Ur europäisch

Beiträge zum Thema Ur europäisch

Stoycho Dragnev in Tracht bei einem Auftritt seiner Volkstanzgruppe.
1 5

Bulgarisches in Wien: Joghurt, Gold und Reigentanz

Stoycho Dragnev verrät der bz, wie man einen bulgarischen Tag in Wien verbringen kann. WIEN. Stoycho Dragnev mag seinen Vornamen. Er verbindet ihn mit seiner Herkunft, denn früher bestanden bulgarische Namen aus zwei Silben und endeten fast alle auf “nov” oder “cho”. “Das war ein bisschen wie bei Asterix und Obelix.” lacht der junge Jurist, der vor 18 Jahren mit seiner Familie nach Wien kam. Um auf den bulgarischen Geschmack zu kommen, schlägt er vor, den Tag mit “Mekiza” zu beginnen - eine Art...

  • Wien
  • Neubau
  • Katharina Moser
Bei Lucio Manzo in der Barenoteca da Lucio am Neubau gibt es typisch venezianische Gerichte und den günstigsten Kaffee der Stadt.
1 5

Vienna é bella: Ein Tag Italien mitten in Wien

In den kalten Monaten sehnen wir uns umso mehr ins Warme. Da helfen die Spuren aus Italien, die man hier an jeder Ecke findet. Die bz hat nachgefragt, wie man einen Tag Italien in Wien erleben kann. WIEN. Wenn draußen alles grau in grau ist, hilft ein Trip in den Süden. Die bz verrät, wie man einen Tag Italien in Wien erleben kann. 10 Uhr: Ein spätes Frühstück startet den Tag “Italiener frühstücken anders.” erklärt uns Lucio Manzo. Der 44jährige Gastronom stammt aus Venedig und lebt seit 17...

  • Wien
  • Neubau
  • Katharina Moser
Marta Domènech mit dem katalanischen "Caga Tió"
5

Weihnachten in Europa: Von richtig schräg bis feministisch

Wir haben uns in Europa umgesehen und mit Menschen gesprochen, die etwas anders Weihnachten feiern. WIEN. Weihnachten, das ist ganz klar: Nikolo, Adventskalender, Christbaum, Christkind und viele, viele Geschenke. Oder? Weit gefehlt. Tatsächlich gibt es kaum ein Fest mit so vielen unterschiedlichen Bräuchen und Traditionen wie Weihnachten. Der katalanische Holzscheit mit dem Häufchen Zum ersten Mal sei ihr aufgefallen, dass die Tradition irgendwie seltsam ist, als sie ihren Freunden in...

  • Wien
  • Neubau
  • Katharina Moser
Die Klasse 1 CK der Vienna Business School Augarten mit Lehrerin Katharina Demmelbauer.
4

Vienna Business School Augarten: Exil-Literaturpreis für das nickende Nein

SchülerInnen der Vienna Business School Augarten erhielten den Exil-Literaturpreis 2016. Sie erzählen von der Bedeutung von Ohrläppchen und Spucken und einem Leben zwischen den Kulturen. WIEN. “Exil” klingt nach einem Ort der unfreiwilligen Verbannung. Doch es ist immer auch ein Ort der Begegnung mit einer neuen Kultur. Der Exil-Literaturpreis prämiert seit 1997 Autor/innen, die aus anderen Ländern und Kulturen stammen und ihre Erfahrungen in deutscher Sprache verarbeiten. So auch die Schüler...

  • Wien
  • Neubau
  • Katharina Moser
Ihre Bilder zeigt die gebürtige Iranerin Sissi Farassat im projektraum viktor bucher (Praterstraße 13, 2. Bez.).
5

"Eyes On": Ganz Wien feiert im November die Fotografie

Beim “Europäische Monat der Fotografie” fokussieren acht europäische Städte unter dem Titel “Eyes On” gemeinsam auf die Kunst der Fotografie. WIEN. Manchmal fühle er sich wie ein kleiner Jean Claude Juncker, gibt Thomas Licek, zu. Als Leiter des “Europäischen Monats der Fotografie” in Wien weiß er, was es heißt, sich ähnlich dem Präsidenten der europäischen Kommission, mit unterschiedlichen Mentalitäten und Interessen auseinanderzusetzen. Bei dem zweijährlichen Fotografie-Festival, das zum...

  • Wien
  • Neubau
  • Katharina Moser
Heidi Salama-Kollegger betreibt den Finnshop in der Siebensterngasse 17.
1

Ur europäisch: Nilpferd-Trolle und heruntergerutschte Socken aus Finnland

Der Finnshop im 7. Bezirk lädt ein zum Eintauchen in ein Land über das man wenig weiß, obwohl es viele Geschichten zu hören gibt. NEUBAU. Über Finnland weiß man bekanntlich wenig. Dabei zahlt es sich durchaus aus, Nachrichten von dort zu durchstöbern. Da findet man eine Stellenausschreibung als Polarlicht-Nachtwächter in einem Hotel in Rovaniemi, auf die sich bereits Tausende beworben haben. Oder die News, dass Finnland aktuell als eines der ersten europäischen Länder ein bedingungsloses...

  • Wien
  • Neubau
  • Katharina Moser
Europa-Expertin Katharina Moser macht sich für die bz - Wiener Bezirkszeitung regelmäßig auf die Spuren europäischer Länder in Wien.
3

Ur europäisch: Mit Prinzen und Poetry Slammern Sprache feiern

Am 26. September wird auch in WIen der Europäische Tag der Sprachen gefeiert. Das Ziel: die Vielfalt unserer Sprachen zu erhalten. Kennen Sie Worte, die nur in einer Sprache existieren? "Torschlusspanik" zum Beispiel oder "Nuance". Wussten Sie, dass weltweit 6.000 bis 7.000 Sprachen gesprochen werden, aber nur drei Prozent davon in Europa? Oder dass in Wien mehr als 100 Sprachen zu Hause sind? Der EU ist die Vielfalt an Sprachen wichtig. Darum wird am 26. September der "Europäische Tag der...

  • Wien
  • Neubau
  • Katharina Moser
Mathias Thaler ist im 7. Bezirk aufgewachsen. Edinburgh vergleicht er gern mit Salzburg: “verregnet und ein wenig snobbig”.
2

Ur europäisch: Unter Eigenbrötlern im hohen Norden

Auch "Ur europäisch" geht im Sommer auf Reisen. Statt um Europäer in Wien geht es diesmal um einen Wiener in Europa. Genauer gesagt, in Schottland. Also quasi einen Wiener in “Noch-Europa”. Eineinhalb Monate nach dem Brexit-Votum der britischen Bevölkerung herrscht in Edinburgh Ausnahmezustand. Diesmal im positiven Sinne. Denn, was die schottische Hauptstadt zu “dem absolut besten Ort im August” macht, wie eine Bekannte meinte, sind zwei riesige Theaterfestivals, die jede Bar, jede Bühne und...

  • Wien
  • Neubau
  • Katharina Moser
Onur Kas ist freier Journalist beim biber.
1

Zwei Seiten des Halbmonds: Pro und Contra Erdogan

Zwei Gespräche zu den aktuellen Ereignissen in der Türkei und ihre Auswirkungen auf die türkische Community in Wien. WIEN. Von meiner ersten Reise nach Istanbul nahm ich ein Vokabel und eine dazupassende Merkhilfe mit. “Danke” auf Türkisch klingt wie “tea, sugar and a dream”: “teşekkür ederim”. Eine Geschichte wie aus 1001 Nacht. Was aktuell in der Türkei passiert, lässt diese orientalische Romantik schnell verblassen. Dass dem türkischen Präsidenten Erdogan derzeit unzählige Anhänger für seine...

  • Wien
  • Neubau
  • Katharina Moser
Europa-Expertin Katharina Moser macht sich für die bz - Wiener Bezirkszeitung regelmäßig auf die Spuren europäischer Länder in Wien. (Foto: Andreas Edler)
2

Ur europäisch: “Migration braucht ein Re-brand!”

Hätten Sie gewusst, dass die erste elektrische Straßenbeleuchtung Europas 1889 in Rumänien erstrahlte? Oder dass es in Rumänien das größte Goldvorkommen Europas gibt? Und 80% der Bevölkerung Hausbesitzer sind? Andere Länder sind immer wieder für Überraschungen gut. Und wenn man sich mit ihnen und seinen Menschen auseinandersetzt, merkt man rasch, dass sie soviel reicher sind, als die Bilder, die wir uns durch Medien oder Klischeevorstellungen oft von ihnen zeichnen. Viele bunte Farben anstelle...

  • Wien
  • Neubau
  • Katharina Moser
Europa-Expertin Katharina Moser macht sich für die bz - Wiener Bezirkszeitung regelmäßig auf die Spuren europäischer Länder in Wien.
1

Ur europäisch: Der Brexit - oder: Das britische Kind und die besten Stücke des Kuchens

Selten ist es in den Social-Media-Kanälen so politisch zugegangen wie heutzutage. Aktuelles Thema: der (mögliche) Brexit – also der EU-Ausstieg der Briten. Da finden sich kuschelnde „Hug a Brit”-Fotos und Liebeserklärungen unter den Hashtags #remain #EuropelovesUK und #seeyouintheEU. Das Referendum über den Verbleib Großbritanniens am 23. Juni rückt näher und man hat tatsächlich ein wenig das Bedürfnis, einen Briten in die Arme zu nehmen und recht lang zu drücken. Ein potenzieller...

  • Wien
  • Neubau
  • Katharina Moser
Europa-Expertin Katharina Moser macht sich für die bz - Wiener Bezirkszeitung regelmäßig auf die Spuren europäischer Länder in Wien.
2

Ur europäisch: Über Fußball, Frankreich und das "Recht zu verlieren"

Der Franzose François Lang entwickelt in Wien Spiele voll französischem Humor. bz-Leser können drei Exemplare des Europa-Spiels "Komm zu mir" gewinnen. „Fußball“ und „Frankreich“. Die beiden Begriffe werden bald schon Google-Rekorde auslösen. Wer beim EM-Schauen Lust auf Frankreich bekommt, der findet französische Spuren auch in Wien. Eine, die Google nicht liefert, präsentiere ich diesmal persönlich: meinen Lieblingsfranzosen in Wien. Und nein, das ist kein Restauranttipp. François Lang heißt...

  • Wien
  • Neubau
  • Katharina Moser
Europa-Expertin Katharina Moser macht sich für die bz - Wiener Bezirkszeitung regelmäßig auf die Spuren europäischer Länder in Wien.

Ur europäisch: Der radelnde Holländer im Resselpark

Das Wetter macht es uns heuer nicht gerade leicht. Dennoch nimmt die Zahl der Radfahrer in Wien stetig zu. An die Spitze der europäischen Radlerwadeln haben wir uns aber noch lange nicht gestrampelt. Dort treten immer noch Niederländer in die Pedale. In dem von Steigungen verschonten Land kommen auf jeden der 16,8 Mio. Einwohner statistisch gesehen eineinhalb Fahrräder – die auch genutzt werden. Vor Kurzem konnte man im Resselpark gegen die viel trainierten Holländer antreten – während diese in...

  • Wien
  • Neubau
  • Katharina Moser
Europa-Expertin Katharina Moser macht sich für die bz - Wiener Bezirkszeitung regelmäßig auf die Spuren europäischer Länder in Wien.
2

Ur europäisch: Auf den Spuren des Song Contest in Wien

Vor 42 Jahren starteten ABBA ihre Karriere mit dem Sieg beim Eurovision Song Contest. Seither ist die schwedische Band mit den schrägen Bühnenoutfits – die sie übrigens trugen, um die Kleidung als ’nicht alltagstauglich’ von der Steuer abzusetzen – nicht mehr aus dem Klischee-Katalog zu Schweden wegzudenken. In wenigen Tagen kehrt der Song Contest zurück in die Heimat des schwedischen Popwunders. Dass sich das Land wieder gute Chancen ausrechnet, verwundert nicht: "Singen spannt sich wie ein...

  • Wien
  • Neubau
  • Katharina Moser

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.