Für Oberwang beginnt die heiße Saisonphase

Die Union Oberwang besiegte Aurach 3:1 und trifft am Montag, 21. Mai, um 17 Uhr im Spitzenspiel auf Steyrermühl.
  • Die Union Oberwang besiegte Aurach 3:1 und trifft am Montag, 21. Mai, um 17 Uhr im Spitzenspiel auf Steyrermühl.
  • Foto: Helmut Klein
  • hochgeladen von Maria Rabl

2. LIGA SÜD. Vier Runden vor Schluss spitzt sich die Lage um den Aufstieg in der 2. Liga Süd zu. Oberwang führt die Tabelle mit 45 Punkten vor Steyrermühl und Neukirchen/Altmünster mit je 41 Punkten an. Für die Oberwanger folgen nun die Wochen der Wahrheit. Am Montag, 21. Mai, kann die Mannschaft von Trainer Marcel Lettner im Heimduell gegen Steyrermühl einen wichtigen Schritt Richtung 1. Liga machen.

Nur eine Runde später folgt das Aufeinandertreffen gegen den derzeitigen Tabellendritten Neukirchen/Altmünster. Beim Gipfeltreffen zwischen Oberwang und Steyrermühl trifft zudem die beste Heim-Elf auf das stärkste Auswärtsteam der Liga. "Das sind genau diese Spiele, warum man den Fußball so liebt", freut sich Oberwang-Trainer Marcel Lettner bereits auf das Spitzenduell. Der Coach warnt jedoch vor einer starken Offensive der Gäste. "Wir müssen defensiv gut arbeiten. Steyrermühl hat bisher 75 Tore geschossen. Da entscheiden Kleinigkeiten." Anpfiff ist um 17 Uhr.

REGIONALLIGA MITTE. Die UVB Vöcklamarkt kassierte in der 29. Runde gegen den Tabellenzweiten Gleisdorf eine 0:2-Heimniederlage. Zum Saisonabschluss muss die Elf von Jürgen Schatas die Reise zum Meister und Sky-Go-Erste-Liga-Aufsteiger Lafnitz antreten. Anstoß ist am Freitag, 18. 5., um 18.30 Uhr. Bereits fix ist für die Vöcklamarkter die Teilnahme im ÖFB-Cup. Die erste Runde wird zwischen 20. und 22. Juli ausgetragen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen