23.09.2016, 12:46 Uhr

Klimakunde live vor Ort im Energiepark

Unterricht mit Sinn: Wie man nachhaltig mit Engergieressourcen umgeht, lernten die Schüler der dritten Klassen. (Foto: KK)

Projektwoche führte Schüler der NMS Mureck zu einem der lokalen Energievorreiter der Stadt.

Das Klima allgemein und den eigenen ökologischen Fußabdruck stellten die Schüler der 3a- und 3b-Klasse der Neuen Mittelschule in Mureck gemeinsam mit den beiden Klassenvorständen Brigitte Fleischhacker und Friederike Trummer in den Mittelpunkt eines einwöchigen Projekts. Vorträge über gesunden Boden und Tierversuche in der Forschung waren wesentlicher Teil des Theorieblocks.
Einen der regionalen Vorreiter in puncto erneuerbare Energien, nämlich Karl Totter junior, lernten die Schüler bei einem Abstecher in den lokalen Energiepark kennen. Totter, Sohn des Murecker Klimavisionärs Karl Totter sen., erzählte den Schülern von der Entwicklungsgeschichte und den Funktionen der einzelnen Betriebe im Park.
Das in der Laufe der Projektwoche gesammelte Know-how wurde abschließend in Form einer Präsentation zusammengefasst und vorgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.