Greifenstein
Asylheim ausgezeichnet geführt

FPÖ-Bezirksparteiobmann Andreas Bors
  • FPÖ-Bezirksparteiobmann Andreas Bors
  • Foto: FPÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Kritik von SPÖ und PUK ist völlig fehl am Platz
SANKT ANDRÄ-WÖRDERN (pa). „Was SP-Stadtrat Schmid und PUK-Gemeinderätin Arrieta in der Diskussion um das Asylheim in Greifenstein von sich gegeben haben, ist mehr als erbärmlich. Besonders SP-Stadtrat Schmid soll sich die katastrophale Asylpolitik und die Zustände in den NÖ-Asylquartieren unter den SPÖ-Vorgängern von Landesrat Waldhäusl noch einmal vor Augen führen. Diese scheinheilige Doppelmoral ist mehr als durchschaubar und zeigt wieder einmal den maroden Zustand der SPÖ“, so FP-Bezirksobmann Andreas Bors.

Neben der positiven Überprüfung durch das Land NÖ hat nun auch der Bürgermeister bestätigt, dass das Asylheim in Greifenstein ausgezeichnet geführt wird und dementiert die medial berichteten Mängel von SP-Stadtrat Schmid sowie PUK-Gemeinderätin Arrieta.

"Im Gegensatz zu den Sozialisten hält FP-Landesrat Gottfried Waldhäusl sein Versprechen und stellt den Asyl- und Integrationsbereich auf neue Eckpfeiler. Landesrat Waldhäusl zeigt wie Asylpolitik mit Hausverstand funktioniert. Wir Freiheitliche stehen auf der Seite unserer Bevölkerung und unternehmen alles, um den Schutz und die Sicherheit unserer Landsleute zu gewährleisten. Dazu gehört nun auch wieder ein Sicherheitsdienst in Greifenstein“, so Bors abschließend.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Anzeige
Du kannst deine Fragen per Mail oder auf Social Media stellen und erhältst während der Live-Diskussion Antworten von den Experten.
Video

Politik & Pandemiemanagment
Hier gibt's die Online-Diskussion zum Nachschauen

Die Corona-Pandemie dauert nun schon eine Weile und wirft in der Bevölkerung immer wieder Fragen auf. Wenn auch du Fragen hast, die dir auf der Seele brennen, hast du heute ab 18:00 bei der großen Online-Diskussion "Politik & Pandemiemanagement" die Chance, deine Fragen Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Christof-Constantin Chwojka vom Notruf Niederösterreich zu stellen.  NIEDERÖSTERREICH. Vor gut einem Jahr wurde der erste Covid-19 Verdachtsfall in Österreich vermeldet. Seither ist die...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen