Jupiter

Beiträge zum Thema Jupiter

20.07.2020 Sonnenuntergang am Neusiedlersee vom Kometen nichts zu sehen
10 7 8

Juli 2020
Vom Kometen und den Planeten

Neowise C/2020 F3 heißt der Komet, der erst am 27.März 2020 mit dem Weltraumteleskop WISE (Wide-Field Infrared Survey Explorer) entdeckt wurde und jetzt im Juli mit freiem Auge sichtbar war. Eine Sensation, weil es ist sehr selten, dass man Kometen mit blossem Auge erkennen kann. Alle haben ihn gesehen und fotografiert, aber vor mir hat er sich bis jetzt hinter den Wolken versteckt. Am 20.Juli (Neumond) wollte ich das ändern. Im Internet war leicht zu finden, wo sich dieser Kometen...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Helmut Gring
1 5

Schöner Sternenhimmel im Juli
Jupiter und Saturn lassen grüßen

Es immer wieder eine Freude bei passendem Wetter den Sternenhimmel genießen zu können - nicht nur für Hobbyastronomen. Im Juli sieht man in der Nacht (ab ca. 22.30 Uhr) sehr schön die großen Planeten JUPITER und SATURN sehr gut, beide stehen in der sogenannten Opposition. Jupiter leuchtet nur einmal im Jahr so hell, er ist - neben der Sonne - das größte Objekt in unserem Sonnensystem welches wissentlich aus 8 Planeten besteht ("Planet" Pluto wird seit dem Jahr 2006 nur mehr als...

  • Baden
  • Philipp Steinriegler
"Nachtmodusaufnahme" - von links nach rechts:
SATURN, JUPITER, Mond. 
Rohrfeldteich Guntramsdorf
5

Schöner Sternenhimmel im Juli
JUPITER und SATURN lassen grüßen

Es immer wieder eine Freude bei passendem Wetter den Sternenhimmel genießen zu können - nicht nur für Hobbyastronomen. Im Juli sieht man in der Nacht (ab ca. 22.30 Uhr) sehr schön die großen Planeten JUPITER und SATURN sehr gut, beide stehen in der sogenannten Opposition. Jupiter leuchtet nur einmal im Jahr so hell, er ist - neben der Sonne - das größte Objekt in unserem Sonnensystem welches wissentlich aus 8 Planeten besteht ("Planet" Pluto wird seit dem Jahr 2006 nur mehr als...

  • Mödling
  • Philipp Steinriegler
Das Bild zeigt die partielle Mondfinsternis vom 16.08.2008 und kommt dem Eindruck am Dienstag sehr nahe, da ein ähnlicher Verfinsterungsgrad erreicht wird.

Himmelsspektakel
Partielle Mondfinsternis am Dienstagabend

TIROL. Ein besonders Himmelsspektakel erwartet uns in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. Dann wird nämlich eine partielle Mondfinsternis zu sehen sein. Bei voraussichtlich gutem Wetter und klarem Himmel kann Dienstagnacht in Österreich eine partielle Mondfinsternis beobachtet werden. „Diese partielle Mondfinsternis hat einen hohen Finsternisgrad, sie erfasst rund zwei Drittel des Mondes", sagt Albert Sudy von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). „Der verdunkelte Teil...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
07.08.2017 partielle Mondfinsternis vom Erdberger Steg aus beobachtet
5 5

Mondfinsternis und Planetenblick
Himmelsbeobachtungen für Frühaufsteher im Jänner 2019

Früh aufstehen könnte sich im Jänner lohnen! Allerdings sollte der Himmel nicht bewölkt sein und der Standort so gewählt werden, dass man den Horizont noch gut beobachten kann. 21.01.2019 totale Mondfinsternis ( natürlich bei Vollmond) in den Morgenstunden: Eintritt des Mondes in den Kernschatten 4 Uhr 34 MEZ Beginn der Totalität 5 Uhr 41 MEZ Mitte der Finsternis 6 Uhr 12 MEZ Ende der Totalität 6 Uhr 44 MEZ Austritt des Mondes aus Kernschatten 7 Uhr 51 MEZ In Wien sollte...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Helmut Gring
Unter Beschuss: Mitarbeiter Christoph Kürbisch schießt in der Vakuumkammer mit Stickstoff- und Heliumionen.
6

Graz Inside
Flugplan: Ab Graz nonstop ins All

Das Institut für Weltraumforschung schießt regelmäßig seine Geräte "auf den Mond". Das Institut für Weltraumforschung in Sankt Peter beschäftigt sich seit 48 Jahren mit der Erforschung der unendlichen Weiten unseres Sonnensystems. Für die Serie "Graz Inside" erhielt die WOCHE eine exklusive Führung durch die ÖAW-Forschungseinrichtung. Von Graz in den Weltraum Harald Ottacher ist einer der 100 Mitarbeiter des Instituts. Als gebürtiger Kärntner ist er nicht der einzige "Zuagroaste":...

  • Stmk
  • Graz
  • Lucia Schnabl
23.08.2018 20:24 Mond mit Halo
2 5 8

Der Mond zeigt sich mit Hof

in dieser Sommernacht am Donnerstag den 23.08.2018 und es gefällt mir! Umso mehr wenn auch wieder der Mars unterhalb des Mondes zu sehen ist. So ähnlich war es auch bei der Mondfinsternis am 27.07.2018. Wahrscheinlich bin ich schon etwas mondsüchtig... Wo: Podersdorf am See, 7141 Podersdorf am See auf Karte anzeigen

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Helmut Gring
Die Wissenschaft und auch viele Hobbyastronomen fiebern dem Himmelsspektakel morgen entgegen.
2

Totale Mondfinsternis trifft große Marsnähe am 27. Juli

Die längste Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts wird auch im Bezirk Oberwart zu beobachten sein - vorausgesetzt das Wetter passt. Dazu gesellt sich noch ein besonders hell leuchtender Mars. BEZIRK OBERWART. Am Freitag, 27. Juli, kommt es von 21.30 bis 23.15 Uhr zu einem Jahrhundertereignis in der Astronomie - nämlich zur längsten totalen Mondfinsternis im 21. Jahrhundert. Dazu gibt es ein weiteres besonderes Schauspiel am Nachthimmel, denn der Planet Mars wird so hell zu sehen sein, wie...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
1 2

Jupiter bei zunehmenden Halbmond

Gegenwärtig stehen sie eng zusammen, der Jupiter und der zunehmende Halbmond. Überhaupt stehen so viele Planeten überm Horizont zu guter Stund. Im Westen Venus, dann im Südwesten der Jupiter, gleich im Süden der Saturn und noch tief im Südosten der leuchtend rote Mars, wenn man gegen 22h Ausschau hält. Und der Große Wagen hat seinen Henkel um diese Zeit nach oben stehen  hoch im Nordwesten.

  • Schwechat
  • Anette Aslan
2

Planet Venus - Der Abendstern

Für viele Menschen ist der gegenwärtig helle Stern, der nach Sonnenuntergang tief im Westen sichtbar wird, der sogenannte Abendstern. Eigentlich ist er ja ein Planet, die Venus nämlich, die grad im Sternbild Stier steht und am 19. Mai langsam die Grenze zu den Zwillingen erreicht.  Liest man Berichte von sogenannten Sterndeutern, den Astrologen, so behaupten sie, die Venus stünde gegenwärtig in den Zwillingen,  als Zeichen der Liebe - für den Wonnemonat Mai. Ich weis nicht, wie  hartnäckig so...

  • Schwechat
  • Anette Aslan
25.08.2017 20:35 Mond trifft Jupiter am Abendhimmel ( aufgenommen in Podersdorf )

Mond bei Jupiter

Wo: Podersdorf am See, Podersdorf am See auf Karte anzeigen

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Helmut Gring
Planet Saturn im Süden und Planet Jupiter im Südwesten Video: https://www.facebook.com/VeniteAustria/videos/1477279512318764/
3

Kleiner Sterne-Rundblick am Abendhimmel im Juli (Video)

Wir sehen in den folgenden 3 Minuten einen künstlerischen 15 Tage-Sterne-Rundblick am abendlichen Himmel im Juli. (siehe Video). Das freie Computerprogramm STELLARIUM kommt zur Anwendung. Heute ist der 21.Juli, 2017, 21:00 Uhr MESZ. VIDEO: https://www.facebook.com/VeniteAustria/videos/1477279512318764/ Idee, Video, Klavier und Text: Gerald Spitzner, Wien, 2017-07-21

  • Wien
  • Favoriten
  • Gerald Spitzner
Jupiter vom 1.4.2017 mit dem großen roten Fleck, einem erdgroßen Wirbelsturmsystem
1

Sternwartennews: König der Planeten

Wenn sie Anfang April 2017 den nächtlichen Sternenhimmel beobachten werden sie einen hellen "Stern" im Osten sehen - der größte Planet im Sonnensystem, Jupiter. Der Planet selbst ist riesig, 12 Erden würden erst seinen Durchmesser füllen. Er besitzt ein System von Monden, einer ist der vulkanisch aktivste Körper im Sonnensystem, ein anderer besitzt mehr Wasser unter einer Eiskruste als die Erde. Jetzt kann man sich fragen, was bringt es diesen Planeten zu erforschen? Eine Theorie besagt das...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Günter Kleinschuster
Jupiter mit seinen Wolkenbändern  im Detail. Man erkennt schön Verwirbelung in der Atmospähre und den großen roten Fleck - ein Wirbelsturmsystem das die ganze Erde aufnehmen könnte!
1 2

Sternwartennews: Der König der Planeten

Wenn sie im März und April am Abend den Himmel beobachten werden sie einen hellen Stern im Osten entdecken. Der helle Stern ist der größte Planet des Sonnensystems - Jupiter! Dieser Planet war das erste Objekt das ich als 8-jähriger beobachten konnte. Zunächst erblickte ich das Planetenscheibchen - und 2 dunkle Bänder auf der Oberfläche seine Wolkenbänder. Danach entdeckte ich 4 kleine Sternchen neben dem Planeten, seine Monde. Sie sind nach seinem Entdecker, Galileo Galilei benannt. Warum...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Günter Kleinschuster
Insgesamt zählte Franz Hauzinger 340 Sonnenstunden im Juli und 347 im August.
3

Wetter im Bezirk verzeichnet "gigantischen Rekord"

2015 war nicht wärmstes Jahr – sorgte aber dennoch für "Tropen-Rekord". MÜNZKIRCHEN (ebd). Seit 25 Jahren sammelt der Münzkirchner Wetterdaten, doch noch nie gab es so viele tropische Tage wie 2015. Insgesamt waren es 28, an denen über 30 Grad herrschten. "Das ist ein gigantischer Rekord", sagt Hobbymeteorologe Franz Hauzinger zur BezirksRundschau. Zum Vergleich: 2014 wurde die 30 Grad-Marke in Münzkirchen nur vier Mal überschritten. Am heißesten war es demnach am 13. August mit 34,8 Grad. Der...

  • Schärding
  • David Ebner
Mondfinsternis 2015, Mond gegen 3.15 Uhr
1 7

Mondfinsternis 2015 eine kurze Nachlese mit Fotos

Wir sind am 28.9.2015 gegen 3 Uhr früh auf dem Beobachtungspunkt angekommen, haben das Equipment ein Spiegelteleskop mit 150mm Öffnung und 750mm Brennweite aufgebaut und konnten ein paar Fotos des bereits leicht verfinsterten Mondes machen. Jedoch waren das dann die einzigen Fotos des Mondes dieses "Morgens", da um ca. 3.30 Uhr am Beobachtungspunkt in Oberleis der Himmel fast komplett in der Himmelsregion des Mondes zuzog. Am Ende der Mondfinsternis waren wieder Teile des Himmels offen, sodass...

  • Gänserndorf
  • christopher brandl
Halbmond
3

Sichtbarkeit der Planeten im Monat April

Merkur geht derzeit kurz nach Sonnenuntergang unter und ist schlecht beobachtbar. Die Helligkeit überschreitet nicht 1.5 Magnituden. Der helle Planet Venus steht als sehr heller Abendstern relativ hoch im Westen am Himmel und strahlt mit einer Magnitude von -4.0. (zum Vergleich Sonne -26, Mond -13, Jupiter -2.5, Wega 0). Venus geht zwischen 21.45 und 22.50 Uhr unter. Venus steht im Sternbild Widder. Mars ist derzeit eher schlecht beobachtbar und geht um ca. 20.00 Uhr unter, die...

  • Gänserndorf
  • christopher brandl

Transite

Prognosemethoden Die Transite – beliebteste Methode Äußere Umstände und Einflüsse Die Schnellläufer Jupiter / Saturn Transite Uranus / Pluto / Neptun Transite Inhalt: Fragen – Antworten verantwortungsvoller Umgang Wirkung der Zeitqualitäten Kommende Trends erfassen 7 Jahres Rhythmus von Uranus 7einhalb Jahres Rhythmus von Saturn 12 Jahres Rhythmus von Jupiter Voraussetzungen: Sie sollten die Grundlagen der Astrologie kennen und ein Grundhoroskop erfassen und deuten...

  • Wien
  • Margareten
  • Heike Untermoser
G. Siegfried
2

Er glänzt die ganze Nacht

Mit seinen 140000 km Durchmesser ist Jupiter der größte Planet in unserem Sonnensystem. Im Tor der Ekliptik, in der Nähe der Hyaden und des Sterns Aldebaran ist seine momentane Position. Selbst in einem Feldstecher lassen sich bereits die 4 Galiläischen Monde, die wie auf einer Perlenschnur aufgereiht sind erkennen. Durch das große Rückstrahlvermögen (Albedo) dieses Gasplaneten, verziert er unseren Nachthimmel.

  • Rohrbach
  • Siegfried Ganser
Sobald am 11. August die Sonne untergegangen ist, heißt es "Bühne frei" für die Sterngucker.

Großmugl greift nach den Sternen

In Großmugl funkeln bei wolkenfreiem Himmel mehr als 5.000 strahlende Objekte am Himmel. GROSSMUGL (nöwpd). Verursacht durch die vielen starken künstlichen Lichtquellen kann man in der Großstadt Wien auch bei klarer Nacht nur noch 20 bis 40 Sterne mit freiem Auge erblicken. Demgegenüber funkeln in der Gemeinde Großmugl bei wolkenfreiem Himmel jede Nacht mehr als 5.000 strahlende Objekte am Firmament - das leuchtende Band der Milchstraße inklusive. "Viele Besucher, die das erste Mal nach...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
Venus rechts...Jupiter links
10

Venus und Jupiter ganz hell am Abendhimmel zu sehn

Im Moment sind die Planeten Venus und Jupiter ganz nah nebeneinander zu sehen. Venus steht alle acht Jahre an der gleichen Stelle des Himmels, Jupiter alle 12. Alle 24 Jahre kann man die beiden Planeten gemeinsam in der gleichen Himmelsregion sehen. Im Jahr 2012 kommt es zu einer besonders schönen Konstellation Mitte März. Da rücken sich sich Venus und Jupiter auf den Pelz. Ende März ist das Schauspiel dann wieder vorbei.

  • Kärnten
  • Spittal
  • Caro Guttner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.