Leader setzte sich durch

Scheffau (am Ball Florian Seiwald) gewann knapp.
2Bilder
  • Scheffau (am Ball Florian Seiwald) gewann knapp.
  • hochgeladen von Johann Hummel

TENNENGAU (hm). Eigentlich waren die Rollen vor dem Spiel der 2. Klasse Nord B zwischen dem Sechsten, Bad Vigaun, und dem Tabellenführer Scheffau klar verteilt. Und so hatte es auch zu Beginn der Partie den Anschein.
Der Favorit aus dem Lammertal startete ideal und ging in der dritten Minute durch Patrick Neulinger in Führung. Doch wer jetzt ein Torfestival erwartete, lag falsch. Die Kicker aus dem Kurort ließen sich vom raschen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und spielten sich in der Folge einige gute Chancen heraus. Zu einem Torerfolg fehlte aber die nötige Kaltschnäuzigkeit. Ein ähnliches Bild bot sich auch in der zweiten Hälfte. Nach dem Ausschluss von Vigaun Keeper Kevin Freygang und dem Torschützen Patrick Neulinger kamen die Lammertaler zwar auf, allerdings ohne weiteren Tore und so endete das Tennengau-Derby mit einem 1:0.

Herbstkrone für Scheffau

Nach dem Herbstmeistertitel setzt sich der USV Scheffau am Samstag auch die Winterkrone auf. "Wir sind eine super Truppe die voll motiviert an die Sache geht. Darum stehen wir auch verdient ganz oben", meinte der Trainer Johann Petek nach dem Derby. "Bereits in der letzten Runde und auch heute haben wir gut gespielt. Der Trend geht nach oben. Nichtsdestotrotz werden Fußballspiele durch Tore entschieden", meinte sein Gegenüber Harald Krispler. Nächster Verfolger bleibt weiter Abtenau. Die Lugmayr-Elf besiegte im Spitzenspiel Ebenau mit 1:0 und geht als Tabellen-Zweiter in die Winterpause.

FCH besiegt den Zweiten

Im Aufwind befindet sich der FC Hallein 04 in der 1. Landesliga. Nach dem 2:1 Erfolg eine Woche zuvor gegen St. Michael setzten die Keltenstädter am Samstag gegen Thalgau noch einen drauf. Sie gewannen gegen den Zweiten klar mit 4:2 und machten in der Tabelle einen Sprung von Platz 13 auf Rang neun.
Der SK Adnet verteidigte mit einem 4:2 Erfolg über Pfarrwerfen die Tabellenführung.

Scheffau (am Ball Florian Seiwald) gewann knapp.
Der FC Hallein 04 (im Bild Kapitän Serdar Karademir) ist auf der Überholspur.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen