02.07.2016, 23:05 Uhr

Gedanken zur Neuwahl des Bundespräsidenten

Jetzt hat der Verfassungsgerichtshof also entschieden: Die Stichwahl des Bundespräsidenten ist zu wiederholen.
Ausnahmsweise sind sich alle Parteienvertreter einig: Diese Entscheidung ist zu akzeptieren. Was denn sonst? In einem Rechtsstaat die Entscheidung eines Oberstgerichtes - ist klar, dass diese zu akzeptieren ist, bräuchte man keine warme Luft zu erzeugen.
Schön, dass alle finden, was das jetzt wieder für ein Meilenstein war usw. Was ich bisher vermisse ist, dass mal klar gesagt wird, was uns (den Steuerzahlern) diese Wahlwiederholung kosten wird, inklusive eines Wahlkampfes, den ich für absolut überflüssig halte. Was soll denn noch alles herumposaunt werden, wie gut der eine, wie ungut der jeweils andere sei und umgekehrt? Haben wir doch schon alles zur Genüge gehört - und jetzt das Ganze nochmal - darauf kann ich gern verzichten. Warum genügt es nicht, nur den Wahlgang selbst zu wiederholen? - mit gleichem Wahlstichtag, mit nunmehr perfekt funktionierendem Wahlablauf, denn man braucht sich ja nur an die Vorschriften zu halten. Käme sicher beträchtlich billiger, könnte wesentlich schneller abgewickelt werden und würde uns allen und auch den Kandidaten viele Peinlichkeiten ersparen.
Aber es steht halt in einem Gesetz irgendwo so drinnen. Und mit dem Geld der Steuerzahler kann man leicht Wahlkämpfe veranstalten. Das lenkt vielleicht auch von manchen anderen Dingen ab. Ja, Demokratie ist teuer! Sie wurde teuer erkauft mit dem Blut von Vielen, die ihr Leben gegeben haben oder geben mussten. Das sollte uns allen stets eine Mahnung sein, sie zu schätzen und für sie in rechter Weise einzutreten, auch achtsam zu sein, wo ihr Gefahr droht.
Egal, wie diese Wahl ausgeht, welchen Kandidaten Sie wählen werden, welcher Gesinnung Sie sich zugehörig fühlen - wir sind ALLE Österreicher - wir leben alle in einem wunderbaren Land (wir hätten auch in Afrika, Syrien oder sonst wo auf die Welt kommen können - schon mal angedacht?) und unsere Stärke wird sein, dass wir zusammenhalten und dass wir uns alle zusammen hier um ein menschenwürdiges Leben bemühen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
3.004
Leopold Kleedorfer aus Weiz | 04.07.2016 | 13:51   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.