17.03.2016, 13:41 Uhr

Die Steiermark räumt auf

Aktionsteam: Gerhard Draxler (ORF), Landesrat Johann Seitinger (Lebensressort), Bgm. Wolfgang Neubauer (Dachverband der steirischen Abfallwirtschaftsverbände), Daniela Müller-Mezin (WK Steiermark, Fachgruppe Entsorgungs- und Ressourcenmanagement) und Wilhelm Himmel (Nachhaltigkeitskoordinator Land Steiermark) (Foto: ORF/Oliver Wolf)

Beim "großen steirischen Frühjarspatz" sind zehntausende Freiwillige einen Monat lang im Einsatz für eine saubere Steiermark.

47.000 Mitwirkende haben beim "großen steirischen Frühjahrsputz" im Vorjahr in der ganzen Steiermark rund 159.000 Kilogramm Müll gesammelt und auch heuer erwarten sich die Organisatoren bei der neunten Auflage der Umweltaktion ähnliche Resultate.

Mitmachen

Das Lebensressort des Landes Steiermark, die Fachgruppe Entsorgungs- und Ressourcenmanagement der WK Steiermark, der Dachverband der steirischen Abfallwirtschaftsverbände und der ORF Steiermark rufen deshalb vom 29. März bis zum 30. April alle Interessierten dazu auf, unter dem Motto "Stop Littering" ein Zeichen gegen das unbedachte Wegwerfen von Müll zu setzen und Wiesen, Wälder, Bachläufe, Grünanlagen, öffentliche Flächen, etc. zu reinigen. Bereits mehr als 30.000 Teilnehmer haben sich schon für den Frühjahrsputz 2016 angemeldet, wer es ihnen nachmachen will, findet alle Informationen zur Aktion und Anmeldung auf www.saubere.steiermark.at

Asylwerber sollen Verantwortung übernehmen

„Seit dem Start unserer erfolgreichen Frühjahrsputzaktion im Jahr 2008 ist es gelungen weit mehr als 1.000.000 kg achtlos in der Natur weggeworfenen Müll zu sammeln", zog Landesrat Johann Seitinger bei der gestrigen Präsentation der heurigen Aktion ein positives Resümee der letzten Jahre. Gleichzeitig möchte er gemeinsam mit der Caritas mit dem diesjährigen "Frühjahrsputz" auch Flüchtlingen in der Steiermark die Möglichkeit bieten, Verantwortung zu zeigen: "Mit einer besonderen Schwerpunktsetzung werden heuer erstmals auch die freiwilligen Helferinnen und Helfer aus dem Kreise der untergebrachten AsylwerberInnen und Flüchtlinge in diese große steirische Sammelaktion miteinbezogen. Auf diese Kooperation bin ich besonders stolz – sehe ich das doch als ersten Schritt einer gelebten Integration auch zum Wohle unserer Umwelt."

Partner

Zu den Unterstützern des "Frühjahrsputz 2016" zählen unter anderem zahlreiche Schulen, Gemeinden, Einsatzorganisationen, freiwillige Feuerwehren, Alpenverein, Naturfreunde und Pfadfinder. "Natur- und Umweltschutz sind Teil unseres Programms, ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist naturverbundenes Leben – von den ganz kleinen bis zu den 20-Jährigen zieht sich das durch alle Altersgruppen. Mit dem Frühjahrsputz wollen wir deshalb ein aktives Zeichen setzen", erklärt etwa Johanna Müller Hauszer, Landesleiterin der Steirischen Pfadfinder, ihr Engagement.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.