24.03.2016, 12:47 Uhr

Sternwartennews: Der König der Planeten

Jupiter mit seinen Wolkenbändern im Detail. Man erkennt schön Verwirbelung in der Atmospähre und den großen roten Fleck - ein Wirbelsturmsystem das die ganze Erde aufnehmen könnte!

Wenn sie im März und April am Abend den Himmel beobachten werden sie einen hellen Stern im Osten entdecken. Der helle Stern ist der größte Planet des Sonnensystems - Jupiter! Dieser Planet war das erste Objekt das ich als 8-jähriger beobachten konnte. Zunächst erblickte ich das Planetenscheibchen - und 2 dunkle Bänder auf der Oberfläche seine Wolkenbänder. Danach entdeckte ich 4 kleine Sternchen neben dem Planeten, seine Monde. Sie sind nach seinem Entdecker, Galileo Galilei benannt. Warum sollte uns das interessieren? Im 17.Jahrhundert schlossen die Forscher daraus das sich eben nicht alles um die Erde dreht, diese Monde bewegten sich augenscheinlich um Jupiter!
Aber auch aus einem anderen Grund ist Jupiter sehr, sehr wichtig für das Leben auf der Erde. Seine große Anziehungskraft (die Erde würde 10 mal in den Durchmesser passen) zieht auch Kometen an. 1994 gab es den Einschlag vom Kometen Shoemaker Levy und auch von der Vulkanlandsternwarte konnten wir ein paar Jahre danach einen Einschlag eines Kometen oder Asteroiden beobachten. Er hält das innere Sonnensystem vor diesen Trümmern frei, die sonst vielleicht auf der Erde einschlagen würden. Bei ganz guten Bedingungen kann man auch den großen roten Fleck auf der Planetenoberfläche sehen, ein Wirbelsturmsystem, das es wahrscheinlich schon seit über 400 Jahren gibt. Sehen sie selbst diesen Riesenplaneten mit ihren eigenen Augen, es gibt jeden Freitag eine öffentliche Führung auf der Vulkanlandsternwarte!

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.