Alles zum Thema Welser Heimstätte

Beiträge zum Thema Welser Heimstätte

Lokales
3 Bilder

Bewohner der Welser Heimstätte feierten

WELS (sw). In den Jahren 2017 und 2018 wurden von der Welser Heimstätte 96 Mietkaufwohnungen in der Zellerstraße und der Liselotte-Schmidinger-Straße an die Bewohner übergeben. Die Wohnungen wurden allesamt in Passivbauweise errichtet und haben eine Größe zwischen 59 m² und 95 m². Zudem wurden Erdgeschosswohnungen private Grünflächen zugewiesen. Laut der Welser Heimstätte beliefen sich die Baukosten auf 14,1 Millionen Euro, 10,7 Millionen wurden dabei an Welser Firmen vergeben. Das Land...

  • 02.10.18
Lokales

Die Stadt heizt sich auf.

WELS (sw). Bernd Lötsch, einer der Begründer der Ökologiebewegung in Österreich, hat einmal in einer Universitätsvorlesung gesagt: "Wien ist eine Betonwüste". Tatsächlich werden die Hitzeperioden in Städten immer mehr zum Problem da diese die sich immer schwerer in den Nächten abkühlen können.  So auch in Wels. "Wir setzen als Stadt immer mehr Gegenmaßnahmen um die Überhitzung der Stadt zu vermeiden." so Christa Raggl-Mühlberger, Vizebürgermeister und Referentin für Soziales, Innenstadt und...

  • 03.08.18
Wirtschaft
Vorstandsvorsitzender Manfred Hochhauser, Vizebürgermeisterin und Wohnungsreferentin Christa Raggl-Mühlberger sowie Aufsichtsrat-Vorsitzender Vizebürgermeister Gerhard Kroiß gaben Einblicke in die Entwicklung des sozialen Wohnbaus der Welser Heimstätte.

Sozialer Wohnbau: Fast 23.000 Vorschriften

Steigende Grundstückspreise und überbordende Vorschriften erschweren den sozialen Wohnbau. WELS. Gegenüber anderen vergleichbaren Städten Österreichs liegen die Mietpreise für Wohnungen in Wels in einem sehr moderaten Bereich. Das teilten Vorstandsvorsitzender Manfred Hochhauser, Vizebürgermeisterin und Wohnungsreferentin Christa Raggl-Mühlberger sowie Aufsichtsrat-Vorsitzender Vizebürgermeister Gerhard Kroiß bei einem Pressegespräch am 22. Mai mit. Dennoch sei die Situation des sozialen...

  • 23.05.18
Lokales
Manfred Hochhauser, Vorstandsvorsitzender der Welser Heimstätte, nimmt zur aktuellen Wohnsituation in Wels Stellung.

Zukunft des Wohnens in Wels

Leistbares Wohnen ist ein vielzitiertes Anliegen, das für die Zukunft sichergestellt sein soll. WELS. Manfred Hochhauser, Vorstandsvorsitzender der Welser Heimstätte, erklärt in einem Interview, welche Besonderheiten die Stadt Wels hinsichtlich des Wohnbaus aufweist und spricht über Zukunftprojekte und Trends. Wie stellt sich die aktuelle Wohnsituation in Wels dar? Hochhauser: Wels hat die Besonderheit, dass nahezu alle großen Genossenschaften hier vertreten sind. Neben diesen konkurrieren...

  • 28.03.18
Wirtschaft
LH-Stv. Manfred Haimbuchner, Bgm. Josef Sturmair, Vorstandsvorsitzender Manfred Hochhauser, Vorstandsvorsitzender-Stv. Jörg Teufelberger, Architekt Andreas Bachner sowie Vertreter der Gemeinde Gunskirchen.

Spatenstichfeier für neue Wohnanlage in Gunskirchen

Die Welser Heimstätte errichtet derzeit in Gunskirchen Mietkaufwohnungen und Mietkaufdoppelhäuser. GUNSKIRCHEN. Am 13.März fand für 25 Mietkaufwohnungen sowie drei Mietkaufdoppelhäuser die Spatenstichfeier gemeinsam mit Landeshauptmann-Stv. Manfred Haimbuchner, Vertretern der Gemeinde Gunskirchen sowie der Welser Heimstätte statt. Der Baustart für die Objekte erfolgte bereits im Oktober beziehungsweise im Dezember 2017. Das Bauvorhaben beinhaltet drei Mietkaufdoppelhäuser sowie einen...

  • 26.03.18
Wirtschaft
Markus Fehringer (GF Gerstl), Vorstandsvorsitzender Manfred Hochhauser (Welser Heimstätte), Vzbgm. Gerhard Kroiß, Vzbgm. Christa Raggl-Mühlberger sowie Mitarbeiter der am Bau beschäftigten Firmen.

Welser Heimstätte feiert Gleichenfeier

Der Wohnpark Vogelweide Nord wächst weiter, 45 neue Wohnungen entstehen. WELS. In Anwesenheit von Wohnbaureferent Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Vizebürgermeister Gerhard Kroiß, feierte die Welser Heimstätte die Gleichenfeier bei der aktuellen Bauetappe „45 Mietkaufwohnungen“ in der Liselotte Schmidinger Straße im Wohnpark Vogelweide Nord. Die familienfreundlichen Wohnungen sind in drei viergeschossigen Gebäuden angeordnet. Das...

  • 04.12.17
Lokales
An zwei Standorten sollen insgesamt 184 neue Wohneinheiten der Genossenschaften entstehen.

Drei neue Wohnprojekte in Wels

Genossenschaften und ein privater Bauträger schaffen neuen Wohnraum in der Stadt. WELS. Der Wohnbau in Wels boomt: Aktuell sind nach Angaben der Genossenschaften insgesamt 921 Wohneinheiten (WE) in Bau beziehungsweise in Planung. Am Montag, 16. Oktober, beschloss der Gemeinderat jeweils einstimmig die nötigen Bebauungsplanänderungen für drei wichtige Projekte. 146 Wohneinheiten von der Welser Heimstätte Im Bereich Neinergutstraße/Vogelweiderstraße möchte die Welser Heimstätte eine...

  • 23.10.17
Lokales
Jörg Teufelberger (Heimstätte) Gerhard Kroiß, Andreas Rabl, Christa Raggl-Mühlberger, Manfred Hochhauser (Heimstätte).

Nächster Bauabschnitt der Heimstätten-Sanierungen

WELS. Die "alte Vogelweide", also jenes Gebiet zwischen Vogelweiderstraße, Römerstraße und Laahenerstraße, bildet zurzeit ein Kernstück der Sanierungsarbeiten der Welser Heimstätte. Für den vorletzten Abschnitt sind die Häuser in der Camillo-Schulzstraße 3, 9 und 11, Leopold Bauerstraße 3 bis 8, F. Vielguthstraße 12 bis 16, Eiselsbergstraße 1 bis 7, Laahenerstraße 23 und 25, Holterstraße 3 bis 9 und 21 bis 27, Holterstraße 20 bis 28, 29 und 31, Vogelweiderstraße 36 bis 44 sowie...

  • 08.09.17
Lokales
Florian Niedersüß, Gerhard Kroiß, Jörg Teufelberger, Andreas Rabl, Manfred Hochhauser, Wolfgang Nöstlinger und Christa Raggl-Mühlberger

WHG investiert in Fernwärme

Die Welser Heimstätte erarbeitet ein Konzept für Fernwärmeanschlüsse. WELS. Um die Wohnsituation in den einzelnen Stadtteilen weiter zu verbessern erarbeitet die Welser Heimstätte ein Konzept für die Herstellung von Fernwärmeanschlüssen in deren Objekten. Geplant ist im Herbst mit dem Gebiet Vogelweide zu starten, bis ins Jahr 2024 sollen sämtliche Objekte, bei denen zurzeit mit individuellen Eigenheizungen Wärme erzeugt wird, über einen entsprechenden Anschluss verfügen. Die Vorteile eines...

  • 30.08.17
Lokales
Von links: Manfred Hochhauser, Andreas Rabl und Gerhard Kroiß bei der Besichtigung.

Heimstättenwohnungen in der Vogelweide werden saniert

WELS. Zwischen Sommer 2017 und Herbst 2018 wird der fünfte und letzte Abschnitt der Sanierungsarbeiten der Heimstättenwohnungen in der Vogelweide durchgeführt. Dabei werden insgesamt 86 Wohnungen in der Ferdinand-Vielguth-Straße (Hausnummern 1, 3, 9, 11, 13, 15), der Vogelweiderstraße (20, 22, 24, 26, 28), der Laahener Straße (3, 5, 7, 9, 11, 13) sowie der Ferdinand-Wiesinger-Straße (13, 15, 17) mit einem Gesamtaufwand von rund 2,7 Millionen Euro saniert. Die im Jahr 1938 errichteten Gebäude...

  • 16.05.17
Leute
Der Vorstandsvorsitzende der Welser Heimstätte Manfred Hochhauser, Familie Hoflehner-Rensch, LH-Stv. Manfred Haimbuchner und Bürgermeister Klaus Hügelsberger.

24 neue Wohnungen feierlich übergeben

BEZIRK. Kürzlich übergaben der Vorstandsvorsitzende der Welser Heimstätte Manfred Hochhauser (li.), LH-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (3.v.r.) und Bürgermeister Klaus Hügelsberger (re.) im Buchkirchner Gasthaus David Jungmair feierlich die Schlüssel für die Mietkaufwohnungen der Welser Heimstätte in Holzhausen (am Foto weiters: Familie Hoflehner Rensch). Errichtet wurden die zwei dreigeschossigen Gebäude in Niedrigstenergie- sowie Massivziegelbauweise. Die Zwei- sowie Drei-Raum-Wohnungen...

  • 21.02.17
Bauen & Wohnen
So werden die fertiggestellten Mietkaufwohnungen beziehungsweise Mietkaufdoppelhäuser aussehen.

Neues Wohnprojekt in Gunskirchen geplant

Dass Gunskirchen eine beliebte Wohngemeinde ist, zeigt auch der ansteigende Wohnraumbedarf. GUNSKIRCHEN. Im Jahr 2017 ist ein neues Wohnprojekt geplant. Die Welser Heimstätte errichtet in der Dahlienstraße 25 Wohnungen und drei Doppelhäuser. Es handelt sich dabei um Mietkauf-Modelle. Die Wohnungen weisen eine Größe von 60 bis 82 Quadratmetern auf und haben eine Loggia beziehungsweise einen Eigengarten im Erdgeschoß. Der fixe Baubeginn steht allerdings derzeit laut Welser Heimstätte noch nicht...

  • 07.02.17
Lokales
Vor Ort: Gerhard Kroiß und Manfred Hochhauser.

Heimstätte investiert in der Vogelweide 20,8 Millionen

Zahlreiche Gebäude im Kerngebiet werden bis 2019 generalsaniert. WELS. Das Herzstück der Vogelweide bildet das Gebiet umgrenzt von Vogelweiderstraße, Römerstraße und Laahener Straße mit 162 Häusern und insgesamt 942 Wohnungen sowie 21 Geschäftslokalen, die in den Jahren 1932 bis 1957 errichtet wurden. Heute entsprechen diese Gebäude nicht mehr den geänderten Anforderungen in punkto Energietechnik und werden deshalb von der Welser Heimstätte mit einem Gesamtaufwand von 20,8 Millionen Euro...

  • 05.12.16
Lokales
Von links: Gerhard Kroiß, Christa Raggl-Mühlberger, Johannes Jaksch, Manfred Hochhauser und Peter Lehner.

Architekt für 30-Millionen-Bau wurde ausgewählt

30 Millionen Euro wird der Bau der neuen Heimstätten-Anlage in der Sauerbruchstraße kosten. WELS. Aus dem Architekturwettbewerb für die Planung der neuen Wohnanlagen der Welser Heimstätte am Gelände des alten Stadions in der Sauerbruchstraße ging Johannes Jaksch aus Ottensheim als Sieger hervor. Dessen Plan sieht die Errichtung von etwa 246 Wohnungen vor. 85 Zweiraum-, 50 Dreiraum- und 13 Vierraumwohnungen sind derzeit als ungefähre Aufteilung vorgesehen. Diese wiederum teilen sich in...

  • 14.06.16
Lokales
Die Optimierung der Haltestellensituation ist der erste Schritt bei der Planung der Sanierung des Kaiser-Josef-Platzes.

Größere Projekte sind nur auf Pump möglich

Die BezirksRundschau hat nachgefragt, welche Großbaustellen es 2016 in Wels geben wird. WELS. Wels muss sparen – diese Devise gab die neue Stadtregierung um Bürgermeister Andreas Rabl schon sehr kurz nach ihrer Bestellung aus. Im nächsten Jahr will die Stadt dennoch einige Bauprojekte vorantreiben und verwirklichen. "Große Investitionen werden aber aufgrund der finanziellen Lage durch Kreditaufnahme finanziert", sagt Peter Lehner, Bau-Stadtreferent. Der Schwerpunkt bei den Bauprojekten der...

  • 06.01.16
Lokales

Welser Heimstätte übergibt 24 Wohnungen in Holzhausen

HOLZHAUSEN. Kürzlich fand die feierliche Schlüsselübergabe von insgesamt 24 Mietwohnungen sowie zwei Mietkauf-Doppelhäusern im Gasthaus David statt. Heimstätten-Vorstandsvorsitzender Manfred Hochhauser und Aufsichtsratsvorsitzender August Söllinger übergaben gemeinsam mit LH-Stellvertreter Manfred Haimbuchner und Bürgermeister Klaus Hügelsberger die Schlüssel an die neuen Mieter. Die beiden in Niedrigstenergie- sowie Massivziegelbauweise errichteten Objekte verbinden großzügige Raumaufteilung...

  • 01.12.15
Leute

Vorstand der Heimstätte besichtigte neues Alten- und Pflegeheim

WELS. Am Dienstag, 10. November, besichtigte der Vorstand gemeinsam mit dem Aufsichtsrat der Welser Heimstätte, darunter Manfred Hochhauser, Jasmin Holter, Joachim Kleinert, Thomas Humer, Egon Schatzmann und Margarete Josseck-Herdt, sowie dem Architekten-Duo Lassota und Hofbauer das kurz vor Fertigstellung befindliche Alten- und Pflegeheim Noitzmühle. Mitte November werden insgesamt 72 Heimplätze, 20 altersgerechte Wohnungen sowie zehn Wohnungen mit Service an die zukünftigen Bewohner...

  • 17.11.15
Lokales
In der Noitzmühle sollen Jung und Alt bald miteinander Sport treiben können.

Generationenpark in Noitzmühle geplant

WELS. Neben dem Generationenwohnhaus soll es in Wels bald noch ein Projekt geben, um Jung und Alt zusammen zu bringen. Unter dem Titel "Fit mach mit für Jung und Alt" ist ein Generationenpark im Stadtteil Noitzmühle geplant. Dort können ältere und jüngere Menschen kostenlos Fitnessgeräte nutzen. Ein Dringlichkeitsantrag wurde bereits eingebracht. Nächster Schritt ist eine Vereinbarung von Magistrat und Welser Heimstätte. Geschätzte Kosten: 90.000 Euro.

  • 16.07.15
Lokales
Bundesminister Andrä Rupprechtervergab übergab   Heimstätten-Vorstandsvorsitzenden Manfred Hochhauser (l.) das Zertifikat. Bürgermeister Peter Koits gratulierte (r.).
5 Bilder

Höchste Auszeichnung für die Welser Heimstätte

Über die höchstmögliche Auszeichnung für energieeffiziente Gebäude in Österreich für das Projekt „Wohnen am Grünbach“ in der Anne-Frank-Straße kann sich die Welser Heimstätte freuen: Bundesminister Andrä Rupprechter vergab kürzlich im Zuge eines Welsbesuches das Prädikat „klimaaktiv Gold“ in Anwesenheit von Bürgermeister Peter Koits an Heimstätten-Vorstandsvorsitzenden Manfred Hochhauser. „Die Wohnanlage ‚Wohnen am Grünbach‘ in Wels ist ein Vorreiter in Sachen Energieeffizienz und zeigt auf,...

  • 08.07.14
Lokales
Manfred Haimbuchner, Klaus Hügelsberger, Manfred Hochhauser und August Söllinger sowie Vertreter von Baufirma und Gemeinde.

Holzhausen bekommt neuen Wohnraum

Das engagierte Projekt der Welser Heimstätte umfasst modern konzipierte Mietwohnungen, Mietkaufwohnungen und vier Doppelhaushälften HOLZHAUSEN. Am 13. Mai ist mit dem Spatenstich der Startschuss für die erste Bauetappe der neuen Wohnanlage Nahe am Ortszentrum von Holzhausen mit einem feierlichen Spatenstich erfolgt. Damit beginnen nun die Bauarbeiten für 24 familienfreundliche Mietwohnungen. Die Wohnungen werden als Zwei- bzw. Drei-Zimmer-Wohnungen in modernem Schnitt und mit einer Größe von...

  • 27.05.14
Bauen & Wohnen
Robert Kramer
4 Bilder

Statements zum Thema "Zukunftsregion Wels"

Robert Kramer, Kramer & Partner Immobilien: "Leben in der Stadt Wels bietet sämtliche urbane Vorteile wie Kultur, Bildung, Arbeitsplätze, Sport oder Gastro. Gleichzeitig ist man in nur wenigen Minuten im Grünen. Zudem ist Wels durch die Nord/Süd- und Ost/West-Verbindung ein zentraler Punkt in Österreich, von dem aus alles leicht erreichbar ist. Die ländlichen Regionen bestechen hingegen durch die Siedlungsstruktur, wenig Lärm und Verkehr. In die Stadt ist es von den meisten Gemeinden aus auch...

  • 09.04.14
Lokales

Feierliche Schlüsselübergabe in Eberstalzell

EBERSTALZELL. Am Dienstag bekamen 36 Mieter die Schlüssel für ihre neuen Wohnungen. Bürgermeister Franz Gimplinger, August Söllinger (Welser Heimstätte (WHG), Landesrat Manfred Haimbuchner und Manfred Hochhauser (WHG) (v.l.) freuten sich - wie auch die künftigen Bewohner - über das gelungene Projekt. „Schlüsselübergaben sind einerseits ein offizieller Akt, andererseits eine Gelegenheit für die Bewohner, ihre unmittelbare Nachbarschaft kennenzulernen und neue Kontakte zu schließen“, so...

  • 11.03.14
Bauen & Wohnen
Franz Mallinger, August Söllinger, Manfred Hochhauser, Friedrich Nagl, Manfred Haimbuchner, Josef Sturmair, Josef Kaiblinger, Karoline Wolfesberger, Ingrid Mair und Josef Öhlinger (v.l.).

In Gunskirchen entstehen 30 neue Wohnungen

Welser Heimstätte und Gemeinde Gunskirchen realisieren Wohnprojekt um 3,8 Millionen Euro GUNSKIRCHEN. Vor kurzem fand im Ortskern von Gunskirchen der Spatenstich für die neue Wohnanlage mit 12 Miet- und 18 Mietkaufwohnungen gemeinsam mit Vertretern des Landes OÖ, der Marktgemeinde Gunskirchen sowie der Welser Heimstätte statt. Am Baugrund an der Schulstraße werden zwei Gebäude – ein dreigeschoßiger Block mit 18 Mietkaufwohnungen und ein viergeschoßiger Block mit 12 Mietwohnungen - nach den...

  • 21.10.13
Lokales
Ehrengäste beim Spatenstich waren Manfred Haimbuchner,  Hermann Wimmer,  Peter Lehner und Andreas Rabl.

Spatenstich für drei neue Doppel-Häuser gefeiert

Um 1,6 Millonen Euro errichtet die Welser Heimstätte in der Tannenstraße drei neue Mietkaufdoppelhäuser. Vor kurzem wurde die Spatenstichfeier gemeinsam mit Wohnbau-Landesrat Manfred Haimbuchner, Vizebürgermeister Hermann Wimmer, Vizebürgermeister Peter Lehner und Wohnbau Stadtrat Andreas Rabl gefeiert. Die Fertigstellung ist im Frühjahr 2015 geplant. In unverbauter Lage, direkt an den Traunauen, werden sechs Wohneinheiten entstehen, die auf geringste Energiebilanz ausgerichtet sind. Alle...

  • 16.10.13
  • 1
  • 2