Europäische Union
Tirol bei Gipfeltreffen der europäischen Regionen und Städte dabei

LTPin Sonja Ledl-Rossmann mit der europäischen Jungmandatarin LA Sophia Kircher
  • LTPin Sonja Ledl-Rossmann mit der europäischen Jungmandatarin LA Sophia Kircher
  • Foto: © Tiroler Landtag/Landtagsdirektion
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Unter dem Motto "EUropa erneuern" lud die Hauptstadt Rumäniens ein, um über die Zukunft der Europäischen Union zu diskutieren und um zu beraten, wie BürgerInnen besser in das europäische Projekt eingebunden werden können. Als Tiroler Mitglied im Ausschuss der Regionen nahm Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann an diesem Gipfeltreffen der Regionen und Städte teil.

Größeres Mitspracherecht für lokale und regionale Gebietskörperschaften

Unter den Vertretern ist man sich einig: die Stärkung des Subsidiaritätsprinzips in Europa ist essentiell. Die lokalen und regionalen Gebietskörperschaften setzen bis zu 70% die Entscheidungen der EU um und verdienen daher ein größeres Mitspracherecht, wie es der Präsident des Ausschusses der Regionen Karl-Heinz Lambertz erläutert. 

Landtagspräsidentin Ledl-Rossmann selbst nahm an Debatten wie „Territorialer Zusammenhalt für Bürgerzusammenhalt“ und “Stärkung der europäischen Demokratie: Bürgerbeteiligung durch die lokalen und regionalen Gebietskörperschaften“ teil.

Wie würde sich der Brexit auf Tirol auswirken?

Angesprochen auf die Brexit-Thematik, ist Ledl-Rossmann mit den Vorbereitungen Tirols zufrieden:

„Mit dem Beschluss eines eigenen „Brexit-Begleitgesetzes“ im letzten Landtag [trägt man] dafür Sorge [...], dass unabhängig vom Ausgang der Brexit-Verhandlungen die in Tirol lebenden britischen StaatsbürgerInnen abgesichert sind“.

Mehr News aus Tirol: Nachrichten Tirol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen