Frischer Schwung am Pibersteinersee

Der Beachvolleyballplatz ist saniert, auch das Strandbuffet sieht einladend aus.
7Bilder
  • Der Beachvolleyballplatz ist saniert, auch das Strandbuffet sieht einladend aus.
  • Foto: Dexkon
  • hochgeladen von Harald Almer

Aufwind für den Pibersteinersee. Der neue Pächter der umbenannten Erlebnisinsel Piberstein will Piberstein wieder zu einem touristischen Schmuckkästchen machen. Vor Ort sorgen Sandra Hudler und Martin Winkler, der für die Gastronomie zuständig ist, mit ihrem Team für eine Aufbruchstimmung in Maria Lankowitz.
Trotz des derzeit wechselhaften Wetters sind die Sanierungsarbeiten in vollem Gang. Das Strandbuffet sieht schon einladend aus und ist mit einem neuen Speiseangebot "bestückt". "Wir haben Ofenkartoffel, verschiedene Salate und natürlich Klassiker wie Schnitzel ebenso im Sortiment wie Kindermenüs", sagt Hudler. Das Selbstbedienungsbuffet kommt ohne Tüteneis und Mehlspeisen nicht aus und ist seit Mitte Mai täglich von 9 bis zum Abend offen.

Zwei Bars

Mit der "Bottlebar", wo es ausschließlich Getränke gibt, und der "Inselbar" mit Snacks und Pizzas sind zwei weitere Gastro-Punkte besetzt. Hier wurden neue Palettenmöbel aufgestellt, auch die Schankanlagen sind neu. Am Beachvolleyballplatz wurden das Netz erneuert und der Sand ausgetauscht, weiters ist die Bocciabahn  wieder funktionstüchtig.
Die neuen Pächter werden auch die große Bühne wieder neu beleben. Nicht mit großen Konzerten, sondern mit Geburtstagsfeiern, Hochzeiten und sonstigen Feierlichkeiten, Proben und Aufführungen von Schulen. "Scheinwerfer und die elektrischen Anschlüsse sind vorhanden", sagt Hudler. "Wir werden unser Angebot auf diesem Gebiet sukzessive erweitern."

Sanierungen laufen

Auch Tretboote fahren wieder am See, Standup-Paddling ist ebenso ein Thema. "Wir haben einige sportliche Neuerungen und einen Wasserpark angedacht", so Hudler. Im Kinderbereich wurde der Sand erneuert. Außerdem wurden die Duschen und die Umkleidekabinen saniert.
"Wir haben über 200 Saisonkarten verkauft, damit sind wir schon sehr zufrieden", resümiert Hudler. Wichtig ist, dass in der Sommersaison der Rundgang um den See zwischen 8 und 18 Uhr nicht möglich ist, derzeit ist er aber noch offen. "Vor 8 und nach 18 Uhr kann der See umrundet werden. Wir bitten aber um Verständnis, dass wir im Sommer dann nur den Hauptzugang bei der Kassa offen haben."
Die Pibersteiner kooperieren eng mit dem JUFA-Hotel und bieten auch viele Möglichkeiten für Schulen an. Sommersport- oder Schullandwochen wären in Maria Lankowitz ideal.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen