Stocksport-Staatsliga
Zwei Weltmeister bei Voitsberg - Köflach ersatzgeschwächt

Der ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg startet mit aktuellen Weltmeistern in die Staatsliga.
  • Der ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg startet mit aktuellen Weltmeistern in die Staatsliga.
  • Foto: Peter Andrä
  • hochgeladen von Harald Almer

Das Warten hat ein Ende. Die Stocksport-Staatsliga mit ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg und ESV Köflach Stadt startet dieses Wochenende.

VOITSBERG. 14 Monate mussten die Herren den Stock zur Seite stellen, das letzte Turnier war die Winter-Staatsmeisterschaft im Februar 2020. Dank eines strengen Covid-19-Präventionskonzepts treten 16 Herren-Teams in vier Gruppen gegeneinander an. In der Gruppe B empfängt Staatsmeister ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg in Rosental den ESV Ladler Tal Leoben am Samstag um 16 Uhr. Mit Alfons Marktl und Heimo Ofner stehen zwei aktuelle Weltmeister im Team der Voitsberger. Der ESV Köflach Stadt muss zur gleichen Zeit im salzburgerischen Franking antreten. 

Neues aktuelles Ligaportal

Das neue Ligaportal des BÖE mit integriertem Liveticker ermöglicht es, die aktuellen Zwischenstände online mitzuverfolgen. Da wegen der Pandemie keine Zuseher bei den Spielen zugelassen sind, wird dieses Service von den Fans sehr geschätzt. Unmittelbar nach Spielende werden die Tabellen automatisch berechnet und stehen – wie beim Fußball – sofort bereit. Die Spielergebnisse können online oder hier direkt abgerufen werden.

Vorsichtig optimistisch

Edi Harg, der sportliche Leiter der Köflacher, stapelt tief: "Wir werden aufgrund der Pandemie am Beginn der Meisterschaft stark ersatzgeschwächt antreten. Wolfgang König und Franz Roth haben sich gegen eine Teilnahme entschieden, daher starten wie mit Heinz Radmüller, Stefan Maritschnegg, Christian Schriebl und Franz Hartl. Ich habe kurzfristig wieder mit dem Training begonnen, um im Notfall als Ersatz einspringen zu können. Wir hoffen auf den Klassenerhalt, was sehr schwierig wird. Vielleicht können wir am Samstag für eine Überraschung sorgen."
Voitsberg-Mannschaftsführer Heimo Ofner ist ebenfalls vorsichtig: "Wir stehen wie alle anderen Mannschaften nach der langen Pause vor einem Neubeginn. Wir werden unverändert in die Meisterschaft starten, haben aber wegen der mangelnden Vorbereitung unsere Erwartungen nach unten gedrückt, unser Ziel ist der Klassenerhalt. Aber wenn es von Beginn an läuft, wollen wir natürlich wieder ins Finale und auch den Titel verteidigen.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen