20.07.2016, 00:00 Uhr

Katzenhaus in Kalsdorf ist fertig

Kosica wird nie mehr richtig laufen können, bei Renate Riedel geht es dem Kater gut.
Für Minka und ihre misshandelten Leidensgenossen gibt es ein Happyend, das Katzenhaus in Kalsdorf ist fertig. Renate Riedel pflegt die Stubentiger, die in der Tierarztpraxis Kaiser verletzt abgegeben werden, so weit wie möglich wieder gesund. Kaum jemand aber will eine behinderte Katze bei sich aufnehmen. Riedels Projekt, ein „Schutzengeldorf“ für diese Tiere zu errichten, ging jetzt in die Zielgerade. Eine Voliere mit ausbüchsbarem Freigelände gibt den blinden, lahmen, verhaltensgestörten und inkontinenten Katzen ein Stück Natur mit Kletterbäumen, Kuschelkörbchen und Höhlen. „Was wir immer brauchen, sind alte Handtücher und Bettwäsche für die Katzen“, sagt Riedel. Gesucht werden auch Paten, die ab 10 Euro monatlich die Futterkosten übernehmen, Telefon 03135 52754.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.