Trauer

Beiträge zum Thema Trauer

Gernot Langes-Swarovski mit seiner Ehefrau anlässlich der Verleihung des Ehrenrings im Jahr 2007.
1 2

Nachruf
Nachruf auf Gernot Langes-Swarovski

TIROL. Am Donnerstag, den 21. Jänner diesen Jahres ist eine große Tiroler Persönlichkeit verstorben. Landeshauptmann Günther Platter und Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf zeigen sich tief betroffen über das Ableben des Unternehmers Gernot Langes-Swarovski. Nachruf auf Gernot Langes-SwarovskiGernot Langes-Swarovski führte als Urenkel des Gründers den Kristallkonzern als geschäftsführender Gesellschafter über drei Jahrzehnte lang. Er war Ehrenringträger des Landes Tirol und damit...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Trauern ist nicht nur Privatsache
1

Familientipps zu Allerheiligen
Kinder trauern anders als Erwachsene

TIROL. Feiertage wie Allerheiligen erinnern die Bevölkerung jedes Jahr an die Menschen, die fehlen bzw. die sie verloren haben. Viele sind jedoch überfordert, wenn mit Kindern in einem Gespräch über Verlust und Tod geredet wird. Eltern sind doppelt gefordert Ein Trauerfall in der eigenen Familie oder im Freundeskreis ist immer tragisch. Die Eltern sind dabei doppelt gefordert. Sie selbst müssen den Verlust verarbeiten, zudem braucht auch der Nachwuchs besondere Unterstützung. „Vielen Eltern...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Kinder trauern anders als Erwachsene - Unterstützung in Krisensituationen gibt es bei Rat auf Draht oder Rainbows

Unterstützung in schwierigen Zeiten
Kinder trauern anders

TIROL. Menschen – und gerade Kinder – gehen mit Trauer unterschiedlich um. Rat auf Draht und Rainbows Tirol stehen gerade in schwierigen Zeiten zur Verfügung. Verschiedenste Gründe für Trauer Gerade bei Kindern gibt es verschiedene Ursachen, die Trauer auslösen können. Das kann ein Verlust eines Menschen sein, aber auch der Abschied vom Kindergarten, eine Umzug, die Trennung vom Freund oder ein verlorenes Kuscheltier. „Manche empfinden eine starke Unsicherheit, wie sie ihren Kindern in dieser...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Man hat ihm viel zu verdanken: Alt-Präsident Ing. Josef Kern

Arbeiterkammer Tirol
Trauer um Alt-Präsidenten Ing. Josef Kern

TIROL. Am vergangenen Dienstag verstarb der ehemalige Präsident der Tiroler Arbeiterkammer, Ing. Josef Kern im Alter von 89 Jahren. Die AK Tirol, mit AK Präsident Zangerl trauert um den "aufrechten Arbeitnehmervertreter, der zu seinen christlich-sozialen Werten stand". Bis zuletzt verfolgte Kern den interessenpolitischen Auftrag der Arbeiterkammer mit ganzem Herzen.  Ein starker Gewerkschafter und Arbeitnehmer-VertreterMan hat ihm viel zu verdanken, so AK Präsident Zangerl, tief betroffen....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Resilienz: Aus negativen Erlebnissen Positives gewinnen.

Raus aus der Krise, hinein in's Leben

Das Schicksal schlägt oft unerwartet und heftig zu. Das kann einen ordentlich aus der Bahn werfen. Für eine gewisse Zeit ist das auch in Ordnung, denn es braucht eine Phase zum Verarbeiten, bevor man wieder zur Tagesordnung übergeht. Wie man mit Rückschlägen umgeht oder sie gar als Chance betrachtet – man spricht hier von Resilienz – ist individuell verschieden. Schauen Sie auf jeden Fall in Krisenzeiten auf sich, Bewegung und Ernährung! Betätigen Sie sich kreativ, treffen Sie Freunde und...

  • Margit Koudelka

Informationsabend der Selbsthilfegruppe „Eltern, die ihr Kind verloren haben“

Am Donnerstag, 15. März 2018 findet ein Informationsabend der Selbsthilfegruppe „Eltern, die ihr Kind verloren haben“ statt. Kernthemen des Abends sind: Weshalb ist Trauerarbeit wichtig? Weshalb verstehen sich die betroffenen Eltern untereinander besser? Was kann man als Angehöriger tun? Welche Rituale sind wichtig für Betroffene? Kann nicht gelebte Trauer krank machen?  Beginn ist um 19 Uhr im Selbsthilfetreff, Rechter Iselweg 5a, 9900 Lienz . Wann: 15.03.2018 19:00:00 Wo: Selbsthilfetreff,...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Gedanken aus Osttirol

Trauerwanderung zum Reiterkirchl

Die Trauergruppe verwaiste Eltern laden alle Trauernden und alle die sich für dieses Thema interessieren am Samstag, 1. Juli zur Trauerwanderung zum Reiterkirchl und zurück über die Moosalm ein. Treffpunkt ist um 8.30 Uhr beim Parkplatz Hochstein in Lienz. Bei der Wanderung soll der Austausch betroffener Eltern im Mittelpunkt stehen. Nach der Gedenkandacht beim Reiterkirchl, geht es weiter zur Moosalm, wo ein gemütlicher Ausklang beim gemeinsamen Mittagessen folgt. Anmeldung bei Rudi Rumpl...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Gedanken aus Osttirol
1 8

Video: Ergreifender Trauergemeinderat im memoriam Bürgermeister a.D. Romuald Niescher

Heute fand eine Sondergemeinderatssitzung in memoriam Romuald Niescher (ÖVP) im Plenarsaal des Rathauses statt. Fast geschlossen erschienen alle Innsbrucker Stadträte und Gemeinderäte. Die Trauerfamilie, Landeshauptmann Günther Platter, Landtagspräsident Herwig Van Staa, LRin Zoller-Frischauf sowie zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens waren anwesend. Nachdem Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer die Trauerfamilie und alle Ehrengäste begrüßte und die ersten würdigenden Worte zur...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Peter Pock

Information Abend „Eltern, die ein Kind verloren haben“

Die Selbsthilfegruppe für „Eltern, die ein Kind verloren haben“ lädt am 16. Februar um 19 Uhr zu einem Information Abend im Selbsthilfetreff, Rechter Iselweg 5a. Der Abend ist für Betroffene die ihr Kind verloren haben, aber auch für Großeltern und Geschwister und alle die sich zu diesem Thema informieren wollen. Weshalb ist Trauerarbeit wichtig? Weshalb verstehen sich die betroffenen Eltern untereinander besser? Was kann man als Angehöriger tun? Welche Rituale sind wichtig für Betroffene? Kann...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Gedanken aus Osttirol
Eine Trennung trifft uns wie ein Schlag. Dennoch ist es wichtig, den Kopf nicht in den Sand zu stecken und nach vorne zu blicken.

SOS-Maßnahmen bei einer Trennung

Bei einer Trennung bricht für viele Menschen eine Welt zusammen. Gewohntes wird auf den Kopf gestellt, bewährte Zukunftsperspektiven erscheinen düster und verworren. Was hilft und wie gelingt es, wieder klarer zu sehen? Aktiv bleiben Ziehen Sie sich nicht zurück. Überfordern Sie sich nicht, indem Sie zu viel von sich verlangen. Aber bleiben Sie aktiv, auch wenn Ihnen nicht danach zumute ist. Achten Sie insbesondere auch auf Ihre Grundbedürfnisse wie Essen, Trinken und Schlafen. Ein guter Tipp:...

  • Sylvia Neubauer

Leben bis zuletzt

Mit moderner (Palliativ-) Medizin, Schmerztherapie, liebevoller Pflege und die Sorge um das Wohl des ganzen Menschen kann ein erfülltes und möglichst beschwerde-freies Leben bis zuletzt möglich werden. Die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft betreut schwer kranke, sterbende Menschen sowie ihre Angehörigen. Trotz schwerer oder unheilbarer Krankheit kann vieles getan werden, um die Lebensqualität eines Menschen zu erhalten oder zu verbessern. Dabei steht immer das Wohl des Menschen in seiner Ganzheit im...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Gedanken aus Osttirol

Was bleibt, ist die Liebe

Abschied nehmen ist nie einfach. Das Begleiten von Menschen in Krankheit, aber auch das Umgehen mit Sterben und Tod fällt schwer. Oft fehlen die Worte und manchmal gibt es mehr Fragen als Antworten zu diesen Themen. Auch wenn es kein allgemeingültiges Rezept für den Umgang mit Krankheit, Sterben und Tod gibt: Es ist wichtig, darüber zu sprechen und sich mit dem auseinanderzusetzen, was Angst macht. Am Dienstag, 25. Oktober findet ein Vortrag im Rahmen der Reihe „Leben, Sterben, Tod und Trauer“...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Gedanken aus Osttirol

Trauern, um wieder leben zu können

Am Mittwoch, 2. Dezember findet im Bildungshaus Osttirol um 19 Uhr ein Vortrag über "Trauern, um wieder leben zu können - Eine Reise durch die Trauerlandschaften" statt. Der Abend will dabei helfen, die normale Trauer (die man erlebt, wenn man von jemandem, den man liebt oder von etwas Wichtigem und Wertvollem im Leben Abschied nehmen muss) zu verstehen, willkommen zu heißen und zuzulassen. Wann: 02.12.2015 19:00:00 Wo: Bildungshaus Osttirol, 9900 Lienz auf Karte anzeigen

  • Tirol
  • Osttirol
  • Gedanken aus Osttirol

Trauerwanderung ins Kristeinertal

Verwaiste Eltern und die Sternenkindergruppe treffen sich am 3. Juli zur Trauerwanderung ins Kristeinertal. Der Treffpunkt für Fahrgemeinschaften ist um 8.30 Uhr bei der Galitzenklamm und für Selbstfahrer um 9 Uhr beim Eingang Kristeinertal. Von dort aus beginnt die Wanderung, es folgen Texte, Gedanken und Austausch bei der Kapelle und eine Jause bei der Alm. Wegbegleiter: Antonia Schwarz (0676/4365717) und Rudi Rumpl (0664/1818297) Wann: 03.07.2015 08:30:00 Wo: Kristeinertal, 9912 Anras auf...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Gedanken aus Osttirol
LH Günther Platter verlieh dem verstorbenen Dietmar Schönherr 2008 das Verdienstkreuz des Landes Tirol
1 3

Tiroler Politik betrauert den Tod von Dietmar Schönherr

Mit Dietmar Schönherr ist ein großer Tiroler von uns gegangen. Die Tiroler Politik trauert. „Tirol hat einen vielseitigen Künstler verloren, der in seiner langjährigen Karriere die Herzen der Menschen nicht nur als Schauspieler, Regisseur, Moderator, Schriftsteller und Sänger, sondern auch durch sein großes soziales Engagement eroberte.“, zeigen sich LH Günther Platter und Kulturlandesrätin Beate Palfrader vom Ableben Dietmar Schönherrs tief betroffen. Der am 17. Mai 1926 in Innsbruck geborene...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Bianca Jenewein
Einsatzleiter Stefan Jungmann von der Alpinpolizei erläuterte die Details der Suchaktion.
10

Tiefe Bestürzung: Landecker Bürgermeister tödlich verunglückt

Bgm. Engelbert Stenico war nach einer Bergtour seit Sonntag abgängig. Am Morgen wurde er von den Suchmannschaften tot in einem Bachbett gefunden. LANDECK (otko). Der Bürgermeister der Stadt Landeck, Engelbert Stenico, war seit Sonntagvormittag von einer Bergtour im Stanzertal abgängig. Der 56-Jährige war um 11.00 Uhr alleine aufgebrochen und am Abend nicht zurückgekehrt. Daraufhin alarmierte die Familie die Einsatzkräfte. Eine groß angelegte Suchaktion startete. Nach der Vermisstenanzeige...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Othmar Kolp

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.