EU-Wahl
Stimmabgabe in Hotel statt im Gemeindeamt

Das Wahllokal der Gemeinde Berg im Attergau wurde verlegt.
  • Das Wahllokal der Gemeinde Berg im Attergau wurde verlegt.
  • Foto: Otter/Panthermedia.net
  • hochgeladen von Maria Rabl

Die Gemeinde Berg im Attergau musste das Wahllokal für die EU-Wahl am Sonntag, 26. Mai 2019, verlegen.

BERG. Wie vergangene Woche bekannt wurde, gab es bisher in drei oberösterreichischen Gemeinden Wahllokale, die nicht der Europawahlordnung entsprechen. So auch in Berg im Attergau: Das einzige Wahllokal der 1.000-Einwohner-Gemeinde war bisher im Gemeindeamt. Dieses befindet sich jedoch in der Nachbargemeinde St. Georgen im Attergau.

Neues Wahllokal in Hipping

Weil der Wahlort aber im Gemeindegebiet liegen muss, war die Gemeinde gezwungen, das Wahllokal zu verlegen. Daher müssen die Wähler aus Berg im Attergau am kommenden Sonntag ihre Stimme im Hotel Lohninger-Schober in Hipping abgeben. Die Suche nach einem Ersatz sei kein Problem gewesen, betont Bürgermeister Ernst Pachler. "Wir haben auch alle Wähler schriftlich darüber informiert."

Ort für Nationalratswahl nicht fix

Wo die Berger Wähler bei der nun anstehenden Nationalratswahl ihre Stimme abgeben werden, stehe jedoch noch nicht fest, so der Bürgermeister: "Laut Robert Stein von der Landeswahlbehörde ist eine Reform notwendig, damit wir wieder im Gemeindeamt wählen können." Ob oder wann diese Reform kommen könnte, wisse man jedoch noch nicht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen