Weißenbach
Hofer-Mitarbeiterinnen helfen Mitmenschen

 Gemeinsames Kochen verbindet: In der Lehrküche konnten die HOFER-Helferinnen noch einiges dazulernen.
2Bilder
  • Gemeinsames Kochen verbindet: In der Lehrküche konnten die HOFER-Helferinnen noch einiges dazulernen.
  • Foto: Diakonie
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Hofer "Projekt 2020" setzt auch Nachhaltigkeit.  Mitarbeiter greifen Mitmenschen unter die Arme. 

WEISSENBACH. 18 Helferinnen vom Hofer Kundenservicecenter Weißenbach schenkten heuer 54 Stunden ihrer Arbeitszeit Menschen in Not, Jugendlichen in Ausbildung und Senioren.Unter anderem im Obdachlosentagesstätte „Eggerheim“ in Klagenfurt. „Besonders gerne erinnere ich mich an die freudigen Gesichter zurück, weil es wieder mal Fleisch gegeben hat“, erzählt Valentina Aichelburg-Rumerskirch, die bei der Essensausgabe mitanpackte. „Es hat mir wieder einmal vor Augen geführt, wie gut es mir selbst geht und wie dankbar man jeden Tag aufs Neue sein kann.“

Teamwork für Integration

Auch im Ausbildungs- und Berufsvorbereitungszentrum der Diakonie de La Tour in Treffen waren Hofer-Helferinnen aus Weißenbach am Werk. „Ich finde es wundervoll, dass es Einrichtungen wie diese gibt. Und es ist schön, dass wir die Möglichkeit haben, dieser im Rahmen der Freiwilligen-Arbeit, Zeit zu spenden“, sagt Jessica Moser.
Mit den Auszubildenden pflanzte die 24-jährige Hobbygärtnerin 350 Stiefmütterchen und 100 Bohnenpflanzen. Auch in der Tischlerei und der Lehrküche gingen die Hofer-Mitarbeiterinnen den Lehrlingen zur Hand. „Das ‚Projekt 2020‘ zeigt, wie Integration gelebt werden kann“, sagt Teamleiterin Silke Watzenig .
Mit einem Spielenachmittag versüßten Hofer-Mitarbeiterinnen auch den Alltag der Bewohner des Seniorenzentrums „Haus Maria Gail“ der Diakonie. Im Lerncafé der Caritas, ebenfalls in Villach, waren Kinder mit und ohne Migrationshintergrund dankbar für die Hilfe der Hofer-Helferinnen bei den Hausaugaben.

Zur Sache


Corporate Volunteering: 
Die Mitarbeiter können sich einmal jährlich bei einem von über 50 karitativen Projekten in ganz Österreich engagieren, die Teilnahme an den Corporate-Volunteering-Aktionen mit Mehrwert wird als Arbeitszeit angerechnet.
Projekt 2020: Unter „Projekt 2020“ bündelt Hofer seit 2013 sein Engagement im Bereich Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung. Dazu gehören bestehende Umstellungs- und Optimierungsprozesse ebenso wie Leuchtturmprojekte, die sich durch aktive Kunden- und Mitarbeitereinbindung auszeichnen. Inhaltlich konzentrieren sich die Projekte auf die fünf Schwerpunkte Gesundheit, Klimaschutz, Ressourcen, Vertrauen und Miteinander.

 Gemeinsames Kochen verbindet: In der Lehrküche konnten die HOFER-Helferinnen noch einiges dazulernen.
Im Rahmen der Corporate-Volunteering-Aktion konnte HOFER-Mitarbeiterin Jessica Moser (r.) ihrer Leidenschaft fürs Garteln nachgehen und damit Gutes tun.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen