Eu-Wahl
Neue SPÖ und NEOS machen sich gemeinsam stark für Europa

Johannes Margreiter, Theresa Muigg, Dominik Oberhofer und Benedikt Lentsch halten in einer rot-pinken Kooperation die Europaflagge hoch.
2Bilder
  • Johannes Margreiter, Theresa Muigg, Dominik Oberhofer und Benedikt Lentsch halten in einer rot-pinken Kooperation die Europaflagge hoch.
  • Foto: SPÖ Tirol
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. SPÖ und Neos machen sich gemeinsam stark für Europa und wollen mit vier Anträgen das Thema im Tiroler Landtag intensivieren. „Der Kampf gegen ein Europa der Orbans und Salvinis eint uns", erläutert  Benedikt Lentsch, Europasprecher der neuen SPÖ im Tiroler Landtag die Allianz der Parteien. 

"Die Chance 'Europa' aufzeigen"

Mit stark, für das gemeinsame Antragspaket, machen sich auch die NEOS. So erläutert NEOS Klubobmann Dominik Oberhofer, dass es ihm ein "Herzensanliegen" ist, den TirolerInnen die "Chance 'Europa'" aufzuzeigen. Zudem müsste man weiter an dem Euregio-Projekt arbeiten und dieses ins 21. Jahrhundert führen. 

„Unsere Initiativen sollen einen Beitrag leisten, um Europa und die Europäische Union besser in den Köpfen der Tirolerinnen und Tiroler zu verankern", ergänzt Theresa Muigg, Spitzenkandidatin der neuen SPÖ Tirol für die Europawahlen am 26. Mai 2019.
Spitzenkandidat der Tiroler Neos für das EU-Parlament ist Johannes Margreiter, der die "Weiterführung der europäischen Einigung als ein Europa der Regionen" forcieren möchte. 

Die Forderungen der "rot-pinken" Allianz

Die vier Anträgen befassen sich besonders mit Informationskampagnen für junge Menschen und der Aufwertung des Europainformationsbüros. Außerdem sollten die Schulexkursionen zu den Europäischen Institutionen gefördert werden. Eine Idee wäre auch ein Tag der offenen Tür im Tiroler Landhaus unter dem Motto "Europa und die Euregio". Letztendlich fordert man noch ein Rederecht für Mitgleider des Europäischen Parlaments (MEP).

Mehr zum Thema auf unserer Themenseite zur Europa-Wahl

Johannes Margreiter, Theresa Muigg, Dominik Oberhofer und Benedikt Lentsch halten in einer rot-pinken Kooperation die Europaflagge hoch.
Benedikt Lentsch, Theresa Muigg, Johannes Margreiter und Dominik Oberhofer halten in einer rot-pinken Kooperation die Europaflagge hoch.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen