Kreisel Hafenstraße: Mehr Sicherheit für die Kleinsten

Beim Lokalaugenschein nach der Errichtung der neuen Querungsmöglichkeit für Fußgeher und Radfahrer: Ing. Thomas Rudolf (Stadtgemeinde Tulln, Abteilung Verkehr und Straßen), Stadträtin Susanne Stöhr-Eißert (Stadträtin für Bildung, Schule, Kindergärten, Kinderbetreuung, Feuerwehren und Zivilschutz) und Stadtrat Mag. Johannes Sykora (Stadtrat für öffentliche Einrichtungen, Sicherheit, Familie und Gesundheit).
  • Beim Lokalaugenschein nach der Errichtung der neuen Querungsmöglichkeit für Fußgeher und Radfahrer: Ing. Thomas Rudolf (Stadtgemeinde Tulln, Abteilung Verkehr und Straßen), Stadträtin Susanne Stöhr-Eißert (Stadträtin für Bildung, Schule, Kindergärten, Kinderbetreuung, Feuerwehren und Zivilschutz) und Stadtrat Mag. Johannes Sykora (Stadtrat für öffentliche Einrichtungen, Sicherheit, Familie und Gesundheit).
  • Foto: Stadtgemeinde Tulln
  • hochgeladen von Karin Zeiler

TULLN (pa). Viele Eltern bringen ihre Kinder zu Fuß oder mit dem Fahrrad in den Kindergarten Hafenstraße. Um das noch sicherer zu gestalten, wurden der Geh- und Radweg teilweise neu angelegt und beim Kreisverkehr Hafenstraße/Donaulände eine sichere Querung errichtet.
„Es ist sehr erfreulich, dass viele Kinder zu Fuß oder mit dem Fahrrad in den Kindergarten gebracht werden. In Form von gut durchdachter Infrastruktur möchten wir dies so gut wie möglich fördern“, so Mag. Johannes Sykora, Stadtrat für öffentliche Einrichtungen, Sicherheit, Familie und Gesundheit.

Neue Überfahrt und Sanierung Geh- und Radweg

Noch Ende 2018 wurde der Geh- und Radweg in der Hafenstraße teilweise neu angelegt und – auf Anregung des Elternvereines – im Bereich des Kreisverkehrs mit der Donaulände Optimierungen vorgenommen: Es wurde eine Radfahrer-Überfahrt geschaffen und die Bereiche für die verschiedenen Verkehrsteilnehmer durch bauliche Maßnahmen besser gekennzeichnet. Durch diese Maßnahmen wurde auch eine sichere und bequem befahrbare Anbindung der Radroute vom Mittergwendt über den Zeiselweg, die Egon-Schiele-Gasse, die Türkengasse und den Liese-Prokop-Platz zur Donaulände in Richtung Aubad und Schulzentrum geschaffen.
Das Projekt wird bei der NÖ Dorf- und Stadterneuerung zur Förderung eingereicht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen