Nachthimmel

Beiträge zum Thema Nachthimmel

Lokales
4 Bilder

BORG Jennersdorf zu Besuch in der Sternwarte
Auf den Spuren von Galilei, Kepler und Co.

Bei besten Wetterbedingungen besuchten die Schüler/innen des naturwissenschaftlichen Zweiges vomBORG Jennersdorf mit Physiklehrer Mag. Michael Schmidt die Vulkanlandsternwarte. Geleitet von Dr. Emmerich Frühwirt konnte man neben den Planeten Venus, Uranus und Neptun, ein Sternentstehungsgebiet wie den Großen Orionnebel, den Sternhaufen der Plejaden, oder ferne Welten wie die Andromedagalaxie, die Zigarrengalaxie als auch den Rest eines explodierten Sterns (Krebsnebel) mit eigenen Augen durch...

  • 22.01.20
  •  1
Lokales
Die Tiroler Umweltanwaltschaft bietet zusammen mit dem TVB Kaunertal und den Kaunertaler Gletscherbahnen im Rahmen des Interreg-V-A-Projektes „FUTOURIST“ heuer abermals eine spezielle „Sternen-Wanderung“ an.
4 Bilder

Highlight an der Kaunertaler Gletscherstraße
Sternennächte im Kaunertal erwandern

KAUNERTAL. Er ist einer der dunkelsten Nachthimmel Österreichs – faszinierend und geheimnisvoll. Die Tiroler Umweltanwaltschaft bietet zusammen mit dem TVB Kaunertal und den Kaunertaler Gletscherbahnen im Rahmen des Interreg-V-A-Projektes „FUTOURIST“ heuer abermals eine spezielle „Sternen-Wanderung“ an. Ziel von „FUTOURIST“ ist es, Natur- und Kulturschätze in den Alpen zu fördern. Die erste geführte Tour am „Gepatsch“ im Kaunertal findet am 14. August statt. "Dunkle Welt" des Kaunertals...

  • 02.08.19
Leute
4 Bilder

Abendliches Wolkenfenster... von Ingo Baumgartner

Ein Himmelfenster öffnet sich; vergoldet das Gemäuer satt. Der wirbelnde schnelle Pinselstrich, verwandelt kurz die müde Stadt. Der Berg zeigt malerisch Kontur, die Burg erstrahlt im Nachtgewand. Gewölk verwischt; jedoch die Spur des Licht's und Schwärze füllt das Land. Doch Haus und Gasse tauchen ein ins Lichtermeer; aus Wasserkraft begrüßt. Weil Nacht - statt heller Schein - uns Angst und Unbehagen schafft. Ingo Baumgarner (1944 - 2015)

  • 04.09.18
  •  5
  •  14
Freizeit
4 Bilder

die Sternderl zur Versöhnung

Als ich heute so gegen 22h des Nachts in den Garten ging, leuchteten die Sternderl so schön klar vom Himmel, vereinzelt tummelten sich noch ein paar dünne Eiswolken in großen Höhen herum, im Süden sah ich den Wiederschein von weit entferntem Wetterleuchten über Eisenstadt.  Welch eine Wohltat nach solch einem Wetter wieder die Sternderl sehen zu können! Und noch ist der Sommer ja nicht vorbei, denn das sogenannte Sommerdreieck steht um 22h genau über uns.  Mit 22s Langzeitbelichtung, 3,5...

  • 03.09.18
Lokales
3 Bilder

Viele "Ooohs" und "Aaaahs" beim Blick in den Nachthimmel

Sternschnuppenschauen am 12. August. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Auch in unseren Breiten war die Nacht von 12. auf 13. August perfekt, um Sternschnuppen zu beobachten. Fotografieren war vielen schnuppe, zumal nicht jeder Standort dafür geeignet war. Doch zum Anschauen genügte ein Blick in den Nachthimmel.

  • 13.08.18
  •  2
Lokales

Nachthimmel über Wien

Ich weiß nicht, wann man über Wien den Nachthimmel mit seinen Sternen mit bloßem Auge sehen wird können. Dazu müßte man alle Lichter der Stadt abdrehen. Wenn man bedenkt, weshalb man die Lichter der Stadt zuletzt abdrehen mußte, ist es wohl besser, daß man sich den Sternenhimmel nur vorstellen kann. https://www.meinbezirk.at/wieden/lokales/hauptbahnhof-wien-mit-nachthimmel-d2015881.html Wo: Schloss Belvedere, 1030 Wien auf...

  • 09.08.18
  •  6
  •  7
Lokales
Sternschnuppenregen am Nachthimmel

Kinder des Perseus und der Andromeda

SALZBURG (red). Der Sternschnuppenregen der Perseiden erscheint alljährlich im Hochsommer. Heuer wird das Naturschauspiel zwischen dem 9. und 13. August erwartet. Für Beobachter scheint der Ursprung dieser Sternschnuppen im Sternbild Perseus zu liegen, von dem sich auch die Bezeichnung "Perseiden" ableitet. Und tatsächlich sind die Perseiden - folgt man der Mythologie - die Kinder des Helden Perseus und seiner Frau Andromeda. Der Legende nach rettete der griechische Held Perseus die...

  • 02.08.18
  •  1
  •  4
Lokales

Vollmond

Wieder einmal Vollmond Wo: Nachthimmel , 6020 Innsbruck auf Karte anzeigen

  • 31.07.18
Bauen & Wohnen
Besseres Licht ist machbar und bringt allen Vorteile.

Oö. Umweltkongress 2018: G'scheites Licht für eine naturnahe Nacht

Lange stand die künstliche Beleuchtung unter dem Motto "mehr Licht". Das Ziel muss jedoch "besseres Licht sein". Licht, das uns hilft, besser zu sehen ohne zu blenden, die Gesundheit zu bewahren, die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, die Umwelt nicht unnötig aufzuhellen, die Tierwelt nicht zu stören und Energie zu sparen. Während in größeren Städten eine Vollmondnacht nicht mehr von einer mondlosen unterschieden werden kann, zeigt eine wissenschaftliche Arbeit, dass es in Oberösterreich...

  • 29.01.18
Lokales
Imposant
5 Bilder

Blitzgewitter

Gestern Abend (26.08.2017) gingen wieder einmal, wie heuer schon oft der Fall,  kräftige Gewitter über dem ganz Tirol nieder. Einhergehend mit diesen Gewittern sind natürlich auch die Blitze, die heuer schon in einer Vielzahl vom Himmel rauschten, sichtbar.  Auch in Kappl konnte ich dabei gestern wieder einige dieser Blitze bildlich festhalten. Wo: Kappl, Kappl auf Karte anzeigen

  • 27.08.17
  •  1
  •  5
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.