Material

Beiträge zum Thema Material

Bei der BH Landeck wurde neben der BH Imst und der Landessanitätsdirektion Innsbruck weiteres Material zur Causa Ischgl sichergestellt.

Covid-19
Causa Ischgl: Weitere Unterlagen wurden sichergestellt

INNSRBUCK/ISCHGL/LANDECK/IMST. Bei den Bezirkshauptmannschaften Landeck und Imst sowie bei der Landessanitätsdirektion Innsbruck wurden weitere Unterlagen im Zuge von Amtshandlungen der Staatsanwaltschaft Innsbruck sichergestellt. Sichergestelltes Material wird nun geprüftIm Zuge der Ermittlungen gegen Unbekannt in der Causa Ischgl werden nun weitere Unterlagen geprüft. Bei der Landessanitätsdirektion in Innsbruck sowie bei den Bezirkshauptmannschaften Landeck und Imst wurde "umfangreiches...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Während der Quarantäne wurde beim 'Egg'r Kappali' in Kappl ein neuer Zaun errichtet.
  2

Covid-19
Quarantäne in Kappl sinnvoll genutzt

KAPPL. Während der verordneten Quarantäne wurde in Kappl beim 'Egg'r Kappali' ein neuer Zaun errichtet. Neuer Zaun beim beim 'Egg'r Kappali' Die Quarantäne haben die zwei Einwohner vom Kappler Weiler Egg, Manfred Jehle und Thomas Petter, sinnvoll genutzt und unter den gesetzlich vorgegebenen Mindestabständen beim 'Egg'r Kappali' einen neuen Zaun errichtet. Vielen Dank für die Arbeit und das Material. Somit können wieder viele Wanderer und Pilger an diesem schönen Platzerl verweilen. Mehr...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Arbeiten an den völlig styroporfreien Bienenstöcken der LFS Warth.
 2  2

Warth/Bezirk Neunkirchen
Styropor ist für Bio-Imker gar kein Thema

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Umweltbewusste Imker wie Karl Stückler, Imkermeister an der LFS Warth, pfeifen auf Styropor in ihren Bienenstöcken. BEZIRKSBLÄTTER: Warum ist Styropor für einen Bio-Imker tabu? KARL STÜCKLER: Die Antwort liegt auf der Hand: Styropor ist ein Erdölprodukt mit all den bekannten Nachteilen ohne Vorteile für das Bienenvolk.  Auch in der konventionellen Imkerei wird Styropor kaum verwendet.   Honiggläser aus Glas sind bewährt. Kann ihre Kundschaft ausgewaschene leere...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Das Material wird nach genauer Sortierung mit Lkw aus dem zentrallager ausgeliefert.
  5

Coronavirus
Verteilung des Schutzmaterials in Tirol läuft

TIROL. Die lang ersehnte und dringend benötigte Schutzkleidung im Kampf gegen das Coronavirus wird nach und nach in Tirol verteilt. Bisher konnten rund 1,3 Millionen Schutzmasken und -anzüge verteilt werden. Die Vergabe des Materials wird laufend fortgesetzt. Feuerwehr, Rotes Kreuz, Bundesherr und die Bergrettung Tirol arbeiten zusammen, um die Verteilung so rasch wie möglich zu bewerkstelligen. Schutzkleidung an die Helfer ausgegebenDas Material wurde an die niedergelassenen ÄrztInnen, an...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Rund 275 Shops aus ganz Europa kamen für die "Shops 1st Try" Messe nach Alpbach, um neueste Snowboard-Trends zu testen.
  Video   27

Händlermesse
Snowboarder prüfen neueste Bretter in Alpbach – mit Video

275 Shops kamen für die heurige "Shops 1st Try" Messe vor kurzem nach Alpbach, um das Snowboardmaterial für die kommende Saison vorab zu testen.  ALPBACH (bfl). Vier Tage ganz im Zeichen der Bretter der nächsten Saison gingen vor kurzem in Alpbach über die Bühne. Händler und Brancheninsider trafen sich dort von Samstag, den 18. bis Dienstag, den 21. Jänner für die "Shops 1st Try"-Messe. Shop-Besitzer und -Einkäufer hatten ab Sonntag die Möglichkeit, Snowboard Material der Saison 2020/21...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
 1   7

Tool Day am 8.11.2019 bei Firma Stark in Irnfritz

Erstaunlich, wie sich die Firma Stark emporgearbeitet hat. (Seit 1997!) Ich war mit bei der Besichtigungs-Führung und konnte viel Neues in Erfahrung bringen: Dass bereits 90 Leute in Irnfritz beschäftigt sind und in Waidhofen/Th. 25 Personen - und dass manchmal auch Lehrlinge ausgebildet werden. Auch erfuhr ich, was man dort alles entsorgen kann. Auch Hausräumungen werden getätigt und noch vieles mehr... Sicherlich kann man sich bei der Firma Stark auch weiter informieren. Es gibt auch...

  • Horn
  • sibylle kreuter
Anzeige
<f>Holz ist die eleganteste Antwort</f> für die Terrassen-Gestaltung und macht auch bei Pool-Umrandungen, Treppen und mehr eine gute Figur.

Stolz auf Holz
Holz von Schilowsky für Terrassen

Holzterrassen liegen im Trend. Welches Holz geeignet ist und worauf noch zu achten ist, verrät Lisa Schilowsky. Alles beginnt mit der Wahl des richtigen Holzes für die eigene Terrasse. "Das beliebteste Terrassenholz ist die Lärche, doch wenn es ums Thema Barfußgehen geht, sind Hölzer wie Bangkirai, Garapa oder Ipe wesentlich besser geeignet, da die Splitterbildung um einiges geringer ist", erklärt Lisa Schilowsky, Chefin des gleichnamigen Neunkirchner Baumarktes und Baustoffhandels. Auch bei...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Bei Spielzeug aus Holz kann nicht viel falsch gemacht werden, man sollte aber auch hier auf die Verarbeitung achten.

Weihnachten
Gutes Spielzeug schenken

Zu Weihnachten sollte "gesundes Spielzeug" gewählt werden, das die Entwicklung des Kindes fördert. SALZBURG (ama). Die Elternberatung des Landes Salzburg hat ein Infoblatt zur richtigen Wahl von Spielzeug erstellt. Besonders zu Weihnachten bekommen Kinder allerhand Spielwaren geschenkt. "Beim Kauf sollte bereits die Gesundheit mitberücksichtigt werden, und das Spielzeug soll die Entwicklung des Kindes fördern", erklärt Herbert Huka-Siller, Leiter der Elternberatung des Landes. Enormes...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
<f>Die Grube </f>auf der Liegenschaft der Firma Gnant wird mit Aushub aufgefüllt.
  2

Deponie in Tulln
Bodenaushub: Fläche bei Westeinfahrt wird befüllt

TULLN. Wer andern eine Grube gräbt ... Wer sich derzeit die Frage stellt, was bei der Westeinfahrt in Tulln – zwischen der Agrana (Südplatz rechts) und dem Areal der Firma Schildecker – gemacht wird, die Bezirksblätter haben nachgefragt. Das Grundstück gehört der Firma Gnant, Firmenchef Josef Gnant klärt auf: "Die Geländeunebenheit wird mit Bodenaushubmaterial aufgefüllt". Was in weiterer Folge mit dem Grundstück passieren soll? "Es bleibt in unserem Besitz, alles andere ist derzeit noch...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Ein Hoch auf die Lehrlinge beim Harold, die schon viele Pokale und Preise abgeräumt haben.
  2

Sonderthema "Lehre im Bezirk Tulln"
Pokale für "Harold-Lehrlinge"

PLANKENBERG / BEZIRK. Die Werkstücke wurden schön angeordnet, die blauen Pullis mit der gelben Aufschrift sitzen perfekt und jetzt die Pokale in die Hand und "bitte lächeln". Und schon ist das Bild im Kasten. Abgebildet darauf sind sechs von acht Lehrlingen, die beim Holzwerk Harold ihre Lehre machen. Dass sie hier am Standort Karriere machen, Meister, Polier oder Facharbeiter werden können, ist ihnen bewusst, denn das haben schon ihre Vorgänger geschafft. "Auch sie haben als Lehrling begonnen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Der Müllwagen der FCC für Gewerbeabfälle ist klein und wendig und wurde extra für schmale Gassen konstruiert
  3

Innovationen in der Entsorgung

Die FCC und die KAB stellen verschiedene Wege der Entsorgungssysteme vor. KLAGENFURT. Die FCC und die KAB sind zwei Entsorgungsunternehmen in Klagenfurt. Das Unternehmen FCC ist europaweit vertreten und kümmert sich um individuelle Abfallprobleme. "Wir sind ein Rundum-Entsorger", informiert Kurt Plassnig von der FCC. Transparenz für Kunden Die FCC Austria Abfall Service AG ist spezialisiert auf Gesamtentsorgungslösungen für Kommunen, Industrie, Gewerbe, Handel sowie auch für Private....

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Lisa Marie Werner
Design, Material & Co. sollten sich nach den Anforderungen des Kunden richten.

Fenster: schön und sicher

Material, Einbau, Sicherheit & Co.: Worauf beim Fensterkauf zu achten ist. BEZIRK (kat). Hohe Qualität und richtiger Einbau – diese Faktoren spielen beim Fensterkauf eine große Rolle. "Wandanschluss und Abdichtung müssen perfekt funktionieren, ansonsten ist beispielsweise die Schimmelbildung vorprogrammiert. Deswegen gilt: Fenster sollten nur bei einem Fachbetrieb mit Erfahrung und einem überzeugenden Angebot gekauft werden und immer eine Maßanfertigung für die eigenen Bedürfnisse sein", weiß...

  • Ried
  • Katrin Stockhammer
Diesen Film muss man einfach gesehen haben.

Skurriler Film im AKW-Keller entdeckt

Eine Zeitreise in die subtile Welt des Marketing der 1970-er Jahre ZWENTENDORF (red). Bei einer Sonderführung durch den Keller des AKW Zwentendorf wurden vor einiger Zeit ein paar Kisten mit alten Filmrollen entdeckt. Teilweise konnten die Ton- und Bilddokumente in den letzten Wochen bereits digitalisiert werden. Eine besondere Perle aus der Welt der 1970-er Jahre möchten wir niemandem vorenthalten, sie steht ab sofort auf dem EVN Youtube-Kanal zur Ansicht zur Verfügung. So sahen manche vor 40...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Material-Börse

Bereits zum 3x findet im LadenKonzept eine Material-Börse für Kreative statt. Wer kennt das nicht: meist bleibt immer ein wenig Material nach einer kreativen Phase übrig, das von einem selbst nicht mehr benötigt wird, für jemanden anderen aber genau richtig ist. Somit veranstalten wir zum 3. Mal eine Material-Börse für Perlen, Schmuckzubehör, Stoffe, Papier, Werkzeug, Bastelmaterial, Wolle, Glas, Farben, ......... Wann: 04.03.2016 14:00:00 ...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Cornelia Bock
Der perfekte Skitag kann schon im Vorhinein durch das richtige Material, die passende Kleidung und Sport beeinflusst werden.
  3

Gute Vorbereitung ist der halbe Skitag

Der Skiclub Graz und die WOCHE verraten, wie Sie sich auf einen perfekten Skitag vorbereiten können. Er hat zwar lange auf sich warten lassen, aber jetzt ist er da, der Winter. Bevor er gleich wieder vorbei ist, verrät Simon Klasnic, Landesskilehrer und Beirat des Skiclub Graz, was Sie und ihre Familie beachten müssen, um den Schnee der letzten Wochen auf den Pisten rund um Graz perfekt ausnützen zu können. Das Material Das wichtigste Utensil ist laut Klasnic der Skischuh: Da sich der Fuß...

  • Stmk
  • Graz
  • Max Daublebsky
Die Bearbeitung von Speckstein kann als ein Mittel zur Entspannung dienen.

Workshop "Speckstein" für Anfänger und Fortgeschrittene

Am Mittwoch 14., 21. und 28. September (jeweils von 19.00 - 22.00 Uhr), findet der Workshop "Speckstein", geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene (max. 10 TN), in der Offenen Werkstatt, Kornsteinplatz 10, statt. Nach Bedarf wird der Speckstein (bei Anmeldung bekanntgeben) zum Kauf zur Verfügung gestellt, Werkzeuge sind vorhanden. Kosten 80 € ohne Material, Anmeldung unter 0681/8140 9864 oder plan.b.hallein@gmail.com. Der Speckstein wird in dem Workshop ohne maschinelle Hilfsmittel...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth
Anzeige

Langer Tag der Küchen am 29.1.

Finden Sie Ihre Traumküche. Am Freitag, 29. Jänner wird der "Lange Tag der Küche" in Spannberg geboten. Eine Anschaffung einer Küche ist nicht alltäglich und daher sollte die Küchenplanung bestens durchdacht werden. Um 19 Uhr gibt es bei Böhm-Mitsch für Interessierte die Gelegenheit beim Vortrag "Küchenplanung" dabei zu sein. Beim Weinviertler Familienunternehmen können Sie sich über Materialien, Elektrogeräte, Schranktypen, Zubehör, Design und alles weitere rund um das Thema Einbauküchen...

  • Gänserndorf
  • Erna Mitsch
Preisverleihung am 11.Jänner 2016 in Schladming: Andreas Pfeiler (Jury) - Fachverband Steine - Keramik, Michael Frolik (Sieger Betonpreis 2015) - Fröschl Beton, Peter Neuhofer -Präsident Güteverband Transportbeton, Christoph Ressler -Güteverband Transport

Baukunst auf höchstem Niveau

Zum dritten Mal wurde der Betonpreis des Güteverband Transportbeton, GVTB, verliehen. BEZIRK SPITTAL. Eine Auszeichnung, die vor allem umfassende Qualität und eine kluge Gesamtkonzeption beim Gestalten mit Transportbeton ins Zentrum stellt. Der vorbildliche Einsatz von Transportbeton, Design, Originalität, Architektur, Funktionalität und Nachhaltigkeit waren die Aspekte, unter denen die 15 eingereichten Projekte von der Jury unter die Lupe genommen wurden. Das Ergebnis: Ein Sieger und drei...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Sebastian Glabutschnig
Setzen Sie beim Kauf eines Ofens auf kompetente Beratung.

Beratung vom Fachmann beim Kauf eines Ofens

Wenn Sie sich dazu entschließen für Ihr Eigenheim einen Kachelofen oder anderen Kaminofen anzuschaffen, haben Sie sicher auch eine Menge Fragen: Welcher Ofen ist passend? Welches Material möchte ich? Wie soll er aussehen? Wo soll er stehen? Was kostet ein neuer Ofen? Welche Heizleistung hat das Gerät? Welchen Brennstoff möchte ich verwenden? und vieles mehr. Um diesen Fragen fachmännisch zu begegnen und sie umfassen zu beantworten, sollten Sie sich beim Kaminofenbauer, im Kaminstudio oder im...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Sabrina Jäger

Ausstellung "Basically" mit Bildern und Skulpturen

KUFSTEIN. „Basically“ (engl.: im Grunde genommen) lautet der Titel der Ausstellung mit Arbeiten des Bildhauers Georg Koch und der Malerin Thea Barth. Der Titel weist auf die Ausgangslage, auf die Grundsatzfrage von Kunst hin. Die „Basics“ sind bei jeder Art von Kunst das Material, mit dem der Künstler arbeitet. Das Material wird so verändert, dass etwas Neues entsteht. So konzentrierte sich Thea Barth z.B. bei „Red, Yellow and Blue“ auf die Grundfarben. Bei Georg Kochs Objekten entwickelt sich...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Isabella Traunfellner
 1  2

BUCH TIPP: Edle Produkte für Rennrad-Liebhaber

Dieser Bildband gewährt sehr tiefe und detailreiche Einblicke in Technik und alte Handarbeitskunst in den Hallen und Räumen renommierter Hersteller und Individualisten mit Tradition. Das Buch beschreibt die Produktionsschritte vom Rohstoff zu Rohren, Rahmen und Komponenten für edle, leichte und stabile Design-Räder in kleinen Serien und Einzelstücke. Verlag Delius Klasing - Moby Dick, 224 Seiten, 41,10 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
  2

BUCH TIPP: Leitfaden für nachhaltiges Bauen für die Zukunft

"Nachhaltigkeit" ist besonders in der Baubranche ein wichtiger Begriff. Viele Anforderungen gibt es heute und in Zukunft an unsere Häuser. Wie soll ein Eigenheim ausgestattet sein? Wofür sind Vorkehrungen in der Bauphase zu treffen, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein? Wie geht man sinnvoll mit steigenden Energiekosten und erhöhten Mobilitätsanforderungen um? Für Bauherren und Architekten ist das übersichtlich gegliederte und gut illustrierte Buch “Bauen für die Zukunft” von Louis Saul...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Georg Larcher
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.