAU, KOPFING. Johann Hosek war von 1979 bis 1996 Pfarrer in Riedau. Ab 1981 fungierte er außerdem als Pfarrprovisor in Dorf an der Pram. 1932 war Hosek in Jedli, Erzdiözese Olmütz geboren worden. Nach dem Priesterseminar in Linz wurde er 1969 zum Priester geweiht. Edgar Gorniok war ab 1988 zehn Jahre lang Pfarradministrator in St. Roman. 1998 beendete er seine Tätigkeit als Pfarrseelsorger und übersiedelte nach Kopfing. Er war 1940 in Chorzow in Polen geboren worden. Beide Priester...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger

LKH Schärding gedenkt verstorbenen Kindern

SCHÄRDING. Auf der ganzen Welt sind Menschen am zweiten Sonntag im Dezember eingeladen, um 19 Uhr eine Kerze anzuzünden, um allen verstorbenen Kindern zu gedenken. Auch in der Kapelle des Landeskrankenhauses Schärding wird anlässlich des sogenannten "Worldwide Candle Lightning" am Sonntag, 14. Dezember um 19 Uhr eine Gedenkfeier veranstaltet.

  • Schärding
  • David Ebner

Sie ließ 38 Hunde verhungern

MAYRHOF. 38 Hunde sind in Mayrhof qualvoll vor Hunger und Vernachlässigung gestorben. Das bestätigt Bezirkhauptmann Rudolf Greiner. "Sie waren nur noch Haut und Knochen", beschreibt er. Die Halterin war laut Polizei nicht mehr in der Lage, die Hunde zu versorgen. Der Grund dafür sei ein schlechter Gesundheitszustand. Die Bezirkshauptmannschaft Schärding hat am Mittwoch, 26. November, mit einem Amtsarzt eine Überprüfung der ordungsgemäßen Tierhaltung im landwirtschaftlichen Anwesen in Mayrhof...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
Zu Allerheiligen rücken die Themen Sterben und Tod wieder ins Bewusstsein der Menschen.
2

Allerheiligen – Umgang mit Trauer und Tod

BEZIRK (ebd). In unserer Gesellschaft versuchen wir die Themen Tod und Sterben weitgehend aus unserem Alltag zu verbannen. Wir tun alles dafür, um uns nicht damit befassen zu müssen. Doch Verlust und Trauer gehören unweigerlich zum menschlichen Leben. „Trauern ist die natürliche Reaktion auf den Verlust eines Menschen oder einer Sache, zu denen eine sinnerfüllte Beziehung bestand. Zu trauern hilft dabei Verluste zu verarbeiten und die dadurch entstandenen Wunden zu heilen. Bei diesem Prozess...

  • Schärding
  • David Ebner
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.