Wissenschaft

Beiträge zum Thema Wissenschaft

Auch Bezirkschefin Susanne Schaefer-Wiery (3.v.l.) stattete dem Wissensraum am Siebenbrunnenplatz schon einen Besuch ab.
2

Margaretner Wissensraum
Wissenschaft für Groß und Klein

Beim Margaretner Wissensraum am Siebenbrunnenplatz kann jeder einmal tüfteln, forschen und experimentieren. MARGARETEN. Das Science Center Netzwerk verwandelt mit seinem Projekt "Wissens°raum" leerstehende Lokale in eine Wissenschafts-Werkstatt. Seit knapp zwei Jahren gibt es den Wissensraum nun in Margareten (Rein-prechtsdorfer Straße 1c) . Alle, die neugierig auf Wissenschaft und Technik sind, können vor Ort tüfteln, forschen und experimentieren. Das Alter spielt keine Rolle, der...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Experten nehmen Jugendliche und junge Erwachsene mit auf einen Streifzug durch den Biosphärenpark Wienerwald mit.
1 3

Jugend entdeckt Wissenschaft
Science Summer im Biosphärenpark Wienerwald

An drei Thementagen sollen Jugendliche und junge Erwachsene, einen Einblick in naturwissenschaftliche Berufs- und Forschungsfelder im Biosphärenpark Wienerwald erhalten und neue berufliche Perspektiven näher kennenlernen. WIEN. Experten der Österreichischen Bundesforste, des Forst- und Landwirtschaftsbetriebs der Stadt Wien und der Koordinationsstelle für Fledermausschutz in Österreich nehmen Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 25 Jahren mit auf einen Streifzug durch den...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Jesús Crespo Cuaresma arbeitet an der WU Wien.
2

Armut, Migration und Klimawandel
Die Sprache der Daten

Der Ökonometriker Jesús Crespo Cuaresma arbeitet an Modellen, die Migrationsströme vorhersagen sollen. WIEN. Es ist schwierig, Jesús Crespo Cuaresmas Alltag zu beschreiben: Neben täglichen Vorlesungen, der Betreuung von Studierenden und etlichen Sitzungen bleibt oft nur wenig Zeit für die eigene Forschung. Da kann es oft passieren, dass Crespo Cuaresma zu Hause eine Schicht einlegt: „Ich arbeite viel abends, wenn ich Zeit habe, Dinge zu modellieren und Infos aus Daten zu destillieren.“...

  • Wien
  • Katharina Kropshofer
1 2

BUCH TIPP: Hans-Ulrich Keller – "Kompendium der Astronomie - Einführung in die Wissenschaft vom Universum"
Eine kompetente Einführung ins All

Dieses Buch (6. Auflage) bietet eine leicht verständliche Einführung in die Wissenschaft vom Universum. Ob Planeten, fremde Sterne, mysteriöse Energie oder Gravitationswellen – die Forschung rund um das Thema Universum wird stets erweitert. Dieses Werk vereint die Grundlagen der Himmelskunde mit aktuellen Erkenntnissen, ein Standardwerk zum Selbststudium und als Begleitbuch zu Kursen. Kosmos Verlag, 432 Seiten, 47,30 € EAN: 9783440148174

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Julius Brennecke forscht seit zehn Jahren am IMBA.

Molekularbiologie
Auf der Spur eines uralten, genetischen Konfliktes

Julius Brennecke untersucht, wie Zellen Parasiten im Genom finden und abwehren. LANDSTRASSE. Damit Leben auf der Erde entstehen konnte, war es essentiell, einen Mechanismus zu entwickeln welcher es erlaubt, Erbinformation zu verdoppeln und somit an Tochterzellen weiterzugeben. Doch sobald es diese vererbbare Substanz – später in Form von DNA – gab, entstanden auch Trittbrettfahrer, die diese Strategie ausnutzten. Die ausgeklügeltsten davon kennen wir heute als Viren. Sie bauen sich in...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katharina Kropshofer
Die CEU ist im Herbst 2019 nach Favoriten übersiedelt.

Central European University
Ein favorisierter Uni-Zuzug

Im Herbst 2019 ist die Central European University nach Wien Favoriten gezogen. Was bedeutet das für Lehrende und Studierende? Ein Besuch in der Quellenstraße. FAVORITEN. Noch hat die Gegend rund um Wiens jüngsten Universitätszuwachs kaum den Charme und die Eigenschaften eines Studierendenviertels angenommen: Keine Enzis, die wie am Uni Campus im Alten AKH zum Abschalten und Lernen einladen; kein Beisl wie das TÜWI an der Universität für Bodenkultur. In der Quellenstraße 51 steht ein...

  • Wien
  • Favoriten
  • Katharina Kropshofer
Eva Schernhammer leitet die Epidemiologie des Zentrums für Public Health der Medizinischen Universität Wien.

Krebsforschung
Über Morgen- und Nachtmenschen

Eva Schernhammer erforscht, wie sich Störungen der biologischen Uhr auf unsere Gesundheit auswirken. ALSERGRUND. Jeder kennt sie: Menschen, die morgens aus dem Bett hüpfen und sofort zu allem bereit sind. Ihnen gegenüber stehen jene, die Wichtiges gerne in der Nacht erledigen und dafür Probleme haben, synchron mit dem Sonnenaufgang in die Gänge zu kommen. „Für diejenigen, die nicht in eine der extremeren Gruppen gehören, ist es schwer zu glauben, dass es so genaue Unterscheidungen gibt. Aber...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Katharina Kropshofer
Uta Rußmann widmet sich digitalen Kampagnen.

Politikwissenschaft
Auf Wahlkampf im Internet

Uta Rußmann betrachtet die digitalen Kampagnen österreichischer Parteien. WÄHRING. Der vergangene Mai, kam überraschend für Uta Rußmann: Sie war gerade dabei, die Veränderung digitaler Kampagnen aller österreichischen Parteien seit dem Jahr 2008 zu analysieren. Doch dann kam Ibiza und somit eine vorgezogene Nationalratswahl. Rußmann ist Kommunikationswissenschaftlerin an der FH Wien der WKW, die im 18. Bezirk gleich bei der U-Bahn-Station Währinger Straße zu finden ist, und forscht dort...

  • Wien
  • Währing
  • Katharina Kropshofer
Katja Sterflinger leitet das Zentrum für Extremophile am Institut für Biotechnologie an der Boku.

Restaurierung
Da Vincis mikroskopische Feinde

Katja Sterflinger untersucht Mikroorganismen auf historischen Kunstwerken DÖBLING. Mikroorganismen findet man überall auf der Welt: Jeder Stein, jedes Stück Boden ist von Bakterien, Pilzen oder etwa Flechten besiedelt. Und auch vor menschlich genützten Materialien und Orten machen sie nicht halt. Katja Sterflinger ist Expertin für jene Organismen, die auf Gemälden, Statuen oder architektonischen Bauten zu finden sind und leitet das Zentrum für Extremophile am Institut für Biotechnologie...

  • Wien
  • Döbling
  • Katharina Kropshofer
Natalie Sebanz will wissen, was uns sozial macht.

Kognition
Was uns sozial macht

Natalie Sebanz untersucht an der neuesten Wiener Uni, der Central European University, unsere Interaktionen mit anderen Menschen. FAVORITEN. Im Social Mind Center geht es rund: Versuchspersonen gehen ein und aus, müssen am Computer Aufgaben lösen oder in Gruppenexperimenten mit Bällen spielen, tanzen oder Musik machen. Die etwa 20-köpfige Arbeitsgruppe im Fachbereich Kognitionswissenschaften treibt eine Frage um: Was macht uns sozial und wie können wir mit anderen Menschen interagieren....

  • Wien
  • Favoriten
  • Katharina Kropshofer
Um die Ewigkeit dreht sich alles in Johannes Hubers neuem Buch. In St. Hemma hält er einen kostenlosen Vortrag darüber.
1

Vortrag in Hietzing
Johannes Huber - Die Erforschung der Ewigkeit

Der Arzt und Theologe Johannes Huber beschäftigt sich in seinem neuen Buch mit der Ewigkeit. In der Pfarre St. Hemma hält er einen Vortrag. HIETZING. Woher kommen wir? Wer sind wir? Wohin gehen wir? Gibt es ein Vor- und ein Nach-dem-Leben? Johannes Huber hat sich diesen großen existenziellen Fragen in seinem neuen Buch "Woher wir kommen. Was wir sind. Wohin wir gehen. Die Erforschung der Ewigkeit" gestellt. Einst persönlicher Sekretär von Kardinal Franz König, hat der Theologe und Arzt...

  • Wien
  • Hietzing
  • Mathias Kautzky
Zsofia Viranyi kennt sich bei Hunden sehr gut aus.
1

Tierforschung am Neubau
Wie denken Hunde? Kostenloser Vortrag im 7. Bezirk

Was und wie Hunde denken, beschäftigt die Wissenschaft schon seit langem. NEUBAU. Obwohl Hunde die besten Freunde des Menschen sind, verstehen wir ihr Verhalten oft nicht. Zsofia Viranyi ist Wissenschafterin am Messerli Forschungsinstitut der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Als eine der Gründer des Clever Dog Labs und des Wolfsforschungszentrums erforscht sie die Kognition, Kommunikation und Beziehungen des Hundes, im Vergleich zum Wolf und zum menschlichen Kind. Kostenloser...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
Der Kernphysiker Helmut Rauch ist im Alter von 80 Jahren verstorben.
2

Helmut Rauch gestorben
Trauer um prominenten österreichischen Naturwissenschaftler

Einer der bekanntesten Wissenschaftler des Landes ist tot: Die Österreichische Akademie der Wissenschaften trauert um Helmut Rauch. WIEN. Helmut Rauch, einer der bekanntesten österreichischen Naturwissenschaftler, veröffentlichte über 400 wissenschaftliche Publikationen auf dem Gebiet der Neutronen- und Festkörperphysik sowie über Grundlagenexperimente zur Quantenmechanik. Am 2. September ist er, so berichtet die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW), nach kurzer schwerer...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter

BUCH TIPP: Werner Gruber – "Flirten mit den Sternen"
Annäherung an das Universum

Das Universum ist kaum zu verstehen – ebenso die Astronomie. Was ist die Gemeinsamkeit zu Flirten? Flirten ist der Versuch sich anzunähern, sich besser kennenzulernen. Ebenso kann man versuchen, mit der Astronomie zu flirten. Dieses Buch von Physiker Werner Gruber bietet Spaß und Grund-Wissen. "So ein Buch hätte ich als kleiner Junge gebraucht", meinte er, "Eine Art Gebrauchsanleitung für das Sternenzelt." Ecowin-Verlag, 208 Seiten, 24,67 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Kinderuni lässt Kids spielerisch in unterschiedlichste Wissenschaftsbereiche eintauchen

Wissen macht Spaß
Die Kinderuni tourt im Sommer durch Wien

Wissenschaft für Kinder an öffentlichen Plätzen und an Universitäten in Wien. Am 1. Juli startet der Kinderuni-Sommer! WIEN. Die Kinderuni hat sich heuer was Besonderes einfallen lassen: Neben der altbewährten und heiß begehrten Kinderuni Wien, die heuer von 8. bis 20. Juli stattfindet, begibt sich die Kinderuni auch auf Tour. Ihr Ziel: Die Freude an Wissenschaft zu den Kindern zu bringen. Am 1. Juli um 14 Uhr findet das große Auftaktfest am Schuhmeierplatz in Ottakring statt. Es  gibt...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
In der Anatomie im Untergeschoss gibt es ein Plastinationslabor, wo man anatomisch-klinische Fragestellungen nachgeht.
2 4

Ausbildung
Neues Lehrzentrum der Sigmund Freud-Privatuniversität eröffnet

Am Freudplatz 3 öffnete das neue Lehrzentrum der Sigmund Freud Privatuniversität  seine Pforten. Untergebracht sind die Fakultäten für Medizin und Rechtswissenschaften. LEOPOLDSTADT. Das neue Lehrzentrum der Sigmund Freud Privatuniversität (SFU) hat sechs Stockwerke. Platz ist für 1.400 Studierende der Human- und Zahnmedizin sowie Rechtswissenschaften. Der Neubau kostete rund 40 Millionen Euro. Die Studienrichtungen nach dem Bologna-System versprechen hohen Praxisbezug. “Uns ist wichtig,...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Nada Andjelic
Bürgermeister Ludwig, Wissenschaftsstadträtin Kaup-Hasler und Ballorganisator Lehmann (v.l.) freuen sich auf den Ball.

bz-Interview
Ludwig über Wien und die Wissenschaft

Von Hietzing bis Donaustadt und von Floridsdorf bis Favoriten: Überall wird geforscht, gelehrt und gearbeitet. WIEN. Warum Labore und Bibliotheken für die ganze Stadt so relevant sind, erklärt Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) im Gespräch mit der Wiener Bezirkszeitung. Warum ist Wissenschaft so wichtig für Wien? MICHAEL LUDWIG: Städte sind wissenschaftliche und wirtschaftliche Kraftzentren. Wien kann sich in dieser Beziehung absolut sehen lassen: Rund 220.000 Menschen studieren, lehren,...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Als Kultur- und Literaturwissenschafterin beschäftigt sich Eva Horn aktuell mit dem Thema Klima.

Germanistik
Die Frau der vielen Interessen

Die Germanistin Eva Horn bewegt sich zwischen Sprachen, Epochen und Gattungen – und das souverän. INNERE STADT. Eva Horn ist eine Frau mit vielen Interessen. So finden sich in ihrer Publikationsliste neben Texten zu Geheimdiensten des 20. Jahrhundert auch Abhandlungen zu der Bedeutung von Schwärmen in der Tierwelt und politischen Kollektiven. Und auch in Schriften von Beckett, Brecht und Kafka bewegt sich die Kultur- und Literaturwissenschafterin souverän. Die Themenfindung für ihre...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Mittagspausen verbringt Peer auch gerne mal im Prater.

Mobilität
Bus oder Rad? Das ist hier die Frage

Welches Verkehrsmittel wählen? Stefanie Peer erforscht mobilitätsbezogene Entscheidungen. LEOPOLDSTADT. Seit Jahren findet man Wien in der Liste der lebenswertesten Städte. Verantwortlich dafür ist auch das gute öffentliche Verkehrsnetz. Stefanie Peer ist Assistenzprofessorin an der Wirtschaftsuniversität Wien. In ihrem Fachgebiet der Transportökonomie analysiert sie, wie sich Leute für eine Abfahrtszeit oder ein Verkehrsmittel entscheiden. Zu den wichtigsten Einflussfaktoren gehören...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Der Tagesplan von Miriam Unterlass ist stets durchgetaktet – nur für das zu Fuß gehen nimmt sie sich immer Zeit.

Chemie
Kohlen- und Stickstoff statt Gold und Platin

Stoffe umweltfreundlicher herzustellen und besser zu machen ist das Ziel von Miriam Unterlass. MARIAHILF. Ein normaler Tag im Leben von Miriam Unterlass beginnt organisiert: Nach täglichem Joggen und einem halben Liter Kaffee geht sie stets zu Fuß an das Institut für Materialchemie der TU Wien am Standort Getreidemarkt. Dort leitet sie die Forschungsgruppe Advanced Organic Materials. Strukturiert geht es weiter: „Mein ganzer Tag ist durchgeplant und reicht von klassischer Lehre bis hin...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Wien ziehe Forscher aus der ganzen Welt an, so Steiber.

Sozialwissenschaft
Migration, Familie und der Arbeitsmarkt

Manche Geflüchtete haben es einfacher, Arbeit zu finden. Wieso, das erforscht Nadia Steiber. JOSEFSTADT. Sozialwissenschaft kann helfen, große, gesellschaftliche Fragen zu beantworten. Dazu zählt auch die Eingliederung von Flüchtlingen auf dem Arbeitsmarkt. Eine Frage, der am Institut für Höhere Studien (IHS) in der Josefstädter Straße 39 nachgegangen wird, und eines der Forschungsgebiete der Soziologin Nadia Steiber: „Wir haben untersucht, wie schwer sich Flüchtlinge aus 28...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Inga Koneczny sucht nach neuen Antikörpern, die die neurologische Erkrankung Myasthenia gravis auslösen.

Neurowissenschaften
Ein Körper, der zum Feind wird

Die Neurowissenschafterin Inga Koneczny erforscht die Autoimmunerkrankung Myasthenia gravis. ALSERGRUND. Man kann sich unser Immunsystem wie ein Waffenarsenal vorstellen: Je nachdem, was bekämpft wird – sei es ein Bakterium, ein Virus oder etwa ein Tumor –, werden unterschiedliche Methoden verwendet und maßgeschneiderte Lösungen gefunden. Bei Autoimmunerkrankungen geht dieser Abwehrmechanismus schief. Statt eines Bakteriums oder anderer Invasoren greift sich der Körper plötzlich selbst an....

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Soziale Ungleichheiten setzen sich beim Wechsel in die Hochschule fort, so Bildungswissenschaftlerin Kaluza.
1

Bildungswissenschaften
Anleitung für eine diverse Schule

Claudia Kaluza forscht dazu, wie man Hochschulen diversitätsgerecht entwickeln kann. FAVORITEN. Physische und psychische Fähigkeiten, soziale Herkunft, Migrationshintergrund, Mehrsprachigkeit, sexuelle Orientierung, Alter oder Geschlecht: All das sind Dinge, die ein Klassenzimmer, aber auch den Lehrkörper an sich divers machen. Auch in der Hochschule ist der Umgang damit bedeutsam, so die Bildungswissenschaftlerin Claudia Kaluza von der Pädagogischen Hochschule Wien (PH Wien). Zurzeit...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Bei Beinprothesen gebe es laut Hofer viele Fortschritte.

Prothesen
Zwischen Mensch und Maschine

Christian Hofer arbeitet in Simmering an einer neuen Generation von Prothesen. SIMMERING. Wenn Menschen früher einen Arm oder ein Bein verloren hatten, bekamen sie meist simple, mechanische Prothesen. Heute gibt es auch sogenannte myoelektrische Prothesen, die noch vorhandene Muskelaktivität erkennen und Signale weiterschicken. Weil jeder Patient eigene Bedürfnisse hat, muss eine passende Lösung zwischen Medizin und Technik gefunden werden. An dieser Schnittstelle arbeitet Christian...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.