Wegsperren

Beiträge zum Thema Wegsperren

Der Skibetrieb am Patscherkofel soll fortgeführt werden.

Wintersport
Sicherheits-Appell und gegen Ski-Aus am Patscherkofel

INNSBRUCK. Der Lawinenabgang auf der Nordkette führt zum dringenden Appell, die Lawinengefahren und Wegsperren zu beachten. In der aktuellen Debatte um die vorzeitige Schließung von Skigebieten spricht sich Vizebürgermeister Johannes Anzengruber für die Fortführung des Betriebes am Patscherkofel aus. AppellAuf der Nordkette kam es im freien Skiraum im Bereich der sogenannten „Direttissima“ zu einem Lawinenabgang, bei dem ein Snowboarder teilweise verschüttet wurde. Später konnte sich dieser...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Erste Wegsperren durch die Lawinenwarnkommission in Innsbruck (Symboldbild).

Lawinenkommission
Wegsperren auf der Nordkette

INNSBRUCK. Die Lawinenkommission der Stadt Innsbruck beurteilt ab dem ersten Schneefall täglich die Lawinensituation auf der Innsbrucker Nordkette. Aufgrund der derzeitigen Wetterverhältnisse besteht auf der Nordkette erhebliche Lawinengefahr. Links zu ausführlichen Berichten über die Verkehrssituation und der Lawinenwarnkommission im Beitrag. SperrenDie Lawinenkommission der Tiroler Landeshauptstadt veranlasste daher folgende Sperren: · Höttinger Bild – Gramartboden (Kollnerweg) · Fahrweg...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann

Eschensterben lässt Stadt Klosterneuburg neue Wege sperren

In der Elisabethgasse sowie am Wanderweg Richtung Holzgasse sind die Schlägerungsarbeiten abgeschlossen. An zwei Wegen in Kritzendorf wird erst jetzt begonnen. KLOSTERNEUBURG (red). Wie die Stadtgemeinde Klosterneuburg informiert, können zwei Wegesperren, die seit dem Sommer verhängt waren, wieder aufgehoben werden: Elisabethgasse in Richtung Lange Gasse –Spazierweg rund um die Wiese gesperrt (gelb Nr. 3) Der Wanderweg der roten Markierung ab der Redlingerhütte in Richtung Holzgasse (blau Nr....

  • Klosterneuburg
  • Bettina Talkner
24

29. Dezember 2012; Straßen- & Wegsperren wegen Eis auf den Bäumen im Wienerwald

Wegen der Eislast auf den Bäumen im Wienerwald, mussten nach zahlreichen Astabbrüchen und Eiszapfenabgängen die Wanderwege sowie zahlreiche Straßen im Wienerwald gesperrt werden. Alles begann am 23. am Bisamberg und endete dort auch am 28., nach und nach mussten dann weitere Gebiete aus Sicherheitsgründen gesperrt werden, bis hinaus nach Klosterneuburg bzw. Korneuburg. Zahlreiche Straßen, wie auch die Wiener Höhenstraße mussten ebenso gesperrt werden wie die Wanderwege. Am 26. folgten dann auch...

  • Wien
  • Ottakring
  • Erich Weber

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.