Gemeinden sporteln um die Wette

Martin Steurer, Obmann des Grafenwörth USC und Bürgermeister Alfred Riedl mit den jüngsten Sportlern der Gemeinde.
3Bilder
  • Martin Steurer, Obmann des Grafenwörth USC und Bürgermeister Alfred Riedl mit den jüngsten Sportlern der Gemeinde.
  • hochgeladen von Bettina Talkner

BEZIRK TULLN (bt). Egal ob man gerne wandert, läuft oder am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs ist, von Juli bis September zählt jede Minute Bewegung in der freien Natur. In diesem Zeitraum sucht SPORT.LAND.Niederösterreich wieder mithilfe von „Runtastic“ und in Kooperation mit den beiden NÖ-Gemeindevertreterverbänden die aktivste Gemeinde Niederösterreichs. „Mit Hilfe digitaler Systeme wollen wir mit diesem Wettbewerb flächendeckend alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, von jung bis alt, zur regelmäßigen Bewegung motivieren“, so Sportlandesrätin Petra Bohuslav.
Im vergangenen Jahr konnten von 8.500 aktiven Teilnehmern bereits über 2,5 Millionen Bewegungsminuten gesammelt werden. Diese Zahl soll heuer sogar noch übertrumpft werden. Die Bezirksblätter haben bereits zwei Gemeinden aus dem Bezirk Tulln gefunden, die bis in die Haarspitzen motiviert sind.

Tulln will sich selbst überbieten

"Tulln ist auf alle Fälle wieder dabei", versichert Sportstadtrat Wolfgang Mayrhofer. Das große Ziel? "Mehr Bewegungmiunuten als letztes Jahr." Darum will die Stadt explizit Vereine für die Challenge anspornen, aber auch alle anderen Bürger sind herzlich eingeladen. "Wenn man die Bevökerung motivieren kann, Bewegung zu machen, ist das ein Gewinn für alle. Sport ist gut für Körper und Geist", betont Mayrhofer, der selbst drei bis vier Mal pro Wochen joggt. Auch das Zusammengehörigkeitsgefühl soll durch die gemeinsame Betätigung gefördert werden.

Grafenwörth ist fix dabei

"Dieser Wettbewerb ist eine ganz gute Möglichkeit die Gemeinschaft zu mobilisieren. Wir sehen das als eine Art Gesundheitsprävention und wollen die Leute dazu bringen, mehr zu machen als üblich", ist auch Grafenwörths Bürgermeister und Gemeindebun-Präsident Alfred Riedl begeistert. Er, seine Gemeindemitarbeiter und die Jugend des Ortes wollen als Vorbilder fungieren. In der Hoffnung, so viele wie möglich zum Mitmachen zu begeistern.

So funktioniert der Wettbewerb

Am 2. Juli 2018 ist der Startschuss zum Wettbewerb. Wenn Sie Ihre Gemeinde aktiv bei der NÖ-Challenge unterstützen wollen, gibt es nur drei Dinge zu tun:
1. „Runtastic-App“ auf das Smartphone laden,
2. Auf www.noechallenge.at zum Wettbewerb anmelden
3. Sport treiben und sich so viel wie möglich bewegen.
Jede sportliche Minute wird anschließend von der App dokumentiert und gleichzeitig automatisch auf das Bewegungskonto der jeweiligen Gemeinde gutgeschrieben. Abgerechnet wird das große niederösterreichische Bewegungskonto am 30. September 2018. Danach werden die Ortschaften mit den meisten gesammelten Bewegungsminuten pro Einwohner geehrt und ausgezeichnet.
Mehr Infos auf www.sportlandnoe.at

Autor:

Bettina Talkner aus Gmünd

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.