09.03.2016, 09:27 Uhr

FF Otternitz absolvierte ein ereignisreiches Jahr

Langjährige und verdienstvolle Mitglieder durften sich über Auszeichnungen freuen. (Foto: FF Otternitz)
ST. MARTIN i.S. Die Freiwillige Feuerwehr Otternitz blickte in ihrer diesjährigen Wehrversammlung am 6. Jänner im neu umgebauten Rüsthaus stolz auf das Jahr 2015 zurück. ABI Erich Schipfer konnte dazu neben den Wehrkameraden u.a. auch Bürgermeister Franz Silly, EABI Ernst Seewald und Kontrollinspektor Josef Gosch von der Polizeiinspektion Wies als Ehrengäste begrüßen.

Knapp 200 Ereignisse im Jahr 2015

Im ausführlichen Tätigkeitsbericht des Kommandanten wurde die Leistungsbilanz der Feuerwehr des vergangenen Feuerwehrjahres vorgebracht, in dem neben Übungen und Einsätzen sowie Aus- und Weiterbildungen auch der Feinschliff am umgebauten Rüsthaus am Programm stand. Der Mitgliederstand beträgt derzeit 46 Kameraden, davon 35 aktive Mitglieder, zehn Mitglieder außer Dienst sowie ein Jungfeuerwehrmann. Er berichtete aber auch von den vier Veranstaltungen zur Finanzmittelaufbringung gemeinsam mit der Gemeinde St. Martin i.S. Die Leistungsbilanz ist beachtlich: 189 Ereignisse wurden von 921 eingesetzten Mitgliedern in 3325 Stunden im Jahr 2015 bewältigt. Einen umfangreichen Rückblick über die Tätigkeiten in ihrem Sachgebiet lieferten ABI Erich Schipfer (Atemschutz), OBI Franz Zeck (Jugendwart und Übungen), HBM Bernard Fauland (Sanität), HLM Josef Jauk jun. (Gerätemeister) und OLM d.V. Siegfried Jauk jun. (Funk). Letzterer präsentierte im Anschluss in seiner Funktion als Kassier auch einen umfangreichen Finanzbericht über das Jahr 2015.

Anerkennung für langjährigen Einsatz

Den Höhepunkt der Wehrversammlung bildeten die Ehrungen verdienstvoll wirkender Kameraden. Für besondere Dienste um die Feuerwehr und als Dank und Anerkennung wurden ELM Franz Stieglbauer für seine 50-jährige und EHBI Franz Wippel für seine 60-jährige Tätigkeit geehrt. Die Kameraden EHBI Franz Wippel, EHBM Karl Bruntschko und HBM Bernard Fauland wurden mit dem Verdienstzeichen des Bereichsfeuerwehrverbandes Deutschlandsberg in Bronze ausgezeichnet. Die besten Gratulationswünsche ergingen von den Kameraden auch an ihren Kommandanten ABI Erich Schipfer zum kürzlich verliehenen Großen Silbernen Verdienstzeichen beim letzten Kommandantentag.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.