XMAS: "Mein Geschenk macht Sinn"

Claudia Zwingl (SAM NÖ), Anneliese Dörr (SAM NÖ), Monika Thurner (SAM NÖ)
  • Claudia Zwingl (SAM NÖ), Anneliese Dörr (SAM NÖ), Monika Thurner (SAM NÖ)
  • Foto: SAM NÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

REGION TULLN / KLOSTERNEUBURG (pa). Über 307.500 Personen lebten 2016 in Österreich an der Armutsgrenze. Viele von ihnen müssen sich auch zu Weihnachten überlegen, ob sie einen Christbaum oder ein kleines Geschenk kaufen oder doch lieber die Wohnung heizen wollen. Der SOMA Tulln unterstützt diese Menschen durch die Möglichkeit günstige Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs einkaufen zu können.

T-Shirts, Notizbücher und Weihnachtskarten

Der Sozialmarkt muss im kommenden Frühjahr übersiedeln. Um den Umzug und die damit anfallenden Kosten leichter tragen zu können, wurde die Weihnachtsaktion „Mein Geschenk macht Sinn für tausende Menschen in Not“ ins Leben gerufen.
„Es gibt so viele unter uns, die eigentlich wunschlos und damit sehr schwer zu beschenken sind“, erklärt Uli Stambera, Regionalmanagerin, wie die Aktion zustande kam. So überlegte man sich im Team, dass es für diese Menschen am sinnvollsten wäre, auf ein Geschenk zu verzichten und das dafür vorgesehene Weihnachtsgeschenke-Budget dem SOMA – und damit einem sinnvollen Zweck - zukommen zu lassen.
„Damit man dann doch etwas zu Weihnachten überreichen kann, haben wir schicke T-Shirts, Notizbücher und Weihnachtskarten kreiert. Diese erhält der Spender/die Spenderin als Dankeschön“, freut sich Claudia Zwingl (Öffentlichkeitsarbeit SAM NÖ) über das gelungene Projekt.

Zur Sache
Wenn Sie den SOMA auf diese Weise unterstützen möchten, können Sie das auf deren Website http://www.somanoe.at/spende-moeglichkeiten oder über das Spendenkonto tun: SPK NÖ Mitte West, IBAN: AT472025600000923003, BIC: SPSPAT21XXX
Spenden an SAM NÖ (= Betreiberin des SOMA Tulln) sind steuerlich absetzbar (Reg. Nr. SO 1559)

Zum Übersiedlungsprojekt:

Da der Vermieter des derzeitigen Geschäftslokals Bedarf angemeldet hatte, begann man bereits im Frühjahr damit einen alternativen Standort zu suchen. Man wurde in der Frauentorgasse 10 und somit nur ein paar Schritte vom derzeitigen SOMA Standort, fündig. Die Geschäftsfläche wird in den kommenden Monaten vom Vermieter, der AB-S GmbH, an die Bedürfnisse der Sozialmarktbetreiber angepasst. Ende März ist die Übersiedlung geplant. Der neue Standort ermöglicht Lebensmittelmarkt, Second Hand und Kaffeehaus in größerem Umfang zu betreiben. Ein weiteres Plus: der neue Standort ist für seine KundInnen weiterhin sehr zentral gelegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen