20.10.2016, 13:49 Uhr

Zertifikate und Ehrungen im Hospizverein

Die 16 Absolventinnen der Hospizgrundausbildung mit BH Hannes Peißl. (Foto: Cescutti)

16 Zertifikate und vier Ehrungen im Haus des Lebens in Voitsberg.

Der Hospizverein Steiermark, deren ehrenamtliche Mitarbeiter schwerkranke und sterbende Menschen begleiten, bildet im Rahmen der Hospizgrundausbildung Menschen aus, die in Alten- und Pflegeheimen, in Krankenhäusern, in stationären Hospiz- und Palliativeinrichtungen ebenso Betroffenen und Angehörigen helfen wie auch daheim. Derzeit sind 863 Menschen in der Steiermark ehrenamtlich aktiv. Die Zertifikatsverleihung bildet den feierlichen Abschluss dieser Ausbildung.

Im Haus des Lebens

Das Hospizteam Voitsberg lud nun ins Haus des Lebens zur Zertifikatsverleihung und Ehrung. 16 Absolventen beendeten ihr Hospizgrundseminar, dazu kamen vier Hospizmitarbeiter, die für ihre mehr als 10-jährige bzw. 15-jährige ehrenamtliche Tätigkeit geehrt wurden. Die Zertifikate wurden von Sabine Janouschek, GF Hospizverein Steiermark, Ute Dolnicar, Teamleiterin vom Hospizteam Voitsberg, und den Referenten Waltraud Wiener und Paul Benedek übergeben. Die Ehrenurkunden überreichten Sabine Janouschek und die Hospizpaten Ingrid Wieser und BH Hannes Peißl. Harald Fripertinger (Flöte) und Svetlana Hübler (Klavier) umrahmten die Feier, an der rund 100 Personen teilnahmen, Michelle Hemmer moderierte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.