15.01.2018, 14:12 Uhr

Die Maestosos wurden vergeben

Vier Maestosos wurde am vergangenen Samstag in Köflach vergeben. (Foto: Cescutti)

450 Besucher waren bei der Gala "Krone des Sports" im Volksheim Köflach dabei.

Es war ein fulminanter Start für eine grandiose Sportauszeichnung. Am letzten Samstag wurde im Volksheim Köflach erstmals der „Maestoso des Sports“ an verdiente Sportlerinnen und Sportler der Lipizzanerheimat vergeben - und das Interesse war enorm. Nicht nur das rund 450 Besucherinnen und Besucher der Preisverleihung im Volksheim beiwohnten, via Livestream wurde die Preisverleihung sogar von Fans in Neuseeland verfolgt.
Eröffnet wurde die Gala mit einer atemberaubenden LED-Show der Dance Industry, die erstmalig in der Steiermark aufgetreten ist. Im Viertelstunden-Takt wurden dann die Gewinner in den einzelnen Kategorien gekürt, wobei es bis zum Schluss spannend blieb. Immerhin konnten die Besucher bei der Gala noch einmal ihre Stimme abgeben und damit die Ergebnisse des Gremiums und des Onlinevotings noch einmal beeinflussen.

Die großen Sieger
In der Kategorie Behindertensportler sicherte sich Philipp Stiefmann, der für die Lebenshilfe Voitsberg an den Start gegangen ist, den Preis. Der Sieg in der Mannschaftswertung ging an den LTV Köflach, die Kategorie Nachwuchssportler konnte Karateka Niklas Hörmann für sich entscheiden. Den „Maestoso des Sports“ für den besten Einzelsportler durfte Stocksportler Franz Roth vom ESV Köflach Stadt mit nach Hause nehmen.
Bis in die frühen Morgenstunden wurde dann mit Egon 7 und der Band Martini Rosso gefeiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.